at.blackmilkmag.com
Neue Rezepte

Rückblick: Pizza Hut bringt Mozzarella Poppers Pizza auf den Markt

Rückblick: Pizza Hut bringt Mozzarella Poppers Pizza auf den Markt


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


Pizza Hut, eine der beliebtesten Pizzaketten Amerikas, hat gerade ihre „käsigste Pizza bisher“ auf den Markt gebracht und ist, wie viele, die es zuvor gab, halb Kuchen, halb Vorspeise. Die neue Mozzarella Poppers Pizza der Kette beginnt als normale Pizza (Sie können beliebige Beläge hinzufügen), und es gibt auch kleine Baby-Mozzarella-Sticks, die in die Kruste gebacken werden. Wenn Sie möchten, können Sie sie anlassen und wie gewohnt essen, oder Sie können sie separat mit Marinara essen.

Wir haben beides gemacht und sind in Konflikt geraten.

Dank unserer Freunde von Pizza Hut konnte The Daily Meal die Mozzarella Poppers Pizza am Tag ihrer Einführung probieren. Das Konzept ist großartig (wer würde sich schon über Mozzarella-Sticks und Pizza beschweren, die praktisch in einem Gericht verpackt sind?), aber die Umsetzung war so lala.

Die Angestellten fanden die Pizza selbst in Ordnung, obwohl sie fast keine Sauce enthielt. Eine Beilage Marinara für die Mozzarella-Sticks war eine Rettung. Was die Kruste angeht, haben wir eine Scheibe probiert, indem wir die Mozzarella-Häppchen abgenommen haben, und eine andere Scheibe, indem wir in die Mozzarella-Häppchen beißen, als sie noch am Wirt befestigt waren.

“Mit dem Mozzarella-Häppchen an die Kruste, es ist eine schöne Mischung von Aromen. Mehr Käse auf einer käsigen Pizza ist nie eine schlechte Sache“, sagte ein Redakteur. Ohne sie war die Kruste fad.

„Das ist für mich nach den gefüllten Knoblauchknoten nicht wirklich etwas Besonderes“, sagte ein anderer Redakteur im Gespräch mit dem Vorgänger von Mozzarella Poppers Pizza, einem weiteren Vorspeisen- / Pizza-Hybrid mit 16 Knoblauchknoten, die mit geschmolzenem Käse gefüllt sind, der in die Kruste gebacken ist. Zuvor debütierte The Hut seine Garden Specialty Pizza mit Gemüse und pflanzlicher italienischer „Wurst“ – ein weiterer Gewinner. Mozzarella Poppers ist nicht schlecht. Es ist einfach in Ordnung.

Wenn Sie jedoch Geld für Pizza und eine Vorspeise sparen möchten, ist dies der richtige Weg. Der Preis kann je nach Standort variieren, aber eine große Mozzarella Poppers Pizza ohne Belag kostet in New York City 13,99 USD. Eine große Käsepizza (ohne Poppers) kostet ebenfalls 13,99 US-Dollar, und eine Bestellung von acht Mozzarella-Sticks allein kostet 5,29 US-Dollar, was diese Option zu einem ziemlich guten Angebot macht.

Wenn Sie es selbst ausprobieren möchten, ist diese nur für begrenzte Zeit erhältliche Spezialität za ab sofort landesweit erhältlich. Und da der Valentinstag fast da ist, hat Pizza Hut auch seine herzförmige Pizza zurückgebracht. Wenn Sie jedoch Pizza ohne lustige Geschäfte auf der Kruste möchten, finden Sie hier die beste Pizza in Ihrem Bundesstaat.


Pizza Hut setzt mit neuen Angeboten im Detroit-Stil auf den „am schnellsten wachsenden Trend bei Pizza“

Die Pizza nach Detroit-Art ist bei Pizza Hut zunächst als zeitlich begrenztes Angebot mit einem Preis erhältlich. [+] Punkt ab 10,99 $.

Pizza Hut scheint sich nicht auf seinen Innovationslorbeeren auszuruhen, die im November bei der Markteinführung der Pizza Beyond Meat entstanden sind. Die Kette hat heute ihre neue Pizza im Detroit-Stil angekündigt, die jetzt landesweit erhältlich ist.

Während eines kürzlichen Webcasts zur Vorstellung des neuen Produkts sagte Chief Brand Officer David Graves, dass der Detroit-Stil der am schnellsten wachsende Trend bei Pizza ist. Laut Datassential ist der Stil von 2015 bis 2019 auf den Speisekarten um mehr als 66 % gewachsen, aber er ist immer noch ziemlich schwer fassbar. Im Jahr 2019 war Pizza im Detroit-Stil auf weniger als 1% der Speisekarten in Pizzerien und italienischen Restaurants mit 25 oder weniger Einheiten zu finden. Dieses Nachfrage- / Angebotsszenario sollte Pizza Hut günstig positionieren, da es die Option für seine über 7.000 Einheiten bietet.

Die Demokratisierung eines exklusiven Produkts ist etwas, was die Marke Pizza Hut schon oft getan hat, so CMO George Felix.

„Wenn wir in Bestform sind, stehen wir an der absoluten Spitze der Pizza-Innovation“, sagte Felix. „Jetzt, da die Detroit-Art durchstartet, ist es an der Zeit, unsere Pizza nach Detroit-Art zu präsentieren.“

Trotzdem ist der Detroit-Stil schwer zu kopieren – vielleicht geht der Stil deshalb auf Detroits Buddy’s Rendezvous im Jahr 1946 zurück, wurde aber noch nicht ganz, wie Felix es ausdrückt, „demokratisiert“.

Shawn Randazzo, der im Dezember verstarb, trug dazu bei, seine Popularität zu entfachen, nachdem er auf der International Pizza Expo 2012 zum Weltmeister im Pizzabäcker des Jahres gekürt wurde. 1997 kaufte er Cloverleaf, eines der ersten Konzepte, das Pizza im Detroit-Stil servierte. Etwa 10 Jahre später gründete er die Detroit Style Pizza Co., die immer noch in Betrieb ist.

BevCanna expandiert im US-Markt für infundierte funktionelle Getränke nach der Übernahme der Naturo Group

JBS Cyberattack beleuchtet das größte Risiko für Big Meat: Konsolidierung

Vivino setzt Wendejahr im Online-Weinverkauf mit 155 Millionen US-Dollar an Finanzierung und Ernennung zum CEO fort

Als ich 2012 mit Randazzo sprach, skizzierte er alle Details, die Pizza im Detroit-Stil auszeichnen. Es zeichnet sich durch seine quadratische Form, die tiefe Tellerkruste, die randlosen Beläge und die Soße aus. (Detroit-Art wird oft als „rote Spitze“ bezeichnet, weil die rote Soße nach dem Backen ausgeschöpft wird). Schließlich wird eine Mischung aus Mozzarella-Käse bis zum Rand der Pfanne gestrichen und dann karamellisiert. Der Teig ist auch etwas Besonderes – mit gerade genug Feuchtigkeit, dass er nicht geschleudert werden kann. Dadurch entsteht eine charakteristische Textur: Crunch an den Rändern, weicher in der Mitte.

Nach einem Jahr Entwicklungszeit und mehr als 500 getesteten Iterationen scheint Pizza Hut diesen entmutigenden Prozess mit seiner rechteckigen Kruste, dem karamellisierten Käse, der an den Rändern der Pizza verteilt ist, dem aufgegangenen Teig und der Sauce darauf gekapselt zu sein. Patty Shaheen, Senior Director für kulinarische Innovation und Strategie, sagte, das Unternehmen habe acht verschiedene Saucen ausprobiert, um das letzte Stück genau richtig zu machen.

Diese spezielle Sauce ist nur auf den Pizzen der Marke im Detroit-Stil erhältlich, von denen es vier Rezepte gibt:

  1. Detroit Double Pepperoni mit 80 Peperonischeiben, darunter eine neue, knusprige Peperoni, die auch nur auf Pizzen nach Detroit-Art erhältlich ist
  2. Double Cheesy, geschichtet mit zwei Käsesorten, darunter gereifter Parmesan
  3. Fleischig Deluxe, mit Speck, italienischer Wurst und knusprigen Peperoni
  4. Supremo, belegt mit italienischer Wurst, roten Zwiebeln und grüner Paprika

„Wir haben hier keine Abstriche gemacht. In den über 500 Iterationen dieser Pizzen, die wir im letzten Jahr probiert haben, wissen wir, dass Pizzaliebhaber diese Pizza lieben werden“, sagte Shaheen.

Felix fügt hinzu, dass Pizza Hut bestrebt ist, seine Plattform im Detroit-Stil zu einem umfassenden Erlebnis zu machen, angefangen bei den speziell kreierten Schachteln, die die Eigenschaften dieser Pizza veranschaulichen.

