at.blackmilkmag.com
Neue Rezepte

14 Grillutensilien, die Papa unbedingt an diesem Vatertag braucht

14 Grillutensilien, die Papa unbedingt an diesem Vatertag braucht


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


Die besten unverzichtbaren und unwichtigen Geschenke, die Sie Ihrem grillbesessenen Vater am Vatertag machen können

14 Grillutensilien, die Papa unbedingt an diesem Vatertag braucht

Grill-Brandeisen

Für den Grillbegeisterten Papa, der schon hat alle wichtigen Werkzeuge, das ist völlig unwesentlich Grill-Brandeisen wird das perfekte Geschenk machen. In der Lage zu sein, seine Initialen auf alles einzubrennen, was von diesem Grill kommt, wird ihn glücklicher machen, als Sie sich jemals vorstellen können.

Grillhandschuhe

Thinkstock/Gualtiero Boffi

Lass es nicht ein Grillunfall Dies führte dazu, dass Dad diesen Sommer im Krankenhaus Stunden damit verbrachte, seine Verbrennungen zu verbinden. Ein kräftiges Paar Grillhandschuhe schützt ihn vor der Hitze: Ein robustes Paar aus Wildleder oder Leder hält ihm ein Leben lang und erspart ihm viele Narben und Schmerzen.

Grillpfanne

Das Grillen kann stressig sein, wenn Sie versuchen, kleine Fleisch- und Gemüsestücke zu garen, die immer zwischen den Spalten des Grills zu fallen scheinen. Lass das nie wieder ein Problem sein, indem du Papa kaufst ein Grillblech oder eine Pfanne die auf den Grillrosten sitzen kann: Es sollte immer noch Lücken haben, damit das Essen seinen rauchigen Geschmack erhält, aber verhindert, dass das Abendessen in die Flammen entweicht und nie wieder gesehen wird.

Langstielige Zange

Thinkstock/ Andreas Argirakis

Das benutzen Standardzangensatz in der Küche aufbewahrt führt immer zu viel Fluchen und scharfem Einatmen wenn Papa damit grillt. Die Griffe sind einfach nicht lang genug, um ihn vor der Hitze zu schützen: Kaufen Sie ihm eine langstielige Zange, damit seine Hände und Arme nicht verbrennen, wenn er versucht, etwas auf dem Grill umzudrehen.

Grillspatel aus Metall

Shutterstock/ Levent Konuk

Burger wenden ist eine hoch entwickelte Fähigkeit, die niemals unterschätzt werden sollte. Stellen Sie sicher, dass Papa vollständig darauf vorbereitet ist, diese Kunst zu perfektionieren, indem Sie ihm ein langstieliger Grillspatel aus Metall, um mit der ultimativen Leichtigkeit umzudrehen.

Saucen und Gewürze

Steakmesser

Thinkstock/ MatthewBywaters

Schwedischer Feuerstahl

Wenn dein Vater zu den Männern gehört, die bei jedem Wetter immer entschlossen sind zu grillen, dann braucht er vielleicht einen schwedischen Feuerstahl, damit er kann den Grill anzünden, auch wenn es regnet.

Thermometer

Thinkstock/ PeterS

Jeder grillbesessene Papa braucht mindestens zwei thermometer um seine Lieblingskochmethode zu perfektionieren. Ein Thermometer wird benötigt, um auf dem Grill zu sitzen, um festzustellen, wann es einsatzbereit ist und wie lange das Fleisch gegart werden muss. Der andere ist einer, der sein kann in das Fleisch stecken, um die Innentemperatur zu überprüfen, um ihm mitzuteilen, ob es verzehrfertig ist oder nicht.


Alles gute zum Vatertag

Seit meinem letzten Blogeintrag ist so viel passiert. Ich habe Ihnen viel über eine Missionsreise zu erzählen, die wir letzte Woche nach Mexiko unternommen haben. Gott hat eine Menge Arbeit in mir getan, während ich weg war. Ich würde Ihnen jetzt gerne davon erzählen, aber ich habe noch nicht alles vollständig verarbeitet. Jeder fragt mich, wie es gelaufen ist und ich kann nur sagen "Es war HOT". Wenn ich es bearbeitet habe, werde ich wieder hier sein, um es mit Ihnen allen zu teilen.

