at.blackmilkmag.com
Neue Rezepte

Die wöchentliche Kolumne von Chefkoch David Burke für The Daily Meal

Die wöchentliche Kolumne von Chefkoch David Burke für The Daily Meal


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


Du hast letzte Woche seine Weisheitsworte verpasst? Jetzt finden Sie alle Beiträge der talentierten Köche an einem Ort

Vergangenen Sommer Wir haben angekündigt, dass Küchenchef David Burke würde eine wöchentliche Kolumne für den Cook-Kanal von The Daily Meal schreiben. Neben seinen sieben preisgekrönten Restaurants ist der New Yorker Küchenchef für seine unternehmerischen Ambitionen und seine philanthropische Art bekannt und trat im August der Cook-Redaktion bei, um sich journalistisch die Beine zu vertreten. Jetzt freuen wir uns, Ihnen mitteilen zu können, dass seine Kolumnen alles an einem Ort versammelt auf The Daily Meal, damit Sie alle einzigartigen Kochtipps, die Burke mit uns geteilt hat, leicht finden können.

In seinen Kolumnen vermittelt Burke dem Hauskoch die Weisheit eines Profikochs. Durch Menüideen, Rezepte und Kochtipps können die Leser von The Daily Meal einen Teil seines skurrilen Kochstils mit nach Hause nehmen, der ihm in seinen Restaurants kritisches Lob eingebracht hat, sowie Insidertipps und -tricks, die sie zu Profis machen die Küche. Ob Ideen für ein Dinner-Party-Menü – wie das olympische menü er hat während der Spiele 2012 für uns entworfen – oder Inspiration für Holen Sie das Beste aus Ihrer Küche heraus, Burkes wöchentliche Kolumne ist immer inspirierend. Egal, ob Sie seinen Beitrag zu Last-Minute-Ideen für Thanksgiving von letzter Woche verpasst haben oder nach seinen kinderfreundlichen Rezepten suchen, Sie können ihn leicht auf der Kolumnenseite von Chefkoch David Burke finden.

Klicken Sie hier, um die wöchentlichen Kolumnen von Chefkoch David Burke zu sehen

Anne Dolce ist Chefredakteurin bei The Daily Meal. Folge ihr auf Twitter @anniecdolce


Die wöchentliche Kolumne von Chefkoch David Burke für die tägliche Mahlzeit - Rezepte

Grand Tavern Bar im Angad Arts Hotel

Das erste Restaurant, in dem ich gegessen habe, war Howard Johnson’s. Ich hatte das gebratene Muschelbrötchen mit Remoulade. Die Taverne am Straßenrand war ein bequemer Ort für Reisende, um eine Mahlzeit oder ein Eis (28 Geschmacksrichtungen) zu sich zu nehmen. Put HoJo’s ist den Weg des Dinosauriers gegangen. Sowohl Essen als auch Reisen sind mit einem großen Knall und viel Glanz in das 21. Jahrhundert eingetreten.

Historisch und skurril

Um den neuesten Hotel- und Restaurantservice zu sehen, brauchen Sie nicht weiter zu suchen als die neue Grand Tavern by David Burke, das charakteristische Restaurant im Angad Arts Hotel. Das künstlerische, luxuriöse Hotel belebt den Grand Center Arts District und ist nur einen Steinwurf vom The Fox Theatre und der Powell Symphony Hall entfernt. Was einst das Missouri Hotel war, das Ende der 1920er Jahre erbaut wurde, ist wieder für Gäste und Gäste geöffnet. Diesmal mit 146 Zimmern und 38 Suiten.

Die Werke lokaler Künstler säumen die Wände des gesamten Gebäudes. Auch Hotelgäste mischen mit. Sie können wählen, welche Raumfarbe zu ihrer Stimmung passt: Rot (Leidenschaft), Gelb (Glück), Grün (Verjüngung) und Blau (Ruhe). Hmm. . . Ich frage mich, ob sie ein oder zwei Zimmer in warmem Beige für diejenigen haben, die nichts mehr als einen guten Schlaf wollen.

David Burke, der mit dem James Beard-Preis ausgezeichnete Koch, dessen Name mit dem Restaurant verbunden ist, hat auch die Tavern 62 in New York City und das BLT Prime im Trump International in DC.

Mittagessen in der Lounge

Cyndy und ich waren diese Woche mittags in der Grand Tavern. Das geräumige Hotelrestaurant hat ein Art Deco-Feeling mit den originalen Terrazzoböden, übergroßen Spiegeln, funky Kunst und einer Reihe von Tischen und Bänken, genug für 123 Sitzplätze in der Bar und der vorderen Lounge.

Die Speisekarte bot das, was der Küchenchef „moderne amerikanische Tavernen-Küche“ nennt. Cyndy wählte den St. Louis Salad, eine bunte und schmackhafte Mischung aus Obst und Gemüse, aber ohne Salat. Ich war von den Hummerknödeln angelockt, ging aber mit den aufgespießten Krabbenkuchen und einem Teil ihrer typischen Hipster Pommes. Alles gut vorbereitet und präsentiert.

Der St. Louis Salat mit Burrata , Garnelen, Oktopus, Obst und Gemüse , und Chorizopaste.

Ritz-Krabben-Kuchen mit Schinken und Käse, Chipotle-Aioli, Tomatenmarmelade und Pommes.

Hipster Pommes

Da Thanksgiving (wörtlich) noch unter unseren Gürteln ist, haben wir das Dessert ausgelassen. Trotzdem hat unser entzückender Kellner ein kostenloses und leckeres Paar Shortbread-Kekse mit einem Hauch Schokoladenmousse serviert. Die Gooey-Butter Donuts, eine Interpretation des berühmten Kuchens von St. Louis, sind nur auf der Abendkarte erhältlich, sagte sie. Gleiches gilt für den Käsekuchen-Lutscher-Baum.

Shortbread-Kekse mit Schokoladenmousse

Der Kunstteil

Co-Entwickler Steve Smith aß am Nebentisch zu Mittag und hielt an, um ihn zu besuchen. Er bestand darauf, dass wir nach dem Mittagessen mit dem Aufzug in den 12. Stock fahren. Als wir unsere Shortbread-Kekse aufgegessen hatten, gingen wir den Flur entlang, vorbei an den Badezimmern, die durch ein Paar rote Stilettos (Frauenzimmer) und schwarze Flügelspitzen (Männerzimmer) an der Wand gekennzeichnet waren.

Wir haben einen Blick in den Hauptspeisesaal oder Atrium geworfen, einen geräumigen, von der Decke beleuchteten Raum in üppigem rotem Samt, der bald eröffnet werden soll.

Das “window” im Aufzug zeigt ein Video von Gesichtern, die dich ansehen.

Auch die Fahrt mit dem Aufzug amüsierte sich mit rotierenden Videos von Tieren und Menschen, die Sie alle durch eine Fensterscheibe anstarrten. Als wir aus dem Aufzug in die Sky Lobby des Hotels traten, standen wir einer riesigen Chamäleonlampe gegenüber, die den Raum dominierte. Unten im Flur bot eine weitere Lounge Brettspiele und eine Wand aus Saiteninstrumenten für die Gäste, um sich zu amüsieren.

Die Sky-Lobby im 12. Stock

Musik- und Spiellounge

Blick auf die Dachterrasse von der Rainbow Lounge des Angad Arts Hotels

Anstatt Ihren Abend auf eine Mahlzeit an einem Tisch zu beschränken, können Sie im Restaurant auf der Straßenetage essen und durch die Sky-Lobby im 12. Vielleicht entscheiden Sie sich sogar für eine Übernachtung in einem der stimmungsaufhellenden Gästezimmer.

Wählen Sie eine Raumfarbe (Rot, Gelb, Grün oder Blau), die Ihrer Stimmung entspricht.

Das Ende der 1920er-Jahre erbaute und im letzten Jahrzehnt leerstehende zwölfstöckige Gebäude wurde für 65 Millionen US-Dollar renoviert und nach einem Familienmitglied eines der englischen Mitentwickler benannt.