„Dies ist ein Pizza-Erlebnis wie kein anderes. Meine Kinder stehen auf diese Unboxing-Videos auf YouTube, in denen die Leute aufwendige Enthüllungen durchmachen und Dinge wie Schuhe oder Spielzeug auspacken. Wir haben festgestellt, dass dieses Pizza-Erlebnis fast so ist“, sagte er. „Diese Box ist einzigartig im Detroit-Stil. Es ist eine Anspielung auf Detroit und all die Dinge, die eine Pizza im Detroit-Stil so besonders machen und warum sie so gut ist. Wir möchten diesen großartigen Trend in Sachen Pizza und Pizza Huts Einstellung dazu aufklären.“

Die Pizza im Detroit-Stil ist zunächst bei Pizza Hut als zeitlich begrenztes Angebot zu einem Preis ab 10,99 $ erhältlich. Jede Pizza kommt mit acht Scheiben.

Es ist erwähnenswert, dass diese Einführung erfolgt, da die Kollegen von Pizza Hut mit der Einführung neuer Produkte einen ziemlichen Rhythmus gefunden haben, obwohl die COVID-19-Pandemie typische Testverfahren zum Stolpern gebracht hat. Ihre Markteinführungen haben sich als äußerst erfolgreich erwiesen, da die Verbraucher in der Krise den lieferfreundlichen Komfort von Pizza bevorzugen.

Domino's zum Beispiel steigerte seinen Umsatz im selben Geschäft im dritten Quartal um mehr als 17 %, getragen von der Einführung neuer Produkte wie Chicken Wings, einer Cheeseburger-Pizza und einer Chicken-Taco-Pizza.

Papa John's erzielte im dritten Quartal eine Umsatzsteigerung von fast 24 %, darunter ein Umsatzwachstum von 17 %, angetrieben von einer „neuen Innovationskultur“, wie CEO Rob Lynch in seinem Anruf für das dritte Quartal erklärte. Zu den jüngsten Produkteinführungen zählen das Büffelhuhn Papadia und die doppelte Cheeseburger-Pizza sowie der Shaq-a-Roni.

„Wir konnten die Einführung neuer Produkte im dritten Quartal beschleunigen. Das Highlight war die Shaq-a-Roni-Pizza. Es war ein differenziertes, hochwertiges Produkt, das für unsere Geschäfte keine betriebliche Komplexität verursachte“, sagte er.

Die Pizza im Detroit-Stil von Pizza Hut ist ebenfalls ein differenziertes und hochwertiges Produkt, aber mit 80 Scheiben von zwei Arten von Peperonis und einer eigenen Sauce darauf kann es zu einer gewissen betrieblichen Komplexität kommen. Dennoch nimmt diese Plattform einen unabhängigen Pizzeria-Favoriten und bringt ihn zu den Massen und das allein schafft sicherlich viel Potenzial für die Marke Pizza Hut. Zumindest bietet es einen signifikanten Produktunterschied zu seinen Mitbewerbern, was für Verbraucher, die die letzten 11 Monate damit verbracht haben, Pizza zu essen, eine willkommene Nachricht sein kann.


Pizza Hut setzt mit neuen Angeboten im Detroit-Stil auf den „am schnellsten wachsenden Trend bei Pizza“

Die Pizza nach Detroit-Art ist bei Pizza Hut zunächst als zeitlich begrenztes Angebot mit einem Preis erhältlich. [+] Punkt ab 10,99 $.

Pizza Hut scheint sich nicht auf seinen Innovationslorbeeren auszuruhen, die im November bei der Markteinführung der Pizza Beyond Meat entstanden sind. Die Kette hat heute ihre neue Pizza im Detroit-Stil angekündigt, die jetzt landesweit erhältlich ist.

Während eines kürzlichen Webcasts zur Vorstellung des neuen Produkts sagte Chief Brand Officer David Graves, dass der Detroit-Stil der am schnellsten wachsende Trend bei Pizza ist. Laut Datassential ist der Stil von 2015 bis 2019 auf den Speisekarten um mehr als 66 % gewachsen, aber er ist immer noch ziemlich schwer fassbar. Im Jahr 2019 war Pizza im Detroit-Stil auf weniger als 1% der Speisekarten in Pizzerien und italienischen Restaurants mit 25 oder weniger Einheiten zu finden. Dieses Nachfrage- / Angebotsszenario sollte Pizza Hut günstig positionieren, da es die Option für seine über 7.000 Einheiten bietet.

Die Demokratisierung eines exklusiven Produkts ist etwas, was die Marke Pizza Hut schon oft getan hat, so CMO George Felix.

„Wenn wir in Bestform sind, stehen wir an der absoluten Spitze der Pizza-Innovation“, sagte Felix. „Jetzt, da die Detroit-Art durchstartet, ist es an der Zeit, unsere Pizza nach Detroit-Art zu präsentieren.“

Trotzdem ist der Detroit-Stil schwer zu kopieren – vielleicht geht der Stil deshalb auf Detroits Buddy’s Rendezvous im Jahr 1946 zurück, wurde aber noch nicht ganz, wie Felix es ausdrückt, „demokratisiert“.

Shawn Randazzo, der im Dezember verstarb, trug dazu bei, seine Popularität zu entfachen, nachdem er auf der International Pizza Expo 2012 zum Weltmeister im Pizzabäcker des Jahres gekürt wurde. 1997 kaufte er Cloverleaf, eines der ersten Konzepte, das Pizza im Detroit-Stil servierte. Etwa 10 Jahre später gründete er die Detroit Style Pizza Co., die immer noch in Betrieb ist.

BevCanna expandiert im US-Markt für infundierte funktionelle Getränke nach der Übernahme der Naturo Group

JBS Cyberattack beleuchtet das größte Risiko für Big Meat: Konsolidierung

Vivino setzt Wendejahr im Online-Weinverkauf mit 155 Millionen US-Dollar an Finanzierung und Ernennung zum CEO fort

Als ich 2012 mit Randazzo sprach, skizzierte er alle Details, die Pizza im Detroit-Stil auszeichnen. Es zeichnet sich durch seine quadratische Form, die tiefe Tellerkruste, die randlosen Beläge und die Soße aus. (Detroit-Art wird oft als „rote Spitze“ bezeichnet, weil die rote Soße nach dem Backen ausgeschöpft wird). Schließlich wird eine Mischung aus Mozzarella-Käse bis zum Rand der Pfanne gestrichen und dann karamellisiert. Der Teig ist auch etwas Besonderes – mit gerade genug Feuchtigkeit, dass er nicht geschleudert werden kann. Dadurch entsteht eine charakteristische Textur: Crunch an den Rändern, weicher in der Mitte.

Nach einem Jahr Entwicklungszeit und mehr als 500 getesteten Iterationen scheint Pizza Hut diesen entmutigenden Prozess mit seiner rechteckigen Kruste, dem karamellisierten Käse, der an den Rändern der Pizza verteilt ist, dem aufgegangenen Teig und der Sauce darauf gekapselt zu sein. Patty Shaheen, Senior Director für kulinarische Innovation und Strategie, sagte, das Unternehmen habe acht verschiedene Saucen ausprobiert, um das letzte Stück genau richtig zu machen.

Diese spezielle Sauce ist nur auf den Pizzen der Marke im Detroit-Stil erhältlich, von denen es vier Rezepte gibt:

  1. Detroit Double Pepperoni mit 80 Peperonischeiben, darunter eine neue, knusprige Peperoni, die auch nur auf Pizzen nach Detroit-Art erhältlich ist
  2. Double Cheesy, geschichtet mit zwei Käsesorten, darunter gereifter Parmesan
  3. Fleischig Deluxe, mit Speck, italienischer Wurst und knusprigen Peperoni
  4. Supremo, belegt mit italienischer Wurst, roten Zwiebeln und grüner Paprika

„Wir haben hier keine Abstriche gemacht. In den über 500 Iterationen dieser Pizzen, die wir im letzten Jahr probiert haben, wissen wir, dass Pizzaliebhaber diese Pizza lieben werden “, sagte Shaheen.

Felix fügt hinzu, dass Pizza Hut bestrebt ist, seine Plattform im Detroit-Stil zu einem umfassenden Erlebnis zu machen, angefangen bei den speziell kreierten Schachteln, die die Eigenschaften dieser Pizza veranschaulichen.

„Dies ist ein Pizza-Erlebnis wie kein anderes. Meine Kinder stehen auf diese Unboxing-Videos auf YouTube, in denen die Leute aufwendige Enthüllungen durchmachen und Dinge wie Schuhe oder Spielzeug auspacken. Wir haben festgestellt, dass dieses Pizza-Erlebnis fast so ist“, sagte er. „Diese Box ist einzigartig im Detroit-Stil. Es ist eine Anspielung auf Detroit und all die Dinge, die eine Pizza im Detroit-Stil so besonders machen und warum sie so gut ist. Wir möchten diesen großartigen Trend in Sachen Pizza und Pizza Hut aufklären.“

Die Pizza im Detroit-Stil ist zunächst bei Pizza Hut als zeitlich begrenztes Angebot zu einem Preis ab 10,99 $ erhältlich. Jede Pizza kommt mit acht Scheiben.

