at.blackmilkmag.com
Neue Rezepte

Rivesaltes: Ein komplizierter Wein zum Erklären, ein einfacher Wein zum Trinken

Rivesaltes: Ein komplizierter Wein zum Erklären, ein einfacher Wein zum Trinken


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


Rivesaltes ist ein komplizierter Wein, selbst für diejenigen, die ihn herstellen, zu erklären, also gehen wir zum Endergebnis: Es ist ein süßer Wein mit einer mageren Struktur, er wird gekühlt serviert, er hat mehr Alkohol als die meisten Tafelweine, aber weniger als einige andere angereicherte Weine, und es kann köstlich allein oder mit einer Vielzahl von Speisen getrunken werden. Es schmeckt ein bisschen wie ein alter Tawny Port.

Ich habe vor kurzem 10 Jahrgangs-Rivesaltes aus dem Jahr 1931 probiert, die alle von Maison Cazes (nicht zu verwechseln mit der Cazes-Familie von Bordeaux) bei einem Mittagessen im The Modern in New York City hergestellt wurden. Alle waren ziemlich gut und alle sind in den USA in begrenzten Mengen zu relativ günstigen Preisen erhältlich.

Rivesaltes wird "Reeve-Salt" ausgesprochen, und es klingt authentischer, wenn man es schnell und nasal sagt, wie es die Südfranzosen in ihrem Geburtsort im Roussillon nahe der Mündung des Mittelmeers auf die Pyrenäen tun. Aber ein Wort zu diesem "französischen" Standort. Der schneidige junge Lionel Lavail, der 2004 die Geschäftsführung von Cazes übernahm, erkennt sofort die Region Rivesaltes, die sich rund um das gleichnamige Dorf ausbreitet. "Wir sind keine Franzosen, wir sind keine Spanier, wir sind Katalanen", sagt er trotzig. Wenn die Region Katalonien um Barcelona halb unabhängig von Spanien wird, erwarten Sie, dass der Rivesaltes-Teil von Roussillon schneller über die Grenzen springt, als Gérard Depardieu mit seinem Roller nach Moskau fahren kann.

Rivesaltes – wie die ähnliche Süße, angereicherte Weine des benachbarten Banyuls – kann aus einer Vielzahl von Trauben hergestellt werden, aber die vielen Schattierungen von Grenache sind die primären als Cazes. Wie beim Portwein wird während der Gärung Alkohol hinzugefügt, um den Wein süß zu halten und ihn gleichzeitig zu stabilisieren. Je nach verwendeten Trauben kann der resultierende Wein von hellem Palomino bis dunklem Bernstein gefärbt werden. Die Weine werden bewusst durch Luft- und/oder Hitzeeinwirkung oxidiert und in Fässern ausgebaut. "Wir haben in unseren Kellern mehrere alte Fässer gefunden", sagt Lavail, "und beschlossen, sie abzufüllen und zu verkaufen." Die Jahrgänge, die wir probierten, waren 1999, 1995 (der günstigste mit 30 Dollar pro 750 Milliliter), 1962, 1960, 1954, 1949, 1945, 1943, 1933 und 1931 (der teuerste mit 475 Dollar).

Alle schmeckten ähnlich, wenn auch mit unterschiedlichem Karamell, Nüssen, Sorghummelasse, Toffee, Schokolade, gebräunter Butter, Backgewürzen, Tabak und Rancio (nachschlagen). Einige hatten einen Hauch flüchtiger Säure mit balsamischen Noten. Alle waren erfrischend – nicht frisch – wegen der leichten Kälte, bei der sie serviert wurden, ihres hohen Alkoholgehalts und ihrer großartigen Struktur. Das moderne Menü zu den Weinen umfasste Gänseleber, Entenbrust, Roquefort mit schwarzen Trüffeln und Apfelstrudel mit Mascarpone und Kastanien-Confit, alles passend zu den verschiedenen Rivesaltes.


Ein Starter-Kit für angehende Weinliebhaber

Sie brauchen nicht viel. Dieser Leitfaden zeigt Ihnen, in welche Ausrüstung Sie investieren sollten, was Sie vermeiden sollten und wie Sie mehr über die Weinstile erfahren, die Ihnen am besten gefallen.

Die schrecklichen menschlichen und wirtschaftlichen Kosten der Pandemie können nicht ignoriert werden. Es hat viele Menschen gezwungen, die Grenzen ihrer Kreativität und Ausdauer auszutesten. Und vielleicht hat die ganze Zeit zu Hause für einige glückliche Unbeschwerte eine Gelegenheit geboten, neue Interessen zu entdecken.

Es kann gekocht oder gestrickt worden sein. Der Verkauf von Gitarren schoss im Jahr 2020 in die Höhe, als die Menschen beim Musizieren Erleichterung fanden. Oder vielleicht haben Sie entdeckt, dass Sie Wein lieben, und sind neugierig genug geworden, mehr darüber zu erfahren.

Viele großartige Bücher können Ihnen helfen, Ihr Wissen zu erweitern, aber beim Wein beginnt die Reise am besten mit dem Trinken. Ob Sie das lieber systematisch oder wahllos tun, bleibt Ihnen überlassen. Aber wie auch immer Sie sich entscheiden, Sie benötigen nur ein paar Tools, um das Erlebnis zu verbessern.

Lassen Sie mich das erklären. Zum Weingenuss braucht man wirklich nichts außer einem Korkenzieher (den braucht man auch nicht, wenn die Flasche einen Schraubverschluss hat) und einem Glas (nein, trink keinen Wein aus der Flasche, es sei denn, man hat gerade gewonnen .) die World Series). Doch während das das Nötigste ist, steigern ein paar praktische Dinge das Vergnügen.

Dieses Starter-Kit ist einfach. Sie brauchen Weingläser, einen Korkenzieher, eine Karaffe und natürlich etwas Wein. Später können Sie Ihre Ausrüstung erweitern. (Fair Warning: Es hat das Potenzial, eine Geldgrube zu werden.) Aber wenn Sie sich mit Bedacht entscheiden, wird die Investition zunächst gering sein. Das Genusspotenzial ist jedoch groß. Hier ist, was Sie brauchen, um loszulegen.


Sie sind gut.