Grand Tavern von David Burke , 626 N. Grand Blvd. Täglich geöffnet : Frühstück 7-11 Uhr Mittagessen 11-15 Uhr (Mo-Sa) Mittag 15-17 Uhr Abendessen Mo-Do: 17 Uhr-10:30 Uhr Fr-Sa: 17 Uhr 11 Uhr So: 16 Uhr - 21:30 Uhr Sonntagsbrunch 11-15 Uhr. Auch vor und nach Theater-Specials. Küchenchef: David Burke Menü.

Angad Arts Hotel. Schauen Sie sich diese wilde und wundervolle Website an.


Chefkoch des Augenblicks: Attila Bollok von Comme Ca, Fleischnacka-Hersteller

Attila Bollok ist der neu installierte Küchenchef der französischen Brasserie Comme Ça von David Myers. Bollok wuchs in New York auf, entdeckte aber bei Besuchen im Heimatland seiner Eltern in Ungarn die Freuden des Kochens an der Seite seiner Großmutter. Als Teenager machte Bollok eine Lehre im französischen Restaurant La Caravelle. Nach einem kurzen Literaturstudium entschied er sich für ein Studium am französischen Culinary Institute (heute International Culinary Center). Bollok arbeitete bei Fishtail by David Burke und Rouge Tomate in New York, bevor er nach Los Angeles zog und bei Scott Conants Scarpetta landete. Er kam letztes Jahr als Sous-Chef zu Comme Ça und wurde kürzlich zum Küchenchef befördert, der die saisonale, französisch inspirierte Speisekarte des Restaurants Melrose Avenue beaufsichtigt.

Was steht als nächstes auf Ihrer Speisekarte?

Achten Sie auf ein fleischnacka Variation. Geschmorte Kaninchen- oder vielleicht Lammschulter, zerkleinert und in einen frischen Nudelteig eingerollt. Dann wird er in Runden geschnitten, in einer aromatischen Brühe pochiert, in der Pfanne angebraten und mit eigenem Jus glasiert. Die Dinge, die sie sich im Elsass ausdenken.

Neueste Zutaten-Besessenheit?

Versaft! Es ist weder Kochwein noch Essig, sondern ein Produkt der Kaltpressung von ungereiften und nicht vergorenen Weintrauben. Es bietet eine wirklich schöne Helligkeit im Geschmack, da es die gleiche Säurebasis wie Wein hat, aber es ist immer noch eine zartere Alternative zu Essig oder Zitronensaft in „aufhellenden“ Gerichten. Es erweist sich auch als weinfreundlicher, da seine Feinheit die Essenz des Weins, den Sie trinken, nicht verfälscht.

In welches Restaurant gehst du immer wieder?

Los Angeles ist zweifellos eine der besten Städte für mexikanisch inspirierte Küche. Bei der hohen Dichte an Restaurants und Taquerías, die sowohl regionale als auch authentische Küche bieten, ist es schwer, einen Favoriten zu haben. Aber wenn es einen Ort gibt, der es richtig macht, dann sind es die Jungs von Escuela Taqueria in Beverly. Ich bin verrückt nach ihren gerösteten Poblano-Chile-Tacos mit lokalem Jack-Käse.

Auf welches Küchengerät können Sie nicht verzichten, außer auf Ihre Messer?

Vor ein paar Jahren hätte ich leicht gesagt, meine Sous-Vide-Maschine oder besser noch meine Thermo-Tauch-Thermostat. Um nicht zu sagen, dass dies nicht die coolsten Dinge sind, die seit dem digitalen Remaster von "Star Wars" passieren, aber ich kehre zurück zu der alten Schule, schöne Fleischstücke zu kochen. Die Methode des scharfen Anbratens, des langsamen Röstens und des Übergießens in krautiger und knoblauchbrauner Butter. Da ist einfach mehr Handwerk. Und wie kann man die Temperatur besser messen als ein billiger drahtdünner Kuchentester. Ein Dollar neunundneunzig bei Ihrem örtlichen Kochladen.

Meine Frau nahm mich mit ins Ausland und zeigte mir alles, was in ihrem Heimatland Israel angesagt ist. Ich liebe die mediterrane Küche. Israelisches Frühstück ist zweifellos das beste. So frisch, so einfach, so lecker. Shakshuka, Eier in einem langsamen Eintopf aus reifen Tomaten, Paprika und Gewürzen gebacken. Frisch passierter Joghurt oder Labneh, wie sie es nennen, serviert mit hochwertigem Olivenöl, geröstetem Fladenbrot und einem frisch gehackten Salat. Es ist so gut wie es geht.


So kochen Sie Ihren Urlaubstruthahn in der Spülmaschine

Wenn Sie Ihren Thanksgiving-Truthahn im Ofen nicht feucht halten können, sollten Sie es in der Spülmaschine versuchen. Ja, die Leute benutzen die Küchenwaschmaschine seit den 1970er Jahren zum Kochen von Proteinen und Fisch, aber der berühmte Koch David Burke besteht darauf, dass Sie sie auch verwenden können, um den Star Ihres Thanksgiving-Essens zuzubereiten.

Aber bevor Sie anfangen, Ihren gesamten Truthahn in die Spülmaschine zu schieben, verlangt Burkes Rezept zwei Truthahnbrüste ohne Knochen, nicht den ganzen Vogel. Das Fleisch und die Kräuter werden fest in Plastikfolie verpackt und dann in Tupperware-Behältern versiegelt, bevor sie für drei Zyklen oder etwa 3 Stunden und 25 Minuten auf das oberste Regal der Spülmaschine gelangen.

Es ist nicht gerade der beste Weg, um diese goldene Haut für den ersten Wow-Faktor zu bekommen, wenn der Vogel an den Tisch gebracht wird, aber es könnte zur Not funktionieren. Und die Kochmethode sollte für eine temperamentvolle Dinnerparty-Konversation sorgen.

Burke benutzte seinen Geschirrspüler zum ersten Mal 1982, um einen 10-Pfund-Lachs zu kochen, nachdem er entdeckt hatte, dass er keinen Topf hatte, der groß genug war, um ihn zu kochen. Die Los Angeles Times veröffentlichte 1986 ein Rezept für spülmaschinenpochierten Lachs in Folie einlegen und dann einen vollständigen Zyklus durchlaufen, ohne Seife zu verwenden.

Wenn Sie darüber nachdenken, Ihre Spülmaschine zu betreiben, ohne tatsächlich etwas zu waschen, ist das zu viel Wasser- und Energieverschwendung, Sie sollten vielleicht die Methode der italienischen Autorin Lisa Casali zum Kochen in der Spülmaschine ausprobieren. In ihrem Buch „Cucinare in lavastoviglie“ schlägt sie Rezepte für Mahlzeiten vor, die in luftdicht verschlossenen Gläsern während des regelmäßigen Spülgangs mit Spülmittel zubereitet werden.

Hier ist Burkes Rezept aus dem Daily Meal. *Hinweis: Dieses Rezept wurde nicht von der Los Angeles Times Test Kitchen getestet.

2 Truthahnbrüste ohne Knochen, jeweils 2 3/4 Pfund

4 Esslöffel gehackte Petersilie

3 Esslöffel gehackter Salbei

3 Esslöffel gehackter Thymian

4 Esslöffel gehackter Knoblauch

4 Esslöffel gehackte Schalotten

2 Esslöffel schwarzer Pfeffer

Kräuter, Knoblauch, Schalotten, Salz und Pfeffer mit Olivenöl vermischen. Putenbrust einreiben und fest mit Plastikfolie abdecken. In Tupperware geben und auf das oberste Regal der Spülmaschine stellen.

Lassen Sie die Spülmaschine 3 volle Zyklen für eine Gesamtzeit von etwa 3 Stunden und 25 Minuten laufen. 25 Minuten ruhen lassen, dann unter den Grill legen, bis die Haut knusprig ist.

Würden Sie versuchen, Ihren Truthahn in der Spülmaschine zu kochen? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen.


