at.blackmilkmag.com
Neue Rezepte

Berg Orohena

Berg Orohena


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


Der Mount Orohena ist eine Mischung aus Rum, Absinth, Limette, Zuckersirup, Bitters und Minzblättern und kommt aus dem Restaurant Eastern Standard in Boston. Dieser Rum-Cocktail eignet sich hervorragend für jede Jahreszeit und ist stark, erfrischend und ein erworbener Geschmack.

Zutaten

  • 2 Unzen Eastern Standard House Blended Rum
  • 1 Unze gewürzter einfacher Sirup
  • 6 Tropfen Absinth
  • Spritzer Angostura Bitter
  • 3 Limettenspalten
  • 5 Minzblätter

Richtungen

Limette und Minze vermischen, Flüssigkeit hinzufügen, trocken schütteln, Tee in eine zerstoßene Eiscoupé abseihen, mit einem Minzzweig garnieren.

Nährwerte

Portionen1

Kalorien pro Portion218

Folatäquivalent (gesamt)3µg1%


Um die Welt

Und natürlich haben wir an verschiedenen Stellen eine Auswahl UNSERER Bilder hinzugefügt.

Wenn dies Ihr erster Besuch in unserem Blog ist, herzlich willkommen. Beginnen Sie mit der Tour durch unser Schiff und gehen Sie dann durch jede Reise, 1 bis 8 und die abschließende Zusammenfassung. Alle Blogs wurden im November 2011 veröffentlicht.

Wenn Sie zu unserem Blog zurückkehren, haben wir unsere Blogs gerade neu organisiert, um sie in die gleiche Reihenfolge wie unsere Reise zu bringen. Sorry, falls das jemanden verwirrt. Alle Blogs wurden im November 2011 veröffentlicht.

Dies war eine absolut fabelhafte Kreuzfahrt. Wir hatten so viel Spaß, haben so viele Orte und Menschen gesehen und uns einfach sehr amüsiert. Und wir hatten eine gute Zeit, diesen ganzen Blog zusammenzustellen, damit wir unsere Erinnerungen teilen können.

Ich hoffe, Sie genießen unsere Kreuzfahrt genauso wie wir.

Videoindex

Länderindex

AUSTRALIEN
Adelaide 3
Brisbane 4
Steinhaufen 4
Darwin 4
Geelong 3
Hobart 3
Känguru-Insel 3
Melbourne 3
Sydney 3,4
Tasmanische See 3
Donnerstag Insel 4

FRANZÖSISCH POLYNESIEN
Bora Bora 2
Moorea 1
Papeete 1,2
Raiatea 2
Rangiroa 1

Rom 8
Sorrent 8
Taormina 8

VIETNAM
Halong-Bucht 5
Hanoi 5
Saigon 5

Silver Spirit Schiffstour

Es ist eine Menge Arbeit, all unsere Fotos durchzusehen - sie alle anzusehen, zu entscheiden, welche sie behalten oder löschen möchten, sie zu bearbeiten, damit sie besser aussehen, Filme oder Diashows zu machen usw. Viel Arbeit, aber auch Spaß beim Wiedererleben unsere Abenteuer.

Zunächst dachten wir, Sie möchten mehr über unser Kreuzfahrtschiff erfahren (und sehen). Deshalb geben wir Ihnen eine Tour. Genießen Sie! Wenn Sie nur eine Videotour wünschen, gehen Sie nach unten.

SILVER SPIRIT ist die neueste und größte der 6-Schiffsflotte, die sich im Besitz von Silversea befindet und von ihr betrieben wird. Diese elitären und intimen Schiffe sind speziell für weniger Gäste konzipiert und bieten mehr Platz und ein Höchstmaß an persönlichem Service. Silversea gehört zur Kategorie „Luxuskreuzfahrtschiffe“, die Kreuzfahrten zu über 700 Häfen in mehr als 100 Ländern auf der ganzen Welt anbietet. Die Kreuzfahrten sind 'all-inclusive', was bedeutet, dass alle Mahlzeiten, alle Getränke, 24-Stunden-Zimmerservice, ein persönlicher Butler und Haushälterin sowie Wäscherei inbegriffen sind. Silver Spirit wurde 2009 gebaut, mit einer Gesamtlänge von 642' und einer Breite von 86' fasst sie 540 Passagiere mit ca. 390 Besatzungsmitgliedern (ca. 2/3 von den Philippinen, das andere 1/3 aus Osteuropa oder anderswo - mehr als 24 Nationalitäten). Die Passagiere erhalten überall an Bord des Schiffes einen "personalisierten" Service, sogar die Namenserkennung durch die gesamte Crew (die Crew wird ständig getestet, damit sie den Namen jedes Passagiers kennt). Fast alle Suiten verfügen über eine private Veranda

Unser Zuhause für unsere 4-monatige Weltkreuzfahrt war die Veranda Suite Nr. 912 auf dem Pooldeck (vor dem Pool), 376 m² (ungefähr 10 x 37 Fuß). Der Kabinenraum der Suite hatte einen Vorhangtrenner zwischen Schlaf- und Wohnbereich private Veranda mit zwei Liegestühlen mit Ottomanen und kleinem Tisch Vollbad mit separater Dusche und Badewanne (nie benutzte die Badewanne) und Vakuumspültoilette (stellen Sie sicher, dass Sie nicht auf dem sitzen) Toilette, wenn Sie es spülen) begehbarer Kleiderschrank mit kleiner Kommode und persönlichem Safe. Der Platz war komfortabel, in einigen Bereichen eng (zwischen dem Fußende des Bettes und dem Waschtisch und dem Schrank war es eng und Sie sollten die Verrenkungen sehen, die der Butler in einem großen Tablett für den Zimmerservice trug) 2 Flachbildfernseher hinter den Spiegeln eingebaut. Suite Bar und Kühlschrank mit Getränken unserer Wahl Queensize-Bett mit Auswahl an 9 Kissenarten und frischer Bettwäsche täglicher Wohnbereich mit Sofa, Tischen und Schreibtisch WLAN-Internetzugang (in unserer Suite und auf dem gesamten Schiff) viele Schränke und Regale ausgezeichnete Beleuchtung Klimaanlage oder Wärmewecker mit iPod-Station, frisches Obst und Blumen Luxusunterkünfte.

SCHIFFS-LAYOUT
Deck 3 - Zugangshäfen für Bootstender, Mannschaftsquartiere
Deck 4 - The Restaurant, Seshin Restaurant, Le Champagne Restaurant
Deck 5 - Rezeption, The Bar, Shore-Concierge, The Theatre (Show Lounge)
Deck 6 - The Spa, The Fitness Center
Deck 7 – The Library, Stars Super Club, La Terraza Restaurant (Buffet zum Frühstück und Mittagessen)
Deck 8 – Boutiquen, Casino, Cigar Lounge für Genießer
Deck 9 - Pool, Poolgrill, Karten-/Spielzimmer, Panorama-Lounge
Deck 10 – Hot Rocks Restaurant, Joggingstrecke, Bridge und Mannschaftsquartiere
Deck 11 - Aussichtslounge