Es ist erwähnenswert, dass diese Einführung erfolgt, da die Kollegen von Pizza Hut mit der Einführung neuer Produkte einen ziemlichen Rhythmus gefunden haben, obwohl die COVID-19-Pandemie typische Testverfahren zum Stolpern gebracht hat. Ihre Markteinführungen haben sich als äußerst erfolgreich erwiesen, da die Verbraucher während der Krise den lieferfreundlichen Komfort von Pizza bevorzugen.

Domino's zum Beispiel steigerte seinen Umsatz im selben Geschäft im dritten Quartal um mehr als 17 %, getragen von der Einführung neuer Produkte wie Chicken Wings, einer Cheeseburger-Pizza und einer Chicken-Taco-Pizza.

Papa John's erzielte im dritten Quartal eine Umsatzsteigerung von fast 24 %, darunter ein Umsatzwachstum von 17 %, angetrieben von einer „neuen Innovationskultur“, wie CEO Rob Lynch in seinem Anruf für das dritte Quartal erklärte. Zu den jüngsten Produkteinführungen zählen das Büffelhuhn Papadia und die doppelte Cheeseburger-Pizza sowie der Shaq-a-Roni.

„Wir konnten die Einführung neuer Produkte im dritten Quartal beschleunigen. Das Highlight war die Shaq-a-Roni-Pizza. Es war ein differenziertes, hochwertiges Produkt, das für unsere Geschäfte keine betriebliche Komplexität verursachte“, sagte er.

Die Pizza im Detroit-Stil von Pizza Hut ist ebenfalls ein differenziertes und hochwertiges Produkt, aber mit 80 Scheiben von zwei Arten von Peperonis und einer eigenen Sauce darauf kann es zu einer gewissen betrieblichen Komplexität kommen. Dennoch nimmt diese Plattform einen unabhängigen Pizzeria-Favoriten und bringt ihn zu den Massen und das allein schafft sicherlich viel Potenzial für die Marke Pizza Hut. Zumindest bietet es einen signifikanten Produktunterschied zu seinen Mitbewerbern, was für Verbraucher, die die letzten 11 Monate damit verbracht haben, Pizza zu essen, eine willkommene Nachricht sein kann.


Pizza Hut setzt mit neuen Angeboten im Detroit-Stil auf den „am schnellsten wachsenden Trend bei Pizza“

Die Pizza nach Detroit-Art ist bei Pizza Hut zunächst als zeitlich begrenztes Angebot mit einem Preis erhältlich. [+] Punkt ab 10,99 $.

Pizza Hut scheint sich nicht auf seinen Innovationslorbeeren auszuruhen, die im November bei der Markteinführung der Pizza Beyond Meat entstanden sind. Die Kette hat heute ihre neue Pizza im Detroit-Stil angekündigt, die jetzt landesweit erhältlich ist.

Während eines kürzlichen Webcasts zur Vorstellung des neuen Produkts sagte Chief Brand Officer David Graves, dass der Detroit-Stil der am schnellsten wachsende Trend bei Pizza ist. Laut Datassential ist der Stil von 2015 bis 2019 auf den Speisekarten um mehr als 66 % gewachsen, aber er ist immer noch ziemlich schwer fassbar. Im Jahr 2019 war Pizza im Detroit-Stil auf weniger als 1% der Speisekarten in Pizzerien und italienischen Restaurants mit 25 oder weniger Einheiten zu finden. Dieses Nachfrage- / Angebotsszenario sollte Pizza Hut günstig positionieren, da es die Option für seine über 7.000 Einheiten bietet.

Die Demokratisierung eines exklusiven Produkts ist etwas, was die Marke Pizza Hut laut CMO George Felix schon oft getan hat, und nennt als Beispiele ihre gefüllte Krustenpizza (lanciert 1995) und ihren Big New Yorker.

„Wenn wir in Bestform sind, stehen wir an der absoluten Spitze der Pizza-Innovation“, sagte Felix. „Jetzt, da die Detroit-Art durchstartet, ist es an der Zeit, unsere Pizza nach Detroit-Art zu präsentieren.“

Trotzdem ist der Detroit-Stil schwer zu kopieren – vielleicht geht der Stil deshalb auf Detroits Buddy’s Rendezvous im Jahr 1946 zurück, wurde aber noch nicht ganz, wie Felix es ausdrückt, „demokratisiert“.

Shawn Randazzo, der im Dezember verstarb, trug dazu bei, seine Popularität zu entfachen, nachdem er auf der International Pizza Expo 2012 zum Weltmeister im Pizzabäcker des Jahres gekürt wurde. 1997 kaufte er Cloverleaf, eines der ersten Konzepte, das Pizza im Detroit-Stil servierte. Etwa 10 Jahre später gründete er die Detroit Style Pizza Co., die immer noch in Betrieb ist.

BevCanna expandiert im US-Markt für infundierte funktionelle Getränke nach der Übernahme der Naturo Group

JBS Cyberattack beleuchtet das größte Risiko für Big Meat: Konsolidierung

Vivino setzt Wendejahr im Online-Weinverkauf mit 155 Millionen US-Dollar an Finanzierung und Ernennung zum CEO fort

Als ich 2012 mit Randazzo sprach, skizzierte er alle Details, die Pizza im Detroit-Stil auszeichnen. Es zeichnet sich durch seine quadratische Form, die tiefe Tellerkruste, die randlosen Beläge und die Soße aus. (Detroit-Art wird oft als „rote Spitze“ bezeichnet, weil die rote Soße nach dem Backen ausgeschöpft wird). Schließlich wird eine Mischung aus Mozzarella-Käse bis zum Rand der Pfanne gestrichen und dann karamellisiert. Der Teig ist auch etwas Besonderes – mit gerade genug Feuchtigkeit, dass er nicht geschleudert werden kann. Dadurch entsteht eine charakteristische Textur: Crunch an den Rändern, weicher in der Mitte.

Nach einem Jahr Entwicklungszeit und mehr als 500 getesteten Iterationen scheint Pizza Hut diesen entmutigenden Prozess mit seiner rechteckigen Kruste, dem karamellisierten Käse, der an den Rändern der Pizza verteilt ist, dem aufgegangenen Teig und der Sauce darauf gekapselt zu sein. Patty Shaheen, Senior Director für kulinarische Innovation und Strategie, sagte, das Unternehmen habe acht verschiedene Saucen ausprobiert, um das letzte Stück genau richtig zu machen.

Diese spezielle Sauce ist nur auf den Pizzen der Marke im Detroit-Stil erhältlich, von denen es vier Rezepte gibt:

  1. Detroit Double Pepperoni mit 80 Peperonischeiben, darunter eine neue, knusprige Peperoni, die auch nur auf Pizzen nach Detroit-Art erhältlich ist
  2. Double Cheesy, geschichtet mit zwei Käsesorten, darunter gereifter Parmesan
  3. Fleischig Deluxe, mit Speck, italienischer Wurst und knusprigen Peperoni
  4. Supremo, belegt mit italienischer Wurst, roten Zwiebeln und grüner Paprika

„Da haben wir keine Abstriche gemacht. In den über 500 Iterationen dieser Pizzen, die wir im letzten Jahr probiert haben, wissen wir, dass Pizzaliebhaber diese Pizza lieben werden “, sagte Shaheen.

Felix fügt hinzu, dass Pizza Hut bestrebt ist, seine Plattform im Detroit-Stil zu einem umfassenden Erlebnis zu machen, angefangen bei den speziell kreierten Schachteln, die die Eigenschaften dieser Pizza veranschaulichen.

„Dies ist ein Pizza-Erlebnis wie kein anderes. Meine Kinder stehen auf diese Unboxing-Videos auf YouTube, in denen die Leute aufwendige Enthüllungen durchmachen und Dinge wie Schuhe oder Spielzeug auspacken. Wir haben festgestellt, dass dieses Pizza-Erlebnis fast so ist“, sagte er. „Diese Box ist einzigartig im Detroit-Stil. Es ist eine Anspielung auf Detroit und all die Dinge, die eine Pizza im Detroit-Stil so besonders machen und warum sie so gut ist. Wir möchten diesen großartigen Trend in Sachen Pizza und Pizza Huts Einstellung dazu aufklären.“

Die Pizza im Detroit-Stil ist zunächst bei Pizza Hut als zeitlich begrenztes Angebot zu einem Preis ab 10,99 $ erhältlich. Jede Pizza kommt mit acht Scheiben.

Es ist erwähnenswert, dass diese Einführung erfolgt, da die Kollegen von Pizza Hut mit der Einführung neuer Produkte einen ziemlichen Rhythmus gefunden haben, obwohl die COVID-19-Pandemie typische Testverfahren zum Stolpern gebracht hat. Ihre Markteinführungen haben sich als äußerst erfolgreich erwiesen, da die Verbraucher während der Krise den lieferfreundlichen Komfort von Pizza bevorzugen.