Dies mag offensichtlich erscheinen, aber es ist der Schlüssel. Kenneth McCoy, Creative Director von The Rum House in New York City, erinnert sich an eine lange zurückliegende Bestellung für einen Red Sparrow. Es blieb ihm in Erinnerung, weil der Gast es als „klassischen Cocktail“ lobte, aber McCoy war es neu. Er hat es recherchiert und dann gemischt. „Das war nicht gut“, sagt er. „Ich dachte: ‚Was soll das?‘“

Stattdessen wies er die Gäste auf ein Manhattan hin. „Das hat sich bewährt“, sagt er. "Es hat ausgehalten, weil es gut ist." Während „gut“ natürlich subjektiv ist, gilt dies im Allgemeinen für ein Getränk, das ausgewogen ist – nicht zu stark, herb oder süß – und köstlich genug ist, um eine breite Palette von Menschen anzusprechen.


Schritt für Schritt Anleitung für Fruchtweine

  1. Verarbeite dein Fruchtfleisch, um den Saft zu extrahieren. Bei Beerenobst wie Pflaumen, Aprikosen, Kirschen, Pfirsichen, Zitrusfrüchten wie Orangen etc. müssen Sie die Kerne entfernen lassen. Die Samen enthalten bittere Harze, die einen bitteren Geschmack im Wein hinterlassen. Dann friere deine Früchte ein. Das Einfrieren der Früchte zerstört die Zellmembranwände und führt zu einer besseren Saftextraktion. Nachdem die Früchte aufgetaut sind, legen Sie die Früchte in einen Nylonbeutel und extrahieren Sie den Saft. Sie können es mit einer Fruchtpresse von Hand pressen oder den Fruchtbeutel mit Zucker bedecken, um die Entsaftung zu unterstützen. Legen Sie dann den Nylonbeutel und den Saft in den primären Fermenter.

Beachten Sie, dass Wild- oder Concord-Trauben von Hand zerkleinert und gepresst werden können. Mit den Schalen lange genug fermentieren, um Farbe zu bekommen, und dann das Fruchtfleisch entfernen. Nach 2-5 Tagen leicht andrücken und entsorgen. Legen Sie weiße Trauben in einen Nylonbeutel, pressen Sie sie, um die Früchte zu extrahieren, und entsorgen Sie das Fruchtfleisch.

Verwenden Sie für Wildrosen die Hagebutte unter den Blütenblättern oder nur die Blütenblätter, verwenden Sie jedoch keine grünen Teile. Verwenden Sie bei der Herstellung von Löwenzahnwein nur den gelben Teil der Blüte. Für Rhabarberwein den Rhabarber in kleine Stücke schneiden, aber nicht auspressen.


7 Weinfehler und wie man sie erschnüffelt

Als Weintrinker konsumieren wir viel fehlerhaften Wein, ohne es zu merken. Nichts, wofür man sich schämen muss, denn die meisten von uns wissen einfach nicht, was Weinfehler sind.

Die gute Nachricht ist, dass die meisten Weinfehler nicht schlecht für uns sind. Sie nur schmecken Schlecht. Hier also eine kurze Einführung in die häufigsten Fehler im Wein und wie man sie erschnüffelt.

(Für Weinfreaks lesen Sie unbedingt den Master Guide für mehr!)

Oxidierter Wein …

  • Wie können Sie sagen: Oxidierte Weine verlieren ihre Helligkeit, sowohl in Farbe als auch im Geschmack. Tiefe Rottöne werden bräunlich-orange und haben eine seltsame Charakteristik von Essig und karamellisiertem Apfel.

Übrigens sind Weißweine viel anfälliger für Oxidation als Rotweine, da bei Rotweinen ein höherer Tanningehalt als Puffer wirkt. Wenn Sie wirklich sehen möchten, wie das aussieht: Öffnen Sie eine neue Flasche, gießen Sie ein Glas ein und bewahren Sie diese Flasche etwa eine Woche lang auf. Glückwunsch, du hast gerade deinen Wein ruiniert. Trinken Sie etwas und vergleichen Sie es mit dem ersten Glas, das Sie getrunken haben.

Vom Anfänger zum Experten werden

Werkzeuge und Zubehör, die Ihnen helfen, Ihr Wissen zu erweitern.

2,4,6-Trichloranisol (TCA) …aka Korkfleck

  • Wie können Sie sagen: Weine mit Korkgeschmack haben einen geilen Geruch, der fast genau so riecht wie nasse Zeitung, schimmelige Pappe oder nasser Hund. Diese Fehlaromen dominieren den Korkwein und sein minimales Fruchtaroma.

Schwefelverbindungen

  • Wie können Sie sagen: Die häufigste Manifestation eines schwefelbedingten Fehlers heißt Merkaptan (es hängt mit Dihydrogensulfid zusammen). Wenn Sie nach längerem Dekantieren in Ihrem Wein Geruch von faulen Eiern, Furz, verbranntem Gummi, gekochtem Knoblauch oder Stinktier bemerken, haben Sie wahrscheinlich ein Mercaptan-Problem.
  • Was es ist: Schwefel ist ein kompliziertes Thema im Wein. Fast allen Weinen wird Schwefel in geringen Mengen zugesetzt, um ihn zu stabilisieren. Eine weitere im Wein vorkommende Schwefelverbindung namens Dihydrogensulfid (H2S) ist ein natürlich vorkommendes Nebenprodukt, wenn die Gärung gestresst ist.

Sekundärgärung …Blasen in einem nicht schäumenden Wein!

  • Wie können Sie sagen: Suchen Sie nach Blasen oder hören Sie auf die psssst. Weine riechen normalerweise hefig. Sie schmecken spritzig.

