at.blackmilkmag.com
Neue Rezepte

Die ultimative amerikanische Fried Chicken Roadmap für die Diashow 2013

Die ultimative amerikanische Fried Chicken Roadmap für die Diashow 2013


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


Pittsburg, Kan.

Chicken Annies: Pittsburg, Kan.
Chicken Annie's ist in ganz Pittsburg, Kansas, für sein charakteristisches Brathähnchen und seine garantierte Gastfreundschaft bekannt. Das Restaurant begann aus bescheidenen Anfängen. Als der Ehemann der Gründerin Ann Pichler 1934 bei einem Kohlebergwerksunglück verletzt wurde, begann sie, gebratenes Hühnchen außerhalb ihres Hauses zu servieren, um die Familie zu unterstützen. Schnell sprach sich das köstliche Brathähnchen herum und 1972 zog das Restaurant aus dem Wohnhaus in das heutige Gebäude um. Jetzt setzt die Familie die Tradition des exzellenten Essens und der herzlichen Gastfreundschaft mit ihrem Brathähnchen mit "dünner Kruste" und den berühmten hausgemachten Zwiebelringen fort. Chicken Annie's war auf Travel Channel Essenskriege 2010 gegen ein anderes Restaurant auf unserer Liste, Chicken Mary's.

Chicken Marys: Pittsburg, Kan.
Direkt neben dem Restaurant oben gelegen, liefert Chicken Mary's Brathähnchen in die Gegend von Pittsburg, Kansas. Mit 65 Jahren ist dieser lokale Favorit dem von Chicken Annie sehr ähnlich. Mary Zerngast gründete das Restaurant, nachdem ihr Mann nicht mehr in den Minen arbeiten konnte. Sowohl Chicken Mary's als auch Chicken Annie's sind bekannt für ihre hausgemachten Zwiebelringe, aber der Unterschied zwischen den beiden Restaurants liegt im Hühnchen - Chicken Mary's ist panierter als Chicken Annie's und hat eine knusprigere Qualität. Die Einheimischen sind sich ständig darüber uneins, welches Nachbarschaftslokal besser ist, aber beide sind so gut, dass sie auf unsere Liste kommen mussten.

Barberton, Ohio

Belgrade Gärten: Barberton, Ohio
Belgrade Gardens kann sich rühmen, das größte Huhn der Welt zu haben – und das aus gutem Grund. In Barberton, Ohio (einem Vorort von Akron), gelegen und seit 1933 geöffnet, serviert dieser Ort eine besondere Art von Brathähnchen namens "Barberton-Huhn", was bedeutet, dass es in Schmalz gebraten wird und eine unverwechselbare Form und Farbe hat. Sie servieren ihr Hähnchen auf altmodische Weise, wobei die Kunden die Wahl zwischen Flügeln, Trommeln, Brüsten, Beinen, Oberschenkeln und Rücken haben. Sie können sicher sein, dass niemand ihr kostbares Huhn verschwendet.

Auszeichnung:
Milich's Village Inn: Barberton, Ohio

Kansas City, Mo.

Strouds: Kansas City, Mo.
Stroud's ist seit 1933 im Geschäft und bekannt für sein berühmtes gebratenes Hühnchen, das aus "einem erweiterten Blockhaus und Bauernhaus von 1829" serviert wird. Die Einrichtung hat gewonnen mehrfache Auszeichnungen, wie den James Beard Award for Excellence in der "Home Style Category". und wurde im Laufe der Jahre in der New York Times, Bon Appétit und Gourmet vorgestellt. Neben dem Hühnchen schwärmen die Kunden von Kartoffelpüree und Zimtschnecken – dekadente Ergänzungen zu einer Mahlzeit, die aber die zusätzlichen Kalorien auf jeden Fall wert sind.

Wilson, N. C.

Whole Truth Lunchroom: Wilson, N.C.
The Whole Truth Lunchroom ist ziemlich nackt, aber wer braucht schon Schnickschnack, wenn man Brathähnchen wie ihres hat? Es begann als Kantine für die Kirche des Herrn Jesus Christus des Apostolischen Glaubens in Wilson, N.C., und öffnete schließlich als Full-Service-Restaurant in einem Gebäude, das der Kirche gehört. Es hat nicht den ganzen Schnickschnack eines traditionellen Restaurants, aber Hühnchen, Bananenpudding und Süßkartoffelkuchen werden definitiv nicht enttäuschen.

Omaha, Neb.

Alpengasthof: Omaha, Neb.
Alpine Inn mag von der Außenseite des Gebäudes her bescheiden erscheinen, aber die gebratenen halben Hühnchen mit großen Kartoffelspalten sollten nicht übersehen werden. Seit mehr als 40 Jahren im Geschäft, ist der Ort (der nachts auch als Biker-Bar dient) bekannt für füttere die etwa 50 lokalen Waschbären ihre übrig gebliebenen Hühnerreste. Aber lassen Sie sich nicht von ihren pelzigen Freunden abschrecken – wir versprechen, dieses Gericht ist es wert.

Saratoga Springs, N.Y.

Hattie's Restaurant: Saratoga Springs, N.Y.
Obwohl es über 70 Jahre alt ist und sich im Hinterland von New York befindet, hat Hattie's es geschafft, seinen historischen, südlichen Charme zu bewahren. Das Restaurant ist seinem südlichen Komfort mit einer Schwingtür, karierten Tischdecken und vor allem seiner authentischen Speisekarte treu geblieben. Hattie's serviert traditionelle Gerichte wie kreolisches Jambalaya und Gumbo des Tages, aber es ist vor allem für sein Brathähnchen bekannt, das genauso zubereitet wird wie 1938. Hattie's Brathähnchen wurde sogar in Bobby Flays Food Network Show gezeigt Runterschmeißen und bewies im nationalen Fernsehen, dass sein Brathähnchen rockt.