Domino's zum Beispiel steigerte seinen Umsatz im selben Geschäft im dritten Quartal um mehr als 17 %, getragen von der Einführung neuer Produkte wie Chicken Wings, einer Cheeseburger-Pizza und einer Chicken-Taco-Pizza.

Papa John's erzielte im dritten Quartal eine Umsatzsteigerung von fast 24 %, darunter ein Umsatzwachstum von 17 %, angetrieben von einer „neuen Innovationskultur“, wie CEO Rob Lynch in seinem Anruf für das dritte Quartal erklärte. Zu den jüngsten Produkteinführungen zählen das Büffelhuhn Papadia und die doppelte Cheeseburger-Pizza sowie der Shaq-a-Roni.

„Wir konnten die Einführung neuer Produkte im dritten Quartal beschleunigen. Das Highlight war die Shaq-a-Roni-Pizza. Es war ein differenziertes, hochwertiges Produkt, das für unsere Geschäfte keine betriebliche Komplexität verursachte“, sagte er.

Die Pizza im Detroit-Stil von Pizza Hut ist ebenfalls ein differenziertes und hochwertiges Produkt, aber mit 80 Scheiben von zwei Arten von Peperonis und einer eigenen Sauce darauf kann es zu einer gewissen betrieblichen Komplexität kommen. Dennoch nimmt diese Plattform einen unabhängigen Pizzeria-Favoriten und bringt ihn zu den Massen und das allein schafft sicherlich viel Potenzial für die Marke Pizza Hut. Zumindest bietet es einen signifikanten Produktunterschied zu seinen Mitbewerbern, was für Verbraucher, die die letzten 11 Monate damit verbracht haben, Pizza zu essen, eine willkommene Nachricht sein kann.


Pizza Hut setzt mit neuen Angeboten im Detroit-Stil auf den „am schnellsten wachsenden Trend bei Pizza“

Die Pizza nach Detroit-Art ist bei Pizza Hut zunächst als zeitlich begrenztes Angebot mit einem Preis erhältlich. [+] Punkt ab 10,99 $.

Pizza Hut scheint sich nicht auf seinen Innovationslorbeeren auszuruhen, die im November bei der Markteinführung der Pizza Beyond Meat entstanden sind. Die Kette hat heute ihre neue Pizza im Detroit-Stil angekündigt, die jetzt landesweit erhältlich ist.

Während eines kürzlichen Webcasts zur Vorstellung des neuen Produkts sagte Chief Brand Officer David Graves, dass der Detroit-Stil der am schnellsten wachsende Trend bei Pizza ist. Laut Datassential ist der Stil von 2015 bis 2019 auf den Speisekarten um mehr als 66 % gewachsen, aber er ist immer noch ziemlich schwer fassbar. Im Jahr 2019 war Pizza im Detroit-Stil auf weniger als 1% der Speisekarten in Pizzerien und italienischen Restaurants mit 25 oder weniger Einheiten zu finden. Dieses Nachfrage- / Angebotsszenario sollte Pizza Hut günstig positionieren, da es die Option für seine über 7.000 Einheiten bietet.

Die Demokratisierung eines exklusiven Produkts ist etwas, was die Marke Pizza Hut schon oft getan hat, so CMO George Felix.

„Wenn wir in Bestform sind, stehen wir an der absoluten Spitze der Pizza-Innovation“, sagte Felix. „Jetzt, da die Detroit-Art durchstartet, ist es an der Zeit, unsere Pizza nach Detroit-Art zu präsentieren.“

Trotzdem ist der Detroit-Stil schwer zu kopieren – vielleicht geht der Stil deshalb auf Detroits Buddy’s Rendezvous im Jahr 1946 zurück, wurde aber noch nicht ganz, wie Felix es ausdrückt, „demokratisiert“.

Shawn Randazzo, der im Dezember verstarb, trug dazu bei, seine Popularität zu entfachen, nachdem er auf der International Pizza Expo 2012 zum Weltmeister im Pizzabäcker des Jahres gekürt wurde. 1997 kaufte er Cloverleaf, eines der ersten Konzepte, das Pizza im Detroit-Stil servierte. Etwa 10 Jahre später gründete er die Detroit Style Pizza Co., die immer noch in Betrieb ist.

BevCanna expandiert im US-Markt für infundierte funktionelle Getränke nach der Übernahme der Naturo Group

JBS Cyberattack beleuchtet das größte Risiko für Big Meat: Konsolidierung

Vivino setzt Wendejahr im Online-Weinverkauf mit 155 Millionen US-Dollar an Finanzierung und Ernennung zum CEO fort

Als ich 2012 mit Randazzo sprach, skizzierte er alle Details, die Pizza im Detroit-Stil auszeichnen. Es zeichnet sich durch seine quadratische Form, die tiefe Tellerkruste, die randlosen Beläge und die Soße aus. (Detroit-Art wird oft als „rote Spitze“ bezeichnet, weil die rote Soße nach dem Backen ausgeschöpft wird). Schließlich wird eine Mischung aus Mozzarella-Käse bis zum Rand der Pfanne gestrichen und dann karamellisiert. Der Teig ist auch etwas Besonderes – mit gerade genug Feuchtigkeit, dass er nicht geschleudert werden kann. Dadurch entsteht eine charakteristische Textur: Crunch an den Rändern, weicher in der Mitte.

Nach einem Jahr Entwicklungszeit und mehr als 500 getesteten Iterationen scheint Pizza Hut diesen entmutigenden Prozess mit seiner rechteckigen Kruste, dem karamellisierten Käse, der auf die Ränder der Pizza verteilt wird, dem aufgegangenen Teig und der Sauce darauf gekapselt zu sein. Patty Shaheen, Senior Director für kulinarische Innovation und Strategie, sagte, das Unternehmen habe acht verschiedene Saucen ausprobiert, um das letzte Stück genau richtig zu machen.

Diese spezielle Sauce ist nur auf den Pizzen der Marke im Detroit-Stil erhältlich, von denen es vier Rezepte gibt:

  1. Detroit Double Pepperoni mit 80 Peperonischeiben, darunter eine neue, knusprige Peperoni, die auch nur auf Pizzen nach Detroit-Art erhältlich ist
  2. Double Cheesy, geschichtet mit zwei Käsesorten, darunter gereifter Parmesan
  3. Fleischig Deluxe, mit Speck, italienischer Wurst und knusprigen Peperoni
  4. Supremo, belegt mit italienischer Wurst, roten Zwiebeln und grüner Paprika

„Wir haben hier keine Abstriche gemacht. In den über 500 Iterationen dieser Pizzen, die wir im letzten Jahr probiert haben, wissen wir, dass Pizzaliebhaber diese Pizza lieben werden “, sagte Shaheen.

Felix fügt hinzu, dass Pizza Hut bestrebt ist, seine Plattform im Detroit-Stil zu einem umfassenden Erlebnis zu machen, angefangen bei den speziell kreierten Schachteln, die die Eigenschaften dieser Pizza veranschaulichen.

„Dies ist ein Pizza-Erlebnis wie kein anderes. Meine Kinder stehen auf diese Unboxing-Videos auf YouTube, in denen die Leute aufwendige Enthüllungen durchmachen und Dinge wie Schuhe oder Spielzeug auspacken. Wir haben festgestellt, dass dieses Pizza-Erlebnis fast so ist“, sagte er. „Diese Box ist einzigartig im Detroit-Stil. Es ist eine Anspielung auf Detroit und all die Dinge, die eine Pizza im Detroit-Stil so besonders machen und warum sie so gut ist. Wir möchten diesen großartigen Trend in Sachen Pizza und Pizza Huts Einstellung dazu aufklären.“

Die Pizza im Detroit-Stil ist zunächst bei Pizza Hut als zeitlich begrenztes Angebot zu einem Preis ab 10,99 $ erhältlich. Jede Pizza kommt mit acht Scheiben.

Es ist erwähnenswert, dass diese Einführung erfolgt, da die Kollegen von Pizza Hut mit der Einführung neuer Produkte einen ziemlichen Rhythmus gefunden haben, obwohl die COVID-19-Pandemie typische Testverfahren zum Stolpern gebracht hat. Ihre Markteinführungen haben sich als äußerst erfolgreich erwiesen, da die Verbraucher in der Krise den lieferfreundlichen Komfort von Pizza bevorzugen.

Domino's zum Beispiel steigerte seinen Umsatz im selben Geschäft im dritten Quartal um mehr als 17 %, getragen von der Einführung neuer Produkte wie Chicken Wings, einer Cheeseburger-Pizza und einer Chicken-Taco-Pizza.

Papa John's erzielte im dritten Quartal eine Umsatzsteigerung von fast 24 %, darunter ein Umsatzwachstum von 17 %, angetrieben von einer „neuen Innovationskultur“, wie CEO Rob Lynch in seinem Anruf für das dritte Quartal erklärte. Zu den jüngsten Produkteinführungen zählen das Büffelhuhn Papadia und die doppelte Cheeseburger-Pizza sowie der Shaq-a-Roni.