Hitzeschaden …aka gekochter Wein (“madeirisierter” Wein)

  • Was es ist: Wein ruiniert durch zu viel Hitze. Stellen Sie sich eine Palette Weinkisten vor, die auf dem Parkplatz hinter einem Weinladen in Phoenix, AZ, in der Sonne kochen. Ja, das passiert häufiger als man denkt!
  • Wie können Sie sagen: Der Wein riecht marmeladig: irgendwie süß, aber verarbeitet. Der Geruch erinnert an eine Weinreduktionssauce, gemischt mit einem nussigen, braunen, gerösteten Zuckeraroma. Hitzeschäden beeinträchtigen oft die Dichtigkeit der Flasche (die Ausdehnung der erhitzten Luft drückt den Korken heraus), oft kommt es auch zu Oxidation.
  • Kann ich es reparieren? Nein, aber Sie können Ihren Wein bei der richtigen Temperatur lagern und sicherstellen, dass Sie nicht das Problem sind. Die meisten Menschen akzeptieren 55 Grad als beste Kellertemperatur. Der wichtigste Teil der Lagerung ist eine konstante Temperatur. Denken Sie daran, wie heiß Ihre Garage im Sommer wird, wenn Sie dort Ihren Wein lagern. Lagern Sie keinen Wein auf Ihrem Dachboden.

UV-Licht-Schäden …aka Lichtschlag

  • Wie können Sie sagen: Lightstrike tritt häufiger in delikaten Weißweinen wie Champagner, Pinot Grigio und Sauvignon Blanc auf. Es lässt den Wein wie einen nassen Wollpullover riechen!
  • Was es ist: Schäden durch übermäßige Strahlung, in der Regel UV. Am häufigsten von der Lagerung von Wein in der Sonne oder in der Nähe eines Fensters.
  • Kann ich es reparieren? Nein, aber Sie können Ihren Wein vor direkter Sonneneinstrahlung schützen. Das farbige Glas der Weinflaschen soll Lichtschläge abmildern. Wenn Sie also einen hausgemachten Weißwein im Einmachglas bekommen, stellen Sie ihn in die dunkelste Ecke Ihres Kellers.

Mikrobielle und bakterielle Vergiftung …aka Ich glaube da wächst was rein

  • Wie können Sie sagen: Auch hier sind viele andere Bakterien an der Weinherstellung beteiligt. Sie verleihen bestimmte positive Aromen, erzeugen aber auch charakteristische Weinfehler. Wenn Ihr Wein beispielsweise nach einem Rennmauskäfig riecht, nennen Sommeliers dies “mousy”, das häufig in natürlichen Weinen zu finden ist.

Wenn Sie einen Wein probieren und ausatmen und einen Hauch von Heuballen bekommen, wird dies als “ropiness” bezeichnet und deutet auf eine weitere überproduktive wilde Mikrobe hin.

Nicht alle Weinfehler Sind eigentlich Weinfehler

Flüchtige Säure …aka Essigsäure

Was es ist: Dies kann einer der häufigsten Weinfehler sein, bekannt als Essiggeschmack, aber es ist auch ein Werkzeug, das von einigen hochwertigen Winzern verwendet wird, um Komplexität in ihren Geschmacksprofilen zu entwickeln.

Sehr hohe Essigsäurewerte können nach Balsamico-Vinaigrette riechen. Mit anderen Worten, ein gewisser Essiggeschmack ist absichtlich und dieser Stil ist einfach nicht für Sie. Etwas Essigsäure ist ein Fehler bei der Weinherstellung, ein versehentlicher Prozess, der bei der Gärung sehr süßer Trauben verursacht wird.

Tartratkristalle …”Glas” Scherben

Was es ist: Dies sind mineralische Niederschläge, die sich aus ungefilterten, hochmineralischen Weinen bilden. Es sind kleine Kristalle, die auf dem Boden älterer Flaschen sitzen. Sie werden dir keinen Schaden zufügen, solange du dich nicht an ihnen schneidest (nur ein Scherz!). Alles, was Sie tun müssen, ist den Wein mit einem Filter zu dekantieren und das Sediment in der Flasche zu belassen.

Kräuteraromen …riecht nach “grün”

Was es ist: Kräuteraromen sind typische Bestandteile bestimmter sortenspezifischer Geschmacksprofile, die nach Gras, Eukalyptus oder Spargel duften können. Die häufigste dieser Chemikalien ist Methoxypyrazin oder kurz “Pyrazine”, die häufig in Trauben der Bordeaux-Familie zu finden sind. Für neue oder unbekannte Weintrinker können diese Aromen wie Schwefel oder mikrobielle Weinfehler erscheinen, aber das sind sie nicht!

Wir empfehlen, viele Weine zu probieren, um den Unterschied zu erkennen! Kinn Kinn!

Brett …riecht “wie ein Bauernhof”

Was es ist: Brett ist die Abkürzung für Brettanomyces, eine Art von Wildhefe, die sehr geruchsintensiv ist! Bretty-Weine riechen nach Bauernhof, Heuhaufen, verschwitztem Sattel, Pflaster oder “Pferd.” Auch in sehr geringen Mengen verleiht Brett dem Wein im Abgang oft einen metallischen Geschmack.

So schrecklich das für Sie auch klingen mag, Brett ist ein wildes Ding, das dafür geliebt wird, Komplexität zu erzeugen.

Bei einigen Weinen (wie Weißweinen oder Pinot Noir) ist es sicherlich nicht in Ordnung, aber bei Cabernet Sauvignon, Syrah oder Carignan erhöht es das Interesse. Manche von euch lieben es, andere hassen es. Aber es ist nicht zu leugnen, dass Brett in den kommenden Jahren eine Sache im Wein sein wird.

Es gibt so viel mehr über Wein zu lernen und Ihre Reise hat gerade erst mit Weinfehlern begonnen.


Wie man ein Weinetikett in 12 einfachen Lektionen liest

Der Weinladen kann mit so vielen verschiedenen Etikettierungsstilen einschüchternd wirken. Hier ist Hilfe bei der Dekodierung von einem Dutzend grundlegender Typen.

Wein zu kaufen kann eine lähmende Herausforderung sein. Eine Wand aus unbekannten Flaschen kann selbst den weltlichsten Verbraucher frustrieren.

Diese Flaschen haben natürlich Etiketten, die oft viele Informationen über den Charakter und die Natur des Weins enthalten. Aber je mehr Details sie sachkundigen Weinkonsumenten bieten, desto verblüffender erscheinen sie dem Uneingeweihten.

Um die Verwirrung zu vermeiden, liefern einige Weingüter einfach weniger Fakten. Diese Weine – oft sehr beliebte Weine wie Yellow Tail, Barefoot und 19 Crimes – verlassen sich auf Markennamen und Marketing, um ein Publikum aufzubauen. Für engagierte Weinliebhaber sind die Fakten jedoch entscheidend, auch wenn es etwas Bildung braucht, um ein Etikett zu entschlüsseln.