Chris Shea

Chris Shea bringt fast ein Jahrzehnt Erfahrung in der Zusammenarbeit mit David Burke in das neueste Projekt des gefeierten Küchenchefs, David Burke Kitchen, in Manhattans Stadtteil SoHo ein. In enger Zusammenarbeit mit Burke nimmt Shea seinen skurrilen Stil an, um die charakteristischen verspielten Gerichte zu wahren, für die das Restaurant bekannt ist.

Shea wurde in Manhattan geboren und aufgewachsen und entwickelte ein Interesse an Lebensmitteln, als sie im Alter von 12 Jahren für den legendären Frank's Market in Washington Heights lieferte Restaurant. Bald darauf folgte eine Berufsausbildung am Institut für Kochpädagogik.

Shea tauchte direkt nach der Schule in die kulinarische Szene von New York City ein, darunter ein Abstecher im Park Avenue Café, wo er David Burke, den damaligen Besitzer und Küchenchef des Restaurants, zum ersten Mal traf.

Erst 2003 trafen sich die beiden Köche im Davidburke & Donatella, heute bekannt als David Burke Townhouse, wieder. Shea, begierig darauf, für Burke zu arbeiten und immer noch in seinem Anzughemd und in seiner Hose, wurde nur eine Woche nach Eröffnung des Restaurants an Ort und Stelle eingestellt.

In den nächsten acht Jahren wurde Shea ein fester Bestandteil von Burkes kulinarischem Team und absolvierte die Station für heiße Vorspeisen im David Burke Townhouse zum Koch bei David Burke im Bloomingdale’s und David Burke Prime im Foxwoods. Er kam 2011 zu David Burke Kitchen.

Heute leitet Shea als Küchenchef das Personal und entwickelt neue Menüpunkte, die Burkes Kombination aus einfallsreicher Präsentation und rustikalen Aromen demonstrieren, wie z Steak mit Mushroom Pot Pie, Karottenpüree und Escarole.

Curtis Stein

Curtis Stein

Curtis Stone (curtisstone.com) ist ein international bekannter Koch, TV-Moderator, Unternehmer und New York Times Bestseller-Autor. Seine Philosophie, so zu kochen, wie es Mutter Natur beabsichtigt hat, inspiriert Curtis dazu, seine Rezepte einfach zu halten, lokale, saisonale und biologische Zutaten zu verwenden und das Essen für sich selbst sprechen zu lassen. Curtis ist auf der ganzen Welt für seine Fähigkeit bekannt, Hobbyköchen mit köstlichen, machbaren Rezepten und einfachen Kochtechniken zu helfen, Vertrauen in die Küche zu finden.

Curtis wurde in Melbourne, Australien, geboren und entdeckte seine Leidenschaft für Essen, als er seiner Großmutter zusah, wie sie ihren legendären Fudge zubereitete und seine Mutter ihr perfektes Schweinefleisch röstete. Er lernte schnell die Schönheit der Herstellung – und des Essens – hausgemachter Speisen zu schätzen und schätzte die Art und Weise, wie sie Menschen zusammenbrachte. Diese frühe Lektion sollte schließlich Curtis' Ethos und die Grundlage seiner kulinarischen Karriere werden.

Nach dem Abschluss der Kochschule nahm er eine Stelle als Koch im Savoy Hotel in Melbourne an, bevor er nach London ging, wo er seine Fähigkeiten unter dem legendären Drei-Sterne-Michelin-Genie Marco Pierre White im Café Royal, Mirabelle, verfeinerte. und der hochverehrte Quo Vadis.

Curtis eröffnete im Januar 2014 ein multifunktionales kulinarisches Hauptquartier in Beverly Hills mit einer Testküche und seinem kleinen Traumrestaurant Maude (mauderestaurant.com).

Während er in London lebte, trat Curtis in mehreren britischen Kochshows auf, bevor er die Aufmerksamkeit der Fernsehproduzenten in Australien auf sich zog. Im Alter von 27 Jahren wurde er der Star einer neuen Kochserie namens Im Menü surfen. Es war ein internationaler Hit, der zu seiner ersten amerikanischen Show führte, TLC’s Koch zum Mitnehmen im Jahr 2006 – im selben Jahr wurde der blondhaarige, blauäugige junge Mann zu einem von Menschen "Sexiest Men Alive" des Magazins. Curtis brach mit Auftritten bei NBCs in das US-Fernsehen zur Hauptsendezeit ein Celebrity Apprentice, Amerikas nächstes großartiges Restaurant und Ter größte Verlierer. Im Jahr 2012 war Curtis Co-Moderator von Bravo’s In 80 Tellern um die Welt und wiederholte seine Rolle als Gastgeber des beliebten kulinarischen Wettbewerbs des Netzwerks Spitzenkochmeister, die 2013 für eine fünfte Staffel zurückkehrte. Darüber hinaus ist Curtis Gastgeber der Neuauflage der Top Chef-Franchise, Top-Koch-Duelle, soll diesen Sommer ausgestrahlt werden. Als Stammgast seit ABC's Die Chews Im September 2011 startete Curtis offiziell im November 2013 als regelmäßiger Gast-Co-Moderator zum Ensemble.

Als Autor von fünf Kochbüchern hat Curtis sein kulinarisches Know-how mit Lesern auf der ganzen Welt geteilt. Im Menü surfen und Nochmals im Menü surfen (ABC Books 2004, 2005), geschrieben mit seinem Freund und australischen Kochkollegen Ben O’Donoghue, gefolgt von Kochen mit Curtis (Pavilion 2005), ein Soloprojekt, das saisonale Gerichte zelebrierte und das Know-how seines Küchenchefs für den Hausmannskoch auf den Punkt brachte. Curtis wollte beweisen, dass gutes Essen nicht pingelig sein muss, und dann veröffentlichte er Entspanntes Kochen mit Curtis Stone: Rezepte für meine Lieblingsstimmung (Clarkson Potter 2009).

Curtis hat sein fünftes Kochbuch herausgebracht, a New York Times Bestseller, Verkaufsschlager, Spitzenreiter: Was gibt es zum Abendessen?: Rezepte für ein geschäftiges Leben im April 2013 (Ballantine). Sein sechstes Kochbuch soll im April 2015 erscheinen. Curtis schreibt auch für eine Vielzahl von Food- und Lifestyle-Magazinen. Er ist ein Food-Kolumnist für die sehr beliebten O Magazin, zweimonatlich beitragen. Seine Debütkolumne wurde in der Oktoberausgabe 2013 veröffentlicht.

Curtis entwickelte 2007 Kitchen Solutions, eine Linie eleganten und funktionalen Kochgeschirrs, nachdem er Tausende von Stunden mit Hobbyköchen in ihrer eigenen Küche verbracht hatte. Das Ziel ist es, mit Werkzeugen, die das Kochen inspiriert und mühelos machen, Vertrauen in die Küche zu bringen. Curtis ist der erste Koch, der eine gleichnamige Produktlinie bei Williams-Sonoma auf den Markt gebracht hat in den USA, Kanada, Mexiko, Australien, Singapur und Belgien.

Curtis' Restaurant Maude (mauderestaurant.com) ist der Höhepunkt all seiner Lebens- und Karriereerfahrungen, eingefangen in einem intimen Rahmen. Curtis träumte immer davon, sein eigenes Restaurant zu eröffnen, und als der perfekte Platz in Beverly Hills frei wurde, ergriff er die Chance, es zu seinem eigenen zu machen. Curtis' Leidenschaftsprojekt Maude, benannt nach seiner Großmutter, bietet ein marktorientiertes, monatliches Menü zu festen Preisen, das entworfen wurde, um ein intimes Chef's Table-Erlebnis für den gesamten Speisesaal zu schaffen, bei dem sich jeder Sitz in bequemer Entfernung zur offenen Küche befindet. Jeden Monat inspiriert eine einzelne Zutat ein Menü mit neun Verkostungsplatten, und diese berühmte Zutat wird in jedem Gang in unterschiedlichem Maße kreativ verwoben.