BESATZUNG
Kapitän Angelo Corsaro ist seit 1993 bei Silversea und hat als ranghöchster Kapitän jedes Schiff der Flotte kommandiert. Er war Teil des Teams für den endgültigen Bau der Silver Spirit und hatte die Ehre, der Silver Spirits Master für ihre Jungfernfahrt 2010 und für unsere World Cruise 2011 zu sein. Angelo ist Italiener, hat eine großartige Persönlichkeit und weiß, wie man arbeitet Besatzung und bitte die Passagiere. Der Silver Spirit war immer „pünktlich“, wenn er unter seinem Kommando stand. Kapitän Corsaro kommandierte Silver Spirit von Los Angeles nach Auckland und dann wieder von Dubai nach Southampton.
Kapitän Marco Sangiacomo kam im Jahr 2000 als zweiter Offizier zu Silversea und hat zahlreiche Positionen durchgearbeitet, bis er 2004 zum Kapitän ernannt wurde und als Kapitän auf allen Schiffen der Flotte gedient hat. Ein netter Italiener, freundlich, spielte viele Witze mit Fernando (dem Cruise Director) und hatte viele Geschichten zu erzählen. Kapitän Sangiacomo kommandierte die Silver Spirit von Auckland nach Dubai.
Fernando de Oliveira (Portugiesisch) ist Senior Cruise Director von Silversea und ist seit 1994 bei Silversea mit 20 Jahren Erfahrung, bevor er mit anderen Kreuzfahrtschiffen an Bord aller Schiffe der Flotte war. Dieser Mann war überall und beteiligt an allem, was er mit seinem Lachen und seinem Humor unterhielt er machte den ganzen Tag Ankündigungen mit den neuesten Aktivitäten spielte die Rolle von König Neptun für Equator Crossing Partys ist ein wunderbarer Mann, der den Namen jedes Passagiers kannte.
Soraira de Sant'anna ist eine internationale Hostess, die seit 2007 bei Silversea ist. Sie ist Brasilianerin und spricht sieben Sprachen, daher ist sie großartig mit Passagieren aus der ganzen Welt. Eine sehr hübsche Dame, die angenehm und gesellig ist. Ein großartiger Salsa-Tänzer.
Carla de Almeida ist eine internationale Hostess, die seit 2003 in der Kreuzfahrtbranche tätig ist. Auch aus Brasilien spricht sie sieben Sprachen und begrüßt jeden Passagier mit ihrer freundlichen Stimme und einer Umarmung.
Norman Rafelson war unser Hoteldirektor, der für alle Gästeservices verantwortlich war (das heißt, er war der Leiter der gesamten Crew, außer dem Navigationspersonal). Der Amerikaner aus New Jersey arbeitete weltweit in der Hotelbranche, bevor er zu Silversea kam. Er war der Ansprechpartner, um Veranstaltungen zu arrangieren oder Kommentare über die Crew abzugeben.

RESTAURANTS
Die Weinauswahl war großartig. Viele Weine aus aller Welt. Der Chef-Sommilier wählte jeden Tag kostenlose Weine aus, aber Sie konnten jederzeit etwas anderes auswählen, wenn Sie es vorziehen. Oder die Connoisseur's List bot eine große Auswahl an Weinen zum Kauf an.

Das Restaurant Funkelnd in Silber, Kristall und Kerzenlicht umgibt The Restaurant seine Gäste mit raffinierter Eleganz und tadellosem Service. Zeitgenössische, internationale Küche wird von talentierten Köchen kreiert, und die Tagesmenüs bieten eine Reihe von einzigartigen Gerichten, die von Relais & Châteaux exklusiv für Silversea kreiert wurden. Wenn ein „Gastkoch“ an Bord ist, bietet die Speisekarte Geschmacksrichtungen für die jeweilige Region. Dies ist der Hauptspeisesaal mit 400 Sitzplätzen, der Frühstück, Mittag- und Abendessen mit täglich neuen Menüs serviert oder Sie können alles bestellen, was Sie möchten, ohne Reservierung.
Das Restaurant befindet sich neben der Kombüse. Manchmal bieten sie ein "Galeere-Mittagessen" an, bei dem das Buffet in der Kombüse aufgebaut ist, durch die Sie Ihren Teller füllen, ein Kellner dann Ihren Teller nimmt und Sie zu Ihrem Tisch führt interessantes Konzept.
Wir haben hier mehrmals gefrühstückt und der Ort war fast leer.
Die Mittagskarte wechselte täglich. Es gab immer eine empfohlene Speisekarte, aber Sie können auch à la carte auswählen. Hier ein paar Beispiele:
Vorspeisen - Kandierte Kirschtomaten Timbale, gratinierte Muscheln, Voi-au-Vent
Intermezzo - Gekühlte Argulacreme, Tagliatelle al Pomodoro, Bauernsalat, Rosmarin Focaccia
Vorspeisen - Begossener Tom Turkey, gebratener frischer Barsch, Shepherd's Pie
Das Abendessen war köstlich. Es gab eine empfohlene Speisekarte, aber man konnte auch à la carte wählen?
Vorspeisen - Gefüllte Artischocke, Kaviar und Blinis, Tigergarnelen
Intermezzo - Pilzconsomme, Spinat & Erdbeersalat, Kräuter-Parmesan-Cannelloni
Vorspeisen - Hummer Vermicelli, Filet Mignon, Highland Wild, Polenta mit Pilzen

La Terrazza Eine himmlische Auswahl der besten italienischen Küche wird im La Terrazza à la carte serviert. Authentische Rezepte und die frischesten Zutaten vereinen sich mit Flair und Leidenschaft — ein geschmackvoller Ausdruck von Silversea's unverwechselbarem italienischen Erbe, das die Prinzipien von Slow Food umfasst — frisch, nachhaltig und lokal angebaut. Slow Food ist ein öko-gastronomisches Konzept, das als Reaktion auf “Fast Food” an der Basis begann und sich der richtigen Landverwaltung bei gleichzeitiger Bewahrung der kulturellen Ernährungstraditionen verschrieben hat. La Terrazza verwendet beispielsweise Büffelmozzarella aus Neapel, Bio-Balsamico-Essig und Olivenöl aus Umbrien sowie luftgetrockneten Schinken aus Parma. Die Region Emilia-Romagna produziert auch den 24 Monate gereiften Parmigiano Reggiano von Silversea, während die Pasta täglich direkt an Bord hergestellt wird. Das La Terrazza ist für ein ungezwungenes Frühstücks- und Mittagsbuffet mit Innen- oder Außenbereich auf der Außenterrasse geöffnet. Am Abend verwandelt sich La Terrazza in ein traditionelles italienisches à la carte Restaurant. Die Bedienung ist immer freundlich, effizient und zuvorkommend. Die Sitzplätze sind zum Abendessen auf 100 Passagiere begrenzt, daher wird eine Reservierung empfohlen.
Frühstücksbuffet bot alles was man wollte von Müsli, frischem Obst, warmen Speisen, Räucherlachs, Gebäck
Das Mittagsbuffet war eine Auswahl an Salatzubereitungen, Wurstwaren und Schach, warmen Speisen, Sushi, Brot, Desserts?
Täglich wechselnde Abendmenüs waren italienische Spezialitäten à la carte.

Poolgrill Ungezwungen und bequem werden Mahlzeiten und Cocktails bei einer sanften Meeresbrise serviert. Die Menüoptionen am Pool bieten eine gesunde CruiseLite-Auswahl zum Frühstück, mit leichten Speisen zum Mittagessen, einschließlich gegrilltem Fleisch und Pizza frisch aus dem Ofen, bei einigen Gelegenheiten werden spezielle Mittagsbuffets angeboten. Während die Sterne aus einem dunkler werdenden Himmel hervorschauen, verwandelt sich das Oberdeck der Pool Bar & Grill in The Grill – ein intimes Restaurant im Freien mit einem unterhaltsamen, interaktiven Black Rock Grill-Erlebnis – ein vorgewärmtes Vulkangestein ist an Ihren Tisch gebracht, sodass Sie Köstlichkeiten wie Steak, Kalb, Schwein, Lamm, Lachs, Fisch oder Garnelen oder Hummer ganz nach Ihrem Geschmack direkt am eigenen Tisch zubereiten können. Und was für ein Tisch es ist. Eine weiße Leinentischdecke mit köstlichen Häppchen und jeder Sitzplatz mit einem unvergleichlichen Meerblick. Das Fix Duo spielte Livemusik zum Zuhören oder Tanzen (wenn auch etwas zu laut). Ein beliebter Ort zum Abendessen mit Platz für 40 Passagiere, daher sind Reservierungen erforderlich.
Wir haben das Abendessen im The Grill viele Male genossen, insbesondere an "formellen" Abenden, an denen wir uns nicht verkleiden wollten, da die Kleiderordnung für The Grill immer "lässig" war. Bei kaltem Wetter gab es Heizungen. Wenn es regnete, waren die Tische überdacht. Bei perfektem Wetter war die frische Luft erfrischend.