Jedes Weingut macht die Dinge ein bisschen anders. Einige Weinkulturen, insbesondere in der Alten Welt, betonen eher den Ort, an dem die Trauben angebaut wurden, als die Vielfalt der Trauben im Wein. Eine solide historische Tradition leitet diese Position, obwohl einige Regionen die Rebsorte auf dem Etikett zulassen oder sogar verlangen. Und in der Neuen Welt, wo die Etiketten routinemäßig die Trauben identifizieren, zerlegen einige der am höchsten geschätzten Weine ihre Mischungen nicht für die Verbraucher.

Sollte es ein besseres und einheitlicheres System für die Etikettierung von Wein geben? Das macht das Leben vielleicht einfacher. Aber Wein war historisch gesehen weitgehend ein lokaler Ausdruck, wobei Bräuche und Traditionen auf uneinheitliche und manchmal eigentümliche Weise entstanden sind. Die Schönheit von Wein – und wohl auch von Weinetiketten – liegt in den Unterschieden und Unterschieden.

Einiges von dem, was Sie auf den Etiketten sehen, scheint offensichtlich: Alle sollten den Namen des Erzeugers, wo die Trauben angebaut wurden und den Jahrgang, also das Jahr, in dem die Trauben geerntet wurden, aufführen.

Aber auch hier gibt es Ausnahmen. Nicht alle Weine sind Jahrgangsweine. Champagner sind häufig Mischungen aus mehreren Jahrgängen, ebenso wie einige andere Weine, wie Tawny Port und gelegentlich sogar Rot- oder Weißweine. Und einige preiswerte Weine können das sein, was die Industrie als „Massenweine“ bezeichnet, bei denen die Trauben in einem Land angebaut und zu Wein vinifiziert und dann in großen Mengen in ein anderes Land zur Abfüllung verschifft werden.

Oft wird der Jahrgang auf ein Halsetikett gelegt oder um den Rücken gelegt. Wieso den? Es spart die Kosten für das erneute Drucken von Etiketten jedes Jahr. Stellt die Auflistung des Alkohols nach Volumen nicht das gleiche Problem dar? Nun, die meisten juristischen Personen lassen gerade so viel Spielraum, dass die Produzenten diese Zahl nicht jedes Jahr neu berechnen können.

Was folgt, ist ein Schlüssel zur Interpretation einiger gängiger Arten von Weinetiketten. Ich habe einige der verwirrendsten und einige der einfachsten ausgewählt. Der beste Rat: Fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Weinhändler, dessen Aufgabe es ist, Sie für jeden Anlass auf die beste Flasche zu verweisen.

Ghislaine Barthod Chambolle-Musigny Premier Cru Les Gruenchers

Dies ist ein klassisches Etikett für einen Burgunder, eine der angesehensten französischen Weinregionen und auch eine der kompliziertesten. Es ist komplett mit einem vereinfachten Provinzwappen, mit Weintrauben beladenen Reben und einer alten gotischen Schrift, die für die Region verwendet wird, Chambolle-Musigny.

1. Ghislaine Barthod ist der Weinproduzent. Ein altmodischeres Etikett hätte den Namen vielleicht im Kleingedruckten wiedergeben können. Die verstärkte Betonung hier ist eine Anspielung auf die kommerzielle Bedeutung des Herstellers heute.

2. Chambolle-Musigny Die Region, in der die Trauben angebaut wurden, die im klassischen französischen Stil am deutlichsten zur Geltung kommt.

3. Premier Cru Les Grünchers In der burgundischen Hierarchie werden Weinberge nach ihrem Potenzial bewertet, unverwechselbare Weine zu erzeugen. An der Spitze stehen die Grand Crus, Weinberge, die so unverwechselbar sind, dass sie ihre eigene Appellation rechtfertigen. Direkt darunter befinden sich die Premier Crus, die für sich genommen prestigeträchtig sind, aber immer mit der Region aufgeführt sind, in der sie ansässig sind. Dies deutet darauf hin, dass die Trauben von Les Gruenchers stammen, einem erstklassigen Cru-Weinberg in der Region Chambolle-Musigny.

4. Appellation Chambolle-Musigny 1er Cru Controlée Eine Appellation ist ein gesetzlich definiertes und geschütztes Weinbaugebiet. Diese Zeile ist der offizielle Hinweis, dass der Wein die Anforderungen für die Verwendung der Appellation Chambolle-Musigny 1er Cru auf dem Etikett erfüllt. Viele französische Labels verwenden entweder „Premier Cru“ oder „1er Cru“. Der französische Begriff Appellation d’Origine Contrôlée kann austauschbar mit dem Begriff der Europäischen Union, Appellation d’Origine Protégée, verwendet werden.

5. Mis en bouteilles par Französisch für „abgefüllt von“.

6. Proprietaire-Récoltante weist darauf hin, dass Frau Barthod sowohl die Eigentümerin des Anwesens als auch die Traubenzüchterin oder récoltante ist.

7. 750 ML — 13% Alk./Vol Zeigt an, dass die Flasche 750 Milliliter enthält, die Standardgröße einer einzelnen Flasche, und dass der Wein 13 Prozent Alkohol enthält. Weine können von etwa 7 Prozent für einen süßen Wein, bei dem der gesamte Traubenzucker nicht zu Alkohol vergoren wird, bis zu 20 Prozent für einen mit Spirituosen wie Portwein angereicherten Wein reichen. Aber die meisten trockenen Weine reichen heute von etwa 11,5 Prozent bis 15,5 Prozent.


Wine Enthusiast Podcast: Trinken Sie den anderen Go-to-Fizz der Franzosen

Wenn man an Frankreich und Sekt denkt, denkt man mit ziemlicher Sicherheit an Champagner. Aber Crémant d’Alsace bietet budgetfreundliche Blasen für Kenner, die bereit sind, etwas anderes zu riskieren. Die mitwirkende Redakteurin Anne Krebiehl MW erforscht die Vielseitigkeit von Crémant mit Master Sommelier Eric Zwiebel und verrät Ihnen, was Sie über diesen feinen französischen Sprudel wissen müssen.

