at.blackmilkmag.com
Neue Rezepte

Siehe Mischa Barton rohes Fleisch essen

Siehe Mischa Barton rohes Fleisch essen


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


Oh, das macht sie also mit ihrem Leben

Mischa Barton und ihr Fleisch

Erinnerst du dich an Mischa Barton? Medienliebling der frühen Jahre, O.C. Babe, Geschmacksmacher à la Carrie Mulligan und Blake Lively von heute? Haben Sie sich jemals gefragt, wohin sie verschwunden ist?

Nun, hier ist Ihre Antwort. Der Fotograf Tyler Shields hat sie dazu gebracht, für ein Fotoshooting zu posieren, bei dem sie nach rohem Fleisch keucht und mit den Zähnen daran zerrt. Sie sieht wunderschön aus, aber trotzdem.

[TylerShields.com]

Der Daily Byte ist eine regelmäßige Kolumne, die sich mit interessanten Nachrichten und Trends über das Essen im ganzen Land befasst. Klicken Sie hier für vorherige Spalten.


Rachel Bilson antwortet auf Mischa Bartons Behauptung, sie habe das OK inmitten von ‘Mobbing am Set’ verlassen: ‘Ich weiß nicht, auf wen sie sich bezieht’

Rachel Bilson hat auf die Behauptung ihres ehemaligen Co-Stars Mischa Bartons reagiert, dass "Mobbing" am Set die Marissa Cooper-Schauspielerin dazu veranlasst habe, ihre Hit-Show The OC zu verlassen.

In der neuesten Folge von Rachels Podcast Welcome To The OC B***hes mit ihrer Kollegin Melinda Clarke teilten die beiden ihre Gedanken zu den Schlagzeilenkommentaren ihres ehemaligen Co-Stars.

Mischa sprach über ihren „komplizierten“ Ausstieg aus der Show im letzten Monat und behauptete, sie sei hinter den Kulissen gemobbt worden.

„Es fing ziemlich früh an, weil es viel damit zu tun hatte, dass sie Rachel [Bilson] in letzter Minute als eine regelmäßige Serie nach der ersten Staffel hinzufügten und die Bezahlung aller ausgleichen – und eine Art allgemeines Mobbing durch einige der Männer hat sich so richtig beschissen angefühlt“, sagte sie zu E! Nachrichten.

Sie fügte der Veröffentlichung hinzu: „Es gab Leute an diesem Set, die sehr gemein zu mir waren. Es war nicht die ideale Umgebung für ein junges, sensibles Mädchen, das ebenfalls zum Star wurde.’

Im Gespräch mit Podcaster Danny Pellegrino begann Rachel: "Melinda und ich haben uns direkt nach dem Interview unterhalten und wir dachten:" Warte, was?"

Melinda überlegte: „Ich kann Ihnen mit absoluter Transparenz und Ehrlichkeit von meiner Erfahrung erzählen, aber ich kann nicht über die Erfahrung anderer sprechen.

„Wir haben das schon früher angesprochen, für jemanden, der 16/17 war, so viel Arbeit und Druck in so jungen Jahren, bestenfalls, man ist erschöpft. Im schlimmsten Fall ist es überwältigend und chaotisch, daher bricht es mir das Herz zu wissen, dass es eine so schlechte Erfahrung war. Das ist für keinen jungen Menschen richtig.“

Die Schauspielerin – die Julie Cooper spielte – fuhr fort: „Aber einige der Kommentare waren für mich sehr verwirrend, also weiß ich nicht, was die Wahrheit ist.“

Rachel – die berühmt als Summer Roberts spielte – sprang wieder ein und fügte hinzu: „Ich kann nur sagen, dass sie in einem ihrer ersten Kommentare sagt, dass ich in letzter Minute nach der Staffel hinzugefügt wurde, was eigentlich völlig falsch ist und“ nicht was passiert ist.

‘Also [das Interview] begann auf diese Weise, ich dachte: ‚Nun, das sind Fehlinformationen, wohin gehen wir damit und was versucht sie zu sagen?‘ Ich möchte mit ihr sprechen und erfahren, was sie aus ihrer Sicht erlebt hat, weil ich die Dinge etwas anders sah.“

Melinda erklärte, dass das Paar ursprünglich während des Piloten Serien-Stammgäste sein sollte, aber "die Mächtigen" sagten, dass sie für die ersten Episoden Gaststars sein mussten – was Mischas Behauptung widerspricht.

Die 52-Jährige offenbarte ihr Mitgefühl für Mischa, als sie hinzufügte: „Wir alle wissen jetzt, dass in den frühen 2000er Jahren die genauen Blicke der jungen Damen – Nicole Richie, Paris Hilton, Lindsay Lohan und Mischa – es gab viel Aufmerksamkeit.

„Nur weil wir da draußen waren, hat sich das irgendwie gegen sie gewendet und wir finden heraus, dass sie in einer ziemlich giftigen Umgebung waren. Rachel und ich denken beide, wenn sie gerne kommen würde, um mit uns zu sprechen und ihre Geschichte zu teilen, würden wir das gerne erkunden.“

Sie fuhr fort: „Es ist etwas, dessen wir uns alle bewusst werden und es ist wichtig für uns, in unserer Kultur zu lernen – was kann jungen Menschen sehr schaden?

„Hollywood ist dafür berüchtigt, 18-20 Stunden Tage zu verbringen. Es ist nichts für schwache Nerven, sagen wir es so. Und da ich so jung bin, halte ich das für einen zusätzlichen Stress.“

Als Danny nach den Gerüchten über das Verhalten am Set fragte, antwortete Rachel: „Das meiste davon verwirrt mich ziemlich. Ich weiß nicht, auf wen sie sich bezog, weil ich davon nichts persönlich miterlebt habe, also weiß ich nicht, auf wen sie sich bezieht – oder was –, weil ich nichts davon gesehen habe.

Melinda stimmte zu, als sie läutete: „Ich auch nicht. Wie gesagt, jeder hat seine eigenen Erfahrungen.“

Rachel lud Mischa offen in den Recap-Podcast ein, damit die ehemaligen Co-Stars mehr über Mischas "gesamte Perspektive auf das, was sie behauptet, erlebt zu haben" erfahren konnten.

Mehr: US-Fernsehnachrichten

Game of Thrones-Prequel House of the Dragon „sieht spektakulär aus“, neckt HBO-Boss

WWE hat Eddie Guerreros Tochter davon abgehalten, den Familiennamen zu verwenden, um das Erbe des verstorbenen Vaters zu schützen

Das Ende von Netflixs Sweet Tooth wird als Comic-inspirierter Serienstart erklärt

Bisher haben Rachel und Melinda bei Welcome To The OC B****es Gäste begrüßt, darunter Show-Schöpfer Josh Schwartz, Tate Donovan, der Jimmy Cooper spielte, und Peter Gallagher, der Sandy Cohen spielte, während sie die Episoden der ersten Staffel zusammenfassen .

Das OK lief von 2003 bis 2007 über vier Spielzeiten.