Sterne Supper Club Die warme und einladende Art-déco-inspirierte Einrichtung dieses Restaurants erinnert elegant an die Nachtclubs der 1930er Jahre. Die zukunftsweisenden Menüs bieten einen modernen Touch und präsentieren regionale und saisonale Köstlichkeiten, die in kleinen Gängen im Tapa-Stil genossen werden können. Kommen Sie früh für Cocktails und bleiben Sie lange, während die Stimmung durch Live-Musik, Tanz und Unterhaltung im Nachtclub-Stil verändert wird. Reservierungen sind erforderlich, da es Platz für 40 Passagiere gibt.
Ein großartiger Ort für ein spätes Abendessen und gute Live-Musik. Die Gerichte im Tapa-Stil waren lecker.

Le Champagne Das einzige Weinrestaurant von Relais & Châteaux auf See befindet sich an Bord der Schiffe von Silversea. Gönnen Sie sich einen Abend, an dem erlesene Weine durch ein Degustationsmenü mit regional inspirierten Gerichten in einem intimen, eleganten Ambiente für nur 24 Passagiere ergänzt werden. Ein außergewöhnliches, köstliches Gourmet-Erlebnis mit sechs Gängen (wechselt jede Nacht) und feiert die angesehensten Weinregionen der Welt. 200 USD Gebühr pro Gast mit exklusiven Weinen 30 USD pro Gastgebühr ohne Weine.
Wir haben diesen Ort nie ausprobiert. Es schien die meisten Nächte fast leer zu sein.

Seishin ist das japanische Wort für „Geist“. Innovative asiatische Fusionsküche, Kobe-Rind und Spinnenhummer wetteifern in diesem gemütlichen, stilvollen Lokal um die Aufmerksamkeit Ihrer Geschmacksnerven. Herzstück des Seishin ist ein großer, runder Chef's Table für 12 Passagiere. Setzen Sie sich für weitere 12 Passagiere an die umliegenden Tische und beobachten Sie, wie der Koch bei der Arbeit an frischem Sushi und Sashimi arbeitet. Die abwechslungsreiche Speisekarte reicht von exquisiten A-la-carte-Spezialitäten bis hin zu einem neungängigen Degustationsmenü. 200 USD Gebühr pro Gast mit exklusiven Weinen 80 USD pro Gastgebühr mit Saki-Weinen 30 USD pro Gastgebühr ohne Weine.
Wir haben Seishin nie probiert, da wir Sushi nicht mögen.


DIE BARS
Die Bar befindet sich im Lobbybereich der Rezeption und lädt die Gäste ein, sich den ganzen Tag über bei Kaffeespezialitäten, Tapas und kostenlosen Cocktails mit Tanzmusik vor dem Abendessen und leichter Musik am Abend zu unterhalten. Wir mochten Eric O'Bach, der viele alte Standards spielte und eine gute Stimme hatte. Wir haben schon früh ein paar Songs angefordert und immer die gewünschten Songs gespielt, wenn er uns in der Bar gesehen hat.
Aussichtslounge und Bar ist der ideale Ort für malerische Tage auf See dieser Aussichtspunkt weit vorne und hoch oben auf dem Schiff ist perfekt für das Gefühl des “Königs der Welt”. Es gibt eine Kaffeebar am frühen Morgen, Treffen mit Freunden von Bill W und Kanapees und Getränke zum Sonnenuntergang. Wir verbrachten hier fast jeden frühen Abend mit unseren Freunden - Sonnenuntergänge, Hafenabfahrten oder Treffen vor dem Abendessen.
Panoramalounge wurde speziell entwickelt, um einen ungestörten Blick auf das Ziel des Tages vom Komfort des Schiffsinneren aus zu bieten. Dies ist ein idealer Ort, um sich zu entspannen, den Nachmittagstee zu genießen, dem Pianisten zu lauschen und die untergehende Sonne zu beobachten. Die Getränke sind kostenlos zur Live-Musik und laden zum Tanzen zu einer Reihe von Musikstilen für jeden Geschmack ein, von Standards bis zu den neuesten Club-Mixes. Draußen wird die Open-Air-Terrasse mit bequemen Sitzgelegenheiten und Sonnenliegen für zwei von einer ausfahrbaren Markise überdacht. Wir haben die Sonnenliegen geliebt!
Poolbar ist den ganzen Tag geöffnet und bietet Kellner oder Selbstbedienung auf dem gesamten Pooldeck.
Genießerecke bietet außergewöhnliche Cognacs zusammen mit einer erstklassigen Auswahl an Zigarren zum Kauf an.

KLEIDUNG
Formell
Damen - Abendkleider, Cocktailkleider oder Hosenanzüge
Herren – Smoking, Smoking oder dunkle Anzüge mit Krawatte
Informell
Damen - Kleider oder Hosenanzüge
Herren - Jacken (Krawatte optional)
Beiläufig
Damen - Kleider oder Hosen und Blusen
Herren - Sporthemden und -hosen

UNTERHALTUNG
Genießen Sie ein breites Unterhaltungsspektrum — von groß angelegten Produktionsshows und klassischen Solisten bis hin zu kultureller Unterhaltung und Spielfilmen. Den ganzen Tag über und auf dem gesamten Schiff wird eine Vielzahl von Live-Musik gespielt. Fordern Sie Ihre Lieblingssongs in der Bar an oder tanzen Sie die Nacht durch in der Panorama Lounge, wo die Musik von klassischen Melodien bis hin zu aktuellen Hits reicht.
Die Produktionsshows waren "niedlich", nicht unbedingt Broadway-Qualität, aber OK (einmal). Die Tänzer waren jung, gut in dem, was sie tun, hatten Spaß und führten zu besonderen Anlässen auch kleine Shows auf dem Pooldeck auf. Die 'permanenten' Performer, Silver Spirit Trio (3 Musiker aus Rumänien), The Fix Duo (asiatisches Paar mit E-Piano und am Computer gesungenen Liedern geben der Dame die Texte), Eric O'Bach (philippinischer Sängerpianist), Amadeus (polnischer Pianist).

