at.blackmilkmag.com
Neue Rezepte

Uniworld Boutique River Cruise kündigt 12-tägige Kreuzfahrt und Asien-Reiserouten 2014 an

Uniworld Boutique River Cruise kündigt 12-tägige Kreuzfahrt und Asien-Reiserouten 2014 an


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


Neben der Veröffentlichung ihrer Broschüre für die Asia Boutique River Cruise und Tour 2014 stellt die Uniworld Boutique River Cruise Collection auch eine neue 12-tägige Treasures of China & the Jangtse-Kreuzfahrt/-Tour vor. Die luxuriösen Reiserouten durch China, Vietnam und Kambodscha bieten eine großzügigere Möglichkeit, die Geschichte und Kultur des Landes zu entdecken. Neben der Kreuzfahrt werden die Reiserouten sowohl Land- als auch Kreuzfahrttouren entlang der Flüsse Jangtse und Mekong umfassen.
Entworfen von europäischen Architekten und Schiffsbauern, die sich auf anspruchsvolle Meeresarchitektur spezialisiert haben, übernachten diejenigen an Bord der mit fünf Sternen bewerteten Century Paragon und Century Legend in Uniworld Signature Suiten mit eigenem Balkon. Beide Schiffe bieten zwei Restaurants, zwei Bars, Kino, Indoor-Sportbecken mit Ruhebereich, Spa, Boutique und mehr. An Land übernachten Reisende in Luxushotels wie dem Sofitel und Ritz Carlton in Peking, dem Waldorf Astoria Shanghai und dem Intercontinental Hanoi und dem Park Hyatt Saigon.
„Wir freuen uns, unsere neue Asienbroschüre in den Regalen zu haben“, sagt Guy Young, Präsident von Uniworld. "Wie bei unseren europäischen Kreuzfahrten ist das kulinarische Erlebnis der Schlüssel, und die Kombination aus Kreuzfahrt und Stadtrundfahrt bedeutet, dass wir spezielle regionale Themengerichte wie ein Dim Sum-Mittagessen in Shanghai, traditionelle Knödel und eine Tang-Dynastie-Dinnershow in Xi'an integrieren können. Hutongs-Tour mit hausgemachtem Abendessen und natürlich Pekings typische Peking-Ente. Ein echtes Highlight in Kambodscha ist die Apsara-Tanzshow, die von einem traditionellen kambodschanischen Essen begleitet wird."
Als Teil der Mekong-Flusskreuzfahrt können die Gäste auf Sampans (chinesischen Holzbooten mit flachem Boden) über den Fluss fahren, um durch die schwimmenden Märkte oder zu einem Dorf und einer Fischfarm zu gelangen. Darüber hinaus umfassen die hervorgehobenen Asien-Reiserouten 2014: 12-tägige Schätze Chinas und des Jangtse, 18-tägiges Großes China und des Jangtse und 15-tägige zeitlose Wunder von Vietnam, Kambodscha und des Mekong. Während der 12-tägigen Kreuzfahrt können die Gäste Chinas Top-Sehenswürdigkeiten von Shanghai bis Xi'an und Peking sowie den Jangtse erkunden. Die Preise beinhalten die 4-Nächte-Kreuzfahrt, 7 Nächte in einem Luxushotel, Mahlzeiten (teilweise) alle Transporte und 10 Tage vollständig begleitete Ausflüge.
Die Preise reichen von 3.999 bis 5.999 US-Dollar bei Doppelbelegung. Derzeit bietet Uniworld Sparangebote für Frühbucher und Vollzahler. Gültig bis 31. Oktober, die vollständige Zahlungsoption kann Gästen bis zu 1.200 USD pro Paar auf Asien-Kreuzfahrten 2014 sparen, gültig bis 31. Oktober 2013. Für diejenigen, die jetzt für 2014 buchen möchten, erhalten Sie bis zu 600 USD Ersparnis pro Paar auf Frühbucher. Gültig bis 15. Januar 2014, zum Zeitpunkt des Kaufs ist nur eine Anzahlung erforderlich, um Ihren Platz zu reservieren.


Fluss- vs. Ozean-Kreuzfahrt

Seit mehr als zwanzig Jahren sind Mel und ich auf Hunderten von Kreuzfahrten gesegelt. Bis letztes Jahr waren alle unsere Reisen auf Hochseekreuzfahrtschiffen. Zum ersten Mal haben wir 2013 einen anderen Kreuzfahrtstil an Bord einer Flusskreuzfahrt von Antwerpen in Belgien nach Amsterdam in den Niederlanden an Bord der neuen Vantage Deluxe World Travel gemacht Flusspracht. Dieses Jahr segelten wir auf einem anderen Vantage-Flussboot—the Fluss Venture auf einer herrlichen Rundreise von Paris auf der Seine.

Beide Flusskreuzfahrten waren kurze Vorschaufahrten, aber lang genug, um einen Eindruck von Flusskreuzfahrten zu bekommen. Es überrascht nicht, dass unsere Flusskreuzfahrten viele Funktionen beinhalteten, die wir nur auf High-End-Premium- oder Luxus-Kreuzfahrtschiffen gefunden haben.

Zum Ende des Jahres 2014 werfen wir einen Blick zurück auf die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen diesem schnell wachsenden Kreuzfahrtstil und traditionellen Hochseekreuzfahrten.

  • Bei beiden beziehst du dich in eine Kabine und packst einmal aus
  • Beide besuchen eine Vielzahl von Zielen
  • Alle Speisen und Unterhaltung an Bord sind inbegriffen
  • Die Ausstattung der Unterkünfte ist ähnlich, mit eigenem Bad, Abstellraum und Toilettenartikeln
  • Es gibt ein Fitnessstudio
  • Ein Internetcenter und WLAN stehen zur Verfügung
  • Beide haben Lounges zum Entspannen
  • Beide haben einen Hauptspeisesaal
  • Es gibt Bibliotheken auf beiden
  • Dozenten halten Vorträge über
    Reiseziele, Kultur und interessante Themen
  • Guter Service
  • Beide haben Aktivitäten geplant, aber das Programm auf Flusskreuzfahrten könnte aus einer einzigen Seite bestehen
  • Bevor das Schiff den Einschiffungshafen verlässt, gibt es eine Sicherheitseinweisung
  • Flussschiffe sind kompakter, ihre Größe ist kleiner
  • Standardunterkünfte sind auf Flussschiffen kleiner, aber der Platz wird effektiv genutzt
  • Flussschiffe besuchen Ziele, die die großen Kreuzfahrtschiffe nicht erreichen können
  • Landausflüge sind bei Flusskreuzfahrten im Preis inbegriffen
  • Es gibt keine spritzigen Produktionsshows oder Showlounges im Theaterstil
  • Auf Flussschiffen gibt es keine Kinderprogramme oder Einrichtungen
  • Flussschiffe haben im Allgemeinen keine Pools, Spas, Schönheitssalons oder ein medizinisches Zentrum
  • Der Internetservice ist auf den meisten Flussschiffen kostenlos
  • Auf Flussschiffen gibt es keinen 24-Stunden-Food-Service und die Menüauswahl ist begrenzter
  • Flusskreuzfahrten sind sehr stabil und Seekrankheitssorgen sind nicht vorhanden
  • Flussschiffe haben keine Rettungsboote!