Bis dahin wollte ich mir einen Moment Zeit nehmen, um über den Vatertag nachzudenken. Wie jede andere Kirche in der Stadt hatten wir heute eine Vatertagsbotschaft. Ich erinnere mich an den Tag, als ich den Vatertag HASSTE. Ich hasste es besonders, wenn mein Geburtstag auf den Vatertag fiel, denn "wenn ich damals einen Stiefvater hätte" ging es nur um ihn. Ich erinnere mich nur an die Wut, die sich zu dieser Jahreszeit aufbauen würde. Es war für mich heute lustig zu sehen, wie weit Gott mich gebracht hat.

Sie ließen alle Väter in der Kirche aufstehen und ihre Kinder versammelten sich um sie. Ich saß in der Soundkabine und blickte auf die Menge und war überrascht, wie viele großartige Väter es in unserer Gruppe gibt. Man konnte die Liebe sehen und fühlen, die in den Familien ausströmte, als sie sich zum Gebet versammelten. Ich fühlte, wie mir Freudentränen für die Kinder übers Gesicht strömten, deren Vater sie gerade umarmt und umarmt hat. Die Bitterkeit über meinen Vater (oder das Fehlen eines) fehlte dieses Jahr. Dann schaute ich in die Menge hinunter und sah Josh dort sitzen und mein Herz schmerzte für ihn. Sein Daddy wäre so ein FANTASTISCHER Papa gewesen. Tränen des Herzschmerzes vermischten sich mit den Freudentränen, aber trotzdem. die Bitterkeit war weg.

Dann... wurde ich so sanft daran erinnert, dass selbst diejenigen von uns, die jetzt keinen Vater bei uns haben, IMMER einen Vater im Himmel haben werden. Er schaut auf uns herab und lässt uns wissen, dass wir akzeptiert, geliebt und gewollt sind. Psalm 27:10 (NLT) sagt: "Selbst wenn mein Vater und meine Mutter mich verlassen, wird der Herr mich festhalten." Ich denke, es ist wichtig, dass wir uns daran erinnern, dass Gott uns immer väterlich umarmt und niemals loslässt.

Wenn Sie das Glück haben, Ihren Vater bei sich zu haben, umarmen Sie ihn fest. Wenn Ihre Mutter die Rolle übernommen hat, umarmen Sie sie und lassen Sie sie wissen, dass Sie auch ihre väterlichen Bemühungen schätzen. Wenn Sie Ihren Vater aus irgendeinem Grund nicht bei sich haben, wissen Sie einfach, dass Ihr Vater im Himmel Sie für etwas Besonderes hält und diese Rolle ausfüllen möchte.


Alles gute zum Vatertag

Seit meinem letzten Blogeintrag ist so viel passiert. Ich habe Ihnen viel über eine Missionsreise zu erzählen, die wir letzte Woche nach Mexiko unternommen haben. Gott hat viel in mir gearbeitet, während ich weg war. Ich würde Ihnen jetzt gerne davon erzählen, aber ich habe noch nicht alles vollständig verarbeitet. Jeder fragt mich, wie es gelaufen ist und ich kann nur sagen "Es war HOT". Wenn ich es bearbeitet habe, werde ich wieder hier sein, um es mit Ihnen allen zu teilen.

Bis dahin wollte ich mir einen Moment Zeit nehmen, um über den Vatertag nachzudenken. Wie jede andere Kirche in der Stadt hatten wir heute eine Vatertagsbotschaft. Ich erinnere mich an den Tag, als ich den Vatertag HASSTE. Ich hasste es besonders, wenn mein Geburtstag auf den Vatertag fiel, denn "wenn ich damals einen Stiefvater hätte" ging es nur um ihn. Ich erinnere mich nur an die Wut, die sich zu dieser Jahreszeit aufbauen würde. Es war für mich heute lustig zu sehen, wie weit Gott mich gebracht hat.

Sie ließen alle Väter in der Kirche aufstehen und ihre Kinder versammelten sich um sie. Ich saß in der Soundkabine und blickte auf die Menge und war überrascht, wie viele großartige Väter es in unserer Gruppe gibt. Man konnte die Liebe sehen und fühlen, die in den Familien ausströmte, als sie sich zum Gebet versammelten. Ich fühlte, wie mir Freudentränen für die Kinder übers Gesicht strömten, deren Vater sie gerade umarmt und umarmt hat. Die Bitterkeit über meinen Vater (oder das Fehlen eines) fehlte dieses Jahr. Dann schaute ich in die Menge hinunter und sah Josh dort sitzen und mein Herz schmerzte für ihn. Sein Daddy wäre so ein FANTASTISCHER Papa gewesen. Tränen des Herzschmerzes vermischten sich mit den Freudentränen, aber trotzdem. die Bitterkeit war weg.