Indianapolis

Hollyhock Hill: Indianapolis
Hollyhock Hill ist ein Restaurant im Landhausstil des Mittleren Westens, das stolz darauf ist, eine einladende Umgebung für alle seine Gäste zu schaffen. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1928 hat sich Hollyhock von einem 30-Gäste-Restaurant zu einem mit 70 Gästen und schließlich zu einem Standort mit 150 Sitzplätzen in Indianapolis entwickelt, wo es sich heute befindet. Obwohl Hollyhock im Laufe der Jahre Veränderungen erfahren hat, stellt es immer noch Lebensmittel nach den ursprünglichen Rezepten von 1928 her, wobei die Techniken und Philosophien der Gründer verwendet werden. Das gebratene Hühnchen, das als "Hoosier pan-fried chicken" bezeichnet wird, kann im Geschäft oder zum Mitnehmen bestellt werden, und die Kunden können zwischen Hähnchenbrust, -schenkel, -keulen, -flügeln, -leber und -magen wählen, die alle perfekt gebraten sind.

Mason, Tenn.

Gus’ weltberühmtes Fried Chicken: Mason and Memphis, Tenn.
Das ursprüngliche Gus's befindet sich in Mason, mit einem zweiten Standort in der nahe gelegenen Stadt Memphis – beide Standorte nehmen sich Zeit, wenn es um das Braten von Hühnchen geht Sie beißen in das himmlische Huhn. Die goldbraune Kruste an der Außenseite schließt das saftige Äußere wie es sich gehört, und die Würze von Salz und Cayennepfeffer schimmert durch. Lehnen Sie sich also an einem Tisch mit karierten Tischdecken zurück, lauschen Sie den Melodien aus der Jukebox und warten Sie auf eine Mahlzeit, die sich lohnt.

Birmingham, Ala.

Café Dupont: Birmingham, Ala.
Café Dupont bietet eine "frische Perspektive auf regionale Zutaten" und verwendet Bio-Lebensmittel und frische Produkte, um ein Menü voller traditioneller Aromen und zeitgenössischem Flair zu kreieren. Der Inhaber und Koch Chris Dupont, ein gebürtiger New Orleans, ist der Kopf hinter der vielseitigen Speisekarte des Café Dupont und hat enge Beziehungen zu lokalen Bauern aufgebaut, um seine Gerichte zu stärken. Im Jahr 2005 wurde das Brathähnchen des Café Dupont auf Platz 13 der Liste der 100 Gerichte, die Sie in Alabama essen müssen, des Alabama Bureau of Tourism and Travel geführt. Dies mag jedoch nicht überraschen, da dies kein durchschnittliches Brathähnchen ist. Dupont serviert in Buttermilch gebratenes Hühnchen mit einer Zitronen-Basilikum-Sauce, serviert auf warmen Rahmkartoffeln. Klingt für uns nach preisgekröntem Brathähnchen!

Jackson, Fräulein.

Zwei Schwestern Küche: Jackson, Miss.
In einem charmanten zweistöckigen Haus im Süden wurde 1989 das Two Sisters Kitchen eröffnet und serviert seitdem Brathähnchen und andere Spezialitäten des Südens. Die Lieblingsgerichte im Two Sisters Kitchen sind endlos, von Makkaroni und Käse bis hin zum Brotpudding, aber letztendlich ist der Liebling der Fans das gebratene Hühnchen nach südländischer Art. Alle Favoriten gibt es täglich beim Mittagsbuffet. Platz für das Dessert lassen – es ist inklusive!

Auszeichnung:
Julep-Restaurant: Jackson, Miss.

Chapel Hill, N.C.

Mama Dip's Country Cooking Restaurant: Chapel Hill, N.C.
1976 eröffnete Mildred Council, bekannt als Mama Dip, ihr Restaurant in Chapel Hill, N.C., mit nur 64 Dollar auf ihren Namen. Als ihr Essen innerhalb weniger Stunden ausverkauft war, wusste sie, dass sie etwas Besonderes hatte, und das Country Cooking Restaurant von Mama Dip war geboren. Ihr Ziel ist es, eine angenehme Umgebung zu schaffen und Speisen zu servieren, die die Kunden an zu Hause erinnern. Mama Dip lernte das Kochen, indem sie Familienmitgliedern in der Küche zusah, keine Rezepte verwendete und nur die Maße beäugte, bis die Mahlzeiten perfekt herauskamen. Ihr Brathähnchen, eines der meistverkauften Produkte auf der Speisekarte, stammt aus einer alten Familientradition und das Rezept finden Sie in ihr Küche von Mama Dip Kochbuch.

Houston

Barbecue Inn: Houston
Das Barbecue Inn ist seit mehr als 65 Jahren Teil der Skrehot-Familientradition. Das Restaurant verspricht seinen Kunden, dass immer mindestens ein Skrehot anwesend ist, und dies trägt definitiv dazu bei, dass ihr preisgekröntes Brathähnchen auf dem Niveau ist. Food & Wine, Eater.com und Fox haben das Barbecue Inn alle für das beste Brathähnchen in den USA anerkannt, und wir müssen zustimmen. Dieses Hühnchen wird auf einzigartige Weise nach den Wünschen des Gastes zubereitet, mit einer knusprigen, würzigen Kruste des zarten, saftigen Hühnerfleisches. Im Gegensatz zu vielen frittierten Hühnchengerichten in der Gegend tropft das Hühnchen des Barbecue Inn nicht in Fett, was es noch attraktiver macht. Kein Wunder, dass sie seit 1946 im Geschäft sind: Wer möchte nicht unglaubliches Brathähnchen ohne Schuldgefühle?!

Auszeichnung:
Frenchys Hühnchen: Houston
Frühstücksclub: Houston

Nashville, Tenn.

Prince’s Hot Chicken Shack: Nashville, Tenn.
Prince's Hot Chicken in Nashville ist weithin als einer der besten Tauchplätze für Brathähnchen bekannt. Das Hühnchen ist in vier verschiedenen Gewürzstufen erhältlich – mild, mittel, scharf und extra scharf, aber im Gegensatz zu Hähnchenflügeln, die in Sauce tropfen, ist Princes Hühnchen großzügig gewürzt und perfekt gebraten.

Portland, Erz.