Während Hochseeschiffe normalerweise an großen Küstenhäfen anlegen, legt Ihr Flussschiff im Allgemeinen direkt in kleinen Städten an, die im Landesinneren an Flüssen oder Wasserstraßen liegen. Bei kostenlosen geführten Ausflügen auf Flusskreuzfahrten handelt es sich oft um Wandertouren, obwohl Sie möglicherweise mit einem Bus in eine nahegelegene Stadt oder ein nahegelegenes Dorf fahren, bevor die Wanderung beginnt. Manchmal werden auch andere kostenpflichtige Ausflüge angeboten.

Unsere Flusskreuzfahrten begannen mit einem Sicherheitstreffen, das eine Demonstration zum Anlegen und Sichern der Schwimmwesten in jeder Kabine beinhaltete. Auf Flussschiffen gibt es jedoch keine Rettungsboote, da sie immer in der Nähe von Land und Notfallhilfe sind, wenn sie benötigt wird. Es wurde festgestellt, dass Feuer das schwerwiegendste Problem auf einem Flussschiff ist (wie auf einem Hochseekreuzfahrtschiff) und das Rauchen auf den Außenbereich beschränkt ist. Raucher wurden gewarnt, beim Löschen von Rauchmaterialien vorsichtig zu sein und nichts über Bord zu werfen.

Kinder sind in der Regel nicht von Flusskreuzfahrten ausgeschlossen, aber Eltern müssen sich gut überlegen, ob sie sie mitbringen. Angetrieben von Babyboomern erfreuen sich Flusskreuzfahrten großer Beliebtheit und die Passagiere sind in der Regel älter. Viele von ihnen sehen die Anwesenheit von kleinen Kindern schief an, obwohl dies kein Problem ist, wenn sie sich gut benehmen, wenn Ihr ausgewähltes Flussreiseunternehmen dies zulässt.

Während Flussschiffe im Allgemeinen keinen Schönheitssalon oder ein medizinisches Zentrum haben, können hilfsbereite Mitarbeiter an der Rezeption dafür sorgen, dass diese Dienste an Land verfügbar sind, wenn sie angedockt sind.

Auf unseren Flusskreuzfahrten ist uns aufgefallen, dass wir auf einem großen Kreuzfahrtschiff niemals ein- und ausgehen konnten, ohne mit einer elektronischen Bordkarte an- und abgemeldet zu werden. Auf Nachfrage sagte mir ein Offizier, dass solch strenge Sicherheitsvorkehrungen auf Flussschiffen nicht nötig seien. Obwohl wir keine elektronische Bordkarte hatten, wurde uns eine Bordkarte ausgestellt, als wir unseren Zimmerschlüssel an der Rezeption abgaben, bevor wir das Schiff für Landtouren verließen. Die Rezeption wusste immer, wer auf Tour war und scheinbar wer an Bord war. Mel und ich verließen die Schiffe jedoch mehrmals unabhängig voneinander ohne Bordkarte. Das Verfahren auf anderen Leitungen kann abweichen.

Alles in allem haben wir die Kameradschaft an Bord beider Schiffe genossen. Der einzige Aspekt, den Mel mangelte, war das Essen, insbesondere die Zeitspanne zwischen den geplanten Essenszeiten, wenn in der Hauptlounge nur frisches Obst oder Kekse erhältlich waren. Cafés waren natürlich im Hafen in der Nähe. Auf der anderen Seite schätzten wir beide die immer verfügbaren Kaffeestationen mit einer Vielzahl von kostenlosen Kaffees, Tees und heißer Schokolade sowie die praktischen Eismaschinen zur Selbstbedienung.


Fluss- vs. Ozean-Kreuzfahrt

Seit mehr als zwanzig Jahren sind Mel und ich auf Hunderten von Kreuzfahrten gesegelt. Bis letztes Jahr waren alle unsere Reisen auf Hochseekreuzfahrtschiffen. Zum ersten Mal haben wir 2013 einen anderen Kreuzfahrtstil an Bord einer Flusskreuzfahrt von Antwerpen in Belgien nach Amsterdam in den Niederlanden an Bord der neuen Vantage Deluxe World Travel gemacht Flusspracht. Dieses Jahr segelten wir auf einem anderen Vantage-Flussboot—the Fluss Venture auf einer herrlichen Rundreise von Paris auf der Seine.

Beide Flusskreuzfahrten waren kurze Vorschaufahrten, waren aber lang genug, um einen Eindruck von Flusskreuzfahrten zu bekommen. Es überrascht nicht, dass unsere Flusskreuzfahrten viele Funktionen beinhalteten, die wir nur auf High-End-Premium- oder Luxus-Kreuzfahrtschiffen gefunden haben.

Zum Ende des Jahres 2014 werfen wir einen Blick zurück auf die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen diesem schnell wachsenden Kreuzfahrtstil und traditionellen Hochseekreuzfahrten.

  • Auf beiden beziehst du dich in einer Kabine und packst einmal aus
  • Beide besuchen eine Vielzahl von Zielen
  • alle Speisen und Unterhaltung an Bord sind inbegriffen
  • Die Ausstattung der Unterkünfte ist ähnlich, mit eigenem Bad, Abstellraum und Toilettenartikeln
  • Es gibt ein Fitnessstudio
  • Ein Internetcenter und WLAN stehen zur Verfügung
  • Beide haben Lounges zum Entspannen
  • Beide haben einen Hauptspeisesaal
  • Es gibt Bibliotheken auf beiden
  • Dozenten halten Vorträge über
    Reiseziele, Kultur und interessante Themen
  • Guter Service
  • Beide haben Aktivitäten geplant, aber das Programm auf Flusskreuzfahrten könnte aus einer einzigen Seite bestehen
  • Es gibt eine Sicherheitseinweisung, bevor das Schiff den Einschiffungshafen verlässt
  • Flussschiffe sind kompakter, ihr Maßstab ist kleiner
  • Standardunterkünfte sind auf Flussschiffen kleiner, aber der Platz wird effektiv genutzt
  • Flussschiffe besuchen Ziele, die die großen Kreuzfahrtschiffe nicht erreichen können
  • Landausflüge sind bei Flusskreuzfahrten im Preis inbegriffen
  • Es gibt keine spritzigen Produktionsshows oder Showlounges im Theaterstil
  • Auf Flussschiffen gibt es keine Kinderprogramme oder Einrichtungen
  • Flussschiffe haben im Allgemeinen keine Pools, Spas, Schönheitssalons oder ein medizinisches Zentrum
  • Der Internetservice ist auf den meisten Flussschiffen kostenlos
  • Auf Flussschiffen gibt es keinen 24-Stunden-Food-Service und die Menüauswahl ist begrenzter
  • Flusskreuzfahrten sind sehr stabil und Seekrankheitssorgen sind nicht vorhanden
  • Flussschiffe haben keine Rettungsboote!

Während Hochseeschiffe normalerweise an großen Küstenhäfen anlegen, legt Ihr Flussschiff im Allgemeinen direkt in kleinen Städten im Landesinneren an Flüssen oder Wasserstraßen an. Bei kostenlosen geführten Ausflügen auf Flusskreuzfahrten handelt es sich oft um Wandertouren, obwohl Sie möglicherweise mit einem Bus in eine nahegelegene Stadt oder ein nahegelegenes Dorf fahren, bevor die Wanderung beginnt. Manchmal werden auch andere kostenpflichtige Ausflüge angeboten.