„Wir konnten die Einführung neuer Produkte im dritten Quartal beschleunigen. Das Highlight war die Shaq-a-Roni-Pizza. Es war ein differenziertes, hochwertiges Produkt, das für unsere Geschäfte keine betriebliche Komplexität verursachte“, sagte er.

Die Pizza im Detroit-Stil von Pizza Hut ist ebenfalls ein differenziertes und hochwertiges Produkt, aber mit 80 Scheiben von zwei Arten von Peperonis und einer eigenen Sauce darauf kann es zu einer gewissen betrieblichen Komplexität kommen. Dennoch nimmt diese Plattform einen unabhängigen Pizzeria-Favoriten und bringt ihn zu den Massen und das allein schafft sicherlich viel Potenzial für die Marke Pizza Hut. Zumindest bietet es einen signifikanten Produktunterschied zu seinen Mitbewerbern, was für Verbraucher, die die letzten 11 Monate damit verbracht haben, Pizza zu essen, eine willkommene Nachricht sein kann.


Pizza Hut setzt mit neuen Angeboten im Detroit-Stil auf den „am schnellsten wachsenden Trend bei Pizza“

Die Pizza nach Detroit-Art ist bei Pizza Hut zunächst als zeitlich begrenztes Angebot mit einem Preis erhältlich. [+] Punkt ab 10,99 $.

Pizza Hut scheint sich nicht auf seinen Innovationslorbeeren auszuruhen, die im November bei der Markteinführung der Pizza Beyond Meat entstanden sind. Die Kette hat heute ihre neue Pizza im Detroit-Stil angekündigt, die jetzt landesweit erhältlich ist.

Während eines kürzlichen Webcasts zur Vorstellung des neuen Produkts sagte Chief Brand Officer David Graves, dass der Detroit-Stil der am schnellsten wachsende Trend bei Pizza ist. Laut Datassential ist der Stil von 2015 bis 2019 auf den Speisekarten um mehr als 66 % gewachsen, aber er ist immer noch ziemlich schwer fassbar. Im Jahr 2019 war Pizza im Detroit-Stil auf weniger als 1% der Speisekarten in Pizzerien und italienischen Restaurants mit 25 oder weniger Einheiten zu finden. Dieses Nachfrage- / Angebotsszenario sollte Pizza Hut günstig positionieren, da es die Option für seine über 7.000 Einheiten bietet.

Die Demokratisierung eines exklusiven Produkts ist etwas, was die Marke Pizza Hut laut CMO George Felix schon oft getan hat, und nennt als Beispiele ihre gefüllte Krustenpizza (lanciert 1995) und ihren Big New Yorker.

„Wenn wir in Bestform sind, stehen wir an der absoluten Spitze der Pizza-Innovation“, sagte Felix. „Jetzt, da die Detroit-Art durchstartet, ist es an der Zeit, unsere Pizza nach Detroit-Art zu präsentieren.“

Trotzdem ist der Detroit-Stil schwer zu kopieren – vielleicht geht der Stil deshalb auf Detroits Buddy’s Rendezvous im Jahr 1946 zurück, wurde aber noch nicht ganz, wie Felix es ausdrückt, „demokratisiert“.

Shawn Randazzo, der im Dezember verstarb, trug dazu bei, seine Popularität zu entfachen, nachdem er auf der International Pizza Expo 2012 zum Weltmeister im Pizzabäcker des Jahres gekürt wurde. 1997 kaufte er Cloverleaf, eines der ersten Konzepte, das Pizza im Detroit-Stil servierte. Etwa 10 Jahre später gründete er die Detroit Style Pizza Co., die immer noch in Betrieb ist.

BevCanna expandiert im US-Markt für infundierte funktionelle Getränke nach der Übernahme der Naturo Group

JBS Cyberattack beleuchtet das größte Risiko für Big Meat: Konsolidierung

Vivino setzt Wendejahr im Online-Weinverkauf mit 155 Millionen US-Dollar an Finanzierung und Ernennung zum CEO fort

Als ich 2012 mit Randazzo sprach, skizzierte er alle Details, die Pizza im Detroit-Stil auszeichnen. Es zeichnet sich durch seine quadratische Form, die tiefe Tellerkruste, die randlosen Beläge und die Soße aus. (Detroit-Art wird oft als „rote Spitze“ bezeichnet, weil die rote Soße nach dem Backen ausgeschöpft wird). Schließlich wird eine Mischung aus Mozzarella-Käse bis zum Rand der Pfanne gestrichen und dann karamellisiert. Der Teig ist auch etwas Besonderes – mit gerade genug Feuchtigkeit, dass er nicht geschleudert werden kann. Dadurch entsteht eine charakteristische Textur: Crunch an den Rändern, weicher in der Mitte.

Nach einem Jahr Entwicklungszeit und mehr als 500 getesteten Iterationen scheint Pizza Hut diesen entmutigenden Prozess mit seiner rechteckigen Kruste, dem karamellisierten Käse, der an den Rändern der Pizza verteilt ist, dem aufgegangenen Teig und der Sauce darauf gekapselt zu sein. Patty Shaheen, Senior Director für kulinarische Innovation und Strategie, sagte, das Unternehmen habe acht verschiedene Saucen ausprobiert, um das letzte Stück genau richtig zu machen.

Diese spezielle Sauce ist nur auf den Pizzen der Marke im Detroit-Stil erhältlich, von denen es vier Rezepte gibt:

  1. Detroit Double Pepperoni mit 80 Peperonischeiben, darunter eine neue, knusprige Peperoni, die auch nur auf Pizzen nach Detroit-Art erhältlich ist
  2. Double Cheesy, geschichtet mit zwei Käsesorten, darunter gereifter Parmesan
  3. Meaty Deluxe, with bacon, Italian sausage and crispy cupped pepperoni
  4. Supremo, topped with Italian sausage, red onion and green bell peppers

“We did not cut any corners on this. In the over 500 iterations of this pizzas we’ve tried over past year, we know pizza lovers will love this pizza,” Shaheen said.

Felix adds that Pizza Hut is striving to make its Detroit-style platform an entire experience, starting with the specially created boxes that illustrate the characteristics of this pizza.

“This is a pizza experience unlike any other. My kids are into these unboxing videos on YouTube, where people are going through elaborate reveals and unboxing things like shoes or toys. We realized this pizza experience is almost like that,” he said. “This box is unique to Detroit-style. It’s a nod to Detroit and all the things that make a Detroit-style pizza special and why it’s so good. We want to educate this awesome trend in pizza and Pizza Hut’s take on it.”

The Detroit-style pizza is initially available at Pizza Hut as a limited-time offer with a price point starting at $10.99. Each pizza comes with eight slices.

It’s worth noting that this introduction comes as Pizza Hut’s peers have found quite a rhythm with new product launches, despite the COVID-19 pandemic tripping up typical testing procedures. Their launches have proved to be wildly successful as consumers gravitate toward the delivery-friendly comfort of pizza during the crisis.

Domino’s, for example, grew its same-store sales by more than 17% in Q3, buoyed by the launch of new products like chicken wings, a cheeseburger pizza and a chicken taco pizza.

Papa John’s turned in a Q3 comp sales increase of nearly 24%, including 17% growth in revenues, driven by a “new culture of innovation,” as CEO Rob Lynch explained on its Q3 call. Recent product launches include the buffalo chicken Papadia and the double cheeseburger pizza, as well as the Shaq-a-Roni.

“We were able to accelerate the launch of new products in Q3. The highlight was the Shaq-a-Roni pizza. It was a differentiated high value product that didn’t create operational complexity for our stores,” he said.

Pizza Hut’s Detroit-style pizza is also a differentiated and high value product, but with 80 slices of two kinds of pepperonis and its own sauce ladled on top, there may be some operational complexity involved. Still, this platform takes an independent pizzeria favorite and brings it to the masses and that alone certainly creates a lot potential for the Pizza Hut brand. At the very least, it provides a significant product differentiator from its peers, which may be welcomed news for consumers who have spent the past 11 months binging on pizza.


Pizza Hut Jumps On The ‘Fastest-Growing Trend In Pizza’ With New Detroit-Style Offerings

The Detroit-style pizza is initially available at Pizza Hut as a limited-time offer with a price . [+] point starting at $10.99.

Pizza Hut doesn’t seem to be resting on its innovation laurels fresh off its Beyond Meat pizza launch in November. The chain today announced its new Detroit-style pizza, now available nationwide.

During a recent webcast to introduce the new product, Chief Brand Officer David Graves said Detroit-style is the fastest-growing trend in pizza. According to Datassential, the style grew by more than 66% on menus from 2015-2019, yet it is still quite elusive. In 2019, Detroit-style pizza was found on less than 1% of menus among pizzerias and Italian restaurants with 25 or fewer units. This demand/supply scenario should position Pizza Hut favorably as it brings the option to its 7,000-some units.