Simpatica-Speisesaal: Portland, Erz.
Simpatica ist dafür bekannt, die frischesten Zutaten zu verwenden und ihr Fleisch vor Ort zu schlachten, und widmet sich der fachmännischen Zubereitung von Gerichten von Anfang bis Ende. Obwohl die Speisekarte wöchentlich wechselt, warten die Gäste gespannt darauf, dass das Brathähnchen im regulären Wechsel auftaucht. Das typische Gericht wird oft mit Soße und Keksen oder Waffeln zum Brunch gepaart.

Auszeichnung:
Pine State Kekse: Portland, Erz.

Dallas

Angst vor: Dallas
Das Fearing's im The Ritz-Carlton Dallas bietet moderne südwestamerikanische Küche mit einem Farm-to-Table-Ansatz (denken Sie an gegrillte Ententamales oder Antilopen mit Kaktusbirnenglasur). Aber der wahre Leckerbissen kommt beim Wochenendbrunch, bei dem Granny Fearings "Paper Bag Shook" Fried Chicken serviert wird – eine authentische Version des Southern-Klassikers. Wählen Sie aus einem der vielen Restaurants vor Ort, von der Außenterrasse bis zur gehobenen Galerie; Wenn Sie in Dean's Kitchen oder am Chef's Table speisen, suchen Sie nach dem überschwänglichen Koch Dean Fearing höchstpersönlich, der oft anwesend ist.

Anerkennungen:
Babe's Chicken Dinner House: Roanoke, Texas
Bubbas Cooks Land: Dallas

Miami

Magnum Restaurant & Lounge: Miami
Nicht viele Pianobars können sich rühmen, das beste Brathähnchen der Stadt zu haben. Aber in Miami ist das Magnum Restaurant and Lounge die Ausnahme. Im Jahr 2010 gewannen sie von der New York Times und CBS Miami "Best Fried Chicken" in Miami, dank keiner geringeren als der Mutter des Besitzers selbst. Jeffery Landsman, Besitzer von Magnum und Food-Liebhaber in Miami, verwendet das Brathähnchen-Rezept seiner Mutter, um das berühmte Gericht der Pianobar zum Leben zu erwecken. Das Hühnchen wird in einer robusten Kombination aus Mehl, Salz, Knoblauch und geheimen Gewürzen verkrustet, gebraten und auf cremigem Kartoffelpüree mit Südstaatensauce und gedünstetem Gemüse serviert.

Anerkennungen:
Joes Steinkrabben: Miami
Yardbird: Miami Beach

Los Angeles

Roscoes House of Chicken and Waffles: Los Angeles
Dieser Late-Night-Spot serviert seit 1975 Brathähnchen und Waffeln und hat sich seitdem zu einer kleinen lokalen Restaurantkette entwickelt. Die Liste der prominenten Gäste ist endlos (was angesichts des Ortes in Los Angeles keine Überraschung ist), aber zu den Stammgästen gehören Snoop Dogg und Larry King – sogar Präsident Obama machte während eines Besuchs in Los Angeles einen Boxenstopp bei Roscoe. Das Hühnchen wird auf Bestellung frisch gebraten, und stellen Sie sicher, dass Ihre Waffeln extra knusprig zubereitet werden, um ein Durchnässen zu vermeiden.

San Francisco

Neues Goldenes Gänseblümchen: San Francisco
Wir denken oft, dass Brathähnchen eine Delikatesse des Südens ist, aber dieses chinesische Restaurant hat es geschafft, den alten Klassiker in etwas neu Köstliches zu verwandeln – und unglaublich süchtig machend. New Golden Daisy serviert Platten mit ihren berühmten gebratenen Hähnchenkeulen für nur etwa 5 US-Dollar pro Pfund und Fans dieses Ortes können nicht genug bekommen. Die Haut ist perfekt knusprig mit einem Hauch von Ingwer, Knoblauch und Frühlingszwiebeln, und das Fleisch ist zart und saftig. SF Weekly hat New Golden Daisy für seine überraschend schmackhaften Drummettes ausgezeichnet, die sich vom Rest der Speisekarte abheben.

Anerkennungen:
Ad-hoc: Yountville, Kalifornien.
Kleine Pfanne: San Francisco

New Orleans

Willie Maes Scotch House: New Orleans
Miss Willie Mae serviert seit mehr als 30 Jahren überwältigendes Brathähnchen aus einer an ihrem Haus angeschlossenen Hütte. Der zurückhaltende Betrieb blieb bis 2005 ein lokaler Schatz, als die James Beard Foundation ihn mit dem "American Classic"-Preis ehrte und den Rest der Nation in das Geheimnis einweihte. Einige Wochen nach dem Gewinn des Preises wurde Willie Maes Scotch House vom Hurrikan Katrina zerstört, sodass sich Mitglieder der Southern Foodways Alliance zusammenschlossen, um das geschätzte Hühnerhaus wieder aufzubauen. Maes Urenkelin leitet jetzt das Scotch House und hält dieselbe Hingabe an die unverfälschte Südstaatenküche aufrecht, für die das Restaurant so bekannt ist.

Anerkennungen:
McHardy's Chicken & Fixin': New Orleans
Jacques-Imos: New Orleans
Coops Platz: New Orleans
Café Versöhnen: New Orleans
Venessas Funky Fried Chicken/Cajun Moon Catering: New Orleans

Las Vegas

Blue Ribbon Sushi Bar und Grill: Las Vegas
Die Blue Ribbon Sushi Bar and Grill, eine Arbeit der Köche und Gastronomen Bruce und Eric Bromberg, befindet sich im The Cosmopolitan Resort und Casino. Ihre Interpretation des Komfort-Klassikers – ein ultra-knuspriges Brathähnchen mit Matzenmehlkruste und serviert mit Wasabi und Honig – wurde in Food & Wines „Best Fried Chicken in the U.S.“ vorgestellt.

Austin, Texas

Max’s Wine Dive: Austin, Texas
„Gebratenes Hühnchen und Champagner? … Warum zum Teufel nicht?!“ Das ist hier die Frage. Es ist auch der Slogan dieses texanischen Joints. Die Location in Austin bietet ein ungezwungenes, industrielles Dekor und erstklassiges Essen von Küchenchefin Erica Beneke. Verpassen Sie nicht das hausgemachte mit Jalapeño und Buttermilch marinierte Hühnchen, das langsam und niedrig frittiert wird und mit Kartoffelpüree, Grünkohl und Texas-Toast serviert wird.