AKTIVITÄTEN
Fitnessstudio ist mit Hanteln, Kraftgeräten, hochmodernen Laufbändern, Ellipsentrainern sowie Liege- und aufrechten Fahrrädern ausgestattet. Kurse in Aerobic, Yoga, Pilates und Zirkeltraining werden vom Fitnesstrainer an Bord geleitet und sind immer kostenlos. Gegen Aufpreis werden Personal Training, Körperanalysen und Spezialkurse angeboten. Die Gegend war eng, wurde schnell überhitzt, als mehr als 6 Leute in der Gegend waren, war morgens beschäftigt, aber den Rest des Tages leer.
Das Spa Entspannen, verjüngen und erneuern Sie alle Ihre Sinne. Auf 8.300 Quadratmetern ist The Spa ein Zufluchtsort purer Glückseligkeit mit raumhohen Fenstern, neun Behandlungsräumen, Entspannungsbereichen im Innen- und Außenbereich und einem Whirlpool im Freien. Gönnen Sie sich eine große Auswahl an belebenden Therapien wie Gesichtsbehandlungen, Körperpackungen und Massagen. Die Thermal Suite mit Keramikfliesen ist ein exklusiver Wellnessbereich mit beheizten Liegestühlen. Mit seiner angeschlossenen privaten Hammam-Kammer (Türkisches Bad) dient es als Kulisse für das Private Hammam Experience, eine von mehreren einzigartigen Silver Spirit-Behandlungen. Termine für kostenpflichtige Dienstleistungen. Saunen und Dampfbäder für Herren und Damen sind perfekt zum Entspannen vor Ihrer Spa-Behandlung oder nach dem Training. Und ein Entspannungsbereich im Freien bietet einen Barservice, so dass Sie einen kostenlosen Frucht-Smoothie, Champagner oder Cocktail genießen können, während Sie im weitläufigen Spa-Whirlpool baden.
Schönheitssalon bietet ein umfassendes Angebot an Salondienstleistungen für Männer und Frauen, einschließlich Hairstyling, Maniküre und Pediküre. Termine für diese kostenpflichtigen Dienste.
Boutiquen Mit Designerkollektionen und Duty-Free-Shopping bieten die Boutiquen an Bord eine Auswahl an Schmuck, Mode, Parfums und Silversea-Logo-Artikeln. Geschäfte sind im Hafen und gelegentlich aufgrund lokaler behördlicher Vorschriften geschlossen. Toilettenartikel und Convenience-Artikel können ebenfalls erworben werden.
Kasino Roulette, Blackjack und Spielautomaten sind im The Casino für Gäste ab 18 Jahren verfügbar. Kommen Sie als Neuling zum Sektempfang und lernen Sie alle an Bord angebotenen Spiele kennen. Es werden Spielstunden angeboten.
Bibliothek verfügt über eine umfangreiche Auswahl an Hardcover-Büchern, Zeitschriften, Nachschlagewerken und Zeitungen sowie Hörstationen. Passagiere können am „Büchertausch“ teilnehmen. Gegen eine geringe Gebühr stehen den Passagieren vollwertige Internet-Arbeitsplätze zur Verfügung, um Freunden und Familie zu Hause E-Mails zu senden oder im Internet zu surfen. CD-Brenner, Kopfhörer, Medienleser für Digitalkameras und kostenloser Schwarzweiß-Laserdruck sind ebenfalls erhältlich.
Lounge anzeigen Applaudieren Sie einem breiten Unterhaltungsspektrum — von groß angelegten Produktionsshows und klassischen Solisten bis hin zu kultureller Unterhaltung und Spielfilmen. Während Ihrer Reise bietet die Show Lounge außerdem Hafengespräche, bereichernde Vorträge und eine Vielzahl von Sonderveranstaltungen.
Andere Optionen Ein Ozean voller Möglichkeiten - Nachmittagstee Bingo Brettspiele Brückentouren Kartenspiele Kulinarische Vorführungen Tanzkurse Destinationsseminare Bereicherung Vorträge Sportkurse Galeerentouren Golf Putting Matinee Filme Power Walks Shuffleboard Team Trivia Handtuchfaltkurse Wasservolleyball Weinproben. Es gab immer etwas zu tun.


VIDEO --
Hier ist ein Link zu Picasa für ein Video unserer Schiffstour. Einfach auf den Link klicken und es geht direkt zu Picasa und startet das Video. Vielleicht möchten Sie das Video anhalten, einiges laden lassen, den Cursor zum Anfang zurückbewegen, für VOLLER BILDSCHIRM (ganz rechts) klicken und dann WIEDERGABE.
Wir hoffen, dass Ihnen unsere Tour gefällt.

Wenn das Klicken auf den Link nicht funktioniert, kopieren Sie einfach und fügen Sie sie ein --- markieren Sie die Linkdaten, RECHTSKLICK, wählen Sie KOPIEREN, setzen Sie den Cursor in Ihr Internet-Suchfeld, RECHTSKLICK, wählen Sie EINFÜGEN und das Video sollte automatisch starten.
----------------------------------------------------

Wenn Sie wirklich mehr über den Silver Spirit erfahren möchten, können Sie jederzeit auf www.silversea.com gehen

JETZT "Stay Tuned In", da wir in Kürze weitere Details, Fotos und Videos für jede Reise unserer Kreuzfahrt veröffentlichen werden.


20 Bilder, die beweisen, dass Sie einen Urlaub auf Tahiti . machen sollten

Sie brauchen Urlaub und nicht irgendeinen Urlaub. Nein. Sie brauchen einen unvergesslichen Urlaub, der wirklich einzigartig ist. Sie müssen an einen abgelegenen, exotischen Ort reisen, an einen Ort, der viel mehr Erlebnis bietet als selbst die lustigste Karibikinsel. Sie müssen nach Tahiti gehen.

Tahiti ist wie kein anderer Ort auf der Welt. Es ist die Heimat von erstaunlich üppigen tropischen Wäldern, die über die bergige Geographie verstreut sind. Hier kann man sehr viel machen. Sie können, wie so viele andere auch, in einem fantastischen Überwasserbungalow wählen, was bedeutet, dass Sie buchstäblich nie mehr als ein oder zwei Schritte vom Meer entfernt sind. Sie können auch ins Landesinnere fahren, um die atemberaubenden Wasserfälle der Insel zu erkunden, oder Sie können einige der historischen Wahrzeichen der Insel besuchen. Und das sind nur die Grundlagen!

Alles in allem werden Sie sich auf der Insel Tahiti wie auf einen anderen Planeten versetzt fühlen. Glauben Sie uns nicht? Dann schauen Sie sich diese 20 Bilder der Insel an. Sie werden absolut beweisen, warum Sie Ihren nächsten Urlaub hier machen sollten!


Abfluggate: Tahiti (Südküste)

Polynesien: Ein Ort, der mit vielen Dingen verbunden ist, von klassischen „Wüsten“-Inseln über Kokosnüsse und die Entwicklung der Navigation bis hin zu traditionellen Tätowierungen. Polynesier sind ein Volk des Meeres, aus dem sie ihre Gesellschaft entwickelt und Bekanntheit erlangt haben, und ihr Land ist ein traditionsreiches Land, in dem trotz der Globalisierung immer noch der wahre polynesische Geist in den Augen der Einheimischen zu finden ist. Es ist ein Ort, der den Anspruch erhebt, der Geburtsort des Surfens zu sein, wie wir es kennen. Bei all diesen Assoziationen steht fest: An Qualitätswellen mangelt es nicht.

Trotz des Präfixes Französisch, weniger als 10 % der Einwohner von Französisch-Polynesien stammen aus Frankreich, so dass Französisch-Polynesien immer noch sehr viel Polynesien ist. Der Archipel erstreckt sich über etwa 2000 km (1.200 Meilen) des Pazifischen Ozeans und besteht aus über 100 Hauptinseln (ohne Inselchen und Atolle), die wiederum in administrative Untereinheiten unterteilt sind: Marquesas-Inseln, Gesellschaftsinseln (Inseln unter dem Winde und Inseln unter dem Winde). , Tuamotu-Archipel, Gambier-Inseln, Austral-Inseln und Bass-Inseln.

Tahiti ist Teil der Windward-Gruppe der Gesellschaftsinseln, zusammen mit Moorea, Maiao und andere kleinere Inseln. Es ist die größte und höchste Insel in Französisch-Polynesien sowie die am dichtesten besiedelte. Es hat eine fast 200 km lange Küste, die von einer Riffwand umgeben ist und von Pässen unterbrochen wird, die die magische Formel für perfekte Wellen bilden. Swells haben einen ungehinderten Zugang zum südlichen Teil der Insel, und wenn sie auf die vielen Pässe und flachen Riffe treffen, sind das Ergebnis kraftvolle und perfekt geformte Wellen. Die Insel ist unterteilt in Tahiti Nui (“großes Tahiti") und Tahiti Iti (“kleines Tahiti“), mit einem schmalen Landstreifen, der beide Teile verbindet. Mit bergigem Gelände in der Mitte (höchster Punkt Berg Orohena, 2200m) ist die Landschaft von steilen Regenwäldern bedeckt, die direkt aus dem Meer zu ragen scheinen und Dörfern, Flüssen und Stränden nur wenig Platz lassen. In der Regenzeit (Dezember-März) kommen die besten Swells aus dem Norden, was das Potenzial guter Wellen an den Spots im Süden verringert. Aber von Mai bis August bekommt die Südküste (und Tahiti im Allgemeinen) ihre besten Dünungen, die normalerweise von Tiefdrucksystemen erzeugt werden, die ihren Ursprung in . haben Antarktis und vor der Küste von Neuseeland.