Democratizing an exclusive product is something the Pizza Hut brand has done many times before, according to CMO George Felix, citing its stuffed crust pizza (launched in 1995) and its Big New Yorker as examples.

“When we’re at our best, we’re at the absolute forefront of pizza innovation,” Felix said. “Now, with Detroit-style taking off, it’s our time to put our take on Detroit-style pizza.”

That said, Detroit-style is hard to duplicate–which is perhaps why the style traces its roots back to Detroit’s Buddy’s Rendezvous in 1946, yet hasn’t quite yet been, as Felix puts it, “democratized.”

Shawn Randazzo, who passed away in December, helped ignite its popularity after being named World Champion Pizza Maker of the Year at the 2012 International Pizza Expo. He purchased Cloverleaf, one of the first concepts to serve Detroit-style pizza, in 1997. About 10 years later, he started the Detroit Style Pizza Co., which is still in operation.

BevCanna Expands In The U.S. Infused Functional Beverage Market Upon Acquiring Naturo Group

JBS Cyberattack Shines A Spotlight On The Biggest Risk To Big Meat: Consolidation

Vivino Continues Watershed Year In Online Wine Sales With $155 Million In Funding And CEO Appointment

When I spoke to Randazzo in 2012, he outlined all of the details that set Detroit-style pizza apart. It’s characterized by its square shape, deep dish crust, edge-to-edge toppings and sauce on top. (Detroit-style is often called “red top” because the red sauce is ladled after baking). Finally, a blend of mozzarella cheese is spread to the edge of the pan, then caramelized. The dough is special, too–with just enough hydration that it can’t be spun. This creates a signature texture: crunch on the edges, softer in the middle.

After a year in development, and more than 500 iterations tested, Pizza Hut seems to have encapsulated this daunting process, with its rectangular crust, caramelized cheese spread to the edges of the pizza, proofed dough and sauce on top. Patty Shaheen, senior director of culinary innovation and strategy, said the company tried eight different sauces to get that last piece just right.

This particular sauce is only available on the brand’s Detroit-style pizzas, of which there are four recipes:

  1. Detroit Double Pepperoni, with 80 slices of pepperoni, including a new, crispy cupped pepperoni that is also only available on Detroit-style pizzas
  2. Double Cheesy, layered with two types of cheese, including aged parmesan
  3. Meaty Deluxe, with bacon, Italian sausage and crispy cupped pepperoni
  4. Supremo, topped with Italian sausage, red onion and green bell peppers

“We did not cut any corners on this. In the over 500 iterations of this pizzas we’ve tried over past year, we know pizza lovers will love this pizza,” Shaheen said.

Felix adds that Pizza Hut is striving to make its Detroit-style platform an entire experience, starting with the specially created boxes that illustrate the characteristics of this pizza.

“This is a pizza experience unlike any other. My kids are into these unboxing videos on YouTube, where people are going through elaborate reveals and unboxing things like shoes or toys. We realized this pizza experience is almost like that,” he said. “This box is unique to Detroit-style. It’s a nod to Detroit and all the things that make a Detroit-style pizza special and why it’s so good. We want to educate this awesome trend in pizza and Pizza Hut’s take on it.”

The Detroit-style pizza is initially available at Pizza Hut as a limited-time offer with a price point starting at $10.99. Each pizza comes with eight slices.

It’s worth noting that this introduction comes as Pizza Hut’s peers have found quite a rhythm with new product launches, despite the COVID-19 pandemic tripping up typical testing procedures. Their launches have proved to be wildly successful as consumers gravitate toward the delivery-friendly comfort of pizza during the crisis.

Domino’s, for example, grew its same-store sales by more than 17% in Q3, buoyed by the launch of new products like chicken wings, a cheeseburger pizza and a chicken taco pizza.

Papa John’s turned in a Q3 comp sales increase of nearly 24%, including 17% growth in revenues, driven by a “new culture of innovation,” as CEO Rob Lynch explained on its Q3 call. Recent product launches include the buffalo chicken Papadia and the double cheeseburger pizza, as well as the Shaq-a-Roni.

“We were able to accelerate the launch of new products in Q3. The highlight was the Shaq-a-Roni pizza. It was a differentiated high value product that didn’t create operational complexity for our stores,” he said.

Pizza Hut’s Detroit-style pizza is also a differentiated and high value product, but with 80 slices of two kinds of pepperonis and its own sauce ladled on top, there may be some operational complexity involved. Still, this platform takes an independent pizzeria favorite and brings it to the masses and that alone certainly creates a lot potential for the Pizza Hut brand. At the very least, it provides a significant product differentiator from its peers, which may be welcomed news for consumers who have spent the past 11 months binging on pizza.


Pizza Hut Jumps On The ‘Fastest-Growing Trend In Pizza’ With New Detroit-Style Offerings

The Detroit-style pizza is initially available at Pizza Hut as a limited-time offer with a price . [+] point starting at $10.99.

Pizza Hut doesn’t seem to be resting on its innovation laurels fresh off its Beyond Meat pizza launch in November. The chain today announced its new Detroit-style pizza, now available nationwide.

During a recent webcast to introduce the new product, Chief Brand Officer David Graves said Detroit-style is the fastest-growing trend in pizza. According to Datassential, the style grew by more than 66% on menus from 2015-2019, yet it is still quite elusive. In 2019, Detroit-style pizza was found on less than 1% of menus among pizzerias and Italian restaurants with 25 or fewer units. This demand/supply scenario should position Pizza Hut favorably as it brings the option to its 7,000-some units.

Democratizing an exclusive product is something the Pizza Hut brand has done many times before, according to CMO George Felix, citing its stuffed crust pizza (launched in 1995) and its Big New Yorker as examples.

“When we’re at our best, we’re at the absolute forefront of pizza innovation,” Felix said. “Now, with Detroit-style taking off, it’s our time to put our take on Detroit-style pizza.”

That said, Detroit-style is hard to duplicate–which is perhaps why the style traces its roots back to Detroit’s Buddy’s Rendezvous in 1946, yet hasn’t quite yet been, as Felix puts it, “democratized.”

Shawn Randazzo, who passed away in December, helped ignite its popularity after being named World Champion Pizza Maker of the Year at the 2012 International Pizza Expo. He purchased Cloverleaf, one of the first concepts to serve Detroit-style pizza, in 1997. About 10 years later, he started the Detroit Style Pizza Co., which is still in operation.

BevCanna Expands In The U.S. Infused Functional Beverage Market Upon Acquiring Naturo Group

JBS Cyberattack Shines A Spotlight On The Biggest Risk To Big Meat: Consolidation

Vivino Continues Watershed Year In Online Wine Sales With $155 Million In Funding And CEO Appointment

When I spoke to Randazzo in 2012, he outlined all of the details that set Detroit-style pizza apart. It’s characterized by its square shape, deep dish crust, edge-to-edge toppings and sauce on top. (Detroit-style is often called “red top” because the red sauce is ladled after baking). Finally, a blend of mozzarella cheese is spread to the edge of the pan, then caramelized. The dough is special, too–with just enough hydration that it can’t be spun. This creates a signature texture: crunch on the edges, softer in the middle.

After a year in development, and more than 500 iterations tested, Pizza Hut seems to have encapsulated this daunting process, with its rectangular crust, caramelized cheese spread to the edges of the pizza, proofed dough and sauce on top. Patty Shaheen, senior director of culinary innovation and strategy, said the company tried eight different sauces to get that last piece just right.

This particular sauce is only available on the brand’s Detroit-style pizzas, of which there are four recipes:

  1. Detroit Double Pepperoni, with 80 slices of pepperoni, including a new, crispy cupped pepperoni that is also only available on Detroit-style pizzas
  2. Double Cheesy, layered with two types of cheese, including aged parmesan
  3. Meaty Deluxe, with bacon, Italian sausage and crispy cupped pepperoni
  4. Supremo, topped with Italian sausage, red onion and green bell peppers

“We did not cut any corners on this. In the over 500 iterations of this pizzas we’ve tried over past year, we know pizza lovers will love this pizza,” Shaheen said.

Felix adds that Pizza Hut is striving to make its Detroit-style platform an entire experience, starting with the specially created boxes that illustrate the characteristics of this pizza.

“This is a pizza experience unlike any other. My kids are into these unboxing videos on YouTube, where people are going through elaborate reveals and unboxing things like shoes or toys. We realized this pizza experience is almost like that,” he said. “This box is unique to Detroit-style. It’s a nod to Detroit and all the things that make a Detroit-style pizza special and why it’s so good. We want to educate this awesome trend in pizza and Pizza Hut’s take on it.”

The Detroit-style pizza is initially available at Pizza Hut as a limited-time offer with a price point starting at $10.99. Each pizza comes with eight slices.