Wenn Sie eine Promi-Geschichte, ein Video oder ein Bild haben, wenden Sie sich an das Unterhaltungsteam von Metro.co.uk, indem Sie uns eine E-Mail an [email protected] senden, 020 3615 2145 anrufen oder unsere Seite „Submit Stuff“ besuchen – wir würden höre gerne von dir.

Weitere Geschichten wie diese finden Sie in unserem Unterhaltung Seite.


Rachel Bilson antwortet auf Mischa Bartons Behauptung, sie habe das OK inmitten von ‘Mobbing am Set’ verlassen: ‘Ich weiß nicht, auf wen sie sich bezieht’

Rachel Bilson hat auf die Behauptung ihres ehemaligen Co-Stars Mischa Bartons reagiert, dass "Mobbing" am Set die Marissa Cooper-Schauspielerin dazu veranlasst habe, ihre Hit-Show The OC zu verlassen.

In der neuesten Folge von Rachels Podcast Welcome To The OC B***hes mit ihrer Kollegin Melinda Clarke teilten die beiden ihre Gedanken zu den Schlagzeilenkommentaren ihres ehemaligen Co-Stars.

Mischa sprach über ihren „komplizierten“ Ausstieg aus der Show im letzten Monat und behauptete, sie sei hinter den Kulissen gemobbt worden.

„Es fing ziemlich früh an, weil es viel damit zu tun hatte, dass sie Rachel [Bilson] in letzter Minute als eine regelmäßige Serie nach der ersten Staffel hinzufügten und die Bezahlung aller ausgleichen – und eine Art allgemeines Mobbing durch einige der Männer hat sich so richtig beschissen angefühlt“, sagte sie zu E! Nachrichten.

Sie fügte der Veröffentlichung hinzu: „Es gab Leute an diesem Set, die sehr gemein zu mir waren. Es war nicht die ideale Umgebung für ein junges, sensibles Mädchen, das auch zum Star wurde.’

Im Gespräch mit Podcaster Danny Pellegrino begann Rachel: "Melinda und ich haben uns direkt nach dem Interview unterhalten und wir dachten:" Warte, was?"

Melinda überlegte: „Ich kann Ihnen mit absoluter Transparenz und Ehrlichkeit von meiner Erfahrung erzählen, aber ich kann nicht über die Erfahrung anderer sprechen.

„Wir haben das schon früher angesprochen, für jemanden, der 16/17 war, so viel Arbeit und Druck in so jungen Jahren, bestenfalls, man ist erschöpft. Im schlimmsten Fall ist es überwältigend und chaotisch, daher bricht es mir das Herz zu wissen, dass es eine so schlechte Erfahrung war. Das ist für keinen jungen Menschen richtig.“

Die Schauspielerin – die Julie Cooper spielte – fuhr fort: „Aber einige der Kommentare waren für mich sehr verwirrend, also weiß ich nicht, was die Wahrheit ist.“

Rachel – die berühmt als Summer Roberts spielte – sprang wieder ein und fügte hinzu: „Ich kann nur sagen, dass sie in einem ihrer ersten Kommentare sagt, dass ich in letzter Minute nach der Staffel hinzugefügt wurde, was eigentlich völlig falsch ist und“ nicht was passiert ist.

‘Also [das Interview] begann auf diese Weise, ich dachte: ‚Nun, das sind Fehlinformationen, wohin gehen wir damit und was versucht sie zu sagen?‘ Ich möchte mit ihr sprechen und erfahren, was sie aus ihrer Sicht erlebt hat, weil ich die Dinge ein bisschen anders sah.“

Melinda erklärte, dass das Paar ursprünglich während des Piloten Serien-Stammgäste sein sollte, aber "die Mächtigen" sagten, dass sie für die ersten Episoden Gaststars sein mussten – was Mischas Behauptung widerspricht.

Die 52-Jährige offenbarte ihr Mitgefühl für Mischa, als sie hinzufügte: „Wir alle wissen jetzt, dass in den frühen 2000er Jahren die genauen Blicke der jungen Damen – Nicole Richie, Paris Hilton, Lindsay Lohan und Mischa – es gab viel Aufmerksamkeit.

„Nur weil wir da draußen waren, hat sich das irgendwie gegen sie gewendet und wir finden heraus, dass sie in einer ziemlich giftigen Umgebung waren. Rachel und ich denken beide, wenn sie gerne kommen würde, um mit uns zu sprechen und ihre Geschichte zu teilen, würden wir das gerne erkunden.“

Sie fuhr fort: „Es ist etwas, dessen wir uns alle bewusst werden und es ist wichtig für uns, in unserer Kultur zu lernen – was kann für junge Menschen sehr schädlich sein?

„Hollywood ist dafür berüchtigt, 18-20 Stunden Tage zu verbringen. Es ist nichts für schwache Nerven, sagen wir es so. Und da ich so jung bin, halte ich das für einen zusätzlichen Stress.“

Als Danny nach den Gerüchten über das Verhalten am Set fragte, antwortete Rachel: „Das meiste davon verwirrt mich ziemlich. Ich weiß nicht, auf wen sie sich bezog, weil ich davon nichts persönlich miterlebt habe, also weiß ich nicht, auf wen sie sich bezieht – oder was –, weil ich nichts davon gesehen habe.

Melinda stimmte zu, als sie läutete: „Ich auch nicht. Wie gesagt, jeder hat seine eigenen Erfahrungen.“

Rachel lud Mischa offen in den Recap-Podcast ein, damit die ehemaligen Co-Stars mehr über Mischas "gesamte Perspektive auf das, was sie behauptet, erlebt zu haben" erfahren konnten.

Mehr: US-Fernsehnachrichten

Game of Thrones-Prequel House of the Dragon „sieht spektakulär aus“, neckt HBO-Boss

WWE hat Eddie Guerreros Tochter davon abgehalten, den Familiennamen zu verwenden, um das Erbe des verstorbenen Vaters zu schützen

Das Ende von Netflixs Sweet Tooth wird als Comic-inspirierter Serienstart erklärt

Bisher haben Rachel und Melinda bei Welcome To The OC B****es Gäste begrüßt, darunter Show-Schöpfer Josh Schwartz, Tate Donovan, der Jimmy Cooper spielte, und Peter Gallagher, der Sandy Cohen spielte, während sie die Episoden der ersten Staffel zusammenfassen .

Das OK lief von 2003 bis 2007 über vier Spielzeiten.

Wenn Sie eine Promi-Geschichte, ein Video oder ein Bild haben, wenden Sie sich an das Unterhaltungsteam von Metro.co.uk, indem Sie uns eine E-Mail an [email protected] senden, 020 3615 2145 anrufen oder unsere Seite „Submit Stuff“ besuchen höre gerne von dir.

Weitere Geschichten wie diese finden Sie in unserem Unterhaltung Seite.


Rachel Bilson antwortet auf Mischa Bartons Behauptung, sie habe das OK inmitten von ‘Mobbing am Set’ verlassen: ‘Ich weiß nicht, auf wen sie sich bezieht’

Rachel Bilson hat auf die Behauptung ihres ehemaligen Co-Stars Mischa Bartons reagiert, dass "Mobbing" am Set die Marissa Cooper-Schauspielerin dazu veranlasst habe, ihre Hit-Show The OC zu verlassen.