Dann... wurde ich so sanft daran erinnert, dass selbst diejenigen von uns, die jetzt keinen Vater bei uns haben, IMMER einen Vater im Himmel haben werden. Er schaut auf uns herab und lässt uns wissen, dass wir akzeptiert, geliebt und gewollt sind. Psalm 27:10 (NLT) sagt: "Selbst wenn mein Vater und meine Mutter mich verlassen, wird der Herr mich festhalten." Ich denke, es ist wichtig, dass wir uns daran erinnern, dass Gott uns immer väterlich umarmt und niemals loslässt.

Wenn Sie das Glück haben, Ihren Vater bei sich zu haben, umarmen Sie ihn fest. Wenn Ihre Mutter die Rolle übernommen hat, umarmen Sie sie und lassen Sie sie wissen, dass Sie auch ihre väterlichen Bemühungen schätzen. Wenn Sie Ihren Vater aus irgendeinem Grund nicht bei sich haben, wissen Sie einfach, dass Ihr Vater im Himmel Sie für etwas Besonderes hält und diese Rolle ausfüllen möchte.


Alles gute zum Vatertag

Seit meinem letzten Blogeintrag ist so viel passiert. Ich habe Ihnen viel über eine Missionsreise zu erzählen, die wir letzte Woche nach Mexiko unternommen haben. Gott hat eine Menge Arbeit in mir getan, während ich weg war. Ich würde Ihnen jetzt gerne davon erzählen, aber ich habe noch nicht alles vollständig verarbeitet. Jeder fragt mich, wie es gelaufen ist und ich kann nur sagen "Es war HOT". Wenn ich es bearbeitet habe, werde ich wieder hier sein, um es mit Ihnen allen zu teilen.

Bis dahin wollte ich mir einen Moment Zeit nehmen, um über den Vatertag nachzudenken. Wie jede andere Kirche in der Stadt hatten wir heute eine Vatertagsbotschaft. Ich erinnere mich an den Tag, als ich den Vatertag HASSTE. Ich hasste es besonders, wenn mein Geburtstag auf den Vatertag fiel, denn "wenn ich damals einen Stiefvater hätte" ging es nur um ihn. Ich erinnere mich nur an die Wut, die sich zu dieser Jahreszeit aufbauen würde. Es war für mich heute lustig zu sehen, wie weit Gott mich gebracht hat.

Sie ließen alle Väter in der Kirche aufstehen und ihre Kinder versammelten sich um sie. Ich saß in der Soundkabine und blickte auf die Menge und war überrascht, wie viele großartige Väter es in unserer Gruppe gibt. Man konnte die Liebe sehen und fühlen, die in den Familien ausströmte, als sie sich zum Gebet versammelten. Ich fühlte, wie mir Freudentränen für die Kinder übers Gesicht strömten, deren Vater sie gerade umarmt und umarmt hat. Die Bitterkeit über meinen Vater (oder das Fehlen eines) fehlte dieses Jahr. Dann schaute ich in die Menge hinunter und sah Josh dort sitzen und mein Herz schmerzte für ihn. Sein Daddy wäre so ein FANTASTISCHER Papa gewesen. Tränen des Herzschmerzes vermischten sich mit den Freudentränen, aber trotzdem. die Bitterkeit war weg.

Dann... wurde ich so sanft daran erinnert, dass selbst diejenigen von uns, die jetzt keinen Vater bei uns haben, IMMER einen Vater im Himmel haben werden. Er schaut auf uns herab und lässt uns wissen, dass wir akzeptiert, geliebt und gewollt sind. Psalm 27:10 (NLT) sagt: "Selbst wenn mein Vater und meine Mutter mich verlassen, wird der Herr mich festhalten." Ich denke, es ist wichtig, dass wir uns daran erinnern, dass Gott uns immer väterlich umarmt und niemals loslässt.

Wenn Sie das Glück haben, Ihren Vater bei sich zu haben, umarmen Sie ihn fest. Wenn Ihre Mutter die Rolle übernommen hat, umarmen Sie sie und lassen Sie sie wissen, dass Sie auch ihre väterlichen Bemühungen schätzen. Wenn Sie Ihren Vater aus irgendeinem Grund nicht bei sich haben, wissen Sie einfach, dass Ihr Vater im Himmel Sie für etwas Besonderes hält und diese Rolle ausfüllen möchte.