Anne Krebiehl: Hallo und willkommen im Weinliebhaber Podcast, Ihre Portion Weintrends und leidenschaftliche Menschen jenseits der Flasche. Ich ’m Anne Krebiehl, die mitwirkende Redakteurin für Elsass, Österreich und England hier bei Weinliebhaber. In dieser Folge spreche ich mit Eric Zwiebel über die Schaumweine des Elsass, die Crémant d’Alsace genannt werden. Wir probieren drei davon zusammen, erklären, woher sie kommen, wie sie hergestellt wurden, wann man sie trinken sollte und wir empfehlen auch, zu welcher Art von Essen Sie sie kombinieren können.

Eric Zwiebel kommt aus dem Elsass, ist mit Wein aufgewachsen und hat im Restaurant seiner Eltern mitgeholfen. Und heute arbeitet er als Chefsommelier im Summer Lodge Hotel in Dorset im Südwesten Englands, wo seine Weinkarte viele Schätze aus dem Elsass und der ganzen Welt birgt. Wussten Sie, dass im Elsass seit über 100 Jahren Schaumwein hergestellt wird? Wir werden mehr darüber erfahren. Und wussten Sie, dass Crémant ein fantastisches Preis-Leistungs-Verhältnis haben kann? Natürlich. Wir werden auch drei sehr unterschiedliche, kürzlich bewertete Crémant d’Alsace probieren.

AK: Hallo Erik.

Eric Zwiebel: Hallo alle zusammen. Ich freue mich sehr, der Mann zu sein, der ausgewählt wurde, um meinen Platz zu vertreten.

AK: Wenn die Franzosen also die Wahl haben, diese zu trinken, entscheiden sie sich zuerst für die offensichtliche Wahl, Champagner. Aber wenn es nicht Champagner ist, ist Crémant d’Alsace der beliebteste Schaumwein, der in Frankreich getrunken wird. Also, zuerst Eric, wo liegt das Elsass in Frankreich?

EZ: Wir sind vollständig das, was wir den östlichen Teil Frankreichs nennen.

AK: Es ist also kein heißer Ort, aber es ist ein sehr sonniger Ort, und es ist auch ein sehr trockener Ort, weil die Vogesen den ganzen Regen in Schach halten. Und das andere Interessante am Elsass ist, dass es eine ziemlich lange Tradition der Schaumweinherstellung hat. Das liegt an einem jungen Mann namens Julien Dopff.

Zusammen mit seinem Vater, dem jungen Julien, ist er vor genau 119 Jahren vom Elsass nach Paris zur Weltausstellung gefahren, und dort haben sie gemeinsam Champagner probiert. Und weil sie aus einer Winzerfamilie stammten, dachten sie sich: „Oh, wow, das sollten wir machen“, weil sie es so liebten. Und so ging der junge Julien zum Champagner, lernte alles darüber, wie man Blasen in die Flasche bekommt, und kam dann zurück ins Elsass. Und seither wird Crémant im Elsass hergestellt. Und wir sollten wahrscheinlich auch sagen, dass das Wort Crémant das Wort ist, mit dem das französische Gesetz Schaumweine bezeichnet, die nach der traditionellen Methode hergestellt wurden. Also, Eric, was ist die traditionelle Methode für Schaumwein?

EZ: Unsere traditionelle Methode beginnt mit der Klimabedingung. Sie brauchen einen Ort, an dem Sie einen hohen Säuregehalt haben. Aber die traditionelle Methode vielleicht, einen trockenen Weißwein zu verwenden und diesen zu sprudeln. Dann müssen Sie das Rezept kennen und etwas Hefe hinzufügen, damit die Blasen in der Flasche entstehen. Weil es nicht so selbstverständlich ist.

AK: Um die Blasen in die Flasche zu bekommen, müssen Sie also zuerst einen stillen Wein herstellen.

EZ: Genau.

AK: Sie ernten also Trauben, pressen sie, vergären sie und dann haben Sie einen stillen Basiswein. Und dann füllst du diesen Wein in diese Flaschen, und du fügst ein bisschen Zucker und ein bisschen Hefe hinzu und dann versiegelst du sie. Und dann gärt es in der Flasche, und das ist eigentlich immer der Grund, warum man eine Sektflasche anhebt und den Kahn unten sieht und spürt, wie schwer es ist, weil diese arme Flasche, dieses Glas, aushalten muss fünf bar Druck, was mir gesagt wird, entspricht dem Reifendruck eines Londoner Omnibusses. Ich weiß es nicht, aber die Leute sagen es immer wieder.

AK: Also habe ich drei schöne Weine mitgebracht. Ich bin aufgeregt, sie zu probieren, und ich habe eine Ahnung, dass Eric es auch mag.

EZ: Natürlich. Was gibt es Schöneres zu feiern als ein paar Blasen?

AK: Was feiern wir heute, Eric?

EZ: Sicher. Stört es Sie, wenn wir es starten können, um das erste zu öffnen?

AK: Ja, fangen wir an. Und Eric hat sich natürlich gleich eine bestimmte Flasche geschnappt.

EZ: Genau. Und die erste Flasche, die ich ausgewählt habe, stammt von einem Weingut namens Dirler-Cadé, und wir nennen sie Brut Naturel. Er basiert auch auf einem Jahrgang 2014, wo er ein großartiger Jahrgang für elsässische Weine war. Und der Grund, warum ich sehr aufgeregt bin, dieses zu öffnen, ist, dass es brut naturel ist. Brut naturel bedeutet fast keine Dosierung. Das bedeutet, dass der Wein ziemlich rein, geradlinig, ziemlich rassig und sehr lebendig sein sollte. Es ist eine sehr spezielle Art von Schaumwein, die normalerweise von den gebildetsten Gaumen geliebt wird, weil sie ziemlich einzigartig ist. Stört es dich, wenn wir es öffnen?

AK: Nein, los geht's! Ich kann es kaum erwarten. Und ich habe es mitgebracht, weil es genau aus diesem Grund zu meinen Favoriten gehört: weil es knochentrocken und frisch ist. Also, mal sehen. Beeindruckend.

EZ: Mal sehen, was die Blasen bewirken. Äh, voila!