Unsere Flusskreuzfahrten begannen mit einem Sicherheitstreffen, das eine Demonstration zum Anlegen und Sichern der Schwimmwesten in jeder Kabine beinhaltete. Auf Flussschiffen gibt es jedoch keine Rettungsboote, da sie immer in der Nähe von Land und Notfallhilfe sind, wenn sie benötigt wird. Es wurde festgestellt, dass Feuer das schwerwiegendste Problem auf einem Flussschiff ist (wie auf einem Hochseekreuzfahrtschiff) und das Rauchen auf den Außenbereich beschränkt ist. Raucher wurden gewarnt, beim Löschen von Rauchmaterialien vorsichtig zu sein und nichts über Bord zu werfen.

Kinder sind in der Regel nicht von Flusskreuzfahrten ausgeschlossen, aber Eltern müssen sich gut überlegen, ob sie sie mitbringen. Angetrieben von Babyboomern erfreuen sich Flusskreuzfahrten großer Beliebtheit und die Passagiere sind in der Regel älter. Viele von ihnen sehen die Anwesenheit von kleinen Kindern schief an, obwohl dies kein Problem ist, wenn sie sich gut benehmen, wenn Ihr ausgewähltes Flussreiseunternehmen dies zulässt.

Während Flussschiffe im Allgemeinen keinen Schönheitssalon oder ein medizinisches Zentrum haben, können hilfsbereite Mitarbeiter an der Rezeption dafür sorgen, dass diese Dienste an Land verfügbar sind, wenn sie angedockt sind.

Auf unseren Flusskreuzfahrten ist uns aufgefallen, dass wir auf einem großen Kreuzfahrtschiff niemals ein- und ausgehen konnten, ohne mit einer elektronischen Bordkarte an- und abgemeldet zu werden. Auf Nachfrage sagte mir ein Offizier, dass solch strenge Sicherheitsvorkehrungen auf Flussschiffen nicht nötig seien. Obwohl wir keine elektronische Bordkarte hatten, wurde uns eine Bordkarte ausgestellt, als wir unseren Zimmerschlüssel an der Rezeption abgaben, bevor wir das Schiff für Landtouren verließen. Die Rezeption wusste immer, wer auf Tour war und scheinbar wer an Bord war. Mel und ich verließen die Schiffe jedoch mehrmals unabhängig voneinander ohne Bordkarte. Das Verfahren auf anderen Leitungen kann abweichen.

Alles in allem haben wir die Kameradschaft an Bord beider Schiffe genossen. Der einzige Aspekt, den Mel mangelte, war das Essen, insbesondere die Zeitspanne zwischen den geplanten Essenszeiten, wenn in der Hauptlounge nur frisches Obst oder Kekse erhältlich waren. Cafés waren natürlich im Hafen in der Nähe. Auf der anderen Seite schätzten wir beide die immer verfügbaren Kaffeestationen mit einer Vielzahl von kostenlosen Kaffees, Tees und heißer Schokolade sowie die praktischen Eismaschinen zur Selbstbedienung.


Fluss- vs. Ozean-Kreuzfahrt

Seit mehr als zwanzig Jahren sind Mel und ich auf Hunderten von Kreuzfahrten gesegelt. Bis letztes Jahr waren alle unsere Reisen auf Hochseekreuzfahrtschiffen. Zum ersten Mal haben wir 2013 einen anderen Kreuzfahrtstil an Bord einer Flusskreuzfahrt von Antwerpen in Belgien nach Amsterdam in den Niederlanden an Bord der neuen Vantage Deluxe World Travel gemacht Flusspracht. Dieses Jahr segelten wir auf einem anderen Vantage-Flussboot—the Fluss Venture auf einer herrlichen Rundreise von Paris auf der Seine.

Beide Flusskreuzfahrten waren kurze Vorschaufahrten, waren aber lang genug, um einen Eindruck von Flusskreuzfahrten zu bekommen. Es überrascht nicht, dass unsere Flusskreuzfahrten viele Funktionen beinhalteten, die wir nur auf High-End-Premium- oder Luxus-Kreuzfahrtschiffen gefunden haben.

Zum Ende des Jahres 2014 werfen wir einen Blick zurück auf die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen diesem schnell wachsenden Kreuzfahrtstil und traditionellen Hochseekreuzfahrten.

  • Auf beiden beziehst du dich in einer Kabine und packst einmal aus
  • Beide besuchen eine Vielzahl von Zielen
  • alle Speisen und Unterhaltung an Bord sind inbegriffen
  • Die Ausstattung der Unterkünfte ist ähnlich, mit eigenem Bad, Abstellraum und Toilettenartikeln
  • Es gibt ein Fitnessstudio
  • Ein Internetcenter und WLAN stehen zur Verfügung
  • Beide haben Lounges zum Entspannen
  • Beide haben einen Hauptspeisesaal
  • Es gibt Bibliotheken auf beiden
  • Dozenten halten Vorträge über
    Reiseziele, Kultur und interessante Themen
  • Guter Service
  • Beide haben Aktivitäten geplant, aber das Programm auf Flusskreuzfahrten könnte aus einer einzigen Seite bestehen
  • Es gibt eine Sicherheitseinweisung, bevor das Schiff den Einschiffungshafen verlässt
  • Flussschiffe sind kompakter, ihre Größe ist kleiner
  • Standardunterkünfte sind auf Flussschiffen kleiner, aber der Platz wird effektiv genutzt
  • Flussschiffe besuchen Ziele, die die großen Kreuzfahrtschiffe nicht erreichen können
  • Landausflüge sind bei Flusskreuzfahrten im Preis inbegriffen
  • Es gibt keine spritzigen Produktionsshows oder Showlounges im Theaterstil
  • Auf Flussschiffen gibt es keine Kinderprogramme oder Einrichtungen
  • Flussschiffe haben im Allgemeinen keine Pools, Spas, Schönheitssalons oder ein medizinisches Zentrum
  • Der Internetservice ist auf den meisten Flussschiffen kostenlos
  • Auf Flussschiffen gibt es keinen 24-Stunden-Food-Service und die Menüauswahl ist begrenzter
  • Flusskreuzfahrten sind sehr stabil und Seekrankheitssorgen sind nicht vorhanden
  • Flussschiffe haben keine Rettungsboote!

Während Hochseeschiffe normalerweise an großen Küstenhäfen anlegen, legt Ihr Flussschiff im Allgemeinen direkt in kleinen Städten im Landesinneren an Flüssen oder Wasserstraßen an. Bei kostenlosen geführten Ausflügen auf Flusskreuzfahrten handelt es sich oft um Wandertouren, obwohl Sie möglicherweise mit einem Bus in eine nahegelegene Stadt oder ein nahegelegenes Dorf fahren, bevor die Wanderung beginnt. Manchmal werden auch andere kostenpflichtige Ausflüge angeboten.

Unsere Flusskreuzfahrten begannen mit einem Sicherheitstreffen, das eine Demonstration zum Anlegen und Sichern der Schwimmwesten in jeder Kabine beinhaltete. Auf Flussschiffen gibt es jedoch keine Rettungsboote, da sie immer in der Nähe von Land und Notfallhilfe sind, wenn sie benötigt wird. Es wurde festgestellt, dass Feuer das schwerwiegendste Problem auf einem Flussschiff ist (wie auf einem Hochseekreuzfahrtschiff) und das Rauchen auf den Außenbereich beschränkt ist. Raucher wurden gewarnt, beim Löschen von Rauchmaterialien vorsichtig zu sein und nichts über Bord zu werfen.

Kinder sind in der Regel nicht von Flusskreuzfahrten ausgeschlossen, aber Eltern müssen sich gut überlegen, ob sie sie mitbringen. Angetrieben von Babyboomern erfreuen sich Flusskreuzfahrten großer Beliebtheit und die Passagiere sind in der Regel älter. Viele von ihnen sehen die Anwesenheit von kleinen Kindern schief an, obwohl dies kein Problem ist, wenn sie sich gut benehmen, wenn Ihr ausgewähltes Flussreiseunternehmen dies zulässt.