Egal wie du ankommst Tahiti, Ihr Ankunftshafen ist Papeete. Als einzige Stadt in Tahiti (und in Französisch-Polynesien) ist es der Ort aller Annehmlichkeiten des modernen Lebens. Wenngleich Tahiti ist ein ziemlich gut entwickelter Ort (insbesondere in Anbetracht seiner Lage), außerhalb von Papeete Sie werden hauptsächlich Dörfer und gelegentlich kleine Städte finden. Zum Glück für Reisende und Einheimische gibt es eine Küstenstraße, die beide umrundet und verbindet Tahiti Nui und Tahiti Iti, so ist es einfach, sich zu bewegen.

Nur 10 km vom Stadtzentrum von Papeete entfernt (noch näher, wenn Sie mit dem Flugzeug am Internationalen Flughafen Faa ankommen) befindet sich die legendäre Linke von Taapuna. Schon vorher Teahupo’o wurde auf der ganzen Welt berühmt, Taapuna hatte schon den Respekt der Einheimischen, und das aus gutem Grund. Diese Welle ist bei Bodyboardern beliebter, da ihr Start schwierig ist und ein Pop-up mit Lichtgeschwindigkeit erforderlich ist. Außerdem erhöhen die Wurflippe und das flache Wasser über dem rasiermesserscharfen Riff die Herausforderung, auf einem Boot zu stehen. Um zur Welle zu gelangen, müssen Sie entweder 20 Minuten vom Parkplatz (direkt an der Hauptstraße) paddeln oder eine Bootsfahrt mit lokalen Fischern oder anderen Surfern unternehmen. Bei gutem Wellengang liegen viele Boote im Kanal, so dass es leicht ist, eine Rückfahrt zu erwischen.

Sobald Sie draußen sind, werden Sie feststellen, dass die Welle drei verschiedene Abschnitte hat, die je nach Swell und Intensität variieren. Es ist ratsam, sich zum äußeren – und damit hohleren –-Bereich vorzuarbeiten, um ein Gefühl für die Welle zu bekommen. Anfänger sollten sich nicht an diesen Spot wagen, auch wenn der Swell gering ist, da die Unberechenbarkeit von Taapuna nie ruht. Seine Beständigkeit und Qualität ist Fluch und Segen zugleich, denn gepaart mit der Nähe zu Papeete zieht es viele Menschen an. Westlicher Wellengang funktioniert am besten und Gezeiten spielen keine große Rolle. Es ist eine dieser Wellen, bei denen Sie entweder den besten Barrel Ihres Lebens oder den schlimmsten Auslöscher bekommen.

Etwa 20 km südlich von Taapuna, der Küstenstraße folgend, erreichen Sie den Ort von Maraa, kurz nach dem Passieren der Stadt Taverna. Der Pass ist von der Straße aus gut sichtbar, aber die Welle selbst ist nicht so zugänglich, was bedeutet, dass entweder eine Bootsfahrt oder ein weiteres 20-minütiges Paddeln über die Lagune erforderlich ist. Die linke von Maraa ist so hohl, schnell, kraftvoll und flach wie Taapuna, nur weniger voll. Erfahrung in schneller, hohler Brandung ist erforderlich, um den Absprung zu schaffen und mit der Geschwindigkeit der Welle mitzuhalten. Es lohnt sich nicht, bei Ebbe zu surfen oder wenn der Swell kleiner als 3 Fuß ist, da das scharfe Riff viel zu exponiert ist. Ein 6 Fuß W/SW/S Swell gemischt mit E/NO Winden wäre die idealen Bedingungen, aber der Spot kann bis zu 10 Fuß Impulse halten. Auch hier ist es ratsam, eine Weile zu sitzen und die Welle zu beobachten, um ihre Abschnitte zu verstehen und ihre langen Wände optimal zu nutzen. Stellen Sie sicher, dass Sie mit Ihrem zuverlässigsten Short-Board oder Step-Up (vorzugsweise mit etwas mehr Rocker, das für das Tube-Fahren entwickelt wurde) herauspaddeln.

Die Wildheit der Wellen kühlt ab, wenn Sie den Punkt erreichen Papara (oder Taharuu), 10 km südöstlich von Maraa. Der Strand von Taharuu verfügt über einen großen Parkplatz mit Café, Toiletten und kostenlosen Außenduschen. Es kann am besten als ein Strandbruch mit Flussmündung / schwarzem Sand beschrieben werden, mit Kieselsteinen auf dem Boden und sogar einem gelegentlichen Riff. Dies ist der beliebteste Strandurlaub in Tahiti und ist für Surfer aller Niveaus geeignet und ermöglicht auf den meisten Gezeitenetappen sowohl Rechts- als auch Linksfahrten. Durch den Einfluss des Flusses, der von den Bergen herabfließt, ändert sich der Boden und die Gipfel ständig, was es zu einer schwer zu lesenden Welle und in der Regel zu einer nicht sehr langen Fahrt macht. Es ist eine großartige Option, wenn der Swell sinkt oder wenn er an den Riffen zu groß ist. Aber egal, Sie werden wahrscheinlich von vielen anderen Surfern begleitet werden, besonders wenn der Swell direkt aus dem Süden kommt und die Brise die Berge hinunter weht, in Richtung Süden und vor der Küste. Dies ist der ideale Ort für kleinere Wellen und/oder wenn Sie Ihre Arme ausruhen müssen, ohne aus dem Wasser zu bleiben.

Wenn Sie in die Stadt kommen Taravao (der Verbindungspunkt zwischen Tahiti Nui und Tahiti Iti) gibt es die Möglichkeit, der Straße entlang der Nordküste ostwärts zu folgen oder die Südküste hinunter in Richtung Teahupo’o.

Richtung Süden, fast auf halbem Weg dazwischen Taravao und Teahupo’o, da ist die Stelle von Vairao. Diese unglaublich konstante und nicht überfüllte Welle lebt im Schatten des Ruhms ihres Nachbarn, verdient aber Anerkennung. Der Nachteil (wie bei den meisten Pässen in Tahiti) ist Unzugänglichkeit. Es ist ein ziemlich langes Paddel vom Dorf Vairao, aber wenn die Karten aus SW/S hellblau oder grün (alles höher als 3 Fuß) leuchten, lohnt sich die Mission. Die südliche Ecke des Riffpasses (wo die linke Hand bricht) dreht sich scharf in sich selbst zurück, bildet eine Korallenbucht und bewirkt, dass sich der Dünung um sie windet und längere Wellen erzeugt.

Ähnlich wie die Schwestern von Tahiti Nui, Vairao ist eine hohle, schnelle und lange Mauer, die Respekt verlangt. Die Welle ist nicht nur schwer zu meistern, sondern bei Gezeitenwechsel gibt es oft eine starke Strömung, die Sie vom Kanal weg und damit tiefer in den Gipfel zieht. Allerdings sind sowohl die Welle als auch die Strömung bei mittlerer Flut besser organisiert und alles, was größer als 12 Fuß ist, wird selbst für erfahrene Surfer riskant. Bringen Sie auf jeden Fall ein schnelles Shortboard mit, von dem Sie sicher sind, dass es beim Abheben in der Wand hält. Ziehen Sie eine Waffe in Betracht, wenn der Wellengang stärker wird.