Curtis hat langfristige Beziehungen zu Wohltätigkeitsorganisationen auf der ganzen Welt gepflegt, darunter Feeding America in den USA und Cottage by the Sea und Make-A-Wish in Australien. Derzeit lebt er mit seiner Frau, der Schauspielerin Lindsay Price, dem zweijährigen Sohn Hudson und dem Golden Retriever Sully in Los Angeles. In seiner Freizeit geht er gerne wandern, gärtnern, surfen – und kocht. Für Curtis macht Kochen immer Spaß. "Es gibt wirklich kein besseres Geschenk als ein hausgemachtes Essen und ein gutes Lachen am Tisch."

Gail Simmons

Gail Simmons

Gail Simmons ist ausgebildete Kochexpertin, Food-Autorin und dynamische Fernsehpersönlichkeit. Seit der Gründung der Show im Jahr 2006 hat sie ihr umfangreiches Know-how als ständige Jurorin in Bravos Emmy-prämierter Serie zur Verfügung gestellt Spitzenkoch, derzeit in der 18. Saison. Sie ist auch die Moderatorin der kommenden Serie Top Chefkoch Amateure, die talentierten Hobbyköchen die einmalige Gelegenheit gibt, ihr Können in der illustren Top Chef Küche zu testen. Sie ist ein bekanntes Gesicht in der Top Chef-Franchise und diente als Hauptkritikerin bei Spitzenkochmeister, bereitgestellt Top Chefkoch Just Desserts und war Juror bei Universal Kids’ Spitzenkoch Jr. Gail-Gastgeber Iron Chef Kanada und war Mitveranstalter von Das Futter auf FYI.

Ihr erstes Kochbuch, Bring es nach Hause: Lieblingsrezepte aus einem abenteuerlichen Essleben, wurde im Oktober 2017 von Grand Central Publishing veröffentlicht. Nominiert für einen IACP-Award als bestes allgemeines Kochbuch, bietet es zugängliche Rezepte und intelligente Techniken, die von Gails Weltreisen inspiriert sind. Gails erstes Buch, eine Memoiren mit dem Titel Mit vollem Mund reden, wurde im Februar 2012 von Hyperion veröffentlicht.

Von 2004 bis 2019 war Gail Special Projects Director beim Food & Wine Magazin. Während ihrer Amtszeit schrieb sie eine monatliche Kolumne, half bei der Erstellung der Videoserie #FWCooks und arbeitete eng mit den besten kulinarischen Talenten des Landes bei Veranstaltungen und kochbezogenen Initiativen zusammen. Vor ihrer Tätigkeit bei Food & Wine war Gail Special Event Manager für das Restaurantimperium von Chefkoch Daniel Boulud.

Geboren und aufgewachsen in Toronto, Kanada, zog Gail 1999 nach New York City, um eine Kochschule am heutigen Institute of Culinary Education zu besuchen. Anschließend trainierte sie in den Küchen des legendären Le Cirque 2000 und bahnbrechenden Vong-Restaurants und arbeitete als Assistentin des angesehenen Food-Kritikers der Vogue, Jeffrey Steingarten.

2014 gründeten Gail und ihre Geschäftspartnerin Samantha Hanks Bumble Pie Productions, ein originelles Content-Unternehmen, das sich der Entdeckung und Förderung neuer weiblicher Stimmen im Food- und Lifestyle-Bereich widmet. Ihre erste Serie, Sternplatten— eine Zusammenarbeit mit Drew Barrymores Flower Films and Authentic Entertainment — wurde im Herbst 2016 im Food Network uraufgeführt.

Darüber hinaus leistet Gail einen wöchentlichen Beitrag zu Das Gericht auf Oz und tritt häufig bei NBCs auf HEUTE, ABCs Guten Morgen Amerika, und das Rachael Ray-Show, unter anderen. Sie wurde in Publikationen wie People, New York Magazine, Travel + Leisure, Conde Nast Traveler, GQ, Entertainment Weekly, US Weekly, Los Angeles Times vorgestellt und wurde von der New York Post zur #1 Reality TV Judge in Amerika ernannt .

Im Februar 2013 wurde Gail zur Entrepreneur-in-Residence am Babson College ernannt, einer Mentoring-Rolle, in der sie mit studentischen Unternehmern zusammenarbeitet und ihnen dabei hilft, soziale Unternehmen im Lebensmittelbereich aufzubauen. Im April 2016 erhielt sie den Award of Excellence von Spoons Across America, einer gemeinnützigen Organisation, die sich der Aufklärung von Kindern über die Vorteile einer gesunden Ernährung verschrieben hat. Sie ist aktives Vorstandsmitglied und Unterstützer von City Harvest, Hot Bread Kitchen, Common Threads und dem Institute of Culinary Education.

Gail lebt derzeit mit ihrem Mann Jeremy und ihren Kindern Dahlia und Kole in New York City.

Francis Lam

Francis Lam

Francis Lam kehrt für die fünfte Staffel von an den Kritikertisch zurück Spitzenköche Meister. Er ist Editor-at-Large bei Clarkson Potter und war zuvor Feature Editor bei Gilt Taste, das in den ersten beiden Jahren mit sechs IACP Awards und vier Nominierungen für den James Beard Award ausgezeichnet wurde. Sein eigenes Schreiben wurde für einen James Beard Award und drei IACP Awards nominiert, von denen er einen gewann, aber er weiß, dass all dieses Gerede über Auszeichnungen ein wenig kitschig ist. In früheren Leben war er leitender Autor bei Salon.com, ein mitwirkender Redakteur bei Gourmet Zeitschrift (RIP) und seine Arbeit ist in den Ausgaben 2006-2012 von . erschienen Bestes Essen schreiben. Er glaubt, dass das im Profifußball nicht so sehr als Dynastie im alten China gelten würde. Lam lebt in New York City.

James Oseland

James Oseland

James Oseland ist begeistert, für seine fünfte Staffel von zurückzukehren Spitzenköche Meister. Er ist Chefredakteur von Sparer, Amerikas meistgelobtes Food-Magazin. Unter seiner Leitung hat das Magazin mehr als 40 Auszeichnungen gewonnen, darunter zahlreiche James Beard Journalism Awards und drei von der American Society of Magazine Editors. Sein Buch von 2006, Wiege des Geschmacks, eine Memoiren mit Rezepten über seine Zeit in Südostasien, wurde von . als eines der besten Bücher des Jahres ausgezeichnet Time Asia, New York Times, und Guten Morgen Amerika und gewann Auszeichnungen der James Beard Foundation und der International Association of Culinary Professionals. Er ist auch der Herausgeber von Saveurs Kochbücher, einschließlich Saveur: Das neue Comfort Food, veröffentlicht im Jahr 2011, und Die Art, wie wir kochen. Er ist im Vorstand der American Society of Magazine Editors und Herausgeber der in Kürze erscheinenden Lonely Planet-Anthologie Eine Gabelung in der Straße. Er schreibt Jimmy Neurose, eine Memoiren seiner Punkrock-Jugend in den 1970er Jahren, für Ecco Press, ein Harper-Collins-Imprint. Darüber hinaus hielt er Vorträge bei der Asia Society, Slow Food Nation und der Konferenz Worlds of Flavour des Culinary Institute of America. Zuvor war er Redakteur bei Vogue, Organischer Stil, Frech, das Dorfstimme, und Mademoiselle, und hat einen Abschluss in Fotografie und Filmwissenschaft des San Francisco Art Institute. James wurde 1963 in Mountain View, Kalifornien, geboren, hat in Indien und Indonesien gelebt und lebt heute mit seinem Mann Daniel in New York City. Seine Lieblingsspeisen sind Char Kuey Teow (malaysische gebratene Reisnudeln mit Garnelen und Chilipaste) und Milchschokolade. Obwohl er sehr wählerisch ist, was das Essen angeht, wird er alles konsumieren und es normalerweise sehr genießen.