Während Flussschiffe im Allgemeinen keinen Schönheitssalon oder ein medizinisches Zentrum haben, können hilfsbereite Mitarbeiter an der Rezeption dafür sorgen, dass diese Dienste an Land verfügbar sind, wenn sie angedockt sind.

Auf unseren Flusskreuzfahrten ist uns aufgefallen, dass wir auf einem großen Kreuzfahrtschiff niemals ein- und ausgehen konnten, ohne mit einer elektronischen Bordkarte an- und abgemeldet zu werden. Auf Nachfrage sagte mir ein Offizier, dass solch strenge Sicherheitsvorkehrungen auf Flussschiffen nicht nötig seien. Obwohl wir keine elektronische Bordkarte hatten, wurde uns eine Bordkarte ausgestellt, als wir unseren Zimmerschlüssel an der Rezeption abgaben, bevor wir das Schiff für Landtouren verließen. Die Rezeption wusste immer, wer auf Tour war und scheinbar wer an Bord war. Mel und ich verließen die Schiffe jedoch mehrmals unabhängig voneinander ohne Bordkarte. Das Verfahren auf anderen Leitungen kann abweichen.

Alles in allem haben wir die Kameradschaft an Bord beider Schiffe genossen. Der einzige Aspekt, den Mel mangelte, war das Essen, insbesondere die Zeitspanne zwischen den geplanten Essenszeiten, wenn in der Hauptlounge nur frisches Obst oder Kekse erhältlich waren. Cafés waren natürlich im Hafen in der Nähe. Auf der anderen Seite schätzten wir beide die immer verfügbaren Kaffeestationen mit einer Vielzahl von kostenlosen Kaffees, Tees und heißer Schokolade sowie die praktischen Eismaschinen zur Selbstbedienung.


Fluss- vs. Ozean-Kreuzfahrt

Seit mehr als zwanzig Jahren sind Mel und ich auf Hunderten von Kreuzfahrten gesegelt. Bis letztes Jahr waren alle unsere Reisen auf Hochseekreuzfahrtschiffen. Zum ersten Mal haben wir 2013 einen anderen Kreuzfahrtstil an Bord einer Flusskreuzfahrt von Antwerpen in Belgien nach Amsterdam in den Niederlanden an Bord der neuen Vantage Deluxe World Travel gemacht Flusspracht. Dieses Jahr segelten wir auf einem anderen Vantage-Flussboot—the Fluss Venture auf einer herrlichen Rundreise von Paris auf der Seine.

Beide Flusskreuzfahrten waren kurze Vorschaufahrten, aber lang genug, um einen Eindruck von Flusskreuzfahrten zu bekommen. Es überrascht nicht, dass unsere Flusskreuzfahrten viele Funktionen beinhalteten, die wir nur auf High-End-Premium- oder Luxus-Kreuzfahrtschiffen gefunden haben.

Zum Ende des Jahres 2014 werfen wir einen Blick zurück auf die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen diesem schnell wachsenden Kreuzfahrtstil und traditionellen Hochseekreuzfahrten.

  • Auf beiden beziehst du dich in einer Kabine und packst einmal aus
  • Beide besuchen eine Vielzahl von Zielen
  • Alle Speisen und Unterhaltung an Bord sind inbegriffen
  • Die Ausstattung der Unterkünfte ist ähnlich, mit eigenem Bad, Abstellraum und Toilettenartikeln
  • Es gibt ein Fitnessstudio
  • Ein Internetcenter und WLAN stehen zur Verfügung
  • Beide haben Lounges zum Entspannen
  • Beide haben einen Hauptspeisesaal
  • Es gibt Bibliotheken auf beiden
  • Dozenten halten Vorträge über
    Reiseziele, Kultur und interessante Themen
  • Guter Service
  • Beide haben Aktivitäten geplant, aber das Programm auf Flusskreuzfahrten könnte aus einer einzigen Seite bestehen
  • Bevor das Schiff den Einschiffungshafen verlässt, gibt es eine Sicherheitseinweisung
  • Flussschiffe sind kompakter, ihre Größe ist kleiner
  • Standardunterkünfte sind auf Flussschiffen kleiner, aber der Platz wird effektiv genutzt
  • Flussschiffe besuchen Ziele, die die großen Kreuzfahrtschiffe nicht erreichen können
  • Landausflüge sind bei Flusskreuzfahrten im Preis inbegriffen
  • Es gibt keine spritzigen Produktionsshows oder Showlounges im Theaterstil
  • Auf Flussschiffen gibt es keine Kinderprogramme oder Einrichtungen
  • Flussschiffe haben im Allgemeinen keine Pools, Spas, Schönheitssalons oder ein medizinisches Zentrum
  • Der Internetservice ist auf den meisten Flussschiffen kostenlos
  • Auf Flussschiffen gibt es keinen 24-Stunden-Food-Service und die Menüauswahl ist begrenzter
  • Flusskreuzfahrten sind sehr stabil und Seekrankheitssorgen sind nicht vorhanden
  • Flussschiffe haben keine Rettungsboote!

Während Hochseeschiffe normalerweise an großen Küstenhäfen anlegen, legt Ihr Flussschiff im Allgemeinen direkt in kleinen Städten im Landesinneren an Flüssen oder Wasserstraßen an. Bei kostenlosen geführten Ausflügen auf Flusskreuzfahrten handelt es sich oft um Wandertouren, obwohl Sie möglicherweise mit einem Bus in eine nahegelegene Stadt oder ein nahegelegenes Dorf fahren, bevor die Wanderung beginnt. Manchmal werden auch andere kostenpflichtige Ausflüge angeboten.

Unsere Flusskreuzfahrten begannen mit einem Sicherheitstreffen, das eine Demonstration zum Anlegen und Sichern der Schwimmwesten in jeder Kabine beinhaltete. Auf Flussschiffen gibt es jedoch keine Rettungsboote, da sie immer in der Nähe von Land und Notfallhilfe sind, wenn sie benötigt wird. Es wurde festgestellt, dass Feuer das schwerwiegendste Problem auf einem Flussschiff ist (wie auf einem Hochseekreuzfahrtschiff) und das Rauchen auf den Außenbereich beschränkt ist. Raucher wurden gewarnt, beim Löschen von Rauchmaterialien vorsichtig zu sein und nichts über Bord zu werfen.

Kinder sind in der Regel nicht von Flusskreuzfahrten ausgeschlossen, aber Eltern müssen sich gut überlegen, ob sie sie mitbringen. Angetrieben von Babyboomern erfreuen sich Flusskreuzfahrten großer Beliebtheit und die Passagiere sind in der Regel älter. Viele von ihnen sehen die Anwesenheit von kleinen Kindern schief an, obwohl dies kein Problem ist, wenn sie sich gut benehmen, wenn Ihr ausgewähltes Flussreiseunternehmen dies zulässt.

Während Flussschiffe im Allgemeinen keinen Schönheitssalon oder ein medizinisches Zentrum haben, können hilfsbereite Mitarbeiter an der Rezeption dafür sorgen, dass diese Dienste an Land verfügbar sind, wenn sie angedockt sind.