In der neuesten Folge von Rachels Podcast Welcome To The OC B***hes mit ihrer Kollegin Melinda Clarke teilten die beiden ihre Gedanken zu den Schlagzeilenkommentaren ihres ehemaligen Co-Stars.

Mischa sprach über ihren „komplizierten“ Ausstieg aus der Show im letzten Monat und behauptete, sie sei hinter den Kulissen gemobbt worden.

"Es begann ziemlich früh, weil es viel damit zu tun hatte, dass sie Rachel [Bilson] in letzter Minute als eine regelmäßige Serie nach der ersten Staffel hinzufügten und die Bezahlung aller ausgleichen - und eine Art allgemeines Mobbing durch einige der Männer." hat sich so richtig beschissen angefühlt“, sagte sie zu E! Nachrichten.

Sie fügte der Veröffentlichung hinzu: „Es gab Leute an diesem Set, die sehr gemein zu mir waren. Es war nicht die ideale Umgebung für ein junges, sensibles Mädchen, das auch zum Star wurde.’

Im Gespräch mit Podcaster Danny Pellegrino begann Rachel: "Melinda und ich haben uns direkt nach dem Interview unterhalten und wir dachten:" Warte, was?"

Melinda überlegte: „Ich kann Ihnen mit absoluter Transparenz und Ehrlichkeit von meiner Erfahrung erzählen, aber ich kann nicht über die Erfahrung anderer sprechen.

„Wir haben das schon früher angesprochen, für jemanden, der 16/17 war, so viel Arbeit und Druck in so jungen Jahren, bestenfalls, man ist erschöpft. Im schlimmsten Fall ist es überwältigend und chaotisch, daher bricht es mir das Herz zu wissen, dass es eine so schlechte Erfahrung war. Das ist für keinen jungen Menschen richtig.“

Die Schauspielerin – die Julie Cooper spielte – fuhr fort: „Aber einige der Kommentare waren für mich sehr verwirrend, also weiß ich nicht, was die Wahrheit ist.“

Rachel – die berühmt als Summer Roberts spielte – sprang wieder ein und fügte hinzu: „Ich kann nur sagen, dass sie in einem ihrer ersten Kommentare sagt, dass ich in letzter Minute nach der Staffel hinzugefügt wurde, was eigentlich völlig falsch ist und“ nicht was passiert ist.

‘Also [das Interview] begann auf diese Weise, ich dachte: ‚Nun, das sind Fehlinformationen, wohin gehen wir damit und was versucht sie zu sagen?‘ Ich möchte mit ihr sprechen und erfahren, was sie aus ihrer Sicht erlebt hat, weil ich die Dinge ein bisschen anders sah.“

Melinda erklärte, dass das Paar ursprünglich während des Piloten Serien-Stammgäste sein sollte, aber "die Mächtigen" sagten, dass sie für die ersten Episoden Gaststars sein mussten – was Mischas Behauptung widerspricht.

Die 52-Jährige offenbarte ihr Mitgefühl für Mischa, als sie hinzufügte: „Wir alle wissen jetzt, dass in den frühen 2000er Jahren die genauen Blicke der jungen Damen – Nicole Richie, Paris Hilton, Lindsay Lohan und Mischa – es gab viel Aufmerksamkeit.

„Nur weil wir da draußen waren, hat sich das irgendwie gegen sie gewendet und wir finden heraus, dass sie in einer ziemlich giftigen Umgebung waren. Rachel und ich denken beide, wenn sie gerne kommen würde, um mit uns zu sprechen und ihre Geschichte zu teilen, würden wir das gerne erkunden.“

Sie fuhr fort: „Es ist etwas, dessen wir uns alle bewusst werden und es ist wichtig für uns, in unserer Kultur zu lernen – was kann jungen Menschen sehr schaden?

„Hollywood ist dafür berüchtigt, 18-20 Stunden Tage zu verbringen. Es ist nichts für schwache Nerven, sagen wir es so. Und da ich so jung bin, halte ich das für einen zusätzlichen Stress.“

Als Danny nach den Gerüchten über das Verhalten am Set fragte, antwortete Rachel: „Das meiste davon verwirrt mich ziemlich. Ich weiß nicht, auf wen sie sich bezog, weil ich davon nichts persönlich miterlebt habe, also weiß ich nicht, auf wen sie sich bezieht – oder was –, weil ich nichts davon gesehen habe.

Melinda stimmte zu, als sie läutete: „Ich auch nicht. Wie gesagt, jeder hat seine eigenen Erfahrungen.“

Rachel lud Mischa offen in den Recap-Podcast ein, damit die ehemaligen Co-Stars mehr über Mischas "gesamte Perspektive auf das, was sie behauptet, erlebt zu haben" erfahren konnten.

Mehr: US-Fernsehnachrichten

Game of Thrones-Prequel House of the Dragon „sieht spektakulär aus“, neckt HBO-Boss

WWE hat Eddie Guerreros Tochter davon abgehalten, den Familiennamen zu verwenden, um das Erbe des verstorbenen Vaters zu schützen

Das Ende von Netflixs Sweet Tooth wird als Comic-inspirierter Serienstart erklärt

Bisher haben Rachel und Melinda bei Welcome To The OC B****es Gäste begrüßt, darunter Show-Schöpfer Josh Schwartz, Tate Donovan, der Jimmy Cooper spielte, und Peter Gallagher, der Sandy Cohen spielte, während sie die Episoden der ersten Staffel zusammenfassen .

Das OK lief von 2003 bis 2007 über vier Spielzeiten.

Wenn Sie eine Promi-Geschichte, ein Video oder ein Bild haben, wenden Sie sich an das Unterhaltungsteam von Metro.co.uk, indem Sie uns eine E-Mail an [email protected] senden, 020 3615 2145 anrufen oder unsere Seite „Submit Stuff“ besuchen – wir würden höre gerne von dir.

Weitere Geschichten wie diese finden Sie in unserem Unterhaltung Seite.


Rachel Bilson antwortet auf Mischa Bartons Behauptung, sie habe das OK inmitten von ‘Mobbing am Set’ verlassen: ‘Ich weiß nicht, auf wen sie sich bezieht’

Rachel Bilson hat auf die Behauptung ihres ehemaligen Co-Stars Mischa Bartons reagiert, dass "Mobbing" am Set die Marissa Cooper-Schauspielerin dazu veranlasst habe, ihre Hit-Show The OC zu verlassen.

In der neuesten Folge von Rachels Podcast Welcome To The OC B***hes mit ihrer Kollegin Melinda Clarke teilten die beiden ihre Gedanken zu den Schlagzeilenkommentaren ihres ehemaligen Co-Stars.

Mischa sprach über ihren „komplizierten“ Ausstieg aus der Show im letzten Monat und behauptete, sie sei hinter den Kulissen gemobbt worden.

„Es fing ziemlich früh an, weil es viel damit zu tun hatte, dass sie Rachel [Bilson] in letzter Minute als eine regelmäßige Serie nach der ersten Staffel hinzufügten und die Bezahlung aller ausgleichen – und eine Art allgemeines Mobbing durch einige der Männer hat sich so richtig beschissen angefühlt“, sagte sie zu E! Nachrichten.