Lesley Suter

Lesley Suter

Beitritt zum Kritikertisch für Spitzenkochmeister Staffel 5, Lesley Suter überwacht alle Restaurants und die Essensberichterstattung für Los Angeles Zeitschrift. Im Mai 2012 nahm Suter den James Beard Award mit nach Hause, den ersten überhaupt, der jemals in einer Zeitschrift von allgemeinem Interesse für Lebensmittelberichterstattung verliehen wurde. Ihr kulinarisches Know-how hat sie nationalen Publikationen zur Verfügung gestellt, darunter Saveur und Condé Nast Reisender und trat in einer Reihe von Fernseh- und Radioprogrammen auf, darunter ein wiederkehrender Gastspot bei KCRW Gutes Essen. Sie begann ihre Karriere als Associate Editor beim Musikmagazin Filter und später Chefredakteur der alternativen Wochenzeitung L.A.-Alternative. Die Lebensmittelberichterstattung von Suter hat nationale Anerkennung in Form mehrerer Nominierungen für das National Magazine und den James Beard Award erhalten. Sie lebt derzeit im hügeligen Viertel Glassell Park in Los Angeles, wo sie mit ihrem Ehemann Michael, zwei lästigen Katzen und einem Obst- und Gemüsegarten im Hinterhof ein Zuhause teilt - was sie wahrscheinlich würde, wenn ihr Nachbar nicht wäre haben inzwischen getötet.

Ruth Reichl

Ruth Reichl

Ruth Reichl, Autorin von Lecker!, ein Roman, der im Herbst von Random House veröffentlicht wird, kehrt als Kritiker für Staffel 5 zurück Spitzenköche Meister. Sie war Chefredakteurin von Gourmet Magazin von 1999 bis 2009. Davor war sie Restaurantkritikerin bei beiden Die New York Times und das Los Angeles Zeiten, wo sie auch Lebensmittelredakteurin genannt wurde. Als Köchin und Mitinhaberin des The Swallow Restaurant von 1974 bis 1977 spielte sie eine Rolle bei der kulinarischen Revolution, die in Berkeley, Kalifornien, stattfand.

1972 begann Frau Reichl über Essen zu schreiben, als sie veröffentlichte Mmmmm: Ein Festmahl. Seitdem hat sie die meistverkauften Memoiren verfasst Zart am Knochen, tröste mich mit Äpfeln, Knoblauch und Saphiren, und Endlich für dich Mama die in 20 Sprachen übersetzt wurden, und Das Gourmet-Kochbuch. Sie ist auch die ausführende Produzentin von Knoblauch und Saphire, ein Fox 2000-Film, der auf ihren Memoiren basiert und von Paul Feig inszeniert wird, und Gastgeber von Gourmet-Abenteuer mit Ruth, eine 10-teilige öffentliche Fernsehserie, die im Oktober 2009 ausgestrahlt wurde.

Frau Reichl wurde mit sechs James Beard Awards geehrt. Sie hat einen B.A. und einen M.A. in Kunstgeschichte von der University of Michigan und lebt mit ihrem Ehemann Michael Singer, einem Fernsehnachrichtenproduzenten, in New York City.

Bryan Voltaggio

Bryan Voltaggio

Aktueller Wohnsitz: Frederick, MD
Beruf: Küchenchef/Partner von VOLT, Family Meal, STRFSH, Voltaggio Bros. Steak House, ESTUARY

Der zweimalige Zweitplatzierte Bryan Voltaggio ist der einzige Koch, der an Wettkämpfen teilgenommen hat Spitzenkoch (Staffel Sechs: Las Vegas) und Spitzenkochmeister (Staffel 5). Er ist zurück für Staffel 17 All Stars LA, um zu beweisen, dass er das Zeug dazu hat, den Titel nach Hause zu bringen. Bryan stammt aus Maryland und ist Finalist des James Beard Foundation Award. Er ist Küchenchef und Eigentümer von VOLT, Family Meal, und betreibt mit seinem Bruder Michael drei weitere Restaurants, darunter Estuary, Voltaggio Brothers Steak House und STRFSH. Nach seinem Abschluss am Culinary Institute of America war Bryan Koch im Aureole, wo er seinen Mentorkoch Charlie Palmer traf. Später arbeitete er im Pic, einem Drei-Sterne-Michelin-Restaurant in Valence, Frankreich, bevor er als Küchenchef im Charlie Palmer Steak in Washington, DC, wieder vereint war im Jahr 2008, gefolgt von Family Meal im Jahr 2012. Sein neuestes Projekt, Estuary, wurde im März 2019 eröffnet und ist das dritte Restaurant, das er zusammen mit seinem Bruder Michael eröffnet hat. Er hat auch zwei Kochbücher herausgebracht Home: Recipes to Cook with Family and Friends und VOLT.Ink, das er gemeinsam mit seinem Bruder Michael verfasst hat. Als Vater und Koch ist Bryan ein leidenschaftlicher Philanthrop und hat in Zusammenarbeit mit Chefs Cycle und No Kid Hungry dazu beigetragen, über eine Million Dollar zu sammeln, um den Hunger in der Kindheit zu beenden. Er lebt mit seiner Frau Jennifer und drei Kindern in seiner Heimatstadt Frederick, MD.

David Burke

David Burke

David Burke verwischt die Grenzen zwischen Koch, Künstler, Unternehmer und Erfinder und ist heute einer der führenden Pioniere der amerikanischen Küche. Seine Faszination für Zutaten und die Kunst des Essens hat eine dreißigjährige Karriere geprägt von Kreativität, Kritikerlob und der Einführung revolutionärer Produkte und Kochtechniken. Seine Leidenschaft für Lebensmittel und die Gastronomie lässt nicht nach.

Burke absolvierte das Culinary Institute of America und reiste kurz darauf nach Frankreich, wo er mehrere Stationen bei namhaften Köchen wie Pierre Troisgros, Georges Blanc und Gaston Lenôtre absolvierte. Burkes Beherrschung der französischen Kochtechnik wurde bestätigt, als er im Alter von 26 Jahren Frankreichs begehrtes Meilleurs Ouvriers de France Diplome d'Honneur für beispielloses Können und Kreativität mit seiner einheimischen Küche gewann. Burke kehrte in die USA als Sous Chef für Waldy Malouf im La Cremaillere und dann für Charlie Palmer im The River Café zurück, wo er zum Küchenchef aufstieg und drei Sterne von verdiente Die New York Times.

1992 eröffnete Burke zusammen mit dem CEO von Smith & Wollensky, Alan Stillman, das Park Avenue Café und wurde 1996 Vice President für kulinarische Entwicklung der Smith & Wollensky Restaurant Group. Burke wurde mit dem japanischen Nippon Award of Excellence, dem Robert Mondavi Award of Excellence und dem August Escoffier Award der CIA ausgezeichnet. Nation's Restaurant News ernannte Burke zu einem der 50 besten R&D-Kulinariker und Auszeit New York ehrte ihn 2003 als "Best Culinary Prankster". Im Mai 2009 wurde Burke von der James Beard Foundation in das Who's Who of Food & Beverage in Amerika aufgenommen. Im selben Monat gewann er auch den unverwechselbaren Menu Masters Award von Nation's Restaurant News, der ihn zu einem der gefeiertsten kulinarischen Innovatoren der Nation machte.

Im Februar 2012 wurde Burke von der Kochschule der Johnson & Wales University mit dem Distinguished Visiting Chef Award ausgezeichnet, der an die einflussreichsten und berühmtesten Köche der Welt verliehen wird. Im November 2012 wurde er von der New Jersey Restaurant Association zum Gastronom des Jahres gewählt. Im selben Monat wurde er mit einem Concierge Choice Award geehrt, der das Beste der New Yorker Gastfreundschaft feiert und den Preis für den besten Koch gewann. 2013 wurde Burke für "Best Chefs America" ​​nominiert, einen neuen Maßstab in der amerikanischen Küche, bei dem Köche die inspirierendsten und beeindruckendsten Kollegen der Branche nennen. Im Jahr 2013 wurde die David Burke Group vom Restaurant Hospitality Magazine als eines der "Coolest Multiconcept Companies in the Land" ausgezeichnet. Der Artikel hebt Restaurantkonzerne mit einem beneidenswerten Geschäftskonzept hervor, das andere kaum erwarten können, es zu kopieren. Darüber hinaus werden die zahlreichen Inkarnationen der kreativen Vision von Chefkoch Burke zitiert, von David Burke Townhouse bis David Burke Fishtail, von Burke in the Box bis David Burkes Primehouse.