Last but not least ist der Spot, der keiner Vorstellung bedarf.

Teahupo'o ist das Ende der südlichen Küstenstraße, aber der Beginn eines außergewöhnlichen Erlebnisses. „Der Haufen Köpfe“, wie es wörtlich übersetzt wird, kann seltsamerweise manchmal ganz sanft sein, macht dann aber seine momentane Stille mit ernsten Wasserwänden und schweren Lippen wett. Einheimische sagen, die Welle habe Zähne und die meisten wagen es nicht, anderer Meinung zu sein.

Teahupo’o ist ein großartiges Beispiel dafür, wie die Bathymetrie des Meeresbodens und des Riffs die Form der Welle beeinflusst bis 150 Fuß tief) das Wasser aus der Aufprallzone saugen, oft nur bis zu einer Tiefe von 3 Fuß und den Surfer unter dem Meeresspiegel platzieren, von Angesicht zu Angesicht mit einem Boden aus scharfen Korallen und einer 2-3 mal größeren Wasserwand als die Rückseite der Welle. Es ist ein erstaunliches Schauspiel, auch wenn man es nicht aus erster Hand erlebt.

Dazu muss wenig gesagt werden Teahupo’os Funktionen und noch weniger über seine Gefahren. Es ist ohne Zweifel eine „Experts only“ Welle, auch wenn der Swell nicht so groß ist und die Welle fahrbar erscheint. Es beginnt bei 3 Fuß zu arbeiten und hält Swells von mehr als 16 Fuß, hauptsächlich aus dem Süden. Neben der beängstigenden Schönheit seiner Wellen, Teahupo'o ist ein charmantes Dorf in malerischer Umgebung, das bei Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang sehenswert ist. Sollten Sie erwägen, ein Paddelboot zu fahren, bringen Sie eine Waffe/Semi-Gun mit, um sicherzustellen, dass Sie nicht von der Welle überholt werden. Es ist leicht zugänglich, wenn der Wellengang gut ist, da Boote vom Ufer hin und her fahren, aber ansonsten ist es ein langes 30-minütiges Paddeln.

Nach einiger Zeit auf Tahiti ist es möglich zu verstehen, warum der Ort einen so positiven Ruf hat. It’s not only the great waves, warm water, sunny weather, good food or intriguing traditions that make you not want to leave there’s an almost utopian pace to life that is rare in our modern society, and that when combined with these features and the generosity of the locals, elevates Tahiti’s status to “paradise”.

Wo: Fly to Fa’a’ International Airport (PPT) and hire a car/motorbike to drive around the island.

Wann: April to September or May to August for even more consistent swells.

Why: Long, barreling walls of crystal clear warm water, with picturesque settings and amazing culture and people.

How: A couple of short-boards for smaller days and manoeuvrability, and guns/semi-guns for tube riding and fast reef breaks.

Our thanks to Nick Stokes for sharing with us a selection of his incredible and until-now unseen photographs from Tahiti.


SWEET

What a great find this was! 100% Meunier brings a roundness and a beautiful fruitiness to this champagne, accompanied by luscious bubbles and toastiness.

Baron Albert Champagne L’universeille Brut NV

A classic champagne-blend that brings out a lovely toastiness and fresh acidity. Perfect as an aperitif or to enjoy with seafood.

Deliri ancestral, muscandia 2019

This Spanish Cava has strong floral and citrus notes. It's dry, but has a fresh fruitiness - a very enjoyable wine.

Weißwein

Gut von beiden, chardonnay trocken 2019

This German Chardonnay has a nutty, well-balanced body with a fresh and lively acidity.

12 cl 8€ / 16 cl 10€ / bottle 44€

Notas frutales, la trucha albariño 2018

A trendy wine from the Spanish west coast. You can taste the saltiness that comes from the soil where the grapes where grown - a beautiful lightweight and mineral wine.

12 cl 8€ / 16 cl 11,5€ / bottle 45€

Weinrieder, Grüner Veltliner Klassik 2018

A classic with a twist. The taste brings pear, white pepper and minerality - you can almost taste the Austrian mountains.

12 cl 6€ / 16 cl 8,5€ / bottle 33€

Karl May, Riesling Classic 2019

A well-balanced Riesling where acidity, freshness and fruitiness meet. This is a good one.

12 cl 6€ / 16 cl 8€ / bottle 32€

Bera Vittorio e Figli, Arcese 2018

A slightly fizzy white wine that has a beautiful richness whilst being fresh and dry. It’s a bit of something special.

Cecilia Beretta, brognoligo soave 2019

A beautiful blend from northeast Italy that has acidity and notes of citrus and tropical fruits.

Niepoort-kettern jojo mosel “Orange juice” 2018

When you want to try a different Riesling - this one will surprise you with its fresh, earthy taste.

Montagny 1er cru “vigne du soleil” 2018

This elegant, oaked Chardonnay has a deep, lingering taste that brings out fresh minerality and notes of vanilla.

Domaine gross riesling gueberschwihr 2019

A dry and crisp Riesling from Alsace, that surprises with its acidity. We really like this one!

La spinetta vermentino 2019

This beauty comes from Tuscany and has a light body with a delicate taste of citrus and herbs.

Fattoria la zerbina, bianco di ceparano 2019

This Albana from northern Italy was a new find for us. This light, yet well-balanced wine has notes of tropical fruits and a little minerality.

Weingut lidy, kerner feinherb 2019

A bit of sugar brings multidimensionality to this wine that has a gentle herbal and fruity taste.

Vincent caillè, gros-plant du pays nantais 2018

This wine from Loire brings verdant and citrus notes - paired with a pretty acidity, this wine has quite a distinctive and pleasant aftertaste.

Carpinus, tokaj harslevelu 2016

A unique wine from Hungary that has a lightness that can support even spicy foods. Notes of lime and elderflower paired with a fresh acidity make this wine well-balanced.

Annabel de Chateau Puybarbe 2019

This beautiful rose is light, dry and has a gentle taste of raspberry.

La spinetta, rosé di casanova 2019

A special rose, where Sangiovese surprises you with soft tannins and a rich, fresh and fruity taste.

Rotwein

Pascal Bouchard, Pinot Noir ”Louis” 2019

An excellent, effortless and lightweight Pinot Noir that brings aromas of cherry and cranberry.

12 cl 6€ / 16 cl 8€ / bottle 32€

La Spinetta, Il Nero Di Casanova 2016

A medium bodied wine with even tannins. In this wine the notes of blueberry and blackberry stand out with a hint of spiciness.

12 cl 9€ / 16 cl 12,50€ / bottle 50€

Laurence & Remí dufaitre, prèmices cuvèe 2017

A beautiful wine from Beaujolais. In this medium bodied wine you can find a bit of spiciness and red fruit. The soft tannins are in balance with the complexity of the wine.

12 cl 9,5€ / 16 cl 13,5€ / bottle 57€

Pasqua, Cecilia Beretta come me 2016 magnum

From Veneto, Italy - a medium bodied wine with soft tannins and notes of blackberry and cherries. A little sweetness fits beautifully with this Corvina & Merlot- blend.

12 cl 7,5€ / 16 cl 10€ / bottle 85€

Bera Vittorio e Figli, La Verrane 2018

A fizzy, Lambrusco-like, light red wine with hints of blackcurrant. For someone who wants to try something different.

Bodegas 1808 valcavada 2017

A smooth Tempranillo from Rioja that brings a modern edge to this classic wine. You can find spicy aromas and notes of liquorice. .

Karl may, pinot noir 2019

This German Pinot Noir has a balanced acidity and a taste of juicy berries paired with light tannins.