Sie fügte der Veröffentlichung hinzu: „Es gab Leute an diesem Set, die sehr gemein zu mir waren. Es war nicht die ideale Umgebung für ein junges, sensibles Mädchen, das auch zum Star wurde.’

Im Gespräch mit Podcaster Danny Pellegrino begann Rachel: "Melinda und ich haben uns direkt nach dem Interview unterhalten und wir dachten:" Warte, was?"

Melinda überlegte: „Ich kann Ihnen mit absoluter Transparenz und Ehrlichkeit von meiner Erfahrung erzählen, aber ich kann nicht über die Erfahrung anderer sprechen.

„Wir haben das schon früher angesprochen, für jemanden, der 16/17 war, so viel Arbeit und Druck in so jungen Jahren, bestenfalls, man ist erschöpft. Im schlimmsten Fall ist es überwältigend und chaotisch, daher bricht es mir das Herz zu wissen, dass es eine so schlechte Erfahrung war. Das ist für keinen jungen Menschen richtig.“

Die Schauspielerin – die Julie Cooper spielte – fuhr fort: „Aber einige der Kommentare waren für mich sehr verwirrend, also weiß ich nicht, was die Wahrheit ist.“

Rachel – die berühmt als Summer Roberts spielte – sprang wieder ein und fügte hinzu: „Ich kann nur sagen, dass sie in einem ihrer ersten Kommentare sagt, dass ich in letzter Minute nach der Staffel hinzugefügt wurde, was eigentlich völlig falsch ist und“ nicht was passiert ist.

„Also [das Interview] begann auf diese Weise, ich dachte: „Nun, das sind Fehlinformationen, wohin gehen wir damit und was versucht sie zu sagen?“ Ich möchte mit ihr sprechen und erfahren, was sie aus ihrer Sicht erlebt hat, weil ich die Dinge ein bisschen anders sah.“

Melinda erklärte, dass das Paar ursprünglich während des Piloten Serien-Stammgäste sein sollte, aber "die Mächtigen" sagten, dass sie für die ersten Episoden Gaststars sein mussten – was Mischas Behauptung widerspricht.

Die 52-Jährige offenbarte ihr Mitgefühl für Mischa, als sie hinzufügte: „Wir alle wissen jetzt, dass in den frühen 2000er Jahren die genauen Blicke der jungen Damen – Nicole Richie, Paris Hilton, Lindsay Lohan und Mischa – es gab viel Aufmerksamkeit.

„Nur weil wir da draußen waren, hat sich das irgendwie gegen sie gewendet und wir finden heraus, dass sie in einer ziemlich giftigen Umgebung waren. Rachel und ich denken beide, wenn sie gerne kommen würde, um mit uns zu sprechen und ihre Geschichte zu teilen, würden wir das gerne erkunden.“

Sie fuhr fort: „Es ist etwas, dessen wir uns alle bewusst werden und es ist wichtig für uns, in unserer Kultur zu lernen – was kann jungen Menschen sehr schaden?

„Hollywood ist dafür berüchtigt, 18-20 Stunden Tage zu verbringen. Es ist nichts für schwache Nerven, sagen wir es so. Und da ich so jung bin, halte ich das für einen zusätzlichen Stress.“

Als Danny nach den Gerüchten über das Verhalten am Set fragte, antwortete Rachel: „Das meiste davon verwirrt mich ziemlich. Ich weiß nicht, auf wen sie sich bezog, weil ich davon nichts persönlich miterlebt habe, also weiß ich nicht, auf wen sie sich bezieht – oder was –, weil ich nichts davon gesehen habe.

Melinda stimmte zu, als sie läutete: „Ich auch nicht. Wie gesagt, jeder hat seine eigenen Erfahrungen.“

Rachel lud Mischa offen in den Recap-Podcast ein, damit die ehemaligen Co-Stars mehr über Mischas "gesamte Perspektive auf das, was sie sagt, erlebt" erfahren konnten.

Mehr: US-Fernsehnachrichten

Game of Thrones-Prequel House of the Dragon „sieht spektakulär aus“, neckt HBO-Boss

WWE hat Eddie Guerreros Tochter davon abgehalten, den Familiennamen zu verwenden, um das Erbe des verstorbenen Vaters zu schützen

Das Ende von Netflixs Sweet Tooth wird als Comic-inspirierter Serienstart erklärt

Bisher haben Rachel und Melinda bei Welcome To The OC B****es Gäste begrüßt, darunter Show-Schöpfer Josh Schwartz, Tate Donovan, der Jimmy Cooper spielte, und Peter Gallagher, der Sandy Cohen spielte, während sie die Episoden der ersten Staffel zusammenfassen .

Das OK lief von 2003 bis 2007 über vier Spielzeiten.

Wenn Sie eine Promi-Geschichte, ein Video oder ein Bild haben, wenden Sie sich an das Unterhaltungsteam von Metro.co.uk, indem Sie uns eine E-Mail an [email protected] senden, 020 3615 2145 anrufen oder unsere Seite „Submit Stuff“ besuchen höre gerne von dir.

Weitere Geschichten wie diese finden Sie in unserem Unterhaltung Seite.


Rachel Bilson antwortet auf Mischa Bartons Behauptung, sie habe das OK inmitten von ‘Mobbing am Set’ verlassen: ‘Ich weiß nicht, auf wen sie sich bezieht’

Rachel Bilson hat auf die Behauptung ihres ehemaligen Co-Stars Mischa Bartons reagiert, dass "Mobbing" am Set die Marissa Cooper-Schauspielerin dazu veranlasst habe, ihre Hit-Show The OC zu verlassen.

In der neuesten Folge von Rachels Podcast Welcome To The OC B***hes mit ihrer Kollegin Melinda Clarke teilten die beiden ihre Gedanken zu den Schlagzeilenkommentaren ihres ehemaligen Co-Stars.

Mischa sprach über ihren „komplizierten“ Ausstieg aus der Show im letzten Monat und behauptete, sie sei hinter den Kulissen gemobbt worden.

"Es begann ziemlich früh, weil es viel damit zu tun hatte, dass sie Rachel [Bilson] in letzter Minute als eine regelmäßige Serie nach der ersten Staffel hinzufügten und die Bezahlung aller ausgleichen - und eine Art allgemeines Mobbing durch einige der Männer." hat sich so richtig beschissen angefühlt“, sagte sie zu E! Nachrichten.

Sie fügte der Veröffentlichung hinzu: „Es gab Leute an diesem Set, die sehr gemein zu mir waren. Es war nicht die ideale Umgebung für ein junges, sensibles Mädchen, das auch zum Star wurde.’

Im Gespräch mit Podcaster Danny Pellegrino begann Rachel: "Melinda und ich haben uns direkt nach dem Interview unterhalten und wir dachten:" Warte, was?"

Melinda überlegte: „Ich kann Ihnen mit absoluter Transparenz und Ehrlichkeit von meiner Erfahrung erzählen, aber ich kann nicht über die Erfahrung anderer sprechen.