Die enormen Talente von Chefkoch Burke wurden kürzlich im Fernsehen gezeigt, einschließlich der zweiten Staffel von Spitzenkochmeister, ein Gastspot auf der Jeden Tag mit Rachael Ray Show und als Mentor des Breckenridge-Bourbon-Brenner Bryan Nolt in Bloombergs Small-Business-Fernsehserie Der Mentor. 2013 kehrte er zur fünften Staffel von zurück Spitzenkochmeister.

Burkes Bekanntheit als Starkoch hat auch zu Beraterpositionen bei Hotels, Kreuzfahrtschiffen und Lebensmittelexperten geführt. Zuletzt wurde er zusammen mit den renommierten internationalen Köchen Jonnie Boer, Marcus Samuelsson, Jacques Torres, Charlie Trotter und Elizabeth Falkner in den Holland America Line Culinary Council eingeladen. In dieser Funktion wird Burke die kulinarischen Initiativen der Kreuzfahrtgesellschaft, einschließlich des Bereicherungsprogrammes des Culinary Arts Center, beraten und charakteristische Rezepte anbieten, die auf allen 15 Schiffen vorgestellt werden. Im Jahr 2003 tat sich Burke mit Donatella Arpaia zusammen, um davidburke & donatella (heute bekannt als David Burke Townhouse, an dem er alleiniger Eigentümer ist) zu eröffnen. 2005 kam David Burke zu Bloomingdale's, einem Restaurant mit zwei Konzepten, das auf der einen Seite ein Burke Bar Café mit vollem Serviceangebot und auf der anderen Seite ein Burke in the Box-Essenskonzept bietet.

2006 eröffnete Burke das Primehouse von David Burke im The James Hotel Chicago. Seine Restaurantsammlung wuchs im selben Jahr weiter, als er seine kulinarische Karriere unter den Gründern Markus und Hubert Peter begann. Zu seinen nächsten Unternehmungen gehörten David Burke Prime im Foxwoods Resort Casino in Connecticut und David Burke Fishtail in Manhattan, die beide 2008 eröffnet wurden. Im Februar 2011 eröffnete er David Burke Kitchen im The James Hotel New York in SoHo und brachte seinen unverkennbaren skurrilen Stil ein in die Innenstadt von Manhattan.

Im Jahr 2013 machte Burke große Fortschritte bei der Erweiterung seines Restaurantimperiums und der Verbesserung seiner Partnerschaften mit anderen renommierten Unternehmen. Im Sommer 2013 eröffnete er Burke's Bacon Bar im James Hotel Chicago, ein High-End-Sandwich- und "To-Go"-Konzept mit handwerklichem und erstklassigem Speck aus dem ganzen Land. BBB bietet Burkes charakteristische "Handwiches" - handtellergroße Sandwiches mit kreativen Kombinationen aus frischen Zutaten - sowie Salate und Süßigkeiten, die alle in irgendeiner Form Speck als Zutat enthalten. 2014 wird Burke sein SoHo-Konzept David Burke Kitchen mit modernen Interpretationen der Bauernküche in den Skiort Aspen, Colorado, bringen.

Während seiner Tätigkeit im The River Café begann Burke mit interessanten Zutaten und Kochtechniken zu experimentieren. Seine ersten kulinarischen Innovationen, darunter Pastrami-Lachs (jetzt erhältlich bei Acme Smoked Fist), aromatisierte Öle und Thunfisch-Tartar, revolutionierten die gastronomische Technik. Während seiner 12-jährigen Tätigkeit im Park Avenue Café kreierte Burke GourmetPops, servierfertige Käsekuchen-Lutscher. Sein Can o' Cake-Konzept, bei dem Kuchen gemischt, gebacken und aus einer tragbaren Dose gegessen wird, wird in seinen Restaurants verwendet. Zuletzt hat er sich mit 12NtM zusammengetan, um zwei alkoholfreie prickelnde Getränke zu kreieren, die in Gourmet-Einzelhändlern wie Whole Foods und an seinen Standorten in New York erhältlich sind. Darüber hinaus beschäftigt sich Burke aktiv mit der Kulinologie, einem Ansatz für Lebensmittel, der Kochkunst und Lebensmitteltechnologie verbindet. Zu diesem Zweck ist er der leitende kulinarische Berater der Skinny Eats-Linie geschmacksverstärkender Produkte.

Im Jahr 2011 erhielt Burke die ultimative Ehre für Erfinder: ein US-Patent. Er wurde ihm für das einzigartige Verfahren verliehen, bei dem er rosa Himalaya-Salz verwendet, um seine Steaks trocken zu reifen. Burke kleidet die Wände seines Dry-Aging-Raums mit Backsteinen aus, die dem Rindfleisch einen subtilen Geschmack verleihen und es unglaublich zart machen. Burke's Steaks können mit diesem Verfahren 28 bis 55, 75 oder sogar 100 Tage trocken gereift werden.

Burkes erstes Kochbuch, Kochen mit David Burke, und sein zweiter, David Burkes neue amerikanische Klassiker erschien im April 2006. Derzeit arbeitet er an seinem dritten Buch, das 2015 erscheinen soll.


Meistere das pflanzliche Kochen mit Gabeln

SPAREN SIE 25 % BIS 8. JUNI!
KURS BEGINNT 15. JUNI

Inspiration finden
Da ich kein Insulin nehmen wollte, fing ich an zu recherchieren, ob ich Alternativen hatte. Es dauerte nicht lange, bis ich herausfand, dass Menschen ihren Typ-2-Diabetes durch Ernährung und Bewegung tatsächlich umkehrten.

Ich habe mir die gesamte iThrive-Serie angesehen und war motiviert, 30 Tage lang eine vollwertige, pflanzliche Ernährung auszuprobieren. Ich fand auch Mastering Diabetes und begann, ihre Bildungsreihen und ihr Mentoring-Programm zu verfolgen. Dann entdeckte ich Forks Over Knives und begann, die Rezept-App und die Website zu nutzen, um mich umzuschulen.

Ich hatte eine Käsesucht, die schwerer zu beenden war als Tabak. Und als Koch von über 30 Jahren gab es viele lebenslange Kochgewohnheiten, die ich verlernen musste. Aber ich habe es immer wirklich geliebt, zu kochen und mich durch die Zubereitung von Mahlzeiten auszudrücken, und ich beschloss, meine neue Ernährung als eine lustige Herausforderung zu sehen. Ich fing an, im Internet nach vollwertigen, pflanzlichen Rezepten zu suchen und sie als Inspiration zu verwenden. Ich nahm mir die Freiheit, meine Geschmacksvorlieben widerzuspiegeln, hielt mich aber an die WFPB-Regeln.

Die Gesundheit teilen
Die Ergebnisse, die ich seit der Umstellung auf pflanzliche Vollwertkost erlebt habe, waren erstaunlich. Ich habe 61 Kilo abgenommen. Mein letzter A1C-Wert war 6.0. Mein Gesamtcholesterin ist 117. Mein Blutdruck ist 117/66. Ich habe alle Medikamente abgesetzt!

Meine Familie hat mich von Anfang an unterstützt, aber besonders an dem Tag, an dem ich alle verschreibungspflichtigen Medikamente zerstört habe, die ich einnahm.

Seitdem habe ich meine Frau, zwei meiner Töchter und meine Zwillingsenkel in das Programm aufgenommen. Sie alle genießen den WFPB-Lifestyle und die großartigen Rezepte von Forks Over Knives und erzielen erstaunliche Ergebnisse. Ich bereite auch täglich WFPB-Mahlzeiten für sieben weitere Familienmitglieder zu, und sie alle erleben auch erhebliche gesundheitliche Vorteile.