Seattle

Ma’Ono Fried Chicken & Whisky: Seattle
Ma'Ono ist die neu gestaltete Version des beliebten Spring Hill aus Seattle, der für seine äußerst beliebten Fried Chicken Mondays bekannt ist. Das neue und verbesserte Konzept befindet sich am gleichen Ort mit dem gleichen Koch Mark Fuller, aber mit einer von Hawaii inspirierten Speisekarte, die jeden Abend der Woche gebratenes Hühnchen bietet, das zusammen mit Kimchee, Reis und Dip-Saucen serviert wird. Und für diejenigen mit grünen Sensibilitäten können Sie sicher sein, dass Ihre Hühner auf natürliche Weise in Mt. aufgezogen wurden. Vernon, Wash. Vergessen Sie nicht, sich die umfassende Liste der Whiskys anzusehen, um all das Brathähnchen herunterzuspülen.

Anerkennungen:
Ezells berühmtes Huhn: Seattle (allgemein bekannt als Oprahs beliebtester Ort für Brathähnchen)
Das Kingfish Café: Seattle
Hühnertal: Seattle

Philadelphia

Resurrection Ale House: Philadelphia
Von Bon Appétit als einer der besten Orte für Brathähnchen genannt, serviert dieses selbstdefinierte "Nachbarschafts-Bier-Bistro" in Philadelphia seit 2009 zweimal gebratenes Huhn mit einem gewürzten Honignieselregen und einer Beilage Maisbrot. Geführt von Chefkoch Joey Chmiko, dieser Gastropub hat eine der besten Kombinationen der Welt gemeistert - gebratenes Hühnchen und Bier.

Anerkennungen:
Abendessen: Philadelphia
Ms. Tootsie's Restaurant Bar Lounge: Philadelphia
Bundesdonuts: Philadelphia

Boston

Trinas Starlite Lounge: Boston
Trina's hat viel zu bieten, als eines von Bostons ausgefalleneren Restaurants mit köstlichen, kreativen Interpretationen einer schwindelerregenden Vielfalt an Küchen und Cocktails. Seit 2009 zieht es die Leute zum Vintage-Noir, vage Südstaaten-Vibe des Ortes, aber andere besuchen Trina's für sein berühmtes Hühnchen und Waffeln, was das Restaurant zu einem der 10 besten Orte für Brathähnchen des Magazins Bon Appétit 2010 gemacht hat das Land. Küchenchefin Suzanne Maitland belegt eine Buttermilchwaffel mit einem oder zwei Stücken Brathähnchen und beträufelt sie mit scharfem Ahornsirup. Gepaart mit einem typischen Brunch-Cocktail von Trina (wie Ahorn-Bourbon) ist dieses 14-Dollar-Menü nicht zu verpassen. Zum Glück können auch überarbeitete Gastronomie-Mitarbeiter bei Trina einen gemütlichen Brunch genießen – sie veranstalten ab 12 Uhr einen besonderen „Branchenbrunch“. bis 16 Uhr jeden Montag, um den Zeitplänen der Branche gerecht zu werden.

Anerkennungen:
Sommerhütte: Boston
Highland-Küche: Somerville, Massachusetts.

Denver

Jus Cookin’: Lakewood, Colorado.
Fried Chicken ist vielleicht nicht das Erste, was einem in Colorado in den Sinn kommt, aber das familiengeführte Jus Cookin' serviert diskret einige der besten der Nation von seinem bescheidenen "kleinen gelben Bauernhaus" in Lakewood . Das Hühnchen wird von Hand paniert, auf Bestellung zubereitet und mit Southern Fixins serviert, und Food & Wine hat Jus Cookins Hühnchen zum 23. besten Brathähnchen in den Vereinigten Staaten gewählt. Die Besitzer Steve und Char Modlich bereiten ihr Hühnchen seit 1988 auf diese Weise zu und ihr familienorientierter Ansatz sorgt für ein authentisches und köstliches kulinarisches Erlebnis. Jus Cookins bescheidene, aber herzhafte Mahlzeiten haben Leute wie Katie Couric zum Abendessen angelockt und die Lieblingsbestellung des ehemaligen Rockies-Krugs und Jus Cookins Stammgast Aaron Cook? Dieses Brathähnchen.

Anerkennungen:
Toms Hausmannskost: Denver
Weißer Zaun Bauernhof: Denver

Charleston, S. C.

Jestines Küche: Charleston, S.C.
Jestines hat oft Schlangen vor der Tür, was dazu geführt hat, dass einige Neinsager den Ort als "Touristenfalle" abtun – was auch immer Ihre Meinung ist, Jestines Brathähnchen ist das Warten wert. Es wurde nicht nur als das Beste in der Stadt, sondern auch im Staat, der Welt gelobt. die Galaxie und sogar das Universum. Das hier servierte Brathähnchen ist traditioneller, purer Südstaaten-Komfort und ist in ganz weißem und ganz dunklem Fleisch erhältlich. Die Küche serviert alles, was mit dem Süden zu tun hat, und sowohl Rachael Ray als auch Anthony Bourdain haben ihre Plätze geschmückt. Jestine hat das "Best Of" von Food Network, den "O's Charleston's Travel Guide" des Oprah Magazine gemacht und 2009 den Reader's Choice Award des Southern Living Magazine erhalten Berliner Familie. Sie lebte bis zum Alter von 112 Jahren, was beweist, dass Sie kein Hühnchengenuss garantiert anrichten können.

Anerkennungen:
Schale: Charleston, S. C.
Martha Lous Küche: Charleston, S. C.

Washington, D.C.