AK: Das war sehr professionell, Eric.

EZ: Sicher. Möchten Sie es probieren?

AK: Oh ja bitte.

Oh, es ist wirklich frisch und es ist wirklich zitronig mit diesem cremigen, cremigen Kern, den man bei Schaumweinen nach traditioneller Methode erhält. Denn was haben wir gerade über diese Hefen in der Flasche und das Gären in dieser Flasche beschrieben? Sie geben Ihnen die Blasen, aber was sie Ihnen auch geben, was die Hefe Ihnen auch gibt, sind die schönen Aromen.

Du kommst also irgendwie ins Spiel – du bekommst die ganze Frische der Traube und die Säure, mit diesen Zitronenaromen, die ich liebe, aber dann bekommst du auch diese cremige Seite davon und diese schönen feinen Blasen.

Es ist sehr zitronig. Es hat ein bisschen grüne Früchte. Ich habe einen kleinen Vorgeschmack von der Hefe, aber ich finde sie gar nicht so schwer, weil Hefe manchmal zu viel, zu briocheartig sein kann – da ist sie sehr fein, sie ist elegant.

AK: Und ich mag auch den Nachgeschmack, denn obwohl dieser Wein keinen Zuckerzusatz enthält, scheine ich eine Art Honiggeschmack zu haben.

EZ: Ja, es hat ein bisschen Honiggeschmack, es ist ziemlich zart. Aber man spürt die Frische des Sekts. Ja, es hat einen ziemlich säuerlichen Geschmack. Ja, die Mineralität ist da. Ja, es gibt fast einen Hauch von Salzigkeit am Gaumen.

EZ: Und das finde ich sehr, sehr attraktiv, weil man es natürlich als Aperitif öffnen kann. Aber man kann auch mit Essen spielen.

Und in diesem Fall wird für mich etwas komplizierter, also mehr als ein klassischer brut, um mit etwas recht hohem jodgehalt zu spielen. Wie Austern ist es perfekt für etwas ziemlich Rauchiges, wie Makrele oder Hering. Es ist wirklich, wirklich die Art von Sekt. Find ich sehr passend.

AK: Also, das Jod und die Salzigkeit, sagen Sie, lassen Sie an Meeresfrüchte denken. Ich kann sehen, dass wir leider kein Essen mitgebracht haben. Wir hätten es wirklich tun sollen. Nun, dieser Wein wird, wie so viele im Elsass, aus ungewöhnlichen Rebsorten hergestellt, denn hier haben wir 50% Grauburgunder, und dann haben wir 45% Auxerrois und wir haben 5% Pinot Noir. Und was ich auch daran liebe, ist, dass es biologisch und biodynamisch angebaut wurde. Die Grundweine wurden mit einheimischen Hefen vergoren, dann haben wir die zweite Gärung in der Flasche, und es wurde nichts mehr hinzugefügt. Und wir nehmen im Grunde nur an der Reinheit teil, was mir gefällt.

EZ: Wie Sie wissen, ist Pinot Blanc, Pinot Auxerrois, die am zweithäufigsten angebaute Rebsorte im Elsass. Und man sieht nicht so viele Weißburgunder, Pinot Auxerrois, den trockenen Wein, denn eigentlich verwenden die meisten Produzenten so gut wie die Haupttraube in einem Schaumwein, genannt Crémant. Und es ist ein schönes Beispiel für eine Flasche Wein mit 45% Pinot Auxerrois. Pinot Noir gibt Ihnen etwas mehr Struktur und Komplexität. Und auch das Auxerrois hat einen Reichtum.

AK: Das ist Dirler-Cadé Crémant Alsace Brut Nature aus dem Jahr 2014. Und einer meiner Favoriten. Damit habe ich mich zu Hause eingedeckt, weil ich das gerne als Aperitif trinke oder auch manchmal, wenn ich spät arbeite, als Abholer.

Und Sie haben vielleicht gehört, wie ich an der Folie der zweiten Flasche knirschte, weil wir jetzt etwas anderes probieren, was ich glaube, ich habe das ausgewählt, weil es ganz anders ist als das, was wir vorher hatten. Oh, okay. Meiner war nicht nur still wie deiner. Aber los geht's. Das ist – Sie sagen den Namen. Du sagst es besser als ich.

EZ: Alors, es ist ein Anwesen von Charles Baur aus Eguisheim.

AK: Und einer der Gründe, warum ich diesen Crémant liebe, ist, dass er zwei Jahre in der Flasche auf seiner Hefe verbracht hat, auf diesen toten Hefezellen – und wir schnuppern hier nur, aber für mich ist das schon wirklich runder. Dies ist nicht so sehr auf der Messerschneide. Das ist etwas geschmeidiger.

EZ: Ja. Und es ist auch ziemlich subtil. Aber Sie können sehen, dass die Hefe etwas stärker ausgeprägt ist. Und ich liebe es auch, aber es ist eher ein klassischer Stil, verglichen mit dem vorherigen, wo es mehr etwas mehr für … wo Sie nach mehr Energie und Lebendigkeit suchen, das ist reicher vom Sanften.

AK: Und ich denke, Leute, die normalerweise Champagner trinken, werden das Gefühl haben, hierher zu kommen.

EZ: Ganz und gar.

AK: Es ist schön trocken. Es ist zurückhaltend. Er hat diese Cremigkeit, aber jeder, der Sekt nach traditioneller Methode liebt und ein Champagnertrinker ist, wird angenehm überrascht sein, wie günstig er ist. Das ist etwas, worüber wir sprechen wollten, Eric, nicht wahr, über die Erschwinglichkeit.

EZ: Genau. Ich denke, einer der Gründe, warum Crémant jedes Jahr beliebter wird, ist Champagner. Sie sind ein fantastischer Ausdruck und sie sind wunderschöne Blasen, aber sie können für manche Leute sehr teuer sein. Und ich denke, wenn Sie eine Alternative finden möchten, die die gleiche Qualität bietet, aber mit einem kleineren Budget, ist dies genau ein fantastisches Beispiel.

AK: Also, sag mir: Unsere Brut-Natur ließ dich an alles Salzige und Meeresfrüchte-y denken. Das ist für mich weit mehr…

EZ: Ein bisschen reicher.