Auf unseren Flusskreuzfahrten ist uns aufgefallen, dass wir auf einem großen Kreuzfahrtschiff niemals ein- und ausgehen konnten, ohne mit einer elektronischen Bordkarte an- und abgemeldet zu werden. Auf Nachfrage sagte mir ein Offizier, dass solch strenge Sicherheitsvorkehrungen auf Flussschiffen nicht nötig seien. Obwohl wir keine elektronische Bordkarte hatten, wurde uns eine Bordkarte ausgestellt, als wir unseren Zimmerschlüssel an der Rezeption abgaben, bevor wir das Schiff für Landtouren verließen. Die Rezeption wusste immer, wer auf Tour war und scheinbar wer an Bord war. Mel und ich verließen die Schiffe jedoch mehrmals unabhängig voneinander ohne Bordkarte. Das Verfahren auf anderen Leitungen kann abweichen.

Alles in allem haben wir die Kameradschaft an Bord beider Schiffe genossen. Der einzige Aspekt, den Mel mangelte, war das Essen, insbesondere die Zeitspanne zwischen den geplanten Essenszeiten, wenn in der Hauptlounge nur frisches Obst oder Kekse erhältlich waren. Cafés waren natürlich im Hafen in der Nähe. Auf der anderen Seite schätzten wir beide die immer verfügbaren Kaffeestationen mit einer Vielzahl von kostenlosen Kaffees, Tees und heißer Schokolade sowie die praktischen Eismaschinen zur Selbstbedienung.


Fluss- oder Ozeankreuzfahrt

Seit mehr als zwanzig Jahren sind Mel und ich auf Hunderten von Kreuzfahrten gesegelt. Bis letztes Jahr waren alle unsere Reisen auf Hochseekreuzfahrtschiffen. Zum ersten Mal haben wir 2013 einen anderen Kreuzfahrtstil an Bord einer Flusskreuzfahrt von Antwerpen in Belgien nach Amsterdam in den Niederlanden an Bord der neuen Vantage Deluxe World Travel gemacht Flusspracht. Dieses Jahr segelten wir auf einem anderen Vantage-Flussboot—the Fluss Venture auf einer herrlichen Rundreise von Paris auf der Seine.

Beide Flusskreuzfahrten waren kurze Vorschaufahrten, aber lang genug, um einen Eindruck von Flusskreuzfahrten zu bekommen. Es überrascht nicht, dass unsere Flusskreuzfahrten viele Funktionen beinhalteten, die wir nur auf High-End-Premium- oder Luxus-Kreuzfahrtschiffen gefunden haben.

Zum Ende des Jahres 2014 werfen wir einen Blick zurück auf die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen diesem schnell wachsenden Kreuzfahrtstil und traditionellen Hochseekreuzfahrten.

  • Auf beiden beziehst du dich in einer Kabine und packst einmal aus
  • Beide besuchen eine Vielzahl von Zielen
  • Alle Speisen und Unterhaltung an Bord sind inbegriffen
  • Die Ausstattung der Unterkünfte ist ähnlich, mit eigenem Bad, Abstellraum und Toilettenartikeln
  • Es gibt ein Fitnessstudio
  • Ein Internetcenter und WLAN stehen zur Verfügung
  • Beide haben Lounges zum Entspannen
  • Beide haben einen Hauptspeisesaal
  • Es gibt Bibliotheken auf beiden
  • Dozenten halten Vorträge über
    Reiseziele, Kultur und interessante Themen
  • Guter Service
  • Beide haben Aktivitäten geplant, aber das Programm auf Flusskreuzfahrten könnte aus einer einzigen Seite bestehen
  • Es gibt eine Sicherheitseinweisung, bevor das Schiff den Einschiffungshafen verlässt
  • Flussschiffe sind kompakter, ihre Größe ist kleiner
  • Standardunterkünfte sind auf Flussschiffen kleiner, aber der Platz wird effektiv genutzt
  • Flussschiffe besuchen Ziele, die die großen Kreuzfahrtschiffe nicht erreichen können
  • Landausflüge sind bei Flusskreuzfahrten im Preis inbegriffen
  • Es gibt keine spritzigen Produktionsshows oder Showlounges im Theaterstil
  • Auf Flussschiffen gibt es keine Kinderprogramme oder Einrichtungen
  • Flussschiffe haben im Allgemeinen keine Pools, Spas, Schönheitssalons oder ein medizinisches Zentrum
  • Der Internetservice ist auf den meisten Flussschiffen kostenlos
  • Auf Flussschiffen gibt es keinen 24-Stunden-Food-Service und die Menüauswahl ist begrenzter
  • Flusskreuzfahrten sind sehr stabil und Seekrankheitssorgen sind nicht vorhanden
  • Flussschiffe haben keine Rettungsboote!

Während Hochseeschiffe normalerweise an großen Küstenhäfen anlegen, legt Ihr Flussschiff im Allgemeinen direkt in kleinen Städten an, die im Landesinneren an Flüssen oder Wasserstraßen liegen. Bei kostenlosen geführten Ausflügen auf Flusskreuzfahrten handelt es sich oft um Wandertouren, obwohl Sie möglicherweise mit einem Bus in eine nahegelegene Stadt oder ein nahegelegenes Dorf fahren, bevor die Wanderung beginnt. Manchmal werden auch andere kostenpflichtige Ausflüge angeboten.

Unsere Flusskreuzfahrten begannen mit einem Sicherheitstreffen, das eine Demonstration zum Anlegen und Sichern der Schwimmwesten in jeder Kabine beinhaltete. Auf Flussschiffen gibt es jedoch keine Rettungsboote, da sie immer in der Nähe von Land und Notfallhilfe sind, wenn sie benötigt wird. Es wurde festgestellt, dass Feuer das schwerwiegendste Problem auf einem Flussschiff ist (wie auf einem Hochseekreuzfahrtschiff) und das Rauchen auf den Außenbereich beschränkt ist. Raucher wurden gewarnt, beim Löschen von Rauchmaterialien vorsichtig zu sein und nichts über Bord zu werfen.

Kinder sind in der Regel nicht von Flusskreuzfahrten ausgeschlossen, aber Eltern müssen sich gut überlegen, ob sie sie mitbringen. Angetrieben von Babyboomern erfreuen sich Flusskreuzfahrten großer Beliebtheit und die Passagiere sind in der Regel älter. Viele von ihnen sehen die Anwesenheit von kleinen Kindern schief an, obwohl dies kein Problem ist, wenn sie sich gut benehmen, wenn Ihr ausgewähltes Flussreiseunternehmen dies zulässt.

Während Flussschiffe im Allgemeinen keinen Schönheitssalon oder ein medizinisches Zentrum haben, können hilfsbereite Mitarbeiter an der Rezeption dafür sorgen, dass diese Dienste an Land verfügbar sind, wenn sie angedockt sind.

Auf unseren Flusskreuzfahrten ist uns aufgefallen, dass wir auf einem großen Kreuzfahrtschiff niemals ein- und ausgehen konnten, ohne mit einer elektronischen Bordkarte an- und abgemeldet zu werden. Auf Nachfrage sagte mir ein Offizier, dass solch strenge Sicherheitsvorkehrungen auf Flussschiffen nicht nötig seien. Obwohl wir keine elektronische Bordkarte hatten, wurde uns eine Bordkarte ausgestellt, als wir unseren Zimmerschlüssel an der Rezeption abgaben, bevor wir das Schiff für Landtouren verließen. Die Rezeption wusste immer, wer auf Tour war und scheinbar wer an Bord war. Mel und ich verließen die Schiffe jedoch mehrmals unabhängig voneinander ohne Bordkarte. Das Verfahren auf anderen Leitungen kann abweichen.