Clos triguedina malbec du clos 2017

A deep red, medium bodied French Malbec that compared to its Argentinian cousin, brings spicy notes and rich, soft tannins.

Paolo manzone, barolo serralunga 2016

A gorgeous, full bodied, generous Nebbiolo, that is a timeless classic. This wine has strong tannins paired with a warm, rustic and leathery aroma.

Matteo corregia, barbera d’alba 2017

A family-owned winery brings us this amazing dry, medium bodied Barbera. The soft tannins go beautifully with the taste of ripe berries.

Isolabella della croce augusta nizza 2015

This Barbera comes from the Italian coast and has a charming, rich berry taste. Perfectly balanced tannins!

Monteraponi, chianti classico 2016

Pure balance in a glass. The elegant tannins work with the acidity of the wine and the rich taste has notes of currant, cherry and even tobacco.

Sweet wines

Chateau haut-bergeron l’ilot 2016

This rich tropical wine is a perfect companion for our sweet dishes.

Niepoort Ruby Port

Our light and soft Port wine goes beautifully with desserts and cheeses, but is also a pleasure on its own.


Kultur

Polynesian culture is a legacy of their Ma'ohi ancestors. Let us be your guide to some of the traditions.

  • In Tahiti, everyone speaks informally. (If speaking French, use "tu" rather than "vous").
  • Music, dance, flowers, surfing and tattoos, that's Polynesia.
  • Tahitians are extremely generous, spontaneous, friendly and very hospitable to travelers.
  • The Tahitian language, or more precisely the Reo Maohi, has only 17 letters in its alphabet.
  • "U" is pronounced "oo", "E" is "A", and the "R" is rolled.


Dick’s has destroyed $5M worth of guns, its CEO says

Dick’s Sporting Goods has destroyed $5 million of the chain’s gun inventory, its CEO said.

After finding out that Dick’s had sold the Parkland shooter a shotgun, CEO Edward Stack decided last year the company would no longer sell firearms to anyone under 21. Dick’s announced it would destroy its inventory of weapons, rather than allow them to be sold by another retailer.

Since then, about $5 million of the chain’s gun inventory of assault rifles has been turned into scrap metal, Stack said in an interview with CBS.

“All this about, you know, how we were anti-Second Amendment, you know, ‘we don’t believe in the Constitution,’ and none of that could be further from the truth,” he said in the interview. “We just didn’t want to sell the assault-style weapons that could inflict that kind of damage.”

Das Shooting

Stack is a hunter and gun owner who believes strongly in the Second Amendment. The company, which his father started as a fish-and-tackle shop in 1948, has sold guns since long before Stack started working there in 1977.

But the mass shooting at Marjory Stoneman Douglas High School in Florida, on February 14, 2018, changed that. 17 people were killed in the attack.

Though the gun sold to the shooter was not the AR-15-style rifle used in the shooting, Stack said he couldn’t stand being part of the narrative of mass shootings.

“We had a pit in our stomach,” he told CNN soon after the shooting. “We did everything by the book that we were supposed to do, from a legal standpoint, we followed everything we were supposed to do. And somehow this kid was still able to buy a gun from us.”

Die Entscheidung

Stack told CBS the controversial decision cost his company about a quarter of a billion dollars in revenue.

Dick’s is not the only national chain to be grappling with gun sales.

Walmart announced in September that it would reduce its gun and ammunition sales significantly, also requesting that customers no longer open carry guns into their stores, even in states that allow open carry.

Suggest a Correction

Copyright 2021 Nexstar Media Inc. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Material darf nicht veröffentlicht, gesendet, umgeschrieben oder weiterverbreitet werden.

Trademark and Copyright 2021 Cable News Network, Inc., a Time Warner Company. Alle Rechte vorbehalten.


Tikehau still an unspoiled retreat

There’s nothing quite so vibrantly, blindingly blue as the lagoon on Tikehau, an hour’s flight from Tahiti, in French Polynesia.

I’m deliciously alone, lying on the deck of my overwater bungalow at the Tikehau Pearl Resort, peering down through water as clear as glass and busier than any aquarium. When I climb down into the lagoon to float face down, a crowd of colorful iridescent fish crowd around me, bumping my hands and pecking at my face mask’s shiny rims.

The water is shallow close to the Pearl’s thatched main lodge. A breezy Polynesian-style retreat, it shelters beneath coconut palms on a sandy islet on this coral atoll, in the Tuamotu Archipelago.

From my perch on the deck, it’s peaceful watching the frigate birds overhead and listening to the waves crashing on the outer reef, a continuous low hum. Since Tikehau’s only “pass” through the reef is a narrow gap too perilous for anything larger than a fishing boat, it’s likely that Tikehau, where time seems to have stopped, will remain secluded and unspoiled. And how different it is from Tahiti and Bora Bora, in the neighboring Society Islands where my vacation began.

“Choices,” said Marie Garrigou, a spokesman for the Pearl Beach Resort hotels. “Choices is what visitors have here on Tahiti, or Bora Bora or Tikehau. There are a dozen ways to spend a vacation, from introducing your kids to Polynesian culture to mountain biking or kayaking. But mention Bora Bora and most people think honeymoon. We’d like to change that.”

After 10 days in French Polynesia, I knew what she meant. I didn’t know much about Tikehau when I added it to my itinerary, figuring that an atoll would be a change from two high islands. But I was lucky. Not only was it close to Tahiti — convenient for flying in and out from the airport at Papeete, Tahiti’s capital — but Tikehau is as different from Tahiti and Bora Bora as the two are from each other.

The magic on Tikehau was the empty islets, the silence, hot sunny days and the chance to be part of a group of six — not 60 — exploring Bird Island, a Galapagos-like sanctuary where two dozen sea birds eat, fly and build nests, completely unafraid of the visitors who pause to snap selfies with newly hatched chicks.

In contrast, Tahiti and Bora Bora’s steep, volcanic peaks and encircling lagoons beckoned with hiking, rock climbing, first-rate snorkeling, and those famous South Seas sunsets, the ones that paint the sky when the clouds gather over the peaks. And for explorers yearning for variety, the rest of French Polynesia was there, 115 more islands in five archipelagoes scattered over 2,123 square miles of Pacific Ocean.

The big-city thrill of the trip was my day in Papeete, a city alive with energy, shops and offices, a busy harbor filled with ships, narrow streets clogged with taxis and delivery trucks, and sidewalks crowded with sightseers, snack joints and fancy store windows displaying everything from women’s dresses to office equipment.

I’d contemplated mountain biking on the lower slopes of 7,352-foot Mount Orohena, highest mountain on Tahiti, and in the Society Islands, but after a closer inspection changed my mind. Instead, I joined a half-day cultural and waterfall truck tour guided by Teiva, (he uses just one name) a 12th-generation Tahitian who arrived in festival gear (boar’s tusk necklace, green pareo, pony tail and a huge smile).

Teiva’s family once owned the valley that was now parkland. Having played there as a child, he knows every creek and gully, he told us. Leaving sea level and a lush, flowery forest behind, we drove uphill on a narrow winding road, heading for the top of the valley. Then suddenly the forest parted to reveal rows of waterfalls pouring down each narrow gulley.

On Bora Bora, the vibe was all about the South Seas dream. And with a blue lagoon and two dozen deluxe resorts, hotels and guesthouses, the possibilities seemed endless. No matter where you stayed, you could find a on a beach, snorkel with the sharks or take a jeep trip up the mountain.

My bungalow at Bora Bora Pearl Beach Resort on Tevairoa Motu (islet) made bamboo and thatch feel as elegant as a palace. The extra-long bathtub invited slow, pampering soaks, and there was a pool as well. Much larger than its sister resort on Tikehau, the Bora Bora Pearl occupied acres of beach and a palm grove. But as luxe as it was, low-key, traditional Polynesian hospitality was the modus operandi. And for those who wanted to experience a bit more, one-hour cultural activities were offered daily at 10:30 a.m., according to General Manager Sylvain Delanchy.