EZ: Und persönlich denke ich, dass ich alles großartig verwenden werde als etwas, was wir einen fleischigen Fisch oder ein weißes Fleisch nennen, wie Jakobsmuscheln, Lachs [oder] Hähnchenbrust, die mit Hühneraugen gefüttert wird, mit einer cremigen Sauce. Etwas Schönes, Einfaches, nicht Kompliziertes, sondern einfach zum Arbeiten. Für jemanden, der keine Weiß-, Rot- oder Roséweine trinken möchte – als Alternative zu etwas Spielbarem zum Essen, finde ich das sehr einfach.

AK: Oh, du machst mich hungrig.

EZ: Ja, das verstehe ich.

AK: Das ist schön. Aber Sie haben Recht. Diese Weine sind vielseitig, und wenn man sich erst einmal an die ihnen innewohnende Leichtigkeit gewöhnt hat, ist die Tatsache, dass sie einfach so erfrischend sind…Ich denke, wenn ich mir im letzten Jahr wirklich ansehe, was ich tatsächlich geschluckt, anstatt gekostet habe, ist da& #8217s war eine Menge Sprudel.

Also, lass uns eine weitere Flasche öffnen. Dies ist Domaine du Clos Saint Landelin – Domaine René Muré – und sie befinden sich ganz im Süden des Elsass, in einem schönen Dorf namens Rouffach, und hier haben wir ihren Crémant Rosé. Und das Besondere, Eric, am Alsace Crémant Rosé ist, dass er es ist?

EZ: Es wird nur mit Pinot Noir hergestellt.

AK: Genau.

EZ: Deshalb denke ich auch, dass es wichtig ist, Pinot Noir zu sagen: Es ist eine der Rebsorten, die jedes Jahr im Elsass wächst. Offensichtlich werden das Klima, die Bewegung immer besser, heißer und heißer, und Pinot Noir lieben das tatsächlich. Und… wenn ich mich erinnere, machte der Pinot Noir im Elsass vor 25 Jahren etwa 3% oder 4% des Produkts aus. Heute sind wir wahrscheinlich zwischen 12% und vielleicht etwa 15%. Und ein Teil davon auch, weil die Leute uns herausfordern wollen, mehr Rosé-Crémant herzustellen. Und das ist ein schönes Beispiel dafür.

AK: Ich weiss. Es ist ziemlich ernst, nicht wahr? Und wieder ist es wirklich trocken. Aber ich dachte, wissen Sie, wenn wir einen Crémant d’Alsace haben, der 100% ist. Pinot Noir, das sollten wir von Leuten haben, die ihren Pinot Noir einfach in- und auswendig kennen.

EZ: Genau. Und dieser Pinot Noir, es geht um eine schöne Kombination aus dem Weg von Rebenpfirsich, reifen roten Früchten – ein bisschen Himbeere, Erdbeere – aber auch dieser Hauch von Vanille, Zimt, ein bisschen Würze hat man.

AK: Weißt du was ich damit wirklich gerne haben möchte? Ich weiß nicht, warum ich gerade daran denke, aber es ist Saltimbocca alla Romana, eine Art Kalbsschnitzel, gebraten mit Parmaschinken und Salbei und Butter. Ich weiß nicht, warum mir das in den Sinn kam, aber es ist wahrscheinlich diese Schärfe, die da ist.

EZ: Ja genau. Und um ehrlich zu sein, denke ich an rosa Fleisch, wie das Lamm. Es passt perfekt dazu, denn manchmal braucht man einfach etwas, um es zu ergänzen: um die Aromen noch beizubehalten – um schön und elegant zu sein – aber man muss auch ein bisschen Frucht, ein bisschen Struktur und ich denke auch mitbringen Was mich beeindruckt, ist die Textur am Gaumen: er ist auch ziemlich weinig.

EZ: Ja, es hat eine tolle Struktur.

AK: Lassen Sie uns erklären, was das bedeutet, wenn wir sagen, dass ein Schaumwein weinig ist. Bedeutet, dass es sich eher wie ein stiller Wein anfühlt? Dass es mehr Gewicht hat?

EZ: Technisch vermittelt es Ihnen fast diesen Eindruck. A little bit more weight, more rich, rounded structured. But what I love—and I find that beautiful in this wine—is it has got a beautiful finish, where it’s still vibrant, it’s mineral. It’s almost like it gives ambition to clean your palate and make you feel like you want to go back again.

AK: That’s the trouble: I can never stop when it comes to sparkling wine.

Now, thinking that we’ve had three fundamentally different wines, we’ve spoken about food pairings for all three of these wines. But what are the locations where you where you just open? You when you’re not on the restaurant floor you when you are just, you know, in your own downtime. what is the moment when you open a Crémant?

EZ: The easy part would be as welcoming drinks at my place. And you know you want to show off a little bit because you are from Alsace and you know you have some fantastic wine. Let’s be honest. But after I find, also, to open a bottle of Crémant when you feel like it’s…you’re a little bit thirsty, you want some great bubbles. Es ist einfach. It makes a day special. And I think it’s, no, actually, it can be used at any time.

AK: So now, Eric, tell me a little bit more. I tried to ask you and you said a welcome drink at home and when you just want to relax. Do you have a special and beautiful Crémant d’Alsace memory?

EZ: I have got many, obviously, yes. Because I think Alsace are… for a Crémant to be opened, it’s about to celebrate. I think it’s also the context to be Alsatian, because in Alsace we are people with a big heart, we are generous. I remember many times opening a bottle to approach people because I want to show them how generous we are. And Crémant d’Alsace, what you want to show.

AK: So Crémant d’Alsace is for you a little ambassador for Alsace.

EZ: Bestimmt. I find the Crémant d’Alsace today, it’s not just a complement to a lineup, just to say we do sparkling wine. We make sparkling wine. We have not a huge quantity of sparkling wine, but we can also produce some very high-class—and I think all these three, definitely pure ambassador of quality Crémant d’Alsace right now.

AK: I know, because some people sometimes tend to look down a little bit on Crémant, thinking it has sort of the stepchild, of, you know, they think Champagne is the real thing, and Crémant is a step down, but I think these three wines here show us that this isn’t really the case.