Alles in allem haben wir die Kameradschaft an Bord beider Schiffe genossen. Der einzige Aspekt, den Mel mangelte, war das Essen, insbesondere die Zeitspanne zwischen den geplanten Essenszeiten, wenn in der Hauptlounge nur frisches Obst oder Kekse erhältlich waren. Cafés waren natürlich im Hafen in der Nähe. Auf der anderen Seite schätzten wir beide die immer verfügbaren Kaffeestationen mit einer Vielzahl von kostenlosen Kaffees, Tees und heißer Schokolade sowie die praktischen Eismaschinen zur Selbstbedienung.


Fluss- vs. Ozean-Kreuzfahrt

Seit mehr als zwanzig Jahren sind Mel und ich auf Hunderten von Kreuzfahrten gesegelt. Bis letztes Jahr waren alle unsere Reisen auf Hochseekreuzfahrtschiffen. Zum ersten Mal haben wir 2013 einen anderen Kreuzfahrtstil an Bord einer Flusskreuzfahrt von Antwerpen in Belgien nach Amsterdam in den Niederlanden an Bord der neuen Vantage Deluxe World Travel gemacht Flusspracht. Dieses Jahr segelten wir auf einem anderen Vantage-Flussboot—the Fluss Venture auf einer herrlichen Rundreise von Paris auf der Seine.

Beide Flusskreuzfahrten waren kurze Vorschaufahrten, aber lang genug, um einen Eindruck von Flusskreuzfahrten zu bekommen. Es überrascht nicht, dass unsere Flusskreuzfahrten viele Funktionen beinhalteten, die wir nur auf High-End-Premium- oder Luxus-Kreuzfahrtschiffen gefunden haben.

Zum Ende des Jahres 2014 werfen wir einen Blick zurück auf die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen diesem schnell wachsenden Kreuzfahrtstil und traditionellen Hochseekreuzfahrten.

  • Bei beiden beziehst du dich in eine Kabine und packst einmal aus
  • Beide besuchen eine Vielzahl von Zielen
  • alle Speisen und Unterhaltung an Bord sind inbegriffen
  • Die Ausstattung der Unterkünfte ist ähnlich, mit eigenem Bad, Abstellraum und Toilettenartikeln
  • Es gibt ein Fitnessstudio
  • Ein Internetcenter und WLAN stehen zur Verfügung
  • Beide haben Lounges zum Entspannen
  • Beide haben einen Hauptspeisesaal
  • Es gibt Bibliotheken auf beiden
  • Dozenten halten Vorträge über
    Reiseziele, Kultur und interessante Themen
  • Guter Service
  • Beide haben Aktivitäten geplant, aber das Programm auf Flusskreuzfahrten könnte aus einer einzigen Seite bestehen
  • Bevor das Schiff den Einschiffungshafen verlässt, gibt es eine Sicherheitseinweisung
  • Flussschiffe sind kompakter, ihre Größe ist kleiner
  • Standardunterkünfte sind auf Flussschiffen kleiner, aber der Platz wird effektiv genutzt
  • Flussschiffe besuchen Ziele, die die großen Kreuzfahrtschiffe nicht erreichen können
  • Landausflüge sind bei Flusskreuzfahrten im Preis inbegriffen
  • Es gibt keine spritzigen Produktionsshows oder Showlounges im Theaterstil
  • Auf Flussschiffen gibt es keine Kinderprogramme oder Einrichtungen
  • Flussschiffe haben im Allgemeinen keine Pools, Spas, Schönheitssalons oder ein medizinisches Zentrum
  • Der Internetservice ist auf den meisten Flussschiffen kostenlos
  • Auf Flussschiffen gibt es keinen 24-Stunden-Food-Service und die Menüauswahl ist begrenzter
  • Flusskreuzfahrten sind sehr stabil und Seekrankheitssorgen sind nicht vorhanden
  • Flussschiffe haben keine Rettungsboote!

Während Hochseeschiffe normalerweise an großen Küstenhäfen anlegen, legt Ihr Flussschiff im Allgemeinen direkt in kleinen Städten an, die sich im Landesinneren an Flüssen oder Wasserstraßen befinden. Bei kostenlosen geführten Ausflügen auf Flusskreuzfahrten handelt es sich oft um Wandertouren, obwohl Sie möglicherweise mit einem Bus in eine nahe gelegene Stadt oder ein nahegelegenes Dorf fahren, bevor die Wanderung beginnt. Manchmal werden auch andere kostenpflichtige Ausflüge angeboten.

Unsere Flusskreuzfahrten begannen mit einem Sicherheitstreffen, das eine Demonstration zum Anlegen und Sichern der Schwimmwesten in jeder Kabine beinhaltete. Auf Flussschiffen gibt es jedoch keine Rettungsboote, da sie immer in der Nähe von Land und Notfallhilfe sind, wenn sie benötigt wird. Es wurde festgestellt, dass Feuer das schwerwiegendste Problem auf einem Flussschiff ist (wie auf einem Hochseekreuzfahrtschiff) und das Rauchen auf den Außenbereich beschränkt ist. Smokers were warned to be careful when extinguishing smoking materials and NOT to throw anything overboard.

As a rule, children are not banned from river cruises, but parents must think carefully about bringing them along. Driven by Baby Boomers, river cruises have boomed in popularity and passengers are older as a rule. Many of them look askance at the presence of young children, although if they are well-behaved that's not a problem if your chosen river travel company allows them.

While river vessel generally have no beauty shop or medical center, helpful attendants at the reception desk can arrange for those services to be available ashore when docked.

One thing we noted on our river cruises that would never happen on a large cruise ship was that we were able to come and go from our vessel without being checked on and off with an electronic boarding pass. When questioned, an officer told me that such stringent security was not necessary on river vessels. Even though we didn't have an electronic boarding pass, we were issued a boarding pass when we turned in our room key at reception before leaving the ship for shore tours. Reception always knew who was on tour and, seemingly, who was on board. However, Mel and I left the vessels several times independently without a boarding pass. Procedure on other lines might vary.

All in all, we enjoyed the camaraderie aboard both vessels—we met many interesting fellow passengers and liked the ease of making friends and joining one another for meals that were all open seating. The single aspect that Mel found lacking was food, specifically that there were stretches between scheduled meal times when only fresh fruit or cookies were available in the main lounge. Of course, cafés were nearby in port. On the other hand, we both appreciated the always-available coffee stations with a variety of complimentary coffees, teas, and hot chocolate, as well as the convenient self-service ice machines.


River vs Ocean Cruising

For more than twenty years Mel and I have sailed on hundreds of cruises. Until last year all our voyages were all on ocean-going cruise ships. For the first time, we embarked on a different cruise style in 2013—a river cruise from Antwerp, Belgium to Amsterdam, the Netherlands aboard Vantage Deluxe World Travel’s new River Splendor. This year we sailed on another Vantage riverboat—the River Venture on a splendid round-trip voyage from Paris on the River Seine.

Both river cruises were short preview sailings, but were long enough for us to get a taste of river cruising. Not surprising, our river cruises included many features we have only found on high end premium or luxury cruise ships.

As 2014 comes to a close, we take a look back at the similarities and differences between this fast growing cruise style and traditional ocean cruises.