Alles gute zum Vatertag

Seit meinem letzten Blogeintrag ist so viel passiert. Ich habe Ihnen viel über eine Missionsreise zu erzählen, die wir letzte Woche nach Mexiko unternommen haben. Gott hat eine Menge Arbeit in mir getan, während ich weg war. Ich würde Ihnen jetzt gerne davon erzählen, aber ich habe noch nicht alles vollständig verarbeitet. Jeder fragt mich, wie es gelaufen ist und ich kann nur sagen "Es war HOT". Wenn ich es bearbeitet habe, werde ich wieder hier sein, um es mit Ihnen allen zu teilen.

Bis dahin wollte ich mir einen Moment Zeit nehmen, um über den Vatertag nachzudenken. Wie jede andere Kirche in der Stadt hatten wir heute eine Vatertagsbotschaft. Ich erinnere mich an den Tag, als ich den Vatertag HASSTE. Ich hasste es besonders, wenn mein Geburtstag auf den Vatertag fiel, denn "wenn ich damals einen Stiefvater hätte" ging es nur um ihn. Ich erinnere mich nur an die Wut, die sich zu dieser Jahreszeit aufbauen würde. Es war für mich heute lustig zu sehen, wie weit Gott mich gebracht hat.

Sie ließen alle Väter in der Kirche aufstehen und ihre Kinder versammelten sich um sie. Ich saß in der Soundkabine und blickte auf die Menge und war überrascht, wie viele großartige Väter es in unserer Gruppe gibt. Man konnte die Liebe sehen und fühlen, die in den Familien ausströmte, als sie sich zum Gebet versammelten. Ich fühlte, wie mir Freudentränen für die Kinder übers Gesicht strömten, deren Vater sie gerade umarmt und umarmt hat. Die Bitterkeit über meinen Vater (oder das Fehlen eines) fehlte dieses Jahr. Dann schaute ich in die Menge hinunter und sah Josh dort sitzen und mein Herz schmerzte für ihn. Sein Daddy wäre so ein FANTASTISCHER Papa gewesen. Tränen des Herzschmerzes vermischten sich mit den Freudentränen, aber trotzdem. die Bitterkeit war weg.

Dann... wurde ich so sanft daran erinnert, dass selbst diejenigen von uns, die jetzt keinen Vater bei uns haben, IMMER einen Vater im Himmel haben werden. Er schaut auf uns herab und lässt uns wissen, dass wir akzeptiert, geliebt und gewollt sind. Psalm 27:10 (NLT) sagt: "Selbst wenn mein Vater und meine Mutter mich verlassen, wird der Herr mich festhalten." Ich denke, es ist wichtig, dass wir uns daran erinnern, dass Gott uns immer väterlich umarmt und niemals loslässt.

Wenn Sie das Glück haben, Ihren Vater bei sich zu haben, umarmen Sie ihn fest. Wenn Ihre Mutter die Rolle übernommen hat, umarmen Sie sie und lassen Sie sie wissen, dass Sie auch ihre väterlichen Bemühungen schätzen. Wenn Sie Ihren Vater aus irgendeinem Grund nicht bei sich haben, wissen Sie einfach, dass Ihr Vater im Himmel Sie für etwas Besonderes hält und diese Rolle ausfüllen möchte.


Alles gute zum Vatertag

Seit meinem letzten Blogeintrag ist so viel passiert. Ich habe Ihnen viel über eine Missionsreise zu erzählen, die wir letzte Woche nach Mexiko unternommen haben. Gott hat viel in mir gearbeitet, während ich weg war. Ich würde Ihnen jetzt gerne davon erzählen, aber ich habe noch nicht alles vollständig verarbeitet. Jeder fragt mich, wie es gelaufen ist und ich kann nur sagen "Es war HOT". Wenn ich es bearbeitet habe, werde ich wieder hier sein, um es mit Ihnen allen zu teilen.

Bis dahin wollte ich mir einen Moment Zeit nehmen, um über den Vatertag nachzudenken. Wie jede andere Kirche in der Stadt hatten wir heute eine Vatertagsbotschaft. Ich erinnere mich an den Tag, als ich den Vatertag HASSTE. Ich habe es besonders gehasst, als mein Geburtstag auf den Vatertag fiel, denn "wenn ich damals einen Stiefvater hätte" drehte sich alles um ihn. Ich erinnere mich nur an die Wut, die sich zu dieser Jahreszeit aufbauen würde. Es war für mich heute lustig zu sehen, wie weit Gott mich gebracht hat.