EZ: And I’m pretty sure if these three Crémant will be on the lineup of a champagne, it will be a tasting to see who will come as quality winners.

AK: Yes, I think blind tastings are always revealing, aren’t they?

EZ: Genau. And I think it will be a good example.

AK: Okey dokey. Wunderbar. So, I am helping myself to another bit of the brut nature, because I am addicted to it. I know I shouldn’t admit that in public, but I just love its racy freshness.

Eric. Lovely chatting to you about fizz, with fizz. And… it was lovely and, yeah. Salut again. Or, as you say in Alsace, s’gilt!

AK: Thank you for listening to this episode of the Wine Enthusiast podcast about the versatile bottle-fermented sparkling wines of Alsace: the most popular fizz in France after champagne. For good reason, as we learned.

With Eric I tasted and sipped these three wines: Dirler-Cade Brut Nature Crémant d’Alsace, 2014, rated at 95 points for $25 Domaine Charles Baur Crémant d’Alsace Brut, non-vintage, 93 points and $25 Domaine René Muré Crémant d’Alsace Rosé, non-vintage, 93 points and $40. Find a Crémant d’Alsace near you and enjoy.

You can subscribe to the Wine Enthusiast podcast on iTunes, Google Play, or wherever you find podcasts. And if you like today’s episode, we’d so appreciate a review and your comment. Please tell your friends to check us out, too. For more wine reviews, recipes, guides, and stories, visit Wine Enthusiast online at winemag.com.

Das Wine Enthusiast Podcast is produced by Marina Vataj and Jenny Groza. Until next episode, cheers! Or, as we say in Alsace, s’gilt!


What’s in Shaoxing Wine?

Shaoxing wine, also known as Chinese wine or Shaoxing wine, is a rice wine specially made for cooking. The wine is commonly produced in the city of Shaoxing in Zhejiang province, hence the name. But unlike the common rice wine, Shaoxing is specially fermented using rice, water, and a small amount of wheat.

Shaoxing is renowned for producing rice wine, which may explain why the distillation is of such high quality. And Shaoxing wine is the basic ingredient in Chinese recipes and is the source of that unique flavor and aroma you’ve come to appreciate in every Chinese cuisine.


Wikinger

If you&aposve ever seen an entire season of Boardwalk Empire, then you have a pretty good idea of how one night went down at Norseman&aposs Minneapolis distillery last winter. Having caught wind of the "non-food grade tanned leather" that&aposs dipped into its Leathered Aquavit during the distillation process, the Minnesota Department of Agriculture told the company to destroy its entire run onsite.

"In a scene straight out of Prohibition," says founder Scott Ervin, "they watched us dump barrels down the drain while they took pictures."

While the experience may have cost the small company a considerable amount of money and time, it also earned them a round of applause and free publicity among anyone who enjoys getting punched in the palate by choice botanicals.

"Aquavit is very complicated," says Ervin. "There are many different varietals, and not-so-subtle differences in every one of them. We think it fits into the same category as Scotch, shochu, and gin, but lack of education has caused people to be write the category off entirely. That’s so sad they all have really beautiful flavors to offer."


A wine even our wine writer hadn&rsquot heard about

I am wary of books that promise to take the mystery out of wine. Wine is actually quite complicated. This may explain why many people learn to love a few grape varieties – Sauvignon, Pinot Grigio, Malbec, Cabernet Sauvignon – and ignore everything else. I have sympathy for this way of thinking. I use it myself in many other walks of life.

But there are said to be between 5,000 and 10,000 varieties of Vitis vinifera, the wine grape. Few of us will have heard of the most widely planted variety of all, Kyoho, which is found mostly in China. As much of that crop is used for eating rather than drinking, we are more familiar with the next four most widely planted Vitis vinifera varieties: Cabernet Sauvignon, Merlot and then two found almost exclusively in Spain, Tempranillo and Airén.

There are very good reasons why some grape varieties remain little known: the wines they produce are not great. But plenty more are unsung heroes that deserve greater recognition.

Marsanne, for example, is a full-bodied aromatic grape found mainly in the northern Rhone Valley, although plantings have spread out into Languedoc. It usually gives good yields – hence its popularity – but can lack acidity. Because of this it is often blended with more floral varieties, such as Roussanne, that also provide acidity. Marsanne reaches its peak as a blend in white Hermitage, from the Northern Rhône, and at the Tahbilk winery, in the Australian state of Victoria. The Aldi version below won’t quite reach those giddy heights, but it is well worth trying.

Verwandt

I don’t think I had heard of Dafni until I tried it at a tasting last year. Lyrarakis is a family-owned company based in Crete that has made a name by rescuing local ancient grape varieties from obscurity. Dafni gets its name from the Greek word for laurel or bay leaf, and the wine certainly has a pleasant herbiness. (The winery also produces a delicious Assyrtiko.) I don’t see Dafni becoming the new Sauvignon Blanc, but it also deserves a try.

Aglianico typically produces firm, dry, austere, tannic wines that need years to reach maturity. It is grown in the Campania region of southern Italy, most famously around Taurasi, but you will also find it growing on the dark, rich volcanic soils of Monte Vulture, in the neighbouring region of Basilicata. If that description sounds scary, don’t worry the wine below is a very approachable early-drinking version.

The fourth wine is made primarily from the obscure Mandó grape, which was rediscovered by Pablo Calatayud, who owns Celler del Roure, in Valencia. Earlier this year I wrote about his excellent Vermell. Both that and the Safrà below are aged in ancient clay amphorae before bottling.


Schau das Video: Film officiel Maison CAZES - Rivesaltes


Bemerkungen:

  1. Corban

    Ich entschuldige mich, aber meiner Meinung nach irren Sie sich. Schreiben Sie mir in PM, wir werden reden.

  2. Farhan

    er hat nicht ganz recht

  3. Edmundo

    Ich entschuldige mich, dass ich Ihnen nicht helfen kann. Aber ich bin sicher, dass Sie die richtige Lösung finden.

  4. Ehren

    Ich gratuliere, es scheint mir, dass dies die bemerkenswerte Idee ist

  5. Marcellus

    Bemerkenswert, die sehr wertvolle Antwort

  6. Samulkis

    Ha, cool!



Eine Nachricht schreiben