Birke & Gerste: Washington, D.C.
Das Birch & Barley liegt in der Nähe des Logan Circle in Washington, D.C. und gründet seine vielfältigen und täuschend einfachen Gerichte auf den komplexen Aromen seiner Sammlung von 555 handwerklich hergestellten Bieren. Seit 2009 serviert es eine Vielzahl von Stilen und Geschmacksrichtungen, einschließlich einer angemessenen Portion frittierter Köstlichkeiten. Einige mögen sich zum Ingwer-Käsekuchen hingezogen fühlen, aber der wahre Leckerbissen sind das gebratene Hühnchen und Waffeln mit gebutterten Pekannüssen und Ahorn-Hühnchen-Jus, die zum Brunch serviert werden. Essen & Wein bewertete es als eines der besten Brathähnchen der Nation und ernannte Küchenchef Kyle Bailey zum People’s Best New Chef Mid-Atlantic. Berühmte Gäste, die einer bodenständigen Küche nicht widerstehen konnten, sind Rosario Dawson, Jessica Alba, Kevin Blackistone und Pauly Shore. Es muss die süß-herzhafte Balance sein, die Birch & Barley mit seinem stark panierten, würzigen Hühnchen und der herzhaften Pekannuss-Waffel-Kombination so gekonnt trifft.

Anerkennungen:
Zentral Michel Richard: Washington, D.C.
Korkmarkt & Verkostungsraum: Washington, D.C.

Chicago

Harolds Chicken Shack: Chicago
Bekannt als Präsident Obamas beliebtester Brathähnchenladen in Chicago, hat sich Harold's zu einer kleinen lokalen Kette entwickelt, die aufgrund der Popularität expandiert hat. Aber trotz zahlreicher Standorte in der ganzen Stadt opfert Harold's nie die Qualität, für die es bekannt ist. Das Hühnchen wird einfach mit Weißbrot und scharfer Sauce geliefert, und es gibt keinen Schnickschnack – aber mit einem Produkt, das allein so hervorragend schmeckt, braucht es keine Verzierungen.

Anerkennungen:
Knackig: Chicago
Big Jones: Chicago
Essen Sie 'N Run: Chicago
Gourmet-gebratenes Hühnchen: Chicago

New York City

Pies 'n' Oberschenkel: Brooklyn, N.Y.
Das Brathähnchen in diesem Juwel von Williamsburg wird großzügig mit schwarzem Pfeffer, Cayennepfeffer und Paprika gewürzt, was für eine kräftige und würzige goldbraune Kruste sorgt. Die Atmosphäre ist entspannt, aber charmant, mit kleinen Tischen und genügend Sitzgelegenheiten für nur wenige glückliche Gäste gleichzeitig. Die flockigen hausgemachten Kekse und die wechselnde Auswahl an Pasteten sind hervorragende Begleiter zu dem saftigen, meisterhaft zubereiteten Hühnchen.

Anerkennungen:
Momofuku Nudelbar: New York City

Charles’ Country Pan-Fried Chicken: New York City

Beppe: New York City
Blauer Rauch: New York City
Neue Caporal: New York City

Der Holländer: New York City


Die ultimative amerikanische Brathähnchen-Roadmap für 2013

Wir wissen, du denkst, deine Mutter macht das beste Brathähnchen, das es gibt. Abgesehen von Nostalgie und Heimatstadt-Voreingenommenheit sind viele von uns auch sehr eigensinnig über unsere Lieblings-Frittierhühnchen außerhalb unserer eigenen Kindheitsküchen.

Fried Chicken ist ein typisches amerikanisches Gericht, zusammen mit Hamburgern, Hot Dogs, Apfelkuchen, Barbecue, Erdnussbutter und Aufläufen. Es ist billig, relativ einfach zuzubereiten (obwohl einige es offensichtlich besser machen als andere) und ist ein großartiger Ausgleich: Egal wer Sie sind oder woher Sie kommen, es wird erwartet, dass Sie es mit den Händen essen.

Fried Chicken mag eine besonders starke Verbindung zum Südosten haben, aber seine Wurzeln gehören zu vielen Einwanderern, die sich in allen Ecken des Landes niedergelassen haben. Menschen aus westafrikanischen, europäischen und asiatischen Ethnien können alle einige Anerkennung für die Einführung und Fortsetzung der Brathähnchen-Tradition in den USA verdienen.

Letztes Jahr haben wir Ihnen eine umfangreiche Roadmap der besten Orte des Landes für Brathähnchen gebracht. Wie sind wir also auf Ergänzungen zur diesjährigen Roadmap gekommen? Wir haben das Feedback der Leser berücksichtigt und gleichzeitig unsere Mitarbeiter und mehrere nationale Experten konsultiert. Neben einigen notwendigen Erwähnungen des Mittleren Westens (z. B. ein paar berüchtigte Duellrestaurants in Pittsburg, Kan.) haben wir einen einzigartigen Ort aufgenommen, der seine Reste an lokale Waschbären verfüttert, sowie eine Kirchenküche in North Carolina, die zu einem beliebten lokalen Restaurant wurde.

Mehl, Wasser, Salz, Hühnchen und Schmalz sind nur der Anfang, wenn es um Brathähnchen geht. Diese Grundzutaten legen den Grundstein für die individuelle Gestaltung – egal ob es sich um eine Marinade auf Essigbasis, Cayennepfeffer oder sogar Ahorn-Honig-Butter handelt. Die Möglichkeiten sind (eigentlich) endlos. Jeder hat seinen Favoriten. Wenn Ihr bevorzugtes Lokal es dieses Jahr nicht geschafft hat, lassen Sie es uns wissen, indem Sie einen Kommentar hinterlassen.

Wir haben hier die Besten der Besten aufgelistet, also konsultieren Sie unsere Diashow, wenn Sie das nächste Mal vom Rezept Ihrer Mutter abweichen.


Die ultimative amerikanische Brathähnchen-Roadmap für 2013

Wir wissen, du denkst, deine Mutter macht das beste Brathähnchen, das es gibt. Abgesehen von Nostalgie und Heimatstadt-Voreingenommenheit sind viele von uns auch sehr eigensinnig über unsere Lieblings-Frittierhühnchen außerhalb unserer eigenen Kindheitsküchen.

Fried Chicken ist ein typisches amerikanisches Gericht, zusammen mit Hamburgern, Hot Dogs, Apfelkuchen, Barbecue, Erdnussbutter und Aufläufen. Es ist billig, relativ einfach zuzubereiten (obwohl einige es offensichtlich besser machen als andere) und ist ein großartiger Ausgleich: Egal wer Sie sind oder woher Sie kommen, es wird erwartet, dass Sie es mit den Händen essen.