Sie ließen alle Väter in der Kirche aufstehen und ihre Kinder versammelten sich um sie. Ich saß in der Soundkabine und blickte auf die Menge und war überrascht, wie viele großartige Väter es in unserer Gruppe gibt. Man konnte die Liebe sehen und fühlen, die in den Familien ausströmte, als sie sich zum Gebet versammelten. Ich fühlte, wie mir Freudentränen für die Kinder übers Gesicht strömten, deren Vater sie gerade umarmt und umarmt hat. Die Bitterkeit über meinen Vater (oder das Fehlen eines) fehlte dieses Jahr. Dann schaute ich in die Menge hinunter und sah Josh dort sitzen und mein Herz schmerzte für ihn. Sein Daddy wäre so ein FANTASTISCHER Papa gewesen. Tränen des Herzschmerzes vermischten sich mit den Freudentränen, aber trotzdem. die Bitterkeit war weg.

Dann... wurde ich so sanft daran erinnert, dass selbst diejenigen von uns, die jetzt keinen Vater bei uns haben, IMMER einen Vater im Himmel haben werden. Er schaut auf uns herab und lässt uns wissen, dass wir akzeptiert, geliebt und gewollt sind. Psalm 27:10 (NLT) sagt: "Selbst wenn mein Vater und meine Mutter mich verlassen, wird der Herr mich festhalten." Ich denke, es ist wichtig, dass wir uns daran erinnern, dass Gott uns immer väterlich umarmt und niemals loslässt.

Wenn Sie das Glück haben, Ihren Vater bei sich zu haben, umarmen Sie ihn fest. Wenn Ihre Mutter die Rolle übernommen hat, umarmen Sie sie und lassen Sie sie wissen, dass Sie auch ihre väterlichen Bemühungen schätzen. Wenn Sie Ihren Vater aus irgendeinem Grund nicht bei sich haben, wissen Sie einfach, dass Ihr Vater im Himmel Sie für etwas Besonderes hält und diese Rolle ausfüllen möchte.


Alles gute zum Vatertag

Seit meinem letzten Blogeintrag ist so viel passiert. Ich habe Ihnen viel über eine Missionsreise zu erzählen, die wir letzte Woche nach Mexiko unternommen haben. Gott hat eine Menge Arbeit in mir getan, während ich weg war. Ich würde Ihnen jetzt gerne davon erzählen, aber ich habe noch nicht alles vollständig verarbeitet. Jeder fragt mich, wie es gelaufen ist und ich kann nur sagen "Es war HOT". Wenn ich es bearbeitet habe, werde ich wieder hier sein, um es mit Ihnen allen zu teilen.

Bis dahin wollte ich mir einen Moment Zeit nehmen, um über den Vatertag nachzudenken. Wie jede andere Kirche in der Stadt hatten wir heute eine Vatertagsbotschaft. Ich erinnere mich an den Tag, als ich den Vatertag HASSTE. Ich habe es besonders gehasst, als mein Geburtstag auf den Vatertag fiel, denn "wenn ich damals einen Stiefvater hätte" drehte sich alles um ihn. Ich erinnere mich nur an die Wut, die sich zu dieser Jahreszeit aufbauen würde. Es war für mich heute lustig zu sehen, wie weit Gott mich gebracht hat.

Sie ließen alle Väter in der Kirche aufstehen und ihre Kinder versammelten sich um sie. Ich saß in der Soundkabine und blickte auf die Menge und war überrascht, wie viele großartige Väter es in unserer Gruppe gibt. Man konnte die Liebe sehen und fühlen, die in den Familien ausströmte, als sie sich zum Gebet versammelten. Ich fühlte, wie mir Freudentränen für die Kinder übers Gesicht strömten, deren Vater sie gerade umarmt und umarmt hat. Die Bitterkeit über meinen Vater (oder das Fehlen eines) fehlte dieses Jahr. Dann schaute ich in die Menge hinunter und sah Josh dort sitzen und mein Herz schmerzte für ihn. Sein Daddy wäre so ein FANTASTISCHER Papa gewesen. Tränen des Herzschmerzes vermischten sich mit den Freudentränen, aber trotzdem. die Bitterkeit war weg.

Dann... wurde ich so sanft daran erinnert, dass selbst diejenigen von uns, die jetzt keinen Vater bei uns haben, IMMER einen Vater im Himmel haben werden. Er schaut auf uns herab und lässt uns wissen, dass wir akzeptiert, geliebt und gewollt sind. Psalm 27:10 (NLT) sagt: "Selbst wenn mein Vater und meine Mutter mich verlassen, wird der Herr mich festhalten." Ich denke, es ist wichtig, dass wir uns daran erinnern, dass Gott uns immer väterlich umarmt und niemals loslässt.