„Wir haben das schon früher angesprochen, für jemanden, der 16/17 war, so viel Arbeit und Druck in so jungen Jahren, bestenfalls, man ist erschöpft. Im schlimmsten Fall ist es überwältigend und chaotisch, daher bricht es mir das Herz zu wissen, dass es eine so schlechte Erfahrung war. Das ist für keinen jungen Menschen richtig.“

Die Schauspielerin – die Julie Cooper spielte – fuhr fort: „Aber einige der Kommentare waren für mich sehr verwirrend, also weiß ich nicht, was die Wahrheit ist.“

Rachel – die berühmt als Summer Roberts spielte – sprang wieder ein und fügte hinzu: „Ich kann nur sagen, dass sie in einem ihrer ersten Kommentare sagt, dass ich in letzter Minute nach der Staffel hinzugefügt wurde, was eigentlich völlig falsch ist und“ nicht was passiert ist.

„Also [das Interview] begann auf diese Weise, ich dachte: „Nun, das sind Fehlinformationen, wohin gehen wir damit und was versucht sie zu sagen?“ Ich möchte mit ihr sprechen und erfahren, was sie aus ihrer Sicht erlebt hat, weil ich die Dinge ein bisschen anders sah.“

Melinda erklärte, dass das Paar ursprünglich während des Piloten Serien-Stammgäste sein sollte, aber "die Mächtigen" sagten, dass sie für die ersten Episoden Gaststars sein mussten – was Mischas Behauptung widerspricht.

Die 52-Jährige offenbarte ihr Mitgefühl für Mischa, als sie hinzufügte: „Wir alle wissen jetzt, dass in den frühen 2000er Jahren die genauen Blicke der jungen Damen – Nicole Richie, Paris Hilton, Lindsay Lohan und Mischa – es gab viel Aufmerksamkeit.

„Nur weil wir da draußen waren, hat sich das irgendwie gegen sie gewendet und wir finden heraus, dass sie in einer ziemlich giftigen Umgebung waren. Rachel und ich denken beide, wenn sie gerne kommen würde, um mit uns zu sprechen und ihre Geschichte zu teilen, würden wir das gerne erkunden.“

Sie fuhr fort: „Es ist etwas, dessen wir uns alle bewusst werden und es ist wichtig für uns, in unserer Kultur zu lernen – was kann jungen Menschen sehr schaden?

„Hollywood ist dafür berüchtigt, 18-20 Stunden Tage zu verbringen. Es ist nichts für schwache Nerven, sagen wir es so. Und da ich so jung bin, halte ich das für einen zusätzlichen Stress.“

Als Danny nach den Gerüchten über das Verhalten am Set fragte, antwortete Rachel: „Das meiste davon verwirrt mich ziemlich. Ich weiß nicht, auf wen sie sich bezog, weil ich davon nichts persönlich miterlebt habe, also weiß ich nicht, auf wen sie sich bezieht – oder was –, weil ich nichts davon gesehen habe.

Melinda stimmte zu, als sie läutete: „Ich auch nicht. Wie gesagt, jeder hat seine eigenen Erfahrungen.“

Rachel lud Mischa offen in den Recap-Podcast ein, damit die ehemaligen Co-Stars mehr über Mischas "gesamte Perspektive auf das, was sie behauptet, erlebt zu haben" erfahren konnten.

Mehr: US-Fernsehnachrichten

Game of Thrones-Prequel House of the Dragon „sieht spektakulär aus“, neckt HBO-Boss

WWE hat Eddie Guerreros Tochter davon abgehalten, den Familiennamen zu verwenden, um das Erbe des verstorbenen Vaters zu schützen

Das Ende von Netflixs Sweet Tooth wird als Comic-inspirierter Serienstart erklärt

Bisher haben Rachel und Melinda bei Welcome To The OC B****es Gäste begrüßt, darunter Show-Schöpfer Josh Schwartz, Tate Donovan, der Jimmy Cooper spielte, und Peter Gallagher, der Sandy Cohen spielte, während sie die Episoden der ersten Staffel zusammenfassen .

Das OK lief von 2003 bis 2007 über vier Spielzeiten.

Wenn Sie eine Promi-Geschichte, ein Video oder ein Bild haben, wenden Sie sich an das Unterhaltungsteam von Metro.co.uk, indem Sie uns eine E-Mail an [email protected] senden, 020 3615 2145 anrufen oder unsere Seite „Submit Stuff“ besuchen – wir würden höre gerne von dir.

Weitere Geschichten wie diese finden Sie in unserem Unterhaltung Seite.


Rachel Bilson antwortet auf Mischa Bartons Behauptung, sie habe das OK inmitten von ‘Mobbing am Set’ verlassen: ‘Ich weiß nicht, auf wen sie sich bezieht’

Rachel Bilson hat auf die Behauptung ihres ehemaligen Co-Stars Mischa Bartons reagiert, dass "Mobbing" am Set die Marissa Cooper-Schauspielerin dazu veranlasst habe, ihre Hit-Show The OC zu verlassen.

In der neuesten Folge von Rachels Podcast Welcome To The OC B***hes mit ihrer Kollegin Melinda Clarke teilten die beiden ihre Gedanken zu den Schlagzeilenkommentaren ihres ehemaligen Co-Stars.

Mischa sprach über ihren „komplizierten“ Ausstieg aus der Show im letzten Monat und behauptete, sie sei hinter den Kulissen gemobbt worden.

"Es begann ziemlich früh, weil es viel damit zu tun hatte, dass sie Rachel [Bilson] in letzter Minute als eine regelmäßige Serie nach der ersten Staffel hinzufügten und die Bezahlung aller ausgleichen - und eine Art allgemeines Mobbing durch einige der Männer." hat sich so richtig beschissen angefühlt“, sagte sie zu E! Nachrichten.

Sie fügte der Veröffentlichung hinzu: „Es gab Leute an diesem Set, die sehr gemein zu mir waren. Es war nicht die ideale Umgebung für ein junges, sensibles Mädchen, das ebenfalls zum Star wurde.’

Im Gespräch mit Podcaster Danny Pellegrino begann Rachel: "Melinda und ich haben uns direkt nach dem Interview unterhalten und wir dachten:" Warte, was?"

Melinda überlegte: „Ich kann Ihnen mit absoluter Transparenz und Ehrlichkeit von meiner Erfahrung erzählen, aber ich kann nicht über die Erfahrung anderer sprechen.

„Wir haben das schon früher angesprochen, für jemanden, der 16/17 war, so viel Arbeit und Druck in so jungen Jahren, bestenfalls, man ist erschöpft. Im schlimmsten Fall ist es überwältigend und chaotisch, so dass es mir das Herz bricht zu wissen, dass es eine so schlechte Erfahrung war. Das ist für keinen jungen Menschen richtig.“

Die Schauspielerin – die Julie Cooper spielte – fuhr fort: „Aber einige der Kommentare waren für mich sehr verwirrend, also weiß ich nicht, was die Wahrheit ist.“

Rachel – die berühmt als Summer Roberts spielte – sprang wieder ein und fügte hinzu: „Ich kann nur sagen, dass sie in einem ihrer ersten Kommentare sagt, dass ich in letzter Minute nach der Staffel hinzugefügt wurde, was eigentlich völlig falsch ist und“ nicht was passiert ist.