Fried Chicken mag eine besonders starke Verbindung zum Südosten haben, aber seine Wurzeln gehören zu vielen Einwanderern, die sich in allen Ecken des Landes niedergelassen haben. Menschen aus westafrikanischen, europäischen und asiatischen Ethnien können alle Anerkennung für die Einführung und Fortsetzung der Brathähnchen-Tradition in den USA haben.

Letztes Jahr haben wir Ihnen eine umfangreiche Roadmap der besten Orte des Landes für Brathähnchen gebracht. Wie sind wir also auf Ergänzungen zur diesjährigen Roadmap gekommen? Wir haben das Feedback der Leser berücksichtigt und gleichzeitig unsere Mitarbeiter und mehrere nationale Experten konsultiert. Neben einigen notwendigen Erwähnungen des Mittleren Westens (z. B. ein paar berüchtigte Duellrestaurants in Pittsburg, Kan.) haben wir einen einzigartigen Ort aufgenommen, der seine Reste an lokale Waschbären verfüttert, sowie eine Kirchenküche in North Carolina, die zu einem beliebten lokalen Restaurant wurde.

Mehl, Wasser, Salz, Hühnchen und Schmalz sind nur der Anfang, wenn es um Brathähnchen geht. Diese Grundzutaten legen den Grundstein für die individuelle Gestaltung – egal ob es sich um eine Marinade auf Essigbasis, Cayennepfeffer oder sogar Ahorn-Honig-Butter handelt. Die Möglichkeiten sind (eigentlich) endlos. Jeder hat seinen Favoriten. Wenn Ihr bevorzugtes Lokal es dieses Jahr nicht geschafft hat, lassen Sie es uns wissen, indem Sie einen Kommentar hinterlassen.

Wir haben hier die Besten der Besten aufgelistet, also konsultieren Sie unsere Diashow, wenn Sie das nächste Mal vom Rezept Ihrer Mutter abweichen.


Die ultimative amerikanische Brathähnchen-Roadmap für 2013

Wir wissen, du denkst, deine Mutter macht das beste Brathähnchen, das es gibt. Abgesehen von Nostalgie und Heimatstadt-Voreingenommenheit sind viele von uns auch sehr eigensinnig über unsere Lieblings-Frittierhühnchen außerhalb unserer eigenen Kindheitsküchen.

Fried Chicken ist ein typisches amerikanisches Gericht, zusammen mit Hamburgern, Hot Dogs, Apfelkuchen, Barbecue, Erdnussbutter und Aufläufen. Es ist billig, relativ einfach zuzubereiten (obwohl einige es offensichtlich besser machen als andere) und ist ein großartiger Ausgleich: Egal wer Sie sind oder woher Sie kommen, es wird erwartet, dass Sie es mit den Händen essen.

Fried Chicken mag eine besonders starke Verbindung zum Südosten haben, aber seine Wurzeln gehören zu vielen Einwanderern, die sich in allen Ecken des Landes niedergelassen haben. Menschen aus westafrikanischen, europäischen und asiatischen Ethnien können alle Anerkennung für die Einführung und Fortsetzung der Brathähnchen-Tradition in den USA haben.

Letztes Jahr haben wir Ihnen eine umfangreiche Roadmap der besten Orte des Landes für Brathähnchen gebracht. Wie sind wir also auf Ergänzungen zur diesjährigen Roadmap gekommen? Wir haben das Feedback der Leser berücksichtigt und gleichzeitig unsere Mitarbeiter und mehrere nationale Experten konsultiert. Neben einigen notwendigen Erwähnungen des Mittleren Westens (z. B. ein paar berüchtigte Duellrestaurants in Pittsburg, Kan.) haben wir einen einzigartigen Ort aufgenommen, der seine Reste an lokale Waschbären verfüttert, sowie eine Kirchenküche in North Carolina, die zu einem beliebten lokalen Restaurant wurde.

Mehl, Wasser, Salz, Hühnchen und Schmalz sind nur der Anfang, wenn es um Brathähnchen geht. Diese Grundzutaten legen den Grundstein für die individuelle Gestaltung – egal ob es sich um eine Marinade auf Essigbasis, Cayennepfeffer oder sogar Ahorn-Honig-Butter handelt. Die Möglichkeiten sind (eigentlich) endlos. Jeder hat seinen Favoriten. Wenn Ihr bevorzugtes Lokal es dieses Jahr nicht geschafft hat, lassen Sie es uns wissen, indem Sie einen Kommentar hinterlassen.

Wir haben hier die Besten der Besten aufgelistet, also konsultieren Sie unsere Diashow, wenn Sie das nächste Mal vom Rezept Ihrer Mutter abweichen.


Die ultimative amerikanische Brathähnchen-Roadmap für 2013

Wir wissen, du denkst, deine Mutter macht das beste Brathähnchen, das es gibt. Abgesehen von Nostalgie und Heimatstadt-Voreingenommenheit sind viele von uns auch sehr eigensinnig über unsere Lieblings-Frittierhühnchen außerhalb unserer eigenen Kindheitsküchen.

Fried Chicken ist ein typisches amerikanisches Gericht, zusammen mit Hamburgern, Hot Dogs, Apfelkuchen, Barbecue, Erdnussbutter und Aufläufen. Es ist billig, relativ einfach zuzubereiten (obwohl einige es offensichtlich besser machen als andere) und ist ein großartiger Ausgleich: Egal wer Sie sind oder woher Sie kommen, es wird erwartet, dass Sie es mit den Händen essen.

Fried Chicken mag eine besonders starke Verbindung zum Südosten haben, aber seine Wurzeln gehören zu vielen Einwanderern, die sich in allen Ecken des Landes niedergelassen haben. Menschen aus westafrikanischen, europäischen und asiatischen Ethnien können alle einige Anerkennung für die Einführung und Fortsetzung der Brathähnchen-Tradition in den USA verdienen.