Born in France, Delanchy took the job on Bora Bora “to give Polynesia a try” and fell in love with the lifestyle. “Look at the flower wreaths that the waitresses wear around their hair,” he said. . What matters here is the culture,” he added. “Without it, it’s just another beach.”

Just because you can fill every minute with sports, cuisine and culture, doesn’t mean that a honeymoon, or even a wedding, wouldn’t be a dream come true. It would. If you’re planning to get hitched, any deluxe hotel on Bora Bora will make it happen. Assistants can arrange the flowers, organize a reception, order a wedding cake decorated with flowers and whales and can promise enough beds to accommodate all your relatives as well as your entire high school graduating class.

If you want a smaller wedding, choose Tikehau and book the entire Pearl Beach Resort, all 19 overwater bungalows, plus the restaurant. Fly your friends over from Papeete and treat them to snorkeling, scuba diving, picnicking, a trip to Bird Island and romantic evenings watching the stars come out.

And there’s another plus. Because Tikehau is self-sufficient (the resort’s “green” technology includes a desalinization plant, solar panels and refuse disposal tanks periodically shipped to treatment plants on Tahiti) your wedding will leave no footprints. But it will surely be the year’s most memorable.

Subscribe to our Stripes Pacific newsletter and receive amazing travel stories, great event info, cultural information, interesting lifestyle articles and more directly in your inbox!

Follow us on social media!

Looking to travel while stationed abroad? Check out our other Pacific community sites!
Stripes Japan
Stripes Korea
Stripes Guam


A Sweet And Scenic Journey Back In Time To Ancient Polynesia

Crystal reservoirs, cascading waterfalls and lush greenery dotted with colorful flowers and fruits. Maroto valley, also known as Papenoo valley, is located in the crater of a volcano in Tahiti’s hard-to-access interior and was what ancient Polynesian’s called home. Today I am getting to see it — somewhat through their eyes — as a day trip.

Rocky of Marama Tours is my guide for the day, and will be driving us through the difficult-to-reach interior in a 4ࡪ. Covered in tattoos relating to his heritage, he is a friendly man who loves telling stories of his grandmother.

“My grandma always taught me how to appreciate my ancestors,” he explains. “She taught me all about how to use plants for food and medicine.”

You can tell that despite living in modern times he still thinks of this as his home, especially as he is constantly stopping the vehicle to pick up trash others have thrown onto the ground.

He shakes his head in disgust. “Ancient Polynesians once had a deep respect for the land. Now we live in an age of consumerism and people have forgotten.”

Aside for the random pieces of litter the valley looks pristine and untouched. Every 10 feet there seems to be a lookout point awarding a postcard-worthy view, not to mention the bright orange African tulips, vibrant purple wild orchid, blazing sun yellow hibiscus and fiery red ginger that enhance the scenery. Once we’ve gotten enough photos — although you can never have enough landscape pictures — Rocky takes us to his favorite restaurant, Relais de la Maroto.

“It’s my favorite restaurant in the world!” he shouts excitedly. “You can enjoy a meal while inhaling fresh air and taking in the view of the valley.”

Rocky is right. Actually, his description was an understatement. Not only are you enjoying a view, you’re immersed in it as you sit on their outer deck surrounded by lush valley.

What I particularly love about the restaurant is it serves traditional French Polynesian cuisine — something unusually difficult to find in Tahiti — as well as Tahitian wines an beers.

Traditional meal at Relais de la Maroto

In French Polynesia locals try to have five specific trees in their yard — banana, breadfruit, lime, coconut and a choice between mango or papaya (or both) — as these create the foundation for a traditional Tahitian meal. Simply add some meat and coconut milk and you’re set. Today’s lunch reflects this traditional way of thinking with an entree of chicken marinated in coconut cream served with spinach and raw tuna marinated in lime and coconut milk as well as breadfruit crisps. With each bite, I’m reminded of how delicious living off the land can be as I taste my way to traditional Polynesia. Schon vorher Spitzenkoch and Anthony Bourdain ancient Polynesians were successfully combining simple ingredients to create flavorful meals.

We continue our tour of traditional Polynesian culture with a tribute to Rocky’s heritage by doing one of his favorite things: foraging. The dirt road is lined with bright wild strawberries ripe for the picking — and eating. The best spot for finding natural snacks, however is at Marae Fare Hape.

In Polynesia, marae refers to ancient temples where priests were allowed to call on gods to give them strength for work and fertility. This particular marae worshiped the god of the dog, which becomes clear when you see the long wooden sticks with carved dog heads attached.

Built in the 14th century, Fare Hape used to be a place where religious practices and spiritual ceremonies took place. Actually, today Polynesians from all over the world — Hawai, New Zealand, Tongo and beyond — travel here once a year by double canoe to share cultures. Due to its location in the center of a volcanic crater, the site was also believed to hold special religious power. A visit allows you to see what remains of the temple, which is in pretty decent shape as Haururu, a society of caretakers, have dedicated themselves to maintaining and educating about the site. The best part, however, is the abundance of natural foods growing near the ancient temple — guava, macadamia nuts, chestnuts, coconuts, grapefruit and more — providing a reminder of our land’s bounty and how ancient Polynesians lived off just that (as well as a healthy snack).

While jungle landscapes are beautiful and have much to offer, they come with one pitfall: mosquitos. As soon as Rocky sees me itching he stops the 4ࡪ, grabs a knife and hops out. I see him stand on the hood and begin picking potato-shaped bumpy green fruits.

“It’s noni,” he explains as he climbs down and cuts one in half. Feverishly, he begins rubbing the two ends together, causing juice to drip from the inside. “Rub the juice on your mosquito bites. It’ll stop the itch and by tonight they will be gone.”

I do as instructed, rubbing the fruit all over my inflamed bumps. Within a few minutes, the itching has subsided.

“How did you figure that out?” I ask, amazed.

Rocky smiles. “My grandmother.”

Natürlich. Did I really have to ask?

As we drive home, Rocky suddenly looks in the mirror and smiles. “For me the Maroto Valley is magic. You may go in feeling stressed, but you leave feeling at peace.”

Want more on French Polynesia? Check out this AFAR Wanderlist on the stunning destination.


The art of plaiting is found in various forms such as hats, bags baskets, mats etc. The French Polynesian women from the Austral Islands are noted as experts of this discipline that uses vegetal fibers from the screw pine, the coconut or the reed or a’eho.

The taste for observing and loving nature is revived in the sumptuous tifaifai or bed covers with hand-sewn vegetal or ethnic motifs. In Polynesian culture, the enthusiasm of the women for this typical element of the decoration of fares or Polynesian homes is evidence of real creativity and has given rise to the organization of an annual show of tifaifai. Artistic expression also finds an outlet in woodwork, the prerogative of the men.

They sculpt, according to their inspiration, and according to ancestral, diagrammatic or symbolic patterns in precious wood: für dich or local palisander, miro or rosewood. The Marquesans excel in this domain and produce superb pieces of work, spears, puzzles and umete which are fruit bowls in which special meals can be served.

Certain craftsmen sometimes resort to volcanic rock, corals and even bones to fashion a thousand decorations and useful items such as penu or pestles. Finally the revival of mother of pearl really shows the iridescent effects of the polished insides of shells. Their ever-changing, fascinating shades have made them choice decorative items to beautify dance costumes or make sparkling jewels.

Tahitian Tattoo Artistry

Looking to truly immerse yourself in the art of Tahitian tattooing? Explore tattoo culture in French Polynesia.


Schau das Video: Pehe No Orohena