  • On both, you settle into a stateroom & unpack once
  • Both visit a variety of destinations
  • all food & entertainment on board are included
  • Amenities in accommodations are similar, with private baths, storage, toiletries provided
  • There's a gym
  • An Internet center & WiFi are available
  • Both have lounges for relaxation
  • Both have a main dining room
  • There are libraries on both
  • Lecturers give talks about
    destinations, culture, and topics of interest
  • Good service
  • Both have planned activities, but the program on river cruises might consist of a single page
  • There is a safety briefing before the ship departs the embarkation port
  • River vessels are more compact their scale is smaller
  • Standard accommodations are smaller on river vessels, but space is used effectively
  • River vessels visit destinations the big cruise ships cannot
  • Shore excursions are included in the fare on river cruises
  • There are no splashy production shows, or theater-style show lounges
  • There are no children's programs or facilities on river vessels
  • River vessels don't generally have pools, spas, beauty shops, or a medical center
  • Internet service is free on most river vessels
  • There is no 24-hour food service on river vessels and the menu choices are more limited
  • River cruising is very stable & seasickness worries are nonexistent
  • River vessels have no lifeboats!

While ocean-going ships usually dock at major seaside ports, your river vessel generally docks right in small towns located inland on rivers or waterways. Complimentary guided excursions on river cruises are often walking tours, although you may find yourself taking a coach to a nearby city or village before the walking starts. There are sometimes other for-a-fee excursions offered.

Our river cruises began with a safety meeting that included a demonstration on how to don and secure the life vests located in every stateroom. However, there are no life boats on river vessels as they are always close to land and emergency assistance if it is needed. It was noted that fire is the most serious problem on a river boat (as on an ocean cruise ship) and smoking is limited to only outdoor spaces. Smokers were warned to be careful when extinguishing smoking materials and NOT to throw anything overboard.

As a rule, children are not banned from river cruises, but parents must think carefully about bringing them along. Driven by Baby Boomers, river cruises have boomed in popularity and passengers are older as a rule. Many of them look askance at the presence of young children, although if they are well-behaved that's not a problem if your chosen river travel company allows them.

While river vessel generally have no beauty shop or medical center, helpful attendants at the reception desk can arrange for those services to be available ashore when docked.

One thing we noted on our river cruises that would never happen on a large cruise ship was that we were able to come and go from our vessel without being checked on and off with an electronic boarding pass. When questioned, an officer told me that such stringent security was not necessary on river vessels. Even though we didn't have an electronic boarding pass, we were issued a boarding pass when we turned in our room key at reception before leaving the ship for shore tours. Reception always knew who was on tour and, seemingly, who was on board. However, Mel and I left the vessels several times independently without a boarding pass. Procedure on other lines might vary.

All in all, we enjoyed the camaraderie aboard both vessels—we met many interesting fellow passengers and liked the ease of making friends and joining one another for meals that were all open seating. The single aspect that Mel found lacking was food, specifically that there were stretches between scheduled meal times when only fresh fruit or cookies were available in the main lounge. Of course, cafés were nearby in port. On the other hand, we both appreciated the always-available coffee stations with a variety of complimentary coffees, teas, and hot chocolate, as well as the convenient self-service ice machines.


River vs Ocean Cruising

For more than twenty years Mel and I have sailed on hundreds of cruises. Until last year all our voyages were all on ocean-going cruise ships. For the first time, we embarked on a different cruise style in 2013—a river cruise from Antwerp, Belgium to Amsterdam, the Netherlands aboard Vantage Deluxe World Travel’s new River Splendor. This year we sailed on another Vantage riverboat—the River Venture on a splendid round-trip voyage from Paris on the River Seine.

Both river cruises were short preview sailings, but were long enough for us to get a taste of river cruising. Not surprising, our river cruises included many features we have only found on high end premium or luxury cruise ships.

As 2014 comes to a close, we take a look back at the similarities and differences between this fast growing cruise style and traditional ocean cruises.

  • On both, you settle into a stateroom & unpack once
  • Both visit a variety of destinations
  • all food & entertainment on board are included
  • Amenities in accommodations are similar, with private baths, storage, toiletries provided
  • There's a gym
  • An Internet center & WiFi are available
  • Both have lounges for relaxation
  • Both have a main dining room
  • There are libraries on both
  • Lecturers give talks about
    destinations, culture, and topics of interest
  • Good service
  • Both have planned activities, but the program on river cruises might consist of a single page
  • There is a safety briefing before the ship departs the embarkation port
  • River vessels are more compact their scale is smaller
  • Standard accommodations are smaller on river vessels, but space is used effectively
  • River vessels visit destinations the big cruise ships cannot
  • Shore excursions are included in the fare on river cruises
  • There are no splashy production shows, or theater-style show lounges
  • There are no children's programs or facilities on river vessels
  • River vessels don't generally have pools, spas, beauty shops, or a medical center
  • Internet service is free on most river vessels
  • There is no 24-hour food service on river vessels and the menu choices are more limited
  • River cruising is very stable & seasickness worries are nonexistent
  • River vessels have no lifeboats!

While ocean-going ships usually dock at major seaside ports, your river vessel generally docks right in small towns located inland on rivers or waterways. Complimentary guided excursions on river cruises are often walking tours, although you may find yourself taking a coach to a nearby city or village before the walking starts. There are sometimes other for-a-fee excursions offered.

Our river cruises began with a safety meeting that included a demonstration on how to don and secure the life vests located in every stateroom. However, there are no life boats on river vessels as they are always close to land and emergency assistance if it is needed. It was noted that fire is the most serious problem on a river boat (as on an ocean cruise ship) and smoking is limited to only outdoor spaces. Smokers were warned to be careful when extinguishing smoking materials and NOT to throw anything overboard.

As a rule, children are not banned from river cruises, but parents must think carefully about bringing them along. Driven by Baby Boomers, river cruises have boomed in popularity and passengers are older as a rule. Many of them look askance at the presence of young children, although if they are well-behaved that's not a problem if your chosen river travel company allows them.

While river vessel generally have no beauty shop or medical center, helpful attendants at the reception desk can arrange for those services to be available ashore when docked.

One thing we noted on our river cruises that would never happen on a large cruise ship was that we were able to come and go from our vessel without being checked on and off with an electronic boarding pass. When questioned, an officer told me that such stringent security was not necessary on river vessels. Even though we didn't have an electronic boarding pass, we were issued a boarding pass when we turned in our room key at reception before leaving the ship for shore tours. Reception always knew who was on tour and, seemingly, who was on board. However, Mel and I left the vessels several times independently without a boarding pass. Procedure on other lines might vary.

All in all, we enjoyed the camaraderie aboard both vessels—we met many interesting fellow passengers and liked the ease of making friends and joining one another for meals that were all open seating. The single aspect that Mel found lacking was food, specifically that there were stretches between scheduled meal times when only fresh fruit or cookies were available in the main lounge. Of course, cafés were nearby in port. On the other hand, we both appreciated the always-available coffee stations with a variety of complimentary coffees, teas, and hot chocolate, as well as the convenient self-service ice machines.


River vs Ocean Cruising

For more than twenty years Mel and I have sailed on hundreds of cruises. Until last year all our voyages were all on ocean-going cruise ships. For the first time, we embarked on a different cruise style in 2013—a river cruise from Antwerp, Belgium to Amsterdam, the Netherlands aboard Vantage Deluxe World Travel’s new River Splendor. This year we sailed on another Vantage riverboat—the River Venture on a splendid round-trip voyage from Paris on the River Seine.

Both river cruises were short preview sailings, but were long enough for us to get a taste of river cruising. Not surprising, our river cruises included many features we have only found on high end premium or luxury cruise ships.

As 2014 comes to a close, we take a look back at the similarities and differences between this fast growing cruise style and traditional ocean cruises.