It’s worth noting that this introduction comes as Pizza Hut’s peers have found quite a rhythm with new product launches, despite the COVID-19 pandemic tripping up typical testing procedures. Their launches have proved to be wildly successful as consumers gravitate toward the delivery-friendly comfort of pizza during the crisis.

Domino’s, for example, grew its same-store sales by more than 17% in Q3, buoyed by the launch of new products like chicken wings, a cheeseburger pizza and a chicken taco pizza.

Papa John’s turned in a Q3 comp sales increase of nearly 24%, including 17% growth in revenues, driven by a “new culture of innovation,” as CEO Rob Lynch explained on its Q3 call. Recent product launches include the buffalo chicken Papadia and the double cheeseburger pizza, as well as the Shaq-a-Roni.

“We were able to accelerate the launch of new products in Q3. The highlight was the Shaq-a-Roni pizza. It was a differentiated high value product that didn’t create operational complexity for our stores,” he said.

Pizza Hut’s Detroit-style pizza is also a differentiated and high value product, but with 80 slices of two kinds of pepperonis and its own sauce ladled on top, there may be some operational complexity involved. Still, this platform takes an independent pizzeria favorite and brings it to the masses and that alone certainly creates a lot potential for the Pizza Hut brand. At the very least, it provides a significant product differentiator from its peers, which may be welcomed news for consumers who have spent the past 11 months binging on pizza.


Pizza Hut Jumps On The ‘Fastest-Growing Trend In Pizza’ With New Detroit-Style Offerings

The Detroit-style pizza is initially available at Pizza Hut as a limited-time offer with a price . [+] point starting at $10.99.

Pizza Hut doesn’t seem to be resting on its innovation laurels fresh off its Beyond Meat pizza launch in November. The chain today announced its new Detroit-style pizza, now available nationwide.

During a recent webcast to introduce the new product, Chief Brand Officer David Graves said Detroit-style is the fastest-growing trend in pizza. According to Datassential, the style grew by more than 66% on menus from 2015-2019, yet it is still quite elusive. In 2019, Detroit-style pizza was found on less than 1% of menus among pizzerias and Italian restaurants with 25 or fewer units. This demand/supply scenario should position Pizza Hut favorably as it brings the option to its 7,000-some units.

Democratizing an exclusive product is something the Pizza Hut brand has done many times before, according to CMO George Felix, citing its stuffed crust pizza (launched in 1995) and its Big New Yorker as examples.

“When we’re at our best, we’re at the absolute forefront of pizza innovation,” Felix said. “Now, with Detroit-style taking off, it’s our time to put our take on Detroit-style pizza.”

That said, Detroit-style is hard to duplicate–which is perhaps why the style traces its roots back to Detroit’s Buddy’s Rendezvous in 1946, yet hasn’t quite yet been, as Felix puts it, “democratized.”

Shawn Randazzo, who passed away in December, helped ignite its popularity after being named World Champion Pizza Maker of the Year at the 2012 International Pizza Expo. He purchased Cloverleaf, one of the first concepts to serve Detroit-style pizza, in 1997. About 10 years later, he started the Detroit Style Pizza Co., which is still in operation.

BevCanna Expands In The U.S. Infused Functional Beverage Market Upon Acquiring Naturo Group

JBS Cyberattack Shines A Spotlight On The Biggest Risk To Big Meat: Consolidation

Vivino Continues Watershed Year In Online Wine Sales With $155 Million In Funding And CEO Appointment

When I spoke to Randazzo in 2012, he outlined all of the details that set Detroit-style pizza apart. It’s characterized by its square shape, deep dish crust, edge-to-edge toppings and sauce on top. (Detroit-style is often called “red top” because the red sauce is ladled after baking). Finally, a blend of mozzarella cheese is spread to the edge of the pan, then caramelized. The dough is special, too–with just enough hydration that it can’t be spun. This creates a signature texture: crunch on the edges, softer in the middle.

After a year in development, and more than 500 iterations tested, Pizza Hut seems to have encapsulated this daunting process, with its rectangular crust, caramelized cheese spread to the edges of the pizza, proofed dough and sauce on top. Patty Shaheen, senior director of culinary innovation and strategy, said the company tried eight different sauces to get that last piece just right.

This particular sauce is only available on the brand’s Detroit-style pizzas, of which there are four recipes:

  1. Detroit Double Pepperoni, with 80 slices of pepperoni, including a new, crispy cupped pepperoni that is also only available on Detroit-style pizzas
  2. Double Cheesy, layered with two types of cheese, including aged parmesan
  3. Meaty Deluxe, with bacon, Italian sausage and crispy cupped pepperoni
  4. Supremo, topped with Italian sausage, red onion and green bell peppers

“We did not cut any corners on this. In the over 500 iterations of this pizzas we’ve tried over past year, we know pizza lovers will love this pizza,” Shaheen said.

Felix adds that Pizza Hut is striving to make its Detroit-style platform an entire experience, starting with the specially created boxes that illustrate the characteristics of this pizza.

“This is a pizza experience unlike any other. My kids are into these unboxing videos on YouTube, where people are going through elaborate reveals and unboxing things like shoes or toys. We realized this pizza experience is almost like that,” he said. “This box is unique to Detroit-style. It’s a nod to Detroit and all the things that make a Detroit-style pizza special and why it’s so good. We want to educate this awesome trend in pizza and Pizza Hut’s take on it.”

The Detroit-style pizza is initially available at Pizza Hut as a limited-time offer with a price point starting at $10.99. Each pizza comes with eight slices.

It’s worth noting that this introduction comes as Pizza Hut’s peers have found quite a rhythm with new product launches, despite the COVID-19 pandemic tripping up typical testing procedures. Their launches have proved to be wildly successful as consumers gravitate toward the delivery-friendly comfort of pizza during the crisis.

Domino’s, for example, grew its same-store sales by more than 17% in Q3, buoyed by the launch of new products like chicken wings, a cheeseburger pizza and a chicken taco pizza.

Papa John’s turned in a Q3 comp sales increase of nearly 24%, including 17% growth in revenues, driven by a “new culture of innovation,” as CEO Rob Lynch explained on its Q3 call. Recent product launches include the buffalo chicken Papadia and the double cheeseburger pizza, as well as the Shaq-a-Roni.

“We were able to accelerate the launch of new products in Q3. The highlight was the Shaq-a-Roni pizza. It was a differentiated high value product that didn’t create operational complexity for our stores,” he said.

Pizza Hut’s Detroit-style pizza is also a differentiated and high value product, but with 80 slices of two kinds of pepperonis and its own sauce ladled on top, there may be some operational complexity involved. Still, this platform takes an independent pizzeria favorite and brings it to the masses and that alone certainly creates a lot potential for the Pizza Hut brand. At the very least, it provides a significant product differentiator from its peers, which may be welcomed news for consumers who have spent the past 11 months binging on pizza.


Pizza Hut Jumps On The ‘Fastest-Growing Trend In Pizza’ With New Detroit-Style Offerings

The Detroit-style pizza is initially available at Pizza Hut as a limited-time offer with a price . [+] point starting at $10.99.

Pizza Hut doesn’t seem to be resting on its innovation laurels fresh off its Beyond Meat pizza launch in November. The chain today announced its new Detroit-style pizza, now available nationwide.

During a recent webcast to introduce the new product, Chief Brand Officer David Graves said Detroit-style is the fastest-growing trend in pizza. According to Datassential, the style grew by more than 66% on menus from 2015-2019, yet it is still quite elusive. In 2019, Detroit-style pizza was found on less than 1% of menus among pizzerias and Italian restaurants with 25 or fewer units. This demand/supply scenario should position Pizza Hut favorably as it brings the option to its 7,000-some units.

Democratizing an exclusive product is something the Pizza Hut brand has done many times before, according to CMO George Felix, citing its stuffed crust pizza (launched in 1995) and its Big New Yorker as examples.

“When we’re at our best, we’re at the absolute forefront of pizza innovation,” Felix said. “Now, with Detroit-style taking off, it’s our time to put our take on Detroit-style pizza.”

That said, Detroit-style is hard to duplicate–which is perhaps why the style traces its roots back to Detroit’s Buddy’s Rendezvous in 1946, yet hasn’t quite yet been, as Felix puts it, “democratized.”

Shawn Randazzo, who passed away in December, helped ignite its popularity after being named World Champion Pizza Maker of the Year at the 2012 International Pizza Expo. He purchased Cloverleaf, one of the first concepts to serve Detroit-style pizza, in 1997. About 10 years later, he started the Detroit Style Pizza Co., which is still in operation.

BevCanna Expands In The U.S. Infused Functional Beverage Market Upon Acquiring Naturo Group

JBS Cyberattack Shines A Spotlight On The Biggest Risk To Big Meat: Consolidation

Vivino Continues Watershed Year In Online Wine Sales With $155 Million In Funding And CEO Appointment

When I spoke to Randazzo in 2012, he outlined all of the details that set Detroit-style pizza apart. It’s characterized by its square shape, deep dish crust, edge-to-edge toppings and sauce on top. (Detroit-style is often called “red top” because the red sauce is ladled after baking). Finally, a blend of mozzarella cheese is spread to the edge of the pan, then caramelized. The dough is special, too–with just enough hydration that it can’t be spun. This creates a signature texture: crunch on the edges, softer in the middle.