‘Also [das Interview] begann auf diese Weise, ich dachte: ‚Nun, das sind Fehlinformationen, wohin gehen wir damit und was versucht sie zu sagen?‘ Ich möchte mit ihr sprechen und erfahren, was sie aus ihrer Sicht erlebt hat, weil ich die Dinge ein bisschen anders sah.“

Melinda erklärte, dass das Paar ursprünglich während des Piloten Serien-Stammgäste sein sollte, aber "die Mächtigen" sagten, dass sie für die ersten Episoden Gaststars sein mussten – was Mischas Behauptung widerspricht.

Die 52-Jährige offenbarte ihr Mitgefühl für Mischa, als sie hinzufügte: „Wir alle wissen jetzt, dass in den frühen 2000er Jahren die genauen Blicke der jungen Damen – Nicole Richie, Paris Hilton, Lindsay Lohan und Mischa – es gab viel Aufmerksamkeit.

„Nur weil wir da draußen waren, hat sich das irgendwie gegen sie gewendet und wir finden heraus, dass sie in einer ziemlich giftigen Umgebung waren. Rachel und ich denken beide, wenn sie gerne kommen würde, um mit uns zu sprechen und ihre Geschichte zu teilen, würden wir das gerne erkunden.“

Sie fuhr fort: „Es ist etwas, dessen wir uns alle bewusst werden und es ist wichtig für uns, in unserer Kultur zu lernen – was kann jungen Menschen sehr schaden?

„Hollywood ist dafür berüchtigt, 18-20 Stunden Tage zu verbringen. Es ist nichts für schwache Nerven, sagen wir es so. Und da ich so jung bin, halte ich das für einen zusätzlichen Stress.“

Als Danny nach den Gerüchten über das Verhalten am Set fragte, antwortete Rachel: „Das meiste davon verwirrt mich ziemlich. Ich weiß nicht, auf wen sie sich bezog, weil ich davon nichts persönlich miterlebt habe, also weiß ich nicht, auf wen sie sich bezieht – oder was –, weil ich nichts davon gesehen habe.

Melinda stimmte zu, als sie läutete: „Ich auch nicht. Wie gesagt, jeder hat seine eigenen Erfahrungen.“

Rachel lud Mischa offen in den Recap-Podcast ein, damit die ehemaligen Co-Stars mehr über Mischas "gesamte Perspektive auf das, was sie behauptet, erlebt zu haben" erfahren konnten.

Mehr: US-Fernsehnachrichten

Game of Thrones-Prequel House of the Dragon „sieht spektakulär aus“, neckt HBO-Boss

WWE hat Eddie Guerreros Tochter davon abgehalten, den Familiennamen zu verwenden, um das Erbe des verstorbenen Vaters zu schützen

Das Ende von Netflixs Sweet Tooth wird als Comic-inspirierter Serienstart erklärt

Bisher haben Rachel und Melinda bei Welcome To The OC B****es Gäste begrüßt, darunter Show-Schöpfer Josh Schwartz, Tate Donovan, der Jimmy Cooper spielte, und Peter Gallagher, der Sandy Cohen spielte, als sie die Episoden der ersten Staffel zusammenfassen .

Das OK lief von 2003 bis 2007 über vier Spielzeiten.

Wenn Sie eine Promi-Geschichte, ein Video oder ein Bild haben, wenden Sie sich an das Unterhaltungsteam von Metro.co.uk, indem Sie uns eine E-Mail an [email protected] senden, 020 3615 2145 anrufen oder unsere Seite „Submit Stuff“ besuchen höre gerne von dir.

Weitere Geschichten wie diese finden Sie in unserem Unterhaltung Seite.


Rachel Bilson antwortet auf Mischa Bartons Behauptung, sie habe das OK inmitten von ‘Mobbing am Set’ verlassen: ‘Ich weiß nicht, auf wen sie sich bezieht’

Rachel Bilson hat auf die Behauptung ihres ehemaligen Co-Stars Mischa Bartons reagiert, dass "Mobbing" am Set die Marissa Cooper-Schauspielerin dazu veranlasst habe, ihre Hit-Show The OC zu verlassen.

In the latest episode of Rachel’s Welcome To The OC B***hes podcast with fellow castmate Melinda Clarke, the pair shared their thoughts about their former co-star’s headline-making comments.

Opening up about her ‘complicated’ exit from the show last month, Mischa alleged she was bullied behind the scenes.

‘It started pretty early on because it had a lot to do with them adding Rachel [Bilson] in last minute as, after the first season, a series regular and evening out everybody’s pay—and sort of general bullying from some of the men on set that kind of felt really sh*tty,’ she told E! Nachrichten.

She added to the publication: ‘There were people on that set that were very mean to me. It wasn’t, like, the most ideal environment for a young, sensitive girl who’s also been thrust into stardom to have to put up with.’

Speaking to podcaster Danny Pellegrino, Rachel began: ‘Melinda and I were talking immediately after the interview came out and we were like, “Wait, what?”‘

Melinda mused: ‘I can tell you about my experience with total transparency and honesty but I can’t speak about someone else’s experience.

‘We have touched on this before that for someone who was 16/17, that amount of hours of work and pressure at such a young age, at best, you’re exhausted. At worst, it’s overwhelming and chaotic so it breaks my heart to know it was that bad of an experience. That’s not right for any young person.’

The actress – who played Julie Cooper – continued: ‘But some of the comments were very perplexing to me, so I don’t know what the truth is about that.’

Rachel – who famously starred as Summer Roberts – jumped back in as she added: ‘The one thing that I can say is that in one of her first comments she says that I was added in last minute after the season which is actually completely false and not what happened.

‘So [the interview] starting out that way I was like, “Well that’s misinformation, where are we going with this and what is she trying to say?” I would like to talk to her and find out what her experience was from her perspective because I saw things a little differently.’

Melinda explained that the pair were originally going to be series regulars during the pilot, but ‘the powers that be’ said they had to be guest stars for the first batch of episodes – which contradicts Mischa’s claim.

The 52-year-old revealed her empathy for Mischa as she added: ‘We all do know now that in the early 2000s, the scrutiny of the young ladies going out – Nicole Richie, Paris Hilton, Lindsay Lohan and Mischa – there was a lot of attention.

‘Just by being out there, somehow that got turned against them and we’re finding out that they had been in quite a toxic environment. Rachel and I both think if she would love to come and talk to us and share her story, we would love to explore that.’

She continued: ‘It is something we are all becoming aware of and it’s important for us to learn in our culture – what can be very damaging to young people?

‘Hollywood is notorious for doing 18-20 hours days. It’s not for the faint of heart, let’s put it that way. And being that young, I think that is an additional stress.’

When Danny asked about the rumors about behavior on set, Rachel responded: ‘I’m pretty confused by most of it. I don’t know who she was referring to because I didn’t personally witness any of that so I don’t know who she’s referring to – or what – because I didn’t see any of it.

Melinda agreed as she chimed: ‘I did not either. Like I said, everyone has their own experiences.’