Das “No-Tuna” Salad Sandwich war mein erstes WFPB-Essen. Das könnte ich jeden Tag essen. Gestern habe ich mein erstes Hirsebrot gebacken und es gehört zu den Top 10 meiner bisherigen Lieblingsrezepte. Neunzig Prozent meiner Essensideen stammen von Fork Over Knives. Ich habe die App und jede Ausgabe des Magazins und lebe auf der Website.

Ich habe dies als 30-Tage-Challenge begonnen und bin jetzt süchtig danach. Es gibt kein Zurück. Meine Geschmacksknospen haben sich angepasst. Mein Körper hat reagiert. Mein allgemeiner Gesundheitszustand hat seinen Höhepunkt erreicht – und ich bin kurz davor, meinen Typ-2-Diabetes vollständig umzukehren.

Bereit anzufangen? Kasse Forks Essensplaner , das einfache wöchentliche Mahlzeitenplanungstool von FOK, um Sie auf einem gesunden pflanzlichen Weg zu halten.

Von übergewichtigen Vegetariern zu fitter denn je bei einer vollwertigen, pflanzenbasierten Ernährung


Wenn Sie jemals ein Rezept aus einem der über 400 Produkte des Unternehmens gekocht haben, haben Sie es einem sehr beschäftigten Konditor zu verdanken.

Irgendwie begann ich im Laufe der letzten Jahre, ohne dass ich es bemerkt hatte, am Altar von Bob’s Red Mill anzubeten. Ein kürzlicher Scan meiner Küche ergab knapp ein Dutzend Plastiktüten mit Reißverschluss, die mit den stärkehaltigen Kleinigkeiten gefüllt waren, die von dem in Oregon ansässigen Naturkostunternehmen hergestellt wurden. Ich habe Packungen mit Vollkorn- und Mandelmehl, Maismehl (sowohl fein gemahlen als auch Polenta), Kasha, Haferflocken, rote Linsen, Chiasamen, Nährhefe, Kartoffelstärke und Ahorn-Meersalz-Müsli. Keine andere Marke nimmt auch nur halb so viel Platz in meiner Speisekammer ein. Und doch repräsentiert es nur einen Bruchteil der über 400 Produkte umfassenden Produktpalette des Unternehmens.

Auf der Rückseite jeder dieser Päckchen, die mein Zuhause füllen, ob schwarze Schildkrötenbohnen oder Erbsenproteinpulver, ist ein Rezept, und manchmal zwei oder drei, in winziger Schrift gedruckt. Vieles ist unkompliziert – zum Beispiel eine Anleitung für einfachen Nudelteig auf dem Grießbeutel oder ein Roggenbrot auf dem Roggenmehl. Wenn ich eine Erinnerung an das ideale Wasser-Getreide-Verhältnis für Polenta brauche, steht Bob hinter mir. Andere Rezepte bieten einen kulturellen Kontext für Zutaten, die dem amerikanischen Mainstream-Gaumen weniger bekannt sind. Das Rezept auf der Rückseite einer 28-Unzen-Packung Adzukibohnen beispielsweise hebt einen roten Bohnenkuchen hervor, der traditionell zum chinesischen Neujahr serviert wird. Das Teffmehl enthält ein Rezept für äthiopisches Injera über Nacht.

Es ist einfach, jedes bescheidene Rezept als selbstverständlich hinzunehmen. Schließlich produzieren Lebensmittelunternehmen von Goya Foods bis Earth Balance seit Jahrzehnten Rezepturen, die ihre Produkte begleiten. Und einige dieser markenorientierten Gerichte, wie Chex Muddy Buddies und Kellogg’s Rice Krispies Treats, haben ihre Unternehmensursprünge längst überschritten und sind Teil des Kanons der amerikanischen Küche.

Aber wenn Sie anfangen, Dinge zu addieren, sprechen Sie über eine Menge Rezepte auf Bobs Paketen – zumindest im Wert mehrerer Kochbücher. Und dann ist da noch die Firmenwebsite, die ein Leben lang enzyklopädisches Getreidewissen bietet. Dort finden Sie georgisches Khachapuri (hergestellt aus Bobs Hefe und Allzweckmehl) und brasilianisches Pão de Queijo (Tapiokamehl). Hinter dem urigen, altmodischen Furnier des Firmenbrandings verbergen sich Sesam-Matcha-Shortbread, Orangen-Kardamom-Brioche, Freekeh-Pilaw mit Aprikosen und Mandeln und Quinoa-Schieber. Und es gibt glutenfreie Varianten für fast jeden Backwarenklassiker, vom englischen Muffins bis zum Zimtbrötchen. (Das glutenfreie Kürbisbrot der Seite, das ich letztes Jahr zufällig bei einer Google-Suche gefunden habe, ist inzwischen meine erste Wahl).

Hinter dem urigen, altmodischen Furnier des Firmenbrandings verbergen sich Sesam-Matcha-Shortbread, Orangen-Kardamom-Brioche, Freekeh-Pilaw mit Aprikosen und Mandeln und Quinoa-Schieber.

Es stellt sich heraus, dass die Arbeit des Freibauers, all diese Rezepte zu entwickeln und zu testen, nicht einer 12-köpfigen Unternehmenstestküche, die Sie sich vorstellen könnten, zufällt, sondern einer Frau, Sarah House. Die 39-jährige CIA-geschulte Konditorin wurde 2012 die erste „Food Innovation Chef“ des Teams. Heute leitet sie die Testküche im Hauptsitz von Bob’s Red Mill in Milwaukie, Oregon. Bevor House eingestellt wurde, war die Rezeptentwicklung für das Unternehmen verstreut und ad hoc. Ihre Einstellung markierte einen wichtigen Übergang für das Unternehmen. Sie wuchsen schnell und erkannten die Notwendigkeit solider, zuverlässiger Produktrezepturen, um Vertrauen bei den Kunden aufzubauen.

House und ihr Team (sie arbeitet intern mit einer weiteren Person und einigen Social-Media-Redakteuren, die gelegentlich Rezepte entwickeln oder auslagern) sind für jedes Rezept verantwortlich, das sowohl das Paket als auch die Website schmückt – einschließlich der Aktualisierung antiquierter Rezepte, die wie etwas aus einem frühe Ausgabe Elchholz-Kochbuch. „Einige unserer älteren Muffin-Rezepte können etwas kleie- oder keimlastig sein“, sagt House und stellt fest, dass der zeitgenössische Geschmack vor beidem zurückschreckt. In den letzten zwei Jahren, zusammen mit einer Neugestaltung der Verpackung, sagt House: „Wir haben uns durch den gesamten Rezeptkatalog gearbeitet, um den Dingen eine schöne Auffrischung zu verleihen.“

Dieser Rezeptkatalog geht auf das Jahr 1978 zurück, als das Unternehmen von einem echten Bob gegründet wurde – dem heute 91-jährigen Bob Moore, dessen Gesicht (bebrillt und freundlich) auf jeder Packung zu sehen ist. In den 1960er Jahren machte Moores Frau Charlee ihre Familie auf die Wiederbelebung der natürlichen Lebensmittel der Ära aufmerksam. Ungefähr zur gleichen Zeit stieß Moore auf das Buch John Goffes Mühle in der Bibliothek – eine Autobiografie aus dem Jahr 1948 über einen Akademiker, der zum Getreidemühlenbetreiber wurde. Er war inspiriert. „Ich habe immer davon geträumt, mein eigenes Unternehmen zu gründen“, sagt Moore. Er begann, Mühlen zu erforschen und riesige Mühlsteine ​​aus dem 19. „Das führte letztendlich zu dem internationalen Einsatz, den Sie heute sehen“, sagt er.

Dank des ständig wachsenden Produktbestands arbeitet House manchmal mit einer Zutat, die sie in der Kochschule nicht kennengelernt hat.