  • On both, you settle into a stateroom & unpack once
  • Both visit a variety of destinations
  • all food & entertainment on board are included
  • Amenities in accommodations are similar, with private baths, storage, toiletries provided
  • There's a gym
  • An Internet center & WiFi are available
  • Both have lounges for relaxation
  • Both have a main dining room
  • There are libraries on both
  • Lecturers give talks about
    destinations, culture, and topics of interest
  • Good service
  • Both have planned activities, but the program on river cruises might consist of a single page
  • There is a safety briefing before the ship departs the embarkation port
  • River vessels are more compact their scale is smaller
  • Standard accommodations are smaller on river vessels, but space is used effectively
  • River vessels visit destinations the big cruise ships cannot
  • Shore excursions are included in the fare on river cruises
  • There are no splashy production shows, or theater-style show lounges
  • There are no children's programs or facilities on river vessels
  • River vessels don't generally have pools, spas, beauty shops, or a medical center
  • Internet service is free on most river vessels
  • There is no 24-hour food service on river vessels and the menu choices are more limited
  • River cruising is very stable & seasickness worries are nonexistent
  • River vessels have no lifeboats!

While ocean-going ships usually dock at major seaside ports, your river vessel generally docks right in small towns located inland on rivers or waterways. Complimentary guided excursions on river cruises are often walking tours, although you may find yourself taking a coach to a nearby city or village before the walking starts. There are sometimes other for-a-fee excursions offered.

Our river cruises began with a safety meeting that included a demonstration on how to don and secure the life vests located in every stateroom. However, there are no life boats on river vessels as they are always close to land and emergency assistance if it is needed. It was noted that fire is the most serious problem on a river boat (as on an ocean cruise ship) and smoking is limited to only outdoor spaces. Smokers were warned to be careful when extinguishing smoking materials and NOT to throw anything overboard.

As a rule, children are not banned from river cruises, but parents must think carefully about bringing them along. Driven by Baby Boomers, river cruises have boomed in popularity and passengers are older as a rule. Many of them look askance at the presence of young children, although if they are well-behaved that's not a problem if your chosen river travel company allows them.

While river vessel generally have no beauty shop or medical center, helpful attendants at the reception desk can arrange for those services to be available ashore when docked.

One thing we noted on our river cruises that would never happen on a large cruise ship was that we were able to come and go from our vessel without being checked on and off with an electronic boarding pass. When questioned, an officer told me that such stringent security was not necessary on river vessels. Even though we didn't have an electronic boarding pass, we were issued a boarding pass when we turned in our room key at reception before leaving the ship for shore tours. Reception always knew who was on tour and, seemingly, who was on board. However, Mel and I left the vessels several times independently without a boarding pass. Procedure on other lines might vary.

All in all, we enjoyed the camaraderie aboard both vessels—we met many interesting fellow passengers and liked the ease of making friends and joining one another for meals that were all open seating. The single aspect that Mel found lacking was food, specifically that there were stretches between scheduled meal times when only fresh fruit or cookies were available in the main lounge. Of course, cafés were nearby in port. On the other hand, we both appreciated the always-available coffee stations with a variety of complimentary coffees, teas, and hot chocolate, as well as the convenient self-service ice machines.


River vs Ocean Cruising

For more than twenty years Mel and I have sailed on hundreds of cruises. Until last year all our voyages were all on ocean-going cruise ships. For the first time, we embarked on a different cruise style in 2013—a river cruise from Antwerp, Belgium to Amsterdam, the Netherlands aboard Vantage Deluxe World Travel’s new River Splendor. This year we sailed on another Vantage riverboat—the River Venture on a splendid round-trip voyage from Paris on the River Seine.

Both river cruises were short preview sailings, but were long enough for us to get a taste of river cruising. Not surprising, our river cruises included many features we have only found on high end premium or luxury cruise ships.

As 2014 comes to a close, we take a look back at the similarities and differences between this fast growing cruise style and traditional ocean cruises.

  • On both, you settle into a stateroom & unpack once
  • Both visit a variety of destinations
  • all food & entertainment on board are included
  • Amenities in accommodations are similar, with private baths, storage, toiletries provided
  • There's a gym
  • An Internet center & WiFi are available
  • Both have lounges for relaxation
  • Both have a main dining room
  • There are libraries on both
  • Lecturers give talks about
    destinations, culture, and topics of interest
  • Good service
  • Both have planned activities, but the program on river cruises might consist of a single page
  • There is a safety briefing before the ship departs the embarkation port
  • River vessels are more compact their scale is smaller
  • Standard accommodations are smaller on river vessels, but space is used effectively
  • River vessels visit destinations the big cruise ships cannot
  • Shore excursions are included in the fare on river cruises
  • There are no splashy production shows, or theater-style show lounges
  • There are no children's programs or facilities on river vessels
  • River vessels don't generally have pools, spas, beauty shops, or a medical center
  • Internet service is free on most river vessels
  • There is no 24-hour food service on river vessels and the menu choices are more limited
  • River cruising is very stable & seasickness worries are nonexistent
  • River vessels have no lifeboats!

While ocean-going ships usually dock at major seaside ports, your river vessel generally docks right in small towns located inland on rivers or waterways. Complimentary guided excursions on river cruises are often walking tours, although you may find yourself taking a coach to a nearby city or village before the walking starts. There are sometimes other for-a-fee excursions offered.

Our river cruises began with a safety meeting that included a demonstration on how to don and secure the life vests located in every stateroom. However, there are no life boats on river vessels as they are always close to land and emergency assistance if it is needed. It was noted that fire is the most serious problem on a river boat (as on an ocean cruise ship) and smoking is limited to only outdoor spaces. Smokers were warned to be careful when extinguishing smoking materials and NOT to throw anything overboard.

As a rule, children are not banned from river cruises, but parents must think carefully about bringing them along. Driven by Baby Boomers, river cruises have boomed in popularity and passengers are older as a rule. Many of them look askance at the presence of young children, although if they are well-behaved that's not a problem if your chosen river travel company allows them.

While river vessel generally have no beauty shop or medical center, helpful attendants at the reception desk can arrange for those services to be available ashore when docked.

One thing we noted on our river cruises that would never happen on a large cruise ship was that we were able to come and go from our vessel without being checked on and off with an electronic boarding pass. When questioned, an officer told me that such stringent security was not necessary on river vessels. Even though we didn't have an electronic boarding pass, we were issued a boarding pass when we turned in our room key at reception before leaving the ship for shore tours. Reception always knew who was on tour and, seemingly, who was on board. However, Mel and I left the vessels several times independently without a boarding pass. Procedure on other lines might vary.

All in all, we enjoyed the camaraderie aboard both vessels—we met many interesting fellow passengers and liked the ease of making friends and joining one another for meals that were all open seating. The single aspect that Mel found lacking was food, specifically that there were stretches between scheduled meal times when only fresh fruit or cookies were available in the main lounge. Of course, cafés were nearby in port. On the other hand, we both appreciated the always-available coffee stations with a variety of complimentary coffees, teas, and hot chocolate, as well as the convenient self-service ice machines.


Schau das Video: Why a River Cruise u0026 Why Uniworld


Bemerkungen:

  1. Lycomedes

    Ich bin fertig, es tut mir leid, aber ich brauche ein bisschen mehr Informationen.

  2. Piers

    Bravo, Fiktion))))

  3. Polydorus

    Ja, das ist alles Fiktion

  4. Mac

    die anmutige Botschaft



Eine Nachricht schreiben