Rachel openly invited Mischa onto the recap podcast so the former co-stars could hear more about Mischa’s ‘entire perspective on what she says she experienced.’

More: US TV news

Game of Thrones prequel House of the Dragon ‘looks spectacular’, HBO boss teases

WWE stopped Eddie Guerrero's daughter from using family name to protect late dad's legacy

Ending of Netflix’s Sweet Tooth explained as comic book-inspired series launches

So far on Welcome To The OC B****es, Rachel and Melinda have welcomed guests including show creator Josh Schwartz, Tate Donovan, who played Jimmy Cooper, and Peter Gallagher, who played Sandy Cohen, as they recap on season one episodes.

The OC ran for four seasons from 2003 until 2007.

If you’ve got a celebrity story, video or pictures get in touch with the Metro.co.uk entertainment team by emailing us [email protected], calling 020 3615 2145 or by visiting our Submit Stuff page – we’d love to hear from you.

For more stories like this, check our entertainment page.


Rachel Bilson responds to Mischa Barton’s claim she quit The OC amid ‘bullying on set’: ‘I don’t know who she’s referring to’

Rachel Bilson has reacted to her former co-star Mischa Barton’s claim that ‘bullying’ on set caused the Marissa Cooper actress to quit their hit show, The OC.

In the latest episode of Rachel’s Welcome To The OC B***hes podcast with fellow castmate Melinda Clarke, the pair shared their thoughts about their former co-star’s headline-making comments.

Opening up about her ‘complicated’ exit from the show last month, Mischa alleged she was bullied behind the scenes.

‘It started pretty early on because it had a lot to do with them adding Rachel [Bilson] in last minute as, after the first season, a series regular and evening out everybody’s pay—and sort of general bullying from some of the men on set that kind of felt really sh*tty,’ she told E! Nachrichten.

She added to the publication: ‘There were people on that set that were very mean to me. It wasn’t, like, the most ideal environment for a young, sensitive girl who’s also been thrust into stardom to have to put up with.’

Speaking to podcaster Danny Pellegrino, Rachel began: ‘Melinda and I were talking immediately after the interview came out and we were like, “Wait, what?”‘

Melinda mused: ‘I can tell you about my experience with total transparency and honesty but I can’t speak about someone else’s experience.

‘We have touched on this before that for someone who was 16/17, that amount of hours of work and pressure at such a young age, at best, you’re exhausted. At worst, it’s overwhelming and chaotic so it breaks my heart to know it was that bad of an experience. That’s not right for any young person.’

The actress – who played Julie Cooper – continued: ‘But some of the comments were very perplexing to me, so I don’t know what the truth is about that.’

Rachel – who famously starred as Summer Roberts – jumped back in as she added: ‘The one thing that I can say is that in one of her first comments she says that I was added in last minute after the season which is actually completely false and not what happened.

‘So [the interview] starting out that way I was like, “Well that’s misinformation, where are we going with this and what is she trying to say?” I would like to talk to her and find out what her experience was from her perspective because I saw things a little differently.’

Melinda explained that the pair were originally going to be series regulars during the pilot, but ‘the powers that be’ said they had to be guest stars for the first batch of episodes – which contradicts Mischa’s claim.

The 52-year-old revealed her empathy for Mischa as she added: ‘We all do know now that in the early 2000s, the scrutiny of the young ladies going out – Nicole Richie, Paris Hilton, Lindsay Lohan and Mischa – there was a lot of attention.

‘Just by being out there, somehow that got turned against them and we’re finding out that they had been in quite a toxic environment. Rachel and I both think if she would love to come and talk to us and share her story, we would love to explore that.’

She continued: ‘It is something we are all becoming aware of and it’s important for us to learn in our culture – what can be very damaging to young people?

‘Hollywood is notorious for doing 18-20 hours days. It’s not for the faint of heart, let’s put it that way. And being that young, I think that is an additional stress.’

When Danny asked about the rumors about behavior on set, Rachel responded: ‘I’m pretty confused by most of it. I don’t know who she was referring to because I didn’t personally witness any of that so I don’t know who she’s referring to – or what – because I didn’t see any of it.

Melinda agreed as she chimed: ‘I did not either. Like I said, everyone has their own experiences.’

Rachel openly invited Mischa onto the recap podcast so the former co-stars could hear more about Mischa’s ‘entire perspective on what she says she experienced.’

More: US TV news

Game of Thrones prequel House of the Dragon ‘looks spectacular’, HBO boss teases

WWE stopped Eddie Guerrero's daughter from using family name to protect late dad's legacy

Ending of Netflix’s Sweet Tooth explained as comic book-inspired series launches

So far on Welcome To The OC B****es, Rachel and Melinda have welcomed guests including show creator Josh Schwartz, Tate Donovan, who played Jimmy Cooper, and Peter Gallagher, who played Sandy Cohen, as they recap on season one episodes.

The OC ran for four seasons from 2003 until 2007.

If you’ve got a celebrity story, video or pictures get in touch with the Metro.co.uk entertainment team by emailing us [email protected], calling 020 3615 2145 or by visiting our Submit Stuff page – we’d love to hear from you.

For more stories like this, check our entertainment page.


Rachel Bilson responds to Mischa Barton’s claim she quit The OC amid ‘bullying on set’: ‘I don’t know who she’s referring to’

Rachel Bilson has reacted to her former co-star Mischa Barton’s claim that ‘bullying’ on set caused the Marissa Cooper actress to quit their hit show, The OC.

In the latest episode of Rachel’s Welcome To The OC B***hes podcast with fellow castmate Melinda Clarke, the pair shared their thoughts about their former co-star’s headline-making comments.

Opening up about her ‘complicated’ exit from the show last month, Mischa alleged she was bullied behind the scenes.

‘It started pretty early on because it had a lot to do with them adding Rachel [Bilson] in last minute as, after the first season, a series regular and evening out everybody’s pay—and sort of general bullying from some of the men on set that kind of felt really sh*tty,’ she told E! Nachrichten.

She added to the publication: ‘There were people on that set that were very mean to me. It wasn’t, like, the most ideal environment for a young, sensitive girl who’s also been thrust into stardom to have to put up with.’

Speaking to podcaster Danny Pellegrino, Rachel began: ‘Melinda and I were talking immediately after the interview came out and we were like, “Wait, what?”‘

Melinda mused: ‘I can tell you about my experience with total transparency and honesty but I can’t speak about someone else’s experience.

‘We have touched on this before that for someone who was 16/17, that amount of hours of work and pressure at such a young age, at best, you’re exhausted. At worst, it’s overwhelming and chaotic so it breaks my heart to know it was that bad of an experience. That’s not right for any young person.’

The actress – who played Julie Cooper – continued: ‘But some of the comments were very perplexing to me, so I don’t know what the truth is about that.’

Rachel – who famously starred as Summer Roberts – jumped back in as she added: ‘The one thing that I can say is that in one of her first comments she says that I was added in last minute after the season which is actually completely false and not what happened.

‘So [the interview] starting out that way I was like, “Well that’s misinformation, where are we going with this and what is she trying to say?” I would like to talk to her and find out what her experience was from her perspective because I saw things a little differently.’