Heute steht Moore – der jeden Tag mit Haferflocken mit Leinsamen-Krönung beginnt, bevor er sich auf den Weg zum Firmensitz macht – an der Spitze eines Unternehmens, das sich im Besitz mehrerer Millionen Mitarbeiter pro Jahr befindet. Aber das Unternehmen und sein Ethos haben es geschafft, sich mit den Gezeiten zu ändern, von den 10-Korn-Broten der 80er Jahre zum Paleo-Ansturm von heute. Bob’s Red Mill bietet derzeit mehr als 100 zertifizierte glutenfreie Produkte an, darunter Mehle aus Mandeln, Maniok, Kokos, Quinoa und Haselnüssen. Und die „Körner der Entdeckung“ des Unternehmens haben dazu beigetragen, weniger bekannte Produkte wie Kamutbeeren, Amaranth, Sorghum und gebrochenes Freekeh auf einem Mainstream-Markt einzuführen.

Dank des ständig wachsenden Produktbestands arbeitet House manchmal mit einer Zutat, die sie in der Kochschule nicht kennengelernt hat. Stärkehaltige Maniokwurzel war ein aktuelles Beispiel. „Bei Maniok haben wir viel über die brasilianische Küche und getreidefreie Backstätten recherchiert“, sagte sie. „Und dann gab es viele Tests, um die Zutat kennenzulernen: den Geschmack, wie sie Flüssigkeit aufnimmt, wie sie mit Süßungsmitteln und Eiern interagiert.“ Jedes Rezept wird mindestens zweimal – und oft mehr – getestet, bevor grünes Licht für die Veröffentlichung des Pakets oder der Website erteilt wird.

Um auf dem Laufenden zu bleiben, setzt das Unternehmen stark auf die Kommunikation mit den Menschen, die tatsächlich mit ihren Produkten kochen. „Unser Kundenservice-Team telefoniert den ganzen Tag mit Leuten, beantwortet E-Mails und interagiert über soziale Medien“, sagt Dennis Vaughn, der 2018 CEO von Bob's Red Mill wurde. (Moore behält den Titel des Gründers und Präsidenten.) „ Sie sind eine der besten Ressourcen für uns, wenn wir nach neuen Ideen suchen – wonach fragen sie, welche Probleme oder Frustrationen haben sie rund ums Essen und wie könnten wir ihnen bei der Lösung helfen?“

Die 2012 erstmals gebaute und 2015 erweiterte Testküche ist eine natürliche Erweiterung dieser Kunden-Unternehmens-Kooperation. „Bob wollte, dass die neue Küche ein Vorzeigeobjekt ist, und wenn er einen besonderen Gast hat, bringt er ihn immer vorbei“, sagt House über die Renovierung, die größere Räume, aber auch hochmoderne Geräte (a Vitamix, mehrere Zojirushi-Brotmaschinen, zwei KitchenAid-Standmixer und zwei Kühlschränke (gluten- und glutenfrei) sowie eine 1,2 m² große Granitplatte zum Bearbeiten von Teigen. Dennoch, sagt House, ähnelt es eher einer heimischen Küche als einem kulinarischen Labor. „Unsere Hauptkonsumenten sind Hobbyköche und Bäcker, daher bleiben wir ihrer Erfahrung treu.“

Wie in jeder heimischen Küche laufen die Dinge nicht immer reibungslos. „Ich habe an einem getreidefreien, Hefe-Sandwichbrot gearbeitet, und ich habe immer noch keins gefunden, mit dem ich zufrieden bin“, sagt House. Aber als ob sie sich an Moores Spielbuch orientieren würde, fügt sie hinzu: „Es geht nur um Praxis und Forschung. Wir werden dort ankommen.“


Die neuesten Chef-Änderungen

Von Kali Venable,

Wenn die Restaurants der Stadt Küchen-Stammbäume hätten, wären sie jetzt alle durcheinander. In den letzten Monaten haben mehrere Restaurants neue Köche eingestellt, alte befördert und viele von uns haben sich gefragt, wie wir den Überblick behalten sollen, welche Köche wo sind. Haben Sie Geduld, während wir versuchen, all die Switcheroos zu verstehen.

Die neue Waterloo Hospitality- und Management-Gruppe gab bekannt, dass Casey Wilcox übernimmt als Küchenchef bei Zentraler Standard, die amerikanische Bar mit Grill im South Congress Hotel.

Wilcox ist seit 2006 eine angesehene Größe in der kulinarischen Szene der Stadt und arbeitete zuvor in der Uchi-Küche und als Küchenchef in Justine’s Brasserie und Second Bar + Kitchen. Zuletzt half er Anfang dieses Jahres bei der Eröffnung von Kuneho, Paul Quis japanischer Küche und Sushi-Bar.

Das Schwesterhotel des South Congress Hotels, Hotel Ella, hat Werbung gemacht für Nick Nelson, der 2013 in die Hotelküche einstieg und zuvor bei Roaring Fork arbeitete, bis zum Küchenchef des Hotels Goodalls Küche. Nelson hat kürzlich sein erstes Menü für das Bistro kreiert, das Rotbarsch-Ceviche, Gemüse-Frittata und Hühnchensalat-Tartine umfasst.

Trinken.Nun und Backbeat haben auch einen neuen Chefkoch. Justin Bumbalough, der früher bei Hillside Farmacy und Launderette arbeitete, wird als Küchenchef in den beiden Schwesterbars fungieren.

Chefkoch David Bulls Zweite Bar + Küche hat in den letzten Wochen eine Menge Veränderungen durchgemacht. Peter Böcker, ein ehemaliger Mitinhaber und Küchenchef des von James Beard nominierten Butcher & the Boar in Minneapolis, wurde zum neuen Küchenchef am Standort Downtown von Second Bar + Kitchen ernannt.

Der Standort Domain Northside befördert langjährigen Mitarbeiter Michelle Arcilla Hall an den leitenden Konditor und Bulls Schützling, Monica Senclair, zum leitenden Souschef. In Ergänzung, Brian Felicella, der früher als Küchenchef im Dallas Museum of Art tätig war, ist heute Küchenchef der Domain Northside.

Sophias Italienischer Suppenklub angeheuert Caleb Higginson, ehemaliger Sous Chef im Central Standard, im Mai als Küchenchef des Restaurants fungieren. Higginson führt das Restaurant in eine neue Richtung, während Küchenchef Mark Sparacino zwischen Sophias und seinem Restaurant in Chicago hin und her pendelt.

Geraldines modernes Restaurant im vierten Stock des Hotel Van Zandt, das kürzlich eröffnet wurde Yolanda Diaz als Chefkonditor. Diaz hat in Restaurants auf der ganzen Welt gearbeitet und war zuletzt als Konditor bei Isla und Péché tätig.

Seit der Schließung der Downtown Bar Isla, Julio-Cesar Flórez ist umgezogen Glücksroboter japanische Küche im South Congress, um mit Küchenchef Jay Huang an Nikkei, japanisch-peruanischer Fusionsküche, zu arbeiten.

Melden Sie sich für die Chronik Koch-Newsletter

Wenn Sie ein Rezept einreichen möchten, senden Sie es an [email protected]

Ein Hinweis an die Leser: Mutig und unzensiert, Die Austin-Chronik ist seit fast 40 Jahren Austins unabhängige Nachrichtenquelle, die die politischen und ökologischen Anliegen der Gemeinde zum Ausdruck bringt und ihre aktive Kulturszene unterstützt. Wir brauchen jetzt mehr denn je Ihre Unterstützung, um Austin weiterhin mit unabhängiger, freier Presse zu versorgen. Wenn Ihnen echte Neuigkeiten wichtig sind, sollten Sie eine Spende von 5 USD, 10 USD oder was auch immer Sie sich leisten können, in Betracht ziehen, um unseren Journalismus am Laufen zu halten.


Schau das Video: Puntata 1


Bemerkungen:

  1. Husain

    Die Lücke füllen?

  2. Femi

    Frohes neues Jahr an alle Schriftsteller und Leser! Möge Glück im neuen Jahr im Überfluss für Ihre ganze Familie sein. Max

  3. Fenrile

    Ja ich verstehe dich.Darin gibt es auch etwas für mich, es scheint ein ausgezeichneter Gedanke. Ich stimme mit Ihnen ein.

  4. Chace

    Cool, ich mochte es! ;))

  5. Akinoramar

    Sollten Sie sagen, dass Sie irregeführt haben.



Eine Nachricht schreiben