After a year in development, and more than 500 iterations tested, Pizza Hut seems to have encapsulated this daunting process, with its rectangular crust, caramelized cheese spread to the edges of the pizza, proofed dough and sauce on top. Patty Shaheen, senior director of culinary innovation and strategy, said the company tried eight different sauces to get that last piece just right.

This particular sauce is only available on the brand’s Detroit-style pizzas, of which there are four recipes:

  1. Detroit Double Pepperoni, with 80 slices of pepperoni, including a new, crispy cupped pepperoni that is also only available on Detroit-style pizzas
  2. Double Cheesy, layered with two types of cheese, including aged parmesan
  3. Meaty Deluxe, with bacon, Italian sausage and crispy cupped pepperoni
  4. Supremo, topped with Italian sausage, red onion and green bell peppers

“We did not cut any corners on this. In the over 500 iterations of this pizzas we’ve tried over past year, we know pizza lovers will love this pizza,” Shaheen said.

Felix adds that Pizza Hut is striving to make its Detroit-style platform an entire experience, starting with the specially created boxes that illustrate the characteristics of this pizza.

“This is a pizza experience unlike any other. My kids are into these unboxing videos on YouTube, where people are going through elaborate reveals and unboxing things like shoes or toys. We realized this pizza experience is almost like that,” he said. “This box is unique to Detroit-style. It’s a nod to Detroit and all the things that make a Detroit-style pizza special and why it’s so good. We want to educate this awesome trend in pizza and Pizza Hut’s take on it.”

The Detroit-style pizza is initially available at Pizza Hut as a limited-time offer with a price point starting at $10.99. Each pizza comes with eight slices.

It’s worth noting that this introduction comes as Pizza Hut’s peers have found quite a rhythm with new product launches, despite the COVID-19 pandemic tripping up typical testing procedures. Their launches have proved to be wildly successful as consumers gravitate toward the delivery-friendly comfort of pizza during the crisis.

Domino’s, for example, grew its same-store sales by more than 17% in Q3, buoyed by the launch of new products like chicken wings, a cheeseburger pizza and a chicken taco pizza.

Papa John’s turned in a Q3 comp sales increase of nearly 24%, including 17% growth in revenues, driven by a “new culture of innovation,” as CEO Rob Lynch explained on its Q3 call. Recent product launches include the buffalo chicken Papadia and the double cheeseburger pizza, as well as the Shaq-a-Roni.

“We were able to accelerate the launch of new products in Q3. The highlight was the Shaq-a-Roni pizza. It was a differentiated high value product that didn’t create operational complexity for our stores,” he said.

Pizza Hut’s Detroit-style pizza is also a differentiated and high value product, but with 80 slices of two kinds of pepperonis and its own sauce ladled on top, there may be some operational complexity involved. Still, this platform takes an independent pizzeria favorite and brings it to the masses and that alone certainly creates a lot potential for the Pizza Hut brand. At the very least, it provides a significant product differentiator from its peers, which may be welcomed news for consumers who have spent the past 11 months binging on pizza.


Pizza Hut Jumps On The ‘Fastest-Growing Trend In Pizza’ With New Detroit-Style Offerings

The Detroit-style pizza is initially available at Pizza Hut as a limited-time offer with a price . [+] point starting at $10.99.

Pizza Hut doesn’t seem to be resting on its innovation laurels fresh off its Beyond Meat pizza launch in November. The chain today announced its new Detroit-style pizza, now available nationwide.

During a recent webcast to introduce the new product, Chief Brand Officer David Graves said Detroit-style is the fastest-growing trend in pizza. According to Datassential, the style grew by more than 66% on menus from 2015-2019, yet it is still quite elusive. In 2019, Detroit-style pizza was found on less than 1% of menus among pizzerias and Italian restaurants with 25 or fewer units. This demand/supply scenario should position Pizza Hut favorably as it brings the option to its 7,000-some units.

Democratizing an exclusive product is something the Pizza Hut brand has done many times before, according to CMO George Felix, citing its stuffed crust pizza (launched in 1995) and its Big New Yorker as examples.

“When we’re at our best, we’re at the absolute forefront of pizza innovation,” Felix said. “Now, with Detroit-style taking off, it’s our time to put our take on Detroit-style pizza.”

That said, Detroit-style is hard to duplicate–which is perhaps why the style traces its roots back to Detroit’s Buddy’s Rendezvous in 1946, yet hasn’t quite yet been, as Felix puts it, “democratized.”

Shawn Randazzo, who passed away in December, helped ignite its popularity after being named World Champion Pizza Maker of the Year at the 2012 International Pizza Expo. He purchased Cloverleaf, one of the first concepts to serve Detroit-style pizza, in 1997. About 10 years later, he started the Detroit Style Pizza Co., which is still in operation.

BevCanna Expands In The U.S. Infused Functional Beverage Market Upon Acquiring Naturo Group

JBS Cyberattack Shines A Spotlight On The Biggest Risk To Big Meat: Consolidation

Vivino Continues Watershed Year In Online Wine Sales With $155 Million In Funding And CEO Appointment

When I spoke to Randazzo in 2012, he outlined all of the details that set Detroit-style pizza apart. It’s characterized by its square shape, deep dish crust, edge-to-edge toppings and sauce on top. (Detroit-style is often called “red top” because the red sauce is ladled after baking). Finally, a blend of mozzarella cheese is spread to the edge of the pan, then caramelized. The dough is special, too–with just enough hydration that it can’t be spun. This creates a signature texture: crunch on the edges, softer in the middle.

After a year in development, and more than 500 iterations tested, Pizza Hut seems to have encapsulated this daunting process, with its rectangular crust, caramelized cheese spread to the edges of the pizza, proofed dough and sauce on top. Patty Shaheen, senior director of culinary innovation and strategy, said the company tried eight different sauces to get that last piece just right.

This particular sauce is only available on the brand’s Detroit-style pizzas, of which there are four recipes:

  1. Detroit Double Pepperoni, with 80 slices of pepperoni, including a new, crispy cupped pepperoni that is also only available on Detroit-style pizzas
  2. Double Cheesy, layered with two types of cheese, including aged parmesan
  3. Meaty Deluxe, with bacon, Italian sausage and crispy cupped pepperoni
  4. Supremo, topped with Italian sausage, red onion and green bell peppers

“We did not cut any corners on this. In the over 500 iterations of this pizzas we’ve tried over past year, we know pizza lovers will love this pizza,” Shaheen said.

Felix adds that Pizza Hut is striving to make its Detroit-style platform an entire experience, starting with the specially created boxes that illustrate the characteristics of this pizza.

“This is a pizza experience unlike any other. My kids are into these unboxing videos on YouTube, where people are going through elaborate reveals and unboxing things like shoes or toys. We realized this pizza experience is almost like that,” he said. “This box is unique to Detroit-style. It’s a nod to Detroit and all the things that make a Detroit-style pizza special and why it’s so good. We want to educate this awesome trend in pizza and Pizza Hut’s take on it.”

The Detroit-style pizza is initially available at Pizza Hut as a limited-time offer with a price point starting at $10.99. Each pizza comes with eight slices.

It’s worth noting that this introduction comes as Pizza Hut’s peers have found quite a rhythm with new product launches, despite the COVID-19 pandemic tripping up typical testing procedures. Their launches have proved to be wildly successful as consumers gravitate toward the delivery-friendly comfort of pizza during the crisis.

Domino’s, for example, grew its same-store sales by more than 17% in Q3, buoyed by the launch of new products like chicken wings, a cheeseburger pizza and a chicken taco pizza.

Papa John’s turned in a Q3 comp sales increase of nearly 24%, including 17% growth in revenues, driven by a “new culture of innovation,” as CEO Rob Lynch explained on its Q3 call. Recent product launches include the buffalo chicken Papadia and the double cheeseburger pizza, as well as the Shaq-a-Roni.

“We were able to accelerate the launch of new products in Q3. The highlight was the Shaq-a-Roni pizza. It was a differentiated high value product that didn’t create operational complexity for our stores,” he said.

Pizza Hut’s Detroit-style pizza is also a differentiated and high value product, but with 80 slices of two kinds of pepperonis and its own sauce ladled on top, there may be some operational complexity involved. Still, this platform takes an independent pizzeria favorite and brings it to the masses and that alone certainly creates a lot potential for the Pizza Hut brand. At the very least, it provides a significant product differentiator from its peers, which may be welcomed news for consumers who have spent the past 11 months binging on pizza.


Schau das Video: McDonalds Drive Thru Prank!! Batman Payback Time for Spiderman Ckn Toys