Melinda explained that the pair were originally going to be series regulars during the pilot, but ‘the powers that be’ said they had to be guest stars for the first batch of episodes – which contradicts Mischa’s claim.

The 52-year-old revealed her empathy for Mischa as she added: ‘We all do know now that in the early 2000s, the scrutiny of the young ladies going out – Nicole Richie, Paris Hilton, Lindsay Lohan and Mischa – there was a lot of attention.

‘Just by being out there, somehow that got turned against them and we’re finding out that they had been in quite a toxic environment. Rachel and I both think if she would love to come and talk to us and share her story, we would love to explore that.’

She continued: ‘It is something we are all becoming aware of and it’s important for us to learn in our culture – what can be very damaging to young people?

‘Hollywood is notorious for doing 18-20 hours days. It’s not for the faint of heart, let’s put it that way. And being that young, I think that is an additional stress.’

When Danny asked about the rumors about behavior on set, Rachel responded: ‘I’m pretty confused by most of it. I don’t know who she was referring to because I didn’t personally witness any of that so I don’t know who she’s referring to – or what – because I didn’t see any of it.

Melinda agreed as she chimed: ‘I did not either. Like I said, everyone has their own experiences.’

Rachel openly invited Mischa onto the recap podcast so the former co-stars could hear more about Mischa’s ‘entire perspective on what she says she experienced.’

More: US TV news

Game of Thrones prequel House of the Dragon ‘looks spectacular’, HBO boss teases

WWE stopped Eddie Guerrero's daughter from using family name to protect late dad's legacy

Ending of Netflix’s Sweet Tooth explained as comic book-inspired series launches

So far on Welcome To The OC B****es, Rachel and Melinda have welcomed guests including show creator Josh Schwartz, Tate Donovan, who played Jimmy Cooper, and Peter Gallagher, who played Sandy Cohen, as they recap on season one episodes.

The OC ran for four seasons from 2003 until 2007.

If you’ve got a celebrity story, video or pictures get in touch with the Metro.co.uk entertainment team by emailing us [email protected], calling 020 3615 2145 or by visiting our Submit Stuff page – we’d love to hear from you.

For more stories like this, check our entertainment page.


Rachel Bilson responds to Mischa Barton’s claim she quit The OC amid ‘bullying on set’: ‘I don’t know who she’s referring to’

Rachel Bilson has reacted to her former co-star Mischa Barton’s claim that ‘bullying’ on set caused the Marissa Cooper actress to quit their hit show, The OC.

In the latest episode of Rachel’s Welcome To The OC B***hes podcast with fellow castmate Melinda Clarke, the pair shared their thoughts about their former co-star’s headline-making comments.

Opening up about her ‘complicated’ exit from the show last month, Mischa alleged she was bullied behind the scenes.

‘It started pretty early on because it had a lot to do with them adding Rachel [Bilson] in last minute as, after the first season, a series regular and evening out everybody’s pay—and sort of general bullying from some of the men on set that kind of felt really sh*tty,’ she told E! Nachrichten.

She added to the publication: ‘There were people on that set that were very mean to me. It wasn’t, like, the most ideal environment for a young, sensitive girl who’s also been thrust into stardom to have to put up with.’

Speaking to podcaster Danny Pellegrino, Rachel began: ‘Melinda and I were talking immediately after the interview came out and we were like, “Wait, what?”‘

Melinda mused: ‘I can tell you about my experience with total transparency and honesty but I can’t speak about someone else’s experience.

‘We have touched on this before that for someone who was 16/17, that amount of hours of work and pressure at such a young age, at best, you’re exhausted. At worst, it’s overwhelming and chaotic so it breaks my heart to know it was that bad of an experience. That’s not right for any young person.’

The actress – who played Julie Cooper – continued: ‘But some of the comments were very perplexing to me, so I don’t know what the truth is about that.’

Rachel – who famously starred as Summer Roberts – jumped back in as she added: ‘The one thing that I can say is that in one of her first comments she says that I was added in last minute after the season which is actually completely false and not what happened.

‘So [the interview] starting out that way I was like, “Well that’s misinformation, where are we going with this and what is she trying to say?” I would like to talk to her and find out what her experience was from her perspective because I saw things a little differently.’

Melinda explained that the pair were originally going to be series regulars during the pilot, but ‘the powers that be’ said they had to be guest stars for the first batch of episodes – which contradicts Mischa’s claim.

The 52-year-old revealed her empathy for Mischa as she added: ‘We all do know now that in the early 2000s, the scrutiny of the young ladies going out – Nicole Richie, Paris Hilton, Lindsay Lohan and Mischa – there was a lot of attention.

‘Just by being out there, somehow that got turned against them and we’re finding out that they had been in quite a toxic environment. Rachel and I both think if she would love to come and talk to us and share her story, we would love to explore that.’

She continued: ‘It is something we are all becoming aware of and it’s important for us to learn in our culture – what can be very damaging to young people?

‘Hollywood is notorious for doing 18-20 hours days. It’s not for the faint of heart, let’s put it that way. And being that young, I think that is an additional stress.’

When Danny asked about the rumors about behavior on set, Rachel responded: ‘I’m pretty confused by most of it. I don’t know who she was referring to because I didn’t personally witness any of that so I don’t know who she’s referring to – or what – because I didn’t see any of it.

Melinda agreed as she chimed: ‘I did not either. Like I said, everyone has their own experiences.’

Rachel openly invited Mischa onto the recap podcast so the former co-stars could hear more about Mischa’s ‘entire perspective on what she says she experienced.’

More: US TV news

Game of Thrones prequel House of the Dragon ‘looks spectacular’, HBO boss teases

WWE stopped Eddie Guerrero's daughter from using family name to protect late dad's legacy

Ending of Netflix’s Sweet Tooth explained as comic book-inspired series launches

So far on Welcome To The OC B****es, Rachel and Melinda have welcomed guests including show creator Josh Schwartz, Tate Donovan, who played Jimmy Cooper, and Peter Gallagher, who played Sandy Cohen, as they recap on season one episodes.

The OC ran for four seasons from 2003 until 2007.

If you’ve got a celebrity story, video or pictures get in touch with the Metro.co.uk entertainment team by emailing us [email protected], calling 020 3615 2145 or by visiting our Submit Stuff page – we’d love to hear from you.

For more stories like this, check our entertainment page.


Schau das Video: Diese Frau ernährt sich nur von rohem Fleisch - Warum? Galileo. ProSieben


Bemerkungen:

  1. Rowan

    Schade, dass ich jetzt nicht sprechen kann - ich muss gehen. Ich werde freigelassen - ich werde auf jeden Fall meine Meinung zu dieser Angelegenheit äußern.

  2. Wiley

    Der Blog ist einfach super, ich werde es jedem empfehlen, den ich kenne!

  3. JoJocage

    Ich bestätige. Ich abonniere all das oben.Lassen Sie uns dies besprechen

  4. JoJokasa

    Diese sehr wertvolle Botschaft

  5. Bar

    Ich denke, dass Sie sich irren. Lass uns diskutieren. Schreib mir per PN, wir reden.



Eine Nachricht schreiben