Wenn Sie das Glück haben, Ihren Vater bei sich zu haben, umarmen Sie ihn fest. Wenn Ihre Mutter die Rolle übernommen hat, umarmen Sie sie und lassen Sie sie wissen, dass Sie auch ihre väterlichen Bemühungen schätzen. Wenn Sie Ihren Vater aus irgendeinem Grund nicht bei sich haben, wissen Sie einfach, dass Ihr Vater im Himmel Sie für etwas Besonderes hält und diese Rolle ausfüllen möchte.


Alles gute zum Vatertag

Seit meinem letzten Blogeintrag ist so viel passiert. Ich habe Ihnen viel über eine Missionsreise zu erzählen, die wir letzte Woche nach Mexiko unternommen haben. Gott hat eine Menge Arbeit in mir getan, während ich weg war. Ich würde Ihnen jetzt gerne davon erzählen, aber ich habe noch nicht alles vollständig verarbeitet. Jeder fragt mich, wie es gelaufen ist und ich kann nur sagen "Es war HOT". Wenn ich es bearbeitet habe, werde ich wieder hier sein, um es mit Ihnen allen zu teilen.

Bis dahin wollte ich mir einen Moment Zeit nehmen, um über den Vatertag nachzudenken. Wie jede andere Kirche in der Stadt hatten wir heute eine Vatertagsbotschaft. Ich erinnere mich an den Tag, als ich den Vatertag HASSTE. Ich hasste es besonders, wenn mein Geburtstag auf den Vatertag fiel, denn "wenn ich damals einen Stiefvater hätte" ging es nur um ihn. Ich erinnere mich nur an die Wut, die sich zu dieser Jahreszeit aufbauen würde. Es war für mich heute lustig zu sehen, wie weit Gott mich gebracht hat.

Sie ließen alle Väter in der Kirche aufstehen und ihre Kinder versammelten sich um sie. Ich saß in der Soundkabine und blickte auf die Menge und war überrascht, wie viele großartige Väter es in unserer Gruppe gibt. Man konnte die Liebe sehen und fühlen, die in den Familien ausströmte, als sie sich zum Gebet versammelten. Ich fühlte, wie mir Freudentränen für die Kinder übers Gesicht strömten, deren Vater sie gerade umarmt und umarmt hat. Die Bitterkeit über meinen Vater (oder das Fehlen eines) fehlte dieses Jahr. Dann schaute ich in die Menge hinunter und sah Josh dort sitzen und mein Herz schmerzte für ihn. Sein Daddy wäre so ein FANTASTISCHER Papa gewesen. Tränen des Herzschmerzes vermischten sich mit den Freudentränen, aber trotzdem. die Bitterkeit war weg.

Dann... wurde ich so sanft daran erinnert, dass selbst diejenigen von uns, die jetzt keinen Vater bei uns haben, IMMER einen Vater im Himmel haben werden. Er schaut auf uns herab und lässt uns wissen, dass wir akzeptiert, geliebt und gewollt sind. Psalm 27:10 (NLT) sagt: "Selbst wenn mein Vater und meine Mutter mich verlassen, wird der Herr mich festhalten." Ich denke, es ist wichtig, dass wir uns daran erinnern, dass Gott uns immer väterlich umarmt und niemals loslässt.

Wenn Sie das Glück haben, Ihren Vater bei sich zu haben, umarmen Sie ihn fest. Wenn Ihre Mutter die Rolle übernommen hat, umarmen Sie sie und lassen Sie sie wissen, dass Sie auch ihre väterlichen Bemühungen schätzen. Wenn Sie Ihren Vater aus irgendeinem Grund nicht bei sich haben, wissen Sie einfach, dass Ihr Vater im Himmel Sie für etwas Besonderes hält und diese Rolle ausfüllen möchte.


Alles gute zum Vatertag

Seit meinem letzten Blogeintrag ist so viel passiert. Ich habe Ihnen viel über eine Missionsreise zu erzählen, die wir letzte Woche nach Mexiko unternommen haben. Gott hat viel in mir gearbeitet, während ich weg war. Ich würde Ihnen jetzt gerne davon erzählen, aber ich habe noch nicht alles vollständig verarbeitet. Jeder fragt mich, wie es gelaufen ist und ich kann nur sagen "Es war HOT". Wenn ich es bearbeitet habe, werde ich wieder hier sein, um es mit Ihnen allen zu teilen.