Letztes Jahr haben wir Ihnen eine umfangreiche Roadmap der besten Orte des Landes für Brathähnchen gebracht. Wie sind wir also auf Ergänzungen zur diesjährigen Roadmap gekommen? Wir haben das Feedback der Leser berücksichtigt und gleichzeitig unsere Mitarbeiter und mehrere nationale Experten konsultiert. Neben einigen notwendigen Erwähnungen des Mittleren Westens (z. B. ein paar berüchtigte Duellrestaurants in Pittsburg, Kan.) haben wir einen einzigartigen Ort aufgenommen, der seine Reste an lokale Waschbären verfüttert, sowie eine Kirchenküche in North Carolina, die zu einem beliebten lokalen Restaurant wurde.

Mehl, Wasser, Salz, Hühnchen und Schmalz sind nur der Anfang, wenn es um Brathähnchen geht. Diese Grundzutaten legen den Grundstein für die individuelle Gestaltung – egal ob es sich um eine Marinade auf Essigbasis, Cayennepfeffer oder sogar Ahorn-Honig-Butter handelt. Die Möglichkeiten sind (eigentlich) endlos. Jeder hat seinen Favoriten. Wenn Ihr bevorzugtes Lokal es dieses Jahr nicht geschafft hat, lassen Sie es uns wissen, indem Sie einen Kommentar hinterlassen.

Wir haben hier die Besten der Besten aufgelistet, also konsultieren Sie unsere Diashow, wenn Sie das nächste Mal vom Rezept Ihrer Mutter abweichen.


Die ultimative amerikanische Brathähnchen-Roadmap für 2013

Wir wissen, du denkst, deine Mutter macht das beste Brathähnchen, das es gibt. Abgesehen von Nostalgie und Heimatstadt-Voreingenommenheit sind viele von uns auch sehr eigensinnig über unsere Lieblings-Frittierhühnchen außerhalb unserer eigenen Kindheitsküchen.

Fried Chicken ist ein typisches amerikanisches Gericht, zusammen mit Hamburgern, Hot Dogs, Apfelkuchen, Barbecue, Erdnussbutter und Aufläufen. Es ist billig, relativ einfach zuzubereiten (obwohl einige es offensichtlich besser machen als andere) und ist ein großartiger Ausgleich: Egal wer Sie sind oder woher Sie kommen, es wird erwartet, dass Sie es mit den Händen essen.

Fried Chicken mag eine besonders starke Verbindung zum Südosten haben, aber seine Wurzeln gehören zu vielen Einwanderern, die sich in allen Ecken des Landes niedergelassen haben. Menschen aus westafrikanischen, europäischen und asiatischen Ethnien können alle einen gewissen Kredit für die Einführung und Fortsetzung der Brathähnchen-Tradition in den USA haben.

Letztes Jahr haben wir Ihnen eine umfangreiche Roadmap der besten Orte des Landes für Brathähnchen gebracht. Wie sind wir also auf Ergänzungen zur diesjährigen Roadmap gekommen? Wir haben das Feedback der Leser berücksichtigt und gleichzeitig unsere Mitarbeiter und mehrere nationale Experten konsultiert. Neben einigen notwendigen Erwähnungen des Mittleren Westens (wie ein paar berüchtigten Duellrestaurants in Pittsburg, Kan.) haben wir einen einzigartigen Ort aufgenommen, der seine Reste an lokale Waschbären verfüttert, sowie eine Kirchenküche in North Carolina, die zu einem beliebten lokalen Restaurant wurde.

Mehl, Wasser, Salz, Hühnchen und Schmalz sind nur der Anfang, wenn es um Brathähnchen geht. Diese Grundzutaten legen den Grundstein für die individuelle Gestaltung – egal ob es sich um eine Marinade auf Essigbasis, Cayennepfeffer oder sogar Ahorn-Honig-Butter handelt. Die Möglichkeiten sind (eigentlich) endlos. Jeder hat seinen Favoriten. Wenn Ihr bevorzugtes Restaurant es dieses Jahr nicht geschafft hat, lassen Sie es uns wissen, indem Sie einen Kommentar hinterlassen.

Wir haben die Besten der Besten hier aufgelistet, also konsultieren Sie unsere Diashow, wenn Sie das nächste Mal vom Rezept Ihrer Mutter abweichen.


Die ultimative amerikanische Brathähnchen-Roadmap für 2013

Wir wissen, du denkst, deine Mutter macht das beste Brathähnchen, das es gibt. Abgesehen von Nostalgie und Heimatstadt-Voreingenommenheit sind viele von uns auch sehr eigensinnig über unsere Lieblings-Frittierhühnchen außerhalb unserer eigenen Kindheitsküchen.

Fried Chicken ist ein typisches amerikanisches Gericht, zusammen mit Hamburgern, Hot Dogs, Apfelkuchen, Barbecue, Erdnussbutter und Aufläufen. It’s cheap, relatively easy to prepare (although some obviously do it better than others), and is a great equalizer: no matter who you are or where you’re from, you’re expected to eat it with your hands.

Fried chicken may have a particularly strong association with the Southeast, but its roots belong to many immigrant populations who settled in all corners of the country. People from West African, European, and Asian ethnicities can all take some credit for both introducing and continuing the fried chicken tradition stateside.

Last year, we brought you an extensive roadmap of the country’s best places for fried chicken. So how did we come up for additions to this year’s roadmap? We considered reader feedback while also consulting our staff and several national experts. Along with some necessary Midwest mentions (such as a couple of infamous dueling restaurants in Pittsburg, Kan.), we’ve included a unique venue that feeds its scraps to local raccoons, as well as a North Carolina church kitchen turned popular local restaurant.

Flour, water, salt, chicken, and lard are just the beginning when it comes to fried chicken. These basic ingredients lay the foundation for customization — whether it’s a vinegar-based marinade, cayenne, or even maple-honey butter. The possibilities are (actually) endless. Everyone’s got their favorite, so if your preferred establishment didn’t make this year’s cut, let us know by leaving a comment.

We’ve listed the best of the best here, so be sure to consult our slideshow for the next time that you stray from your mom’s recipe.


The ultimate American fried chicken roadmap for 2013

We know, you think your mom makes the best fried chicken out there. Nostalgia and hometown bias aside, though, many of us are also very opinionated about our favorite fried chicken joints outside of our own childhood kitchens.

Fried chicken is a quintessential American dish, along with hamburgers, hot dogs, apple pie, barbecue, peanut butter, and casseroles. It’s cheap, relatively easy to prepare (although some obviously do it better than others), and is a great equalizer: no matter who you are or where you’re from, you’re expected to eat it with your hands.