Bis dahin wollte ich mir einen Moment Zeit nehmen, um über den Vatertag nachzudenken. Wie jede andere Kirche in der Stadt hatten wir heute eine Vatertagsbotschaft. Ich erinnere mich an den Tag, als ich den Vatertag HASSTE. Ich hasste es besonders, wenn mein Geburtstag auf den Vatertag fiel, denn "wenn ich damals einen Stiefvater hätte" ging es nur um ihn. Ich erinnere mich nur an die Wut, die sich zu dieser Jahreszeit aufbauen würde. Es war für mich heute lustig zu sehen, wie weit Gott mich gebracht hat.

Sie ließen alle Väter in der Kirche aufstehen und ihre Kinder versammelten sich um sie. Ich saß in der Soundkabine und blickte auf die Menge und war überrascht, wie viele großartige Väter es in unserer Gruppe gibt. Man konnte die Liebe sehen und fühlen, die in den Familien ausströmte, als sie sich zum Gebet versammelten. Ich fühlte, wie mir Freudentränen für die Kinder übers Gesicht strömten, deren Vater sie gerade umarmt und umarmt hat. Die Bitterkeit über meinen Vater (oder das Fehlen eines) fehlte dieses Jahr. Dann schaute ich in die Menge hinunter und sah Josh dort sitzen und mein Herz schmerzte für ihn. Sein Daddy wäre so ein FANTASTISCHER Papa gewesen. Tränen des Herzschmerzes vermischten sich mit den Freudentränen, aber trotzdem. die Bitterkeit war weg.

Dann... wurde ich so sanft daran erinnert, dass selbst diejenigen von uns, die jetzt keinen Vater bei uns haben, IMMER einen Vater im Himmel haben werden. Er schaut auf uns herab und lässt uns wissen, dass wir akzeptiert, geliebt und gewollt sind. Psalm 27:10 (NLT) sagt: "Selbst wenn mein Vater und meine Mutter mich verlassen, wird der Herr mich festhalten." Ich denke, es ist wichtig, dass wir uns daran erinnern, dass Gott uns immer väterlich umarmt und niemals loslässt.

Wenn Sie das Glück haben, Ihren Vater bei sich zu haben, umarmen Sie ihn fest. Wenn Ihre Mutter die Rolle übernommen hat, umarmen Sie sie und lassen Sie sie wissen, dass Sie auch ihre väterlichen Bemühungen schätzen. Wenn Sie Ihren Vater aus irgendeinem Grund nicht bei sich haben, wissen Sie einfach, dass Ihr Vater im Himmel Sie für etwas Besonderes hält und diese Rolle ausfüllen möchte.


Alles gute zum Vatertag

Seit meinem letzten Blogeintrag ist so viel passiert. Ich habe Ihnen viel über eine Missionsreise zu erzählen, die wir letzte Woche nach Mexiko unternommen haben. Gott hat viel in mir gearbeitet, während ich weg war. Ich würde Ihnen jetzt gerne davon erzählen, aber ich habe noch nicht alles vollständig verarbeitet. Jeder fragt mich, wie es gelaufen ist und ich kann nur sagen "Es war HOT". Wenn ich es bearbeitet habe, werde ich wieder hier sein, um es mit Ihnen allen zu teilen.

Bis dahin wollte ich mir einen Moment Zeit nehmen, um über den Vatertag nachzudenken. Wie jede andere Kirche in der Stadt hatten wir heute eine Vatertagsbotschaft. Ich erinnere mich an den Tag, als ich den Vatertag HASSTE. Ich hasste es besonders, wenn mein Geburtstag auf den Vatertag fiel, denn "wenn ich damals einen Stiefvater hätte" ging es nur um ihn. Ich erinnere mich nur an die Wut, die sich zu dieser Jahreszeit aufbauen würde. Es war für mich heute lustig zu sehen, wie weit Gott mich gebracht hat.

Sie ließen alle Väter in der Kirche aufstehen und ihre Kinder versammelten sich um sie. Ich saß in der Soundkabine und blickte auf die Menge und war überrascht, wie viele großartige Väter es in unserer Gruppe gibt. Man konnte die Liebe sehen und fühlen, die in den Familien ausströmte, als sie sich zum Gebet versammelten. Ich fühlte, wie mir Freudentränen für die Kinder übers Gesicht strömten, deren Vater sie gerade umarmt und umarmt hat. Die Bitterkeit über meinen Vater (oder das Fehlen eines) fehlte dieses Jahr. Dann schaute ich in die Menge hinunter und sah Josh dort sitzen und mein Herz schmerzte für ihn. Sein Daddy wäre so ein FANTASTISCHER Papa gewesen. Tränen des Herzschmerzes vermischten sich mit den Freudentränen, aber trotzdem. die Bitterkeit war weg.