Fried chicken may have a particularly strong association with the Southeast, but its roots belong to many immigrant populations who settled in all corners of the country. People from West African, European, and Asian ethnicities can all take some credit for both introducing and continuing the fried chicken tradition stateside.

Last year, we brought you an extensive roadmap of the country’s best places for fried chicken. So how did we come up for additions to this year’s roadmap? We considered reader feedback while also consulting our staff and several national experts. Along with some necessary Midwest mentions (such as a couple of infamous dueling restaurants in Pittsburg, Kan.), we’ve included a unique venue that feeds its scraps to local raccoons, as well as a North Carolina church kitchen turned popular local restaurant.

Flour, water, salt, chicken, and lard are just the beginning when it comes to fried chicken. These basic ingredients lay the foundation for customization — whether it’s a vinegar-based marinade, cayenne, or even maple-honey butter. The possibilities are (actually) endless. Everyone’s got their favorite, so if your preferred establishment didn’t make this year’s cut, let us know by leaving a comment.

We’ve listed the best of the best here, so be sure to consult our slideshow for the next time that you stray from your mom’s recipe.


The ultimate American fried chicken roadmap for 2013

We know, you think your mom makes the best fried chicken out there. Nostalgia and hometown bias aside, though, many of us are also very opinionated about our favorite fried chicken joints outside of our own childhood kitchens.

Fried chicken is a quintessential American dish, along with hamburgers, hot dogs, apple pie, barbecue, peanut butter, and casseroles. It’s cheap, relatively easy to prepare (although some obviously do it better than others), and is a great equalizer: no matter who you are or where you’re from, you’re expected to eat it with your hands.

Fried chicken may have a particularly strong association with the Southeast, but its roots belong to many immigrant populations who settled in all corners of the country. People from West African, European, and Asian ethnicities can all take some credit for both introducing and continuing the fried chicken tradition stateside.

Last year, we brought you an extensive roadmap of the country’s best places for fried chicken. So how did we come up for additions to this year’s roadmap? We considered reader feedback while also consulting our staff and several national experts. Along with some necessary Midwest mentions (such as a couple of infamous dueling restaurants in Pittsburg, Kan.), we’ve included a unique venue that feeds its scraps to local raccoons, as well as a North Carolina church kitchen turned popular local restaurant.

Flour, water, salt, chicken, and lard are just the beginning when it comes to fried chicken. These basic ingredients lay the foundation for customization — whether it’s a vinegar-based marinade, cayenne, or even maple-honey butter. The possibilities are (actually) endless. Everyone’s got their favorite, so if your preferred establishment didn’t make this year’s cut, let us know by leaving a comment.

We’ve listed the best of the best here, so be sure to consult our slideshow for the next time that you stray from your mom’s recipe.


The ultimate American fried chicken roadmap for 2013

We know, you think your mom makes the best fried chicken out there. Nostalgia and hometown bias aside, though, many of us are also very opinionated about our favorite fried chicken joints outside of our own childhood kitchens.

Fried chicken is a quintessential American dish, along with hamburgers, hot dogs, apple pie, barbecue, peanut butter, and casseroles. It’s cheap, relatively easy to prepare (although some obviously do it better than others), and is a great equalizer: no matter who you are or where you’re from, you’re expected to eat it with your hands.

Fried chicken may have a particularly strong association with the Southeast, but its roots belong to many immigrant populations who settled in all corners of the country. People from West African, European, and Asian ethnicities can all take some credit for both introducing and continuing the fried chicken tradition stateside.

Last year, we brought you an extensive roadmap of the country’s best places for fried chicken. So how did we come up for additions to this year’s roadmap? We considered reader feedback while also consulting our staff and several national experts. Along with some necessary Midwest mentions (such as a couple of infamous dueling restaurants in Pittsburg, Kan.), we’ve included a unique venue that feeds its scraps to local raccoons, as well as a North Carolina church kitchen turned popular local restaurant.

Flour, water, salt, chicken, and lard are just the beginning when it comes to fried chicken. These basic ingredients lay the foundation for customization — whether it’s a vinegar-based marinade, cayenne, or even maple-honey butter. The possibilities are (actually) endless. Everyone’s got their favorite, so if your preferred establishment didn’t make this year’s cut, let us know by leaving a comment.

We’ve listed the best of the best here, so be sure to consult our slideshow for the next time that you stray from your mom’s recipe.


The ultimate American fried chicken roadmap for 2013

We know, you think your mom makes the best fried chicken out there. Nostalgia and hometown bias aside, though, many of us are also very opinionated about our favorite fried chicken joints outside of our own childhood kitchens.

Fried chicken is a quintessential American dish, along with hamburgers, hot dogs, apple pie, barbecue, peanut butter, and casseroles. It’s cheap, relatively easy to prepare (although some obviously do it better than others), and is a great equalizer: no matter who you are or where you’re from, you’re expected to eat it with your hands.

Fried chicken may have a particularly strong association with the Southeast, but its roots belong to many immigrant populations who settled in all corners of the country. People from West African, European, and Asian ethnicities can all take some credit for both introducing and continuing the fried chicken tradition stateside.

Last year, we brought you an extensive roadmap of the country’s best places for fried chicken. So how did we come up for additions to this year’s roadmap? We considered reader feedback while also consulting our staff and several national experts. Along with some necessary Midwest mentions (such as a couple of infamous dueling restaurants in Pittsburg, Kan.), we’ve included a unique venue that feeds its scraps to local raccoons, as well as a North Carolina church kitchen turned popular local restaurant.

Flour, water, salt, chicken, and lard are just the beginning when it comes to fried chicken. These basic ingredients lay the foundation for customization — whether it’s a vinegar-based marinade, cayenne, or even maple-honey butter. The possibilities are (actually) endless. Everyone’s got their favorite, so if your preferred establishment didn’t make this year’s cut, let us know by leaving a comment.

We’ve listed the best of the best here, so be sure to consult our slideshow for the next time that you stray from your mom’s recipe.


Schau das Video: Top 10 Best Fried Chicken Chains In America