Dann... wurde ich so sanft daran erinnert, dass selbst diejenigen von uns, die jetzt keinen Vater bei uns haben, IMMER einen Vater im Himmel haben werden. Er schaut auf uns herab und lässt uns wissen, dass wir akzeptiert, geliebt und gewollt sind. Psalm 27:10 (NLT) sagt: "Selbst wenn mein Vater und meine Mutter mich verlassen, wird der Herr mich festhalten." Ich denke, es ist wichtig, dass wir uns daran erinnern, dass Gott uns immer väterlich umarmt und niemals loslässt.

Wenn Sie das Glück haben, Ihren Vater bei sich zu haben, umarmen Sie ihn fest. Wenn Ihre Mutter die Rolle übernommen hat, umarmen Sie sie und lassen Sie sie wissen, dass Sie auch ihre väterlichen Bemühungen schätzen. Wenn Sie Ihren Vater aus irgendeinem Grund nicht bei sich haben, wissen Sie einfach, dass Ihr Vater im Himmel Sie für etwas Besonderes hält und diese Rolle ausfüllen möchte.


Alles gute zum Vatertag

Seit meinem letzten Blogeintrag ist so viel passiert. Ich habe Ihnen viel über eine Missionsreise zu erzählen, die wir letzte Woche nach Mexiko unternommen haben. Gott hat eine Menge Arbeit in mir getan, während ich weg war. Ich würde Ihnen jetzt gerne davon erzählen, aber ich habe noch nicht alles vollständig verarbeitet. Jeder fragt mich, wie es gelaufen ist und ich kann nur sagen "Es war HOT". Wenn ich es bearbeitet habe, werde ich wieder hier sein, um es mit Ihnen allen zu teilen.

Bis dahin wollte ich mir einen Moment Zeit nehmen, um über den Vatertag nachzudenken. Wie jede andere Kirche in der Stadt hatten wir heute eine Vatertagsbotschaft. Ich erinnere mich an den Tag, als ich den Vatertag HASSTE. Ich hasste es besonders, wenn mein Geburtstag auf den Vatertag fiel, denn "wenn ich damals einen Stiefvater hätte" ging es nur um ihn. Ich erinnere mich nur an die Wut, die sich zu dieser Jahreszeit aufbauen würde. Es war für mich heute lustig zu sehen, wie weit Gott mich gebracht hat.

Sie ließen alle Väter in der Kirche aufstehen und ihre Kinder versammelten sich um sie. Ich saß in der Soundkabine und blickte auf die Menge und war überrascht, wie viele großartige Väter es in unserer Gruppe gibt. Man konnte die Liebe sehen und fühlen, die in den Familien ausströmte, als sie sich zum Gebet versammelten. Ich fühlte, wie mir Freudentränen für die Kinder übers Gesicht strömten, deren Vater sie gerade umarmt und umarmt hat. Die Bitterkeit über meinen Vater (oder das Fehlen eines) fehlte dieses Jahr. Dann schaute ich in die Menge hinunter und sah Josh dort sitzen und mein Herz schmerzte für ihn. Sein Daddy wäre so ein FANTASTISCHER Papa gewesen. Tränen des Herzschmerzes vermischten sich mit den Freudentränen, aber trotzdem. die Bitterkeit war weg.

Dann... wurde ich so sanft daran erinnert, dass selbst diejenigen von uns, die jetzt keinen Vater bei uns haben, IMMER einen Vater im Himmel haben werden. Er schaut auf uns herab und lässt uns wissen, dass wir akzeptiert, geliebt und gewollt sind. Psalm 27:10 (NLT) sagt: "Selbst wenn mein Vater und meine Mutter mich verlassen, wird der Herr mich festhalten." Ich denke, es ist wichtig, dass wir uns daran erinnern, dass Gott uns immer väterlich umarmt und niemals loslässt.

Wenn Sie das Glück haben, Ihren Vater bei sich zu haben, umarmen Sie ihn fest. Wenn Ihre Mutter die Rolle übernommen hat, umarmen Sie sie und lassen Sie sie wissen, dass Sie auch ihre väterlichen Bemühungen schätzen. Wenn Sie Ihren Vater aus irgendeinem Grund nicht bei sich haben, wissen Sie einfach, dass Ihr Vater im Himmel Sie für etwas Besonderes hält und diese Rolle ausfüllen möchte.


Schau das Video: Vatertag Mein Papa ist der Beste